• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Gehäuse im Lesertest: Testet das Cooler Master Qube 500 Flatpack!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.488
In Zusammenarbeit mit Cooler Master suchen wir drei interessierte Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einmal selbst zum Hardware-Tester werden und ein brandaktuelles Gehäuse des Herstellers ausführlich auf den Prüfstand stellen möchten. Als Dank für die Mühen darf das Testpaket am Ende natürlich behalten werden. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Gehts noch hässlicher? (n)
 
Wahnsinn - mit Abstand das hässlichste Gehäuse in 2023. Respekt. Was haben die sich dabei gedacht? Normalerweise bin ich echt ein Fan von CoolerMaster
 
Würde ich tatsächlich gerne.
Aber wie bei manchen Jonsbo oder auch dem SL600M: da passt der Stecker von nem AX1600i nicht :d
 
Gutes Konzept, aber optischer Totalausfall.
Das mag ich nichmal geschenkt haben...
 
Ich finde das Konzept gar nicht mal schlecht.
Viele PC Besitzer "modden" ihre Kisten auf oder um. Da kommt auch so manch kuriose Hässlichkeit bei heraus.
Hier ist das Konzept gut durchdacht. Es erinnert an Lego, bzw. Fischer Technik.
Der Besitzer kann es weitgehend individuell an seine Vorstellungen anpassen und ist nicht gewzungen eine schwarze Kiste vom Wühltisch zu nehmen. :sneaky:

Wenn jetzt noch die Lackierung gut ist und es beim Zusammenbau keine Farbabplatzer gibt, ist es meiner Meinung nach ein gutes Gehäuse.

Ich würde es mir kaufen oder gewinnen wollen :LOL:
Mal schauen ob ich dafür bewerbe. Muss noch die Daten von meinem PC Innenleben ausmessen.
 
Mir gefällt das Gehäuse. Ob es auch seine Performance an den Start bringt im Alltag kann ich schwer beurteilen. Neben dem Fractal Torrent, North ist mir auch dieses Gehäuse in Erinnerung geblieben.
 
Mega! 😍

Sowohl was das Selbstbau-Konzept, als auch die Variationen anbelangt. Erfrischender Look!

Freue mich auf Berichte und Fotos!
 
Finde die Ideen dahinter super. Schmalere Pakete, Bastelspaß und instant-input für Mod-Ideen zb. mit lack oder 3d-Druck.
Da meine Systeme luftgekühlt sind, mach ich mir allerdings sorgen wegen der Hitze.
Hab vor kurzem mit dem Gedanken gespielt mir 3 davon für die Kids zuzulegen. Da invertierbar und mit dem Legolook wär das bestimmt nett.
Gut die 3 sind noch zu jung für sowas und bekommen bald #4.
Aber wer weis ob sich das durchsetzt…

Naja ich bewerb mich mal.
Ich bin 30 Jahre alt und bald 4- fach Papa.
Meine Hobbys sind Gaming und PC‘s.
Von Beruf bin ich schon so manches gewesen, ich war in der Industrietechnik als Zerspanungsmechaniker und später dann eben Webmarketing. Meine Frau ist Kaufmännisch gelernt seit Kind #2 durchgehend in Elternzeit.
Digitalisierung ist bei uns viel Thema wegen Marketing und Webdesign. Aktuell bin ich in Elternzeit und nutze diese zum Umorientieren, da die Branche KI-lastiger wird könnte ich bald keinen Job mehr finden.
Deswegen hab ich auch gekündigt und genieße grade die geteilte Elternzeit.
Da macht man sich schon viele Gedanken wie man die Kinder in das digitale Multiversum einsteigen lässt.
Ich hab selbst schon so manchen PC gebaut
und meistens wurden es Luftgekühlte GamingPC-s. Ist eben günstiger und auch leise wenn man ein paar Tricks auf Lager hat.

Testen würde ich das Case gerne Invertiert und/oder nach oben ausgerichtete I/o Blende. Da ich keine Lautstärke-Messung machen kann, werden es nur Temperaturdaten, verglichen mit meinem alten CM-Storm „Trooper“.
Testsetup:
Ryzen 5900x unter einem Prolimatech Genesis
Msi x570 Gaming Edge Wifi mit 2TB SSD
32GB RGB Corsair
RTX 3080 FE
Bequiet Straight Power 12 750w
1TB HDD als Datengrab
Also alles in allem knapp 500w maximalverbauch.
Die Abwärme werde ich in mehreren Läufen CB 23/24 mit HWinfo ermitteln.
Dazu mach ich noch ein paar Timespy runs mit 3d-Mark und ein echter Gamingtest bei Spielen die ich mir noch aussuchen muss.

Bilder/Kommentarvideos mach ich mit einem Iphone 13.
Haptik, Umbaufreundlichkeit und Kabelmanagement haben eine übergeordnete Rolle für die Nutzung als Benchtable.
Deshalb sorge ich mich vor allem um die Verabeitungsqualität und den Montageablauf und würde vor allem diese Qualitäten auf die Probe stellen.

Danke HardwareluXX-Team, für eure tollen und informativen Beiträge, die ich Kostenfrei beziehen darf und meine Frau und Ich wünschen Euch allen eine schöne, beschauliche Weihnachtszeit.

PS.: Ohne Flachs an alle die dieses Versuchsprodukt nicht testen würden und ihre Kindergartenmeinung hier Kundtun: Sucht euch wen den es Interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachdem ich erst die Kommentare gelesen hatte bevor ich den Artikel mit den Fotos angeschaut habe, dachte ich mir, so schlimm kann's doch gar nicht sein, aber OK, hatte mich getäuscht. :poop:

Das Konzept zur Anbringung des Netzteils gefällt mir aber.
 
Wertes HWluxx Team,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest für das Coolermaster Master Cube 500.
Ich bin 37 Jahre alt und Abteilungsleiter der Elektromontage im Sondermaschinenbau.
Seit dem Jahr 2000, dem Erwerb meines ersten Computers zur Konfirmation, baue ich stetig an meinen Systemen oder für Bekannte.

Mir gefällt das außergewöhnliche Design als auch der "Flatpack" Gedanke von Coolermaster.
Daher würde ich gerne wissen wie sich ein Gehäuse Bausatz denn so im Alltag schlägt und ob dieser auch qualitativ beeindruckt.

Meine Testkriterien sehen wie folgt aus:

- Unboxing
- Äußeres & Inneres Erscheinungsbild
- Verarbeitung
- Preis- / Leistung
- Hardware Einbau
- Möglichkeiten des Kabelmanagements

Hardware die verbaut werden soll:

10700kf
16GB DDR4-3200
ASUS Z490M Plus
Arctic Liquid Freezer 2 240mm
Radeon 6900XT Referenz
BeQuiet Straight Power 750W NT

MFG
 
Hallo!



Na dann will ich auch mal meinen Hut für die Position als Gehäuse-Tester in den Ring werfen.

Ich heiße Roy, bin 41, Familienvater und Angestellter und liebe es einfach PCs zu bauen. Für mich ist das einfach ein schöner Ausgleich. Andere gucken in ein Aquarium und ich lieber in ein Gehäuse mit Glasseitenfenster. :LOL:



Das Gehäuse würde ich hinsichtlich folgender Punkte unter die Lupe nehmen:



- Unboxing und erster Eindruck (Design, Verarbeitung, Verpackung)

- Aufbau

- Einbaufreundlichkeit, Kabelmanagement, Platz im Gehäuse

- Airflow, Temperaturen, Lautstärke

- verschiedene Aufbauten (Benchtable, inverted, usw.)

- Pro / Contra und Fazit



In das Gehäuse würde ich folgende Hardware einbauen:



- ASUS ROG STRIX Z690 D4

- Intel 12700K

- Palit Geforce RTX 2080 GameRock Premium

- 32 Gb (4x8) Crucial Ballistix 3600MHz

- Luftkühler oder AiO, bin mir noch nicht ganz sicher



Die Teile würden sich prima einfügen. Ich würde mich auf jeden Fall riesig freuen, wenn ich als Tester ausgewählt werden würde.


Liebe Grüße ans Team!



Roy
 
Hallo,
da ich beim Lesertest für das NZXT H6 Flow RGB nicht zu den glücklichen Gewinnern zählte, möchte ich mich um dieses Gehäuse hier bewerben.

Von Beruf bin ich Elektroniker und 55 Jahre alt. Also unter den Bewerbern schon ein Relikt. :ROFLMAO:
Meine PCs habe ich bisher immer selbst zusammen gebaut.
Vor kurzem erst habe mein System umgebaut und mir einen AMD Ryzen 5 3600 zusammen mit einem Asus Tuf Gaming gegönnt.
Das alles ist zusammen mit einer MSI AMD Radeon RX470 8GByte schon recht eng im Gehäuse.
Dazu kommt noch ein DVD Laufwerk, was dann wegfallen würde und diverse Festplatten.
Wollte mir vor kurzem eine "neue" Grafikkarte zulegen. Dies scheiterte dann aber bei manchen Modellen weil diese einfach zu lang waren.
Mit dem neuen Gehäuse wäre ich diese Sorge los.

Das Einbau in das neue Gehäuse wird dokumentiert.
Zugänglichkeit zu den vorgesehen Montageplätzen, evtl. Probleme die auftreten.
Nach dem Zusammenbau wird ein bebildeter Test geschrieben und hier veröffentlicht.

Sollte ich zu einem der glücklichen Tester gehören, werde ich mein bisheriges Gehäuse an einen intesessierten HardwareLuxx Nutzer spenden. Er muss lediglich die Versandkosten übernehmen. Details zu meinem jetzigen Gehäuse werde ich dann hier veröffentlichen.

Natürlich erst nach Einbau und Ende der Testphase des gewonnenen Gehäuses.

Gruß, Rainer
 
Im Gegensatz zur Allgemeinen Meinung finde ich das Gehäuse durchaus interessant, besonders was die Anpassungsmöglichkeiten angeht.

Zu mir: Ich bin 33 und arbeite als Softwareentwickler.

Verbaut werden würden ein MSI B550 Gaming mit 5800x + 6900XT & ein Seasonic Focus GX-650. Gekühlt wird mit einer Custom Wakü mit einer Mischung als Aphacool und EK-Teilen.

Neben dem üblichen Unboxing mit Fotos etc. wäre der Einsatz als Benchtable sowie die Wakü-Kompatiblität von Interesse.

Das letzte Gehäuse-Review meinerseits:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh