Aktuelles

[FAQ] Gehäuse - Kaufberatung - Quatsch - Thread (Post #1 bitte lesen) [1]

buxtehude

Active member
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
7.531
Ort
Berlin
ja, z.b. das silverstone temjin 07. kostet günstige 250-300 euro.
abhängig vom verbauten netzteil etc. passen dort 2x360er rein (siehe tj07 fred bzw. worklogs).

@*hagen*:
KLICK dort findest du eine rangliste versch. lüfter. (u.a. 120mm) die besten werden hier auch regelmäßig empfohlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sysnet

Active member
Mitglied seit
10.08.2010
Beiträge
1.890
Ort
Links oben
Mir Arbeiten passen die in ein TT Armor+. Also HDD-Käfig raus, dremeln u.s.w.. Oder eben in ein Corsair 800D.
 

zephyr

Active member
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
1.936
Ort
D:\NRW\Cologne
Warum werden Netzteile jetzt fast nur noch unten verbaut?


NT oben:
-Wärme aus dem NT steigt nach oben, wird vom Lüfter abtransportiert / kühlt über den Netzteildeckel an den Gehäusedeckel ab

NT unten:
-Die Wärme aus dem NT wird vom Lüfter abtransportiert / steigt über den Deckel nach oben ins Gehäuse

NT oben:
-Das NT ist effektiver Teil der Belüftung und transportiert zusätzlich warme Luft nach draußen

NT unten:
-Umdrehen, damit der Lüfter Luft aus dem Gehäuse zieht, macht keinen Sinn, weil der Lüfter dann nach unten gegen die warme Luft anpusten muss, und die Belüftungsrichtung innerhalb des Gehäuses zerstreut
-Das NT zieht seine eigene Luft von draußen. Zusätzliche Löcher+Staubfilter werden notwendig. Dafür ist das NT ein oder zwei grad kühler, macht sicher einen Riesenunterschied :fresse:

Was habt ihr für Argumente für/wider?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sacrifice72

Member
Mitglied seit
11.12.2008
Beiträge
770
Hey ich bin neulich auf das Cooltek K2 Rev. C gestoßen. Das Teil an ein super Preis/Leistungs-Verhältnis wie ich finde. Mir bereitet nur die geringe Breite von 190mm etwas sorge. Passt dort noch ein Tower-Kühler mit einer Höhe von 150-160mm rein oder wird das eng? Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Gehäuse oder einer anderen Rev. gemacht?

Danke für eure Hilfe
 

Klempe

Active member
Mitglied seit
17.01.2010
Beiträge
1.062
Ort
Berlin
Warum werden Netzteile jetzt fast nur noch unten verbaut?


NT oben:
-Wärme aus dem NT steigt nach oben, wird vom Lüfter abtransportiert / kühlt über den Netzteildeckel an den Gehäusedeckel ab

NT unten:
-Die Wärme aus dem NT wird vom Lüfter abtransportiert / steigt über den Deckel nach oben ins Gehäuse

NT oben:
-Das NT ist effektiver Teil der Belüftung und transportiert zusätzlich warme Luft nach draußen

NT unten:
-Umdrehen, damit der Lüfter Luft aus dem Gehäuse zieht, macht keinen Sinn, weil der Lüfter dann nach unten gegen die warme Luft anpusten muss, und die Belüftungsrichtung innerhalb des Gehäuses zerstreut
-Das NT zieht seine eigene Luft von draußen. Zusätzliche Löcher+Staubfilter werden notwendig. Dafür ist das NT ein oder zwei grad kühler, macht sicher einen Riesenunterschied :fresse:

Was habt ihr für Argumente für/wider?

Zum einen sind Netzteile heute effektiver, was sich auch auf die Wärmeentwickliung im NT auswirkt. Verbaut man dieses nun unten, muss der NT-Lüfter wenig oder gar nicht drehen (lärmen), denn er muss ja nur das NT kühlen.
Oben eingebaut zieht der NT-Lüfter permanent warme Luft von der CPU usw. Damit braucht er mehr "Wind", um das NT zu kühlen (dreht schneller, wird lauter).
Die nach oben steigende warme Luft im System kann effektiver durch einen Gehäuselüfter in Heck abtransportiert werden, als durch ein NT. Zudem ist so ein Gehäuse nach oben frei, ein paar Schlitze im Deckel lassen also Wärme auch noch ohne Lüfterunterstützung abziehen.

Die ATX-Kühlung ist insgesamt ineffektiver, BTX hat sich nicht durchsetzen können. ATX mit Netzteil unten ist eine gute Lösung find ich.

Tante Edit:
Fällt mit grade auch noch ein, das der NT-Lüfter im NT unten eine Folge dessen ist, das man das Netzteil oben einbaute. In den ersten ATX-Gehäusen war es noch nicht nötig, CPU-Abwärme aus dem Gehäuse zu pusten. Netzteile hatten nur einen 80er Lüfter hinten zur eigenen Wärmeabfuhr. Erst die Notwendigkeit, die Wärme aus der ecke unter dem NT rausbringen zu müssen, führte zu den unten eingebauten Lüftern in Netzteilen. War also nie die eleganteste Lösung, aber eben eine praktische....
 
Zuletzt bearbeitet:

zephyr

Active member
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
1.936
Ort
D:\NRW\Cologne
Klempe, danke für die Erklärung, habe das Problem nie so gesehen, da ich seit ca. 5 Jahren ein BeQuiet 400W betreibe, was kaum einen Ton von sich gibt.
Habe da so eine Idee:
Wie wäre es, ein NT zu haben, bei dem der Lüfter andersherum dreht, also pustet? Hätte den Vorteil, dass es bei der Montage unten Luft von hinten einzieht, statt von unten. Die Luft von unten ist besonders bei Teppichböden wahrscheinlich wesentlich staubiger.
Großer Nachteil ist, dass es wahrscheinlich kein NT gibt, was die Luft auspustet, und wenn man es aufmacht, um den Lüfter umzudrehen, verliert man ja die Garantie :fresse:
 

Admiral Kuchen

Forever 13
Mitglied seit
13.09.2010
Beiträge
2.360
Ort
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Moin stehe grad vor der entscheidung :
Aerocool Strike X
Xigmatek Midgard
Aerocool Vx-E
Mein bisheriger Favorit : Aerocool Strike X
Strike X : SIeht einfach nur geil aus :d Aber mir macht die Verarbeitung sorgen, obwohl ich schon eigentlich viel gutes gehört hab
Midgard : Verarbeitung soll Top sein, Ein DualRadi geht rein, da brächt ich keinen externen Aufsteller für. Aber dieses schlichte und triste aussehen ist doch einfach nur müll -.-
Vx-E : Sieht oke aus, wobei ich nix über die VErarbeitung weiß. Wieder meine sorge
Im moment tendiere ich zum Strike. Kann mir einer bis morgen-Abend feetback geben ? denn dann bestell ich :)
 

coree

Member
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
79
hallo,
ich hatte eigentlich vor mir das cooler master cm 690 II zu kaufen, jedoch ist es derzeit nicht bei meinem händler verfügbar und wird wohl, wie auch bei vielen anderen, nicht vor februar zu bekommen sein. daher such ich nun eine alternative. vom aussehen gefällt mir halt das r3 von fractal design, aber mich stört die tür, daher meine frage.
gibt es ein gutes midi-tower case ohne tür, welches vom design dem fractal design define r3 ähnelt? sprich glatte/gebürstete front, jedoch mit laufwerkseinlässen. hardware wird n i5-2500k, ne gainward gtx570 phantom, n zalman 9900 max, der rest sollte ja eigentlich egal sein, ansonsten siehe sig.
naja die üblichen eigenschaften sollte es schon haben, kabelmanagement, hdd entkopplung, guter airflow. preislich liegt meine vorstellung so zwischen 80 und 100€
der hintergrund an der entscheidung gegen eine tür ist, dass ich durchs board ein usb3.0 front panel hab, welches eher bei einem gehäuse ohne tür sinnvoll genutzt werden kann.
btw. aus welchem material ist beim r3 black pearl die front?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gordon

Member
Mitglied seit
21.12.2004
Beiträge
646
Hallo!
Geplant ist bei mir bald ein weiterer Storage-Server. Dementsprechend wollte ich nach euren Erfahrungen bzw. Rat fragen bzgl. des Platzes um HDDs zu verbauen. Welche Gehäuse fallen euch ein, die die maximale Anzahl an internen HDDs fassen können. Ruhig auch in Verbindung mit Lian Li EX-36A2 HDD-Rack. Jedoch lieber interne 3,5". Danke im Voraus!
 

buxtehude

Active member
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
7.531
Ort
Berlin
@coree: laut hersteller und reviews besteht es aus stahl mit kunststoff oberfläche.
 

coree

Member
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
79
danke, ich glaub ich werds mir einfach doch kaufen und die usb3 anschlüsse hinten verbauen. werd dann wohl die titan variante nehmen, da sollte die oberfläche ja wohl nicht aus kunstoff bestehen. kommt mir zumindest auf den bildern so vor, als würde da irgendwas metallisches als fläche dienen. kann auch einfach nur toll angemaltes plastik sein, ka ;)

edit: also so wie das nun rausgelesen hab, ist die tür an sich aus kunstoff, hat aber eine eingelassene alu platte in der entsprechenden farbe (auch beim schwarzen)
 
Zuletzt bearbeitet:

sandman1982

New member
Mitglied seit
25.01.2011
Beiträge
2
Gehäuse mit 5,25" Schächten

Hallo,
ich suche ein neues Gehäuse das nur 5,25" Schächte hat - nur ist das wohl gar nicht so einfach. Ich hab das Gefühl irgendwas passt immer nicht und über die neueren gibts teilweise auch keine Infos. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Was es haben sollte:
Wie gesagt nur 5,25" Schächte damit man die Fesplatten gut entkoppeln kann und flexibel ist
Eine Kabelmanagment bei dem man die Kabel gut hinter dem Mainboardtray verstecken kann
Das Netzteil sollte unten sein und Luft von aussen ansaugen können
Eine schwarze Innenlackierung wäre toll ist aber kein Muss
Ein Sata o. Hot Swap Funktion wär toll - ist aber kein Muss
Es sollte genug Platz für einen CPU Lüfter mit ca. 16cm da sein
Das Gehäuse muss nicht absolut Silence sein - aber soll auch nicht laut sein
Wär auch toll wenn der Lüfter für die Festplatten am Gehäuse und nicht am Festplattenkäfig befestigt ist - da ich den Festplattenkäfig, da es selten gute gibt gegen eine andere Festplattenentkopplung austauschen möchte
Einbaumöglichkeit für E-ATX wär toll - für die Zukunft evtl. und einfach weil dann mehr Platz ist
Staubfilter zumindest für die Abmessungen für die man keine kaufen kann (z.B. 200mm)

Das Aussehen ist fast vollkommen egal - die Funktion ist wichtig. 100€ sst meine Schmerzgrenze. Als Hardware soll ein ATX Board (M4A785TD-V Evo), im Moment 3-4 Festplatten (in Zukunft evtl. noch mehr), ein DVD-Brenner und wenn nicht vorhanden ein Wechselrahmen mit Hot Swap für 3,5" rein (da ich einige Festplatten hab die öfter benötigt werden aber nicht fest verbaut werden). Für einen CPU-Kühler hab ich mich noch nicht entschieden - wohl ein Scythe Mugen 2. Grafikkarte soll wohl in Zukunft eine GTX 460 (ca. 21cm rein).


Zu folgenden Gehäusen tendiere ich im Moment (wobei meist irgendwas laut den Reviews nicht passt):

Aerocool RS-9 (gibts nicht viel drüber, ich mach mir etwas Sorgen das man oben kein Staubschutz anbringen kann und in einer Bewertung auf GH hiess es das der CPU Kühler nicht passt mit dem Lüfter oben)

Sharkoon Rebel9 Aluminium (über das Aluminium gibts nur einen Test - ich mach mit etwas Sorgen wegen der Belüftung u. Qualität)

Coolermaster Centurion 590 (Schnellverschlüsse wohl untauglich, für Kabelmanagment nur ein durchgehender Schacht, kein E-Sata)

Xigmatek Utgard (kein Staubschutz oben, Lüfter vorne nur am Festplattenkäfig - ich weiss nicht ob man an den Löchern vorne evtl. noch einen am Gehäuse festmachen kann)

Sharkoon Bandit (leider so gut wie nichts gefunden, aber die Kabeldurchführungen scheinen an sehr ungünstigen Stellen zu sein - hinter/vor Netzteil und hinter Mainboard soweit ich das auf dem Bild sehen kann)

NZXT Hades (nicht genug Platz für CPU Kühler wenn Seitenlüfter eingebaut, 5 der 5,25" nur intern)

Thermaltake V6 (Kabelmanagment nur als durchgehender Schacht und kaum Platz hinter Mainboardtray, kein Staubfilter oben, zuwenig Platz zwischen oberem Lüfter und CPU Kühler, vorderer Lüfter kann wohl nur am Festplattenkäfig befestigt werden)

NZXT Tempest Evo (Seitenteile dünn)

Und ein Problem das fast alle haben ist das der Lüfter vorne in den Schacht reingeht so das nicht alle Festplattenentkopplungen benutzt werden können. Ich freue mich natürlich über Tipps und Empfehlungen und auch wenn jemand was zu den Gehäusen - insbesondere meinen Befürchtungen sagen kann.
Gruß Sandy
 
Zuletzt bearbeitet:

Gothmaster

Member
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
127
Ort
Metropolis Messenhausen (nähe FFM)
Moin Luxxer!

ich muss endlich mal meine alte Bastelkiste a.k.a Samurai in den Ruhestand schicken.
Das Ding ist zu groß, zu schwer, kühlt nich vernünftig, ist total verbastelt und schön find ich ihn mittlerweile auch nimmer.

Als neues Zuhause für meinen Rechner (Hardware siehe Sig) wünsche ich mir einen ordentlich verarbeiteten Midi-Tower ohne viel Schnickschnack. Optisch hätt ich's gerne schlicht / clean aber stylisch.
Also keine riesen Plastikverkleidung mit Buckeln, Hörnern, Turbinenschächten oder was da sonst so momentan auf dem Markt ist.
Es sollte ein gutes Kabelmanagement zulassen einen guten Luftdurchsatz haben, und natürlich genug Platz für mein System bieten (Achtung: der Kühler is n bisschen seeehr groß :) ).
Und das alles am besten unter, sagen wir mal.... 70€.
Einer ne Idee?

Besten dank schonmal... Der Phil.

Ach ja btw. Kann ich eigentlich meinen Nickname ändern? Der Acc hier ist Jahre alt und der Nick schon lange out of date. Sry4ot aber das kam mir grade in den Kopp.
 

Gothmaster

Member
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
127
Ort
Metropolis Messenhausen (nähe FFM)

Klempe

Active member
Mitglied seit
17.01.2010
Beiträge
1.062
Ort
Berlin
Das ist reine Geschmackssache, das Coolermaster ist mMn dem K58 absolut ebenbürtig.
 

Gothmaster

Member
Mitglied seit
09.01.2007
Beiträge
127
Ort
Metropolis Messenhausen (nähe FFM)
Ah ok. hatte schon gedacht es gäbe evtl Mängel bei der Verarbeitung oder so.
Hatte da selber schonmal miese Erfahrungen mit CM gemacht, allerdings mit einem deutlich günstigeren Gehäuse.

Dann mal vielen Dank soweit. Ich schau mich noch ein wenig weiter um aber tendiere stark zum Coolermaster.

Bis dann dann... Der Phil
 

konnydax

Member
Mitglied seit
21.11.2008
Beiträge
699
Ort
Essen
Hey Leute,

ich bin auf der suche nach einem möglichst leisen Gehäuse, der folgende Komponenten beherbergen soll:
ASRock 770 Extreme3
AMD X4 940
4 GB DDR3
Scythe Katana 3
EVGA 470 GTX SC
1 DVD LW
2 HDD 3,5"
ein leises Netzteil

Ich dachte preislich an bis zu 80€. Bisher hatte ich gute Erfahrung mit meinem Coolermaster (siehe Sig) und möchte möglichst keinen qualitativen Abstieg machen. Ein anderes Gehäuse soll es aber schon sein.

Sharkoon Rebel 9 und CM Sileo habe ich mir angeschaut, nur irgendwie sah hier die Verarbeitung nicht ganz so gut aus.

Wichtig wäre mir kabelmanagement und möglichst leiser Betrieb. Wo kann ich mich noch umschauen?

LG

konrad
 

bngMONSTER

New member
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
12
Ort
Köln
Wer ein gutes uAtX Gehäuse sucht dem kann ich nur das Silverstone Temjin TJ08 nahelegen.
Schlicht schick gut!
 

Spire

Member
Mitglied seit
14.03.2008
Beiträge
339
Ort
S-H
Bin auf der suche nach einem Cube Gehäuse mit dem ich in Gamingrechner bauen möchte.

Rein soll ein BD-Sys wenn es erscheint.
Graka soll mind. eine 560Ti bzw. AMD 6950 rein.
Perfekt wäre es wenn ein Coolink Corator DS reinpasst.

Hoffe so ein Gehäuse gibt es.

Gruß
 

p4M

Active member
Mitglied seit
22.01.2011
Beiträge
1.837
Ort
Saarland
Hallo Case-Spezi's

Kann mich zwischen folgenden Case's nicht so recht entscheiden :(
  • Corsair Obsidian 650D
  • Corsair Obsidian 700D
  • Corsair Obsidian 800D
  • SilverStone Temjin TJ07
  • Antec DF-85

Welches ist denn qualitativ am Besten?
Welches am Besten für Lukü geeignet?
Was spricht generell für Hersteller oder speziell dieses Case?

Dankend .. p4M :)
 

Delta 47

Member
Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
541
So überlege mir auch gerade ein neues Gehäuse zuzulegen, das meinen Anforderungen etwas mehr entspricht, als das aktuelle Coolermaster CM 690 (obwohl das auch ein sehr gutes Gehäuse mit gutem P/L ist).

Meine Anforderungen wären :

- Dämmung
- stabiler Aufbau
- Platz für Grakas mind. 30cm
- NT unten verbaut
- Staubfilter
- Festplatten entkoppelt (am besten Festplattenkäfig entfernbar)
- Material : Alu oder Stahl (SECC)
- Innenraumfärbung : Schwarz oder "Alu-farben" (keine SECC-Färbung!)
- Lüftermöglichkeiten für 120mm mind vorne und hinten
- Kabelmanagement möglich
- leise + gute Kühlleistung möglich

So ziehmlich viele Anforderungen und mein Budget beträgt ungefähr 120 € (weniger wäre besser).
Ich hoffe ihr habt ein paar Geheimtipps !
 

DeeWayne

Member
Mitglied seit
09.02.2011
Beiträge
278
Soweit ich das noch gut in Erinnerung habe, hat das Xigmatek Midgard auch vergleichsweise soviel Platz ;)
 
Oben Unten