Aktuelles

Garantiefrage-Alternate, Inno3D und ich *Updatethread*

Twin1975

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
670
Ort
Raum Stuttgart
Hallo Zusammen,

bei dem Thread hier handelt es sich um die Fortsetzung zu diesem im Inno3D Bereich geposteten Thread, welcher leider einseitig geschlossen wurde:


Im Grundsatz geht es darum, dass ich eine GTX 2080ti Ichill black kurz vor Ende der gesetzlichen Gewährleistungsfrist/Garantiefrist wegen Überhitzung einschicken musste. Inno3D wirbt mit 3 Jahren Herstellergarantie, verlangt aber die Abwicklung über den Händler. Die Karte wurde von Inno ungefragt vernichtet.

Jedenfalls zieht sich das Drama bereits seit mehr als 2 Wochen bzw. eigentlich 2 Monaten.

In einem anderen Thread (https://www.hardwareluxx.de/communi...platz-keine-botanfragen.1289859/post-28983517) hatte der Fall für lebhafte Diskussionen gesorgt und mir gezeigt, dass ich offenbar mit meiner Einschätzung (Reparatur oder Ersatz) nicht völlig falsch liege. Um der Ordnung zu Liebe deshalb hier ein neuer Thread, wo ich die weitere Entwicklung mit Euch wie versprochen teilen möchte, da ich sicherlich nicht alleine mit solchen Problemen bin.

Nach der ganzen Diskussion hier wurde ich nach 2 Tagen nochmals von Stephan von Inno angeschrieben. Offenbar hat das alles solche Wellen geschlagen, dass sich wohl das HQ von Inno eingeschalten hatte. Es wurde mir mitgeteilt, dass ich mich nochmals bei dem Händler melden solle, damit eine Lösung gefunden werden kann.

Das habe ich natürlich gleich getan, um dann diese Antwort zu erhalten:

"vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir haben Ihnen alles mitgeteilt. Die Reklamation ist abgeschlossen.

Wir bitten von weiteren E-Mails diesbezüglich abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen"

So viel dazu. Zur Verteidigung von Stephan muss ich hier auch deutlich sagen, dass auch er die Antwort nicht fassen konnte und weiter dran bleiben möchte.

Ach ja, die zugesagte Zahlung vom Händler ist bis heute noch nicht bei mir angekommen.

Weitere Infos werden Folgen....
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Schranzmaster

Der alte Sack
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
6.302
Ort
...zu Hause...
Spannendes Thema - Leider nicht für Dich! Ich hoffe trotzdem, dass das Blatt sich irgendwie noch wendet.... Weder Inno noch Alternate bekleckern sich hier mit Ruhm.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
der hersteller zerkloppt die graka ohne den Kunden zu fragen.

der händler gibt die "kulanz" des herstellers nicht an den kunden weiter sondern sackt die kohle ein und will lieber scalpen

auweia

lass das per anwalt klären wenn du ne rechtsschutz hast, sonst gewöhnt sich alternate noch dran
ich bin kein jurist aber ich glaube das sollte klarer win für dich sein da der hersteller deine karte zerstört hat und du keine wahl zwischen geld und ware hattest.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

waren die credits seitens inno eigentlich 7xx€ + credits oder waren die 7xx€ schon die credits selbst?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackOak

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.110
Servus,

danke für den Thread und die Verlinkung, kannte ich noch nicht,

Was ich aber kenne ist genau dieses Vorgehen im Falle von Abwicklung von Herstellergarantien über Händler.
Hatte das vor Jahren so erlebt, da hab ich für eine 600€ GPU auch nur ~50% bekommen, der Unterschied zu dir:

Damals hat man eine Karte eines vergleichbaren oder besseren Leistungslevels bekommen, wenn man vom Händler nach ~20 Monaten eine Teilgutschrift erhalten hat, heute...naja ist das anders.

Das was dir da passiert, ist soweit "Business as usual", wie gesagt, wenn wir normale Zeiten hätten, wäre es wahrscheinlich nicht mal eine Randnotiz bzw. Alternate hätte dir für die ~700€ eine 3070(ti) in die Hand gedrückt und alles wäre gut gewesen.

Was mich an der ganzen Sache enorm stört, ist hier aber einfach der Eindruck, dass sich der Händler bei RMAs immer das, für ihn, bessere Geschäft aussucht.
Soll heißen:
Statt dir eine Tauschkarte zu geben (und die kleine Marge die daraus wahrscheinlich entstehen würde einfach mitzunehmen) gibt man dir hier lieber das Geld, wohlwissend, dass du dafür keine GPU dieser Leistungsklasse bekommen wirst und verscalpt lieber selber mit wesentlich mehr Marge die entsprechenden Karten.

Bezeichnend dafür ist auch die Aussage von Inno3D im Thread:
Die Gutschrift beläuft sich auf 755USD = 664,37EUR brutto + 19% MWST = 790,60EUR

Mit diesem Betrag bekommst du eine vergleichbare neue Karte. Somit ist das ein absolutes faires Angebot von uns, um deine gebrauchte Karte zu ersetzen. Was Alternate mit der Gutschrift jedoch macht, können wir nicht beeinflussen. Wie du weißt haben wir versucht Alternate davon zu überzeugen dir eine neue Karte zu schicken. Warum man sich dagegen entschieden hat ist uns nicht bekannt

1642771215728.png
Na wenn man für das Geld so eine Karte bekommt, weiß man, wieso Alternate sich dazu gerade mal nicht durchringen kann...

Wie das jetzt mit "Eigentum des Kunden entsorgt" etc ist, kann ich leider nicht einschätzen, ich wünsche dir aber viel Glück mit deinem Fall.
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.047
Ort
Zuhause
Wie das jetzt mit "Eigentum des Kunden entsorgt" etc ist,
Das ist mir auch nicht klar. Verwirkt man neuerdings den Besitz wenn der Hersteller/Versand einen eine lächerliche Summe zur Abfindung überweist und wie schon richtig erkannt, Beweise (GraKa)vernichtet? Geht man im Kleingedruckten einen solchen Knebelvertag ein, wenn man was auf RMA einsendet?
Wer weiß ob das Teil nicht irgendwann refurbisht wieder in den Kreislauf fließt;)

Und nochmal zur Garantie. Inno gibt 3 Jahre. Wieso wird im Garantiefall überhaupt der Händler gefragt, wenn doch Garantie freiwillige und beworbene Leistung des Herstellers ist?
Scalperverhalten deluxe 2.0
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.446
Und nochmal zur Garantie. Inno gibt 3 Jahre. Wieso wird im Garantiefall überhaupt der Händler gefragt, wenn doch Garantie freiwillige und beworbene Leistung des Herstellers ist?
Scalperverhalten deluxe 2.0

Der Händler hat von Inno ausreichend Credits erhalten für einen Austausch der Karte und Inno wickelt solche Fälle nur über die Händler ab.
Die Miesere ist also einzig und allein dem Händler zu zuschreiben, das sollte man hier fairerweise noch mal erwähnen.

Aber ganz ehrlich, dass es jetzt hier noch einen zweiten oder sogar dritten thread benötigt, erschließt sich mir nicht.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
@Holzmann

inno hätte seine karte nicht zerstören dürfen. normal muss man den kunden vorher frage ob er kohle oder die karte will. also so läuft das in der regel ^^

beide haben schuld händler und hersteller
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.047
Ort
Zuhause
Das ändert aber nichts an der Tatsache, das die GraKa angeblich vernichtet ist (vom wem eigentlich?) und einem die rechtliche Möglichkeit genommen wird.
Und ich habe das so rausgelesen, das Alternate sagt, Inno hätte angewiesen und Inno sagt, Alternate hätte entschieden.
Ich kann das Hurra Gequatsche hier von Inno sowieso nicht ab . Und gehöre wohl auch eher nicht zum Klientel.
"welche Inno 3D leistet bei euch brutal Arbeit blablabla" und dann aber dicht machen.
Ich sage mal lieber nicht was ich von solchen Sprücheklopfern halte, die nix leisten, sonst hab ich ne Verwarnung.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
die karte ist zu 99,9% eh noch an einem stück :d oder zumindest nur die kaputte kühlung runter und daspcb ist heile
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
34.446
inno hätte seine karte nicht zerstören dürfen. normal muss man den kunden vorher frage ob er kohle oder die karte will. also so läuft das in der regel ^^

ja gut den Punkt sehe ich ein, sehr wahrscheinlich unglücklich gelaufen, da Inno davon ausgegangen ist, dass der Händler hier reguliert.
Aber die Sache scheint ja seitens Inno noch nicht ganz abgeschlossen und @INNO3DStephan kommt sicher noch mit einem Update. :)

Jedenfalls wäre das dem TO zu wünschen.
 

cHio

Urgestein
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
4.089
@Holzmann
inno hätte seine karte nicht zerstören dürfen. normal muss man den kunden vorher frage ob er kohle oder die karte will. also so läuft das in der regel ^^
Hat dazu denn einer mal die Garantie Bestimmungen gefunden/angefordert?
So pauschal stimmt das nämlich nicht. Mit Übergabe des Produktes in den Garantieprozess an den Hersteller, wird eine Rückgabe in Falle eines Defekts (oder Rückgabe des identisch eingeschickten Produkts) oftmals genau ausgeschlossen. Eben weil das Prozessual nicht geht.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
nur dass die karte (pcb) wohl nicht kaputt war sondern nur die blöde aio oben drauf. wenn die karte wirklich defekt wäre gut dann ist klar dass er die karte nicht zurückbraucht aber nur die aio? ist halt richtig scheisse
 

Matadil

Experte
Mitglied seit
22.09.2020
Beiträge
1.273
Ort
MYK
Würde es direkt einen Anwalt übergeben und All In gehen. In dem Fall das man nicht mal sein defektes Eigentum zurück bekommt etc. sehe ich gute Chancen bei einer Verhandlung.

Klar Risiko ist immer vorhanden, aber no risk no fun.
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.047
Ort
Zuhause
Aber die Sache scheint ja seitens Inno noch nicht ganz abgeschlossen und @INNO3DStephan kommt sicher noch mit einem Update. :)
Du meinst sicherlich ein brutales Update? Oder gar ein ultrabrutales Update? :unsure:
 

BlackOak

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.110
Hat dazu denn einer mal die Garantie Bestimmungen gefunden/angefordert?
So pauschal stimmt das nämlich nicht. Mit Übergabe des Produktes in den Garantieprozess an den Hersteller, wird eine Rückgabe in Falle eines Defekts (oder Rückgabe des identisch eingeschickten Produkts) oftmals genau ausgeschlossen. .
Du hast grundsätzlich recht, leider konnte ich bislang weder in deutsch noch im englischsprachigen Raum eine Warranty Policy finden.
 

Twin1975

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
670
Ort
Raum Stuttgart
....

Aber ganz ehrlich, dass es jetzt hier noch einen zweiten oder sogar dritten thread benötigt, erschließt sich mir nicht.
Ganz einfach, der 1. Thread wurde geschlossen, der "2." war nicht wirklich ein eigenständiger, daher wollte ich dort nicht damit wieder anfangen.

Und da ich eben mehrfach darum gebeten wurde weitere Updates zu geben, auch in vielen erhaltenen PM's, habe ich mir erlaubt einen eigenen Thread dazu aufzumachen und eben Updates zu geben.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.249
Unglaublich was Händler und Hersteller sich Erlauben.
 

Jon-Jon

Profi
Mitglied seit
21.11.2020
Beiträge
130
Der Händler hat von Inno ausreichend Credits erhalten für einen Austausch der Karte und Inno wickelt solche Fälle nur über die Händler ab.
Das Beispiel zeigt doch das dieses System nicht funktioniert wenn die Händler nicht im gleichen Boot sitzen.

Wir sind bei den GPU in Preisbereiche gelandet wo diese Handhabung eine Frechheit ist,die Leute legen locker >1000€ auf den Tisch und werden behandelt wie auf einem Basar.Leider ist der Onlineverkauf hier das Problem,in solchen Fällen würde ich mir ein 4 Augengespräch mit dem Verkäufer wünschen...
 

Joker (AC)

Enthusiast
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.047
Ort
Zuhause
Es geht sich eigentlich ja um den Zaster.
Weder Inno noch Alternate will nach 2 Jahren draufzahlen. Werbegeschwubbel halt.
Also ist die Garantie von Inno3D einen Dreck wert, wenn irgend einer in der Kausalkette behauptet, nicht zu reparieren und kein Ersatz möglich.
Und damit die Seilschaft auch wirklich 100% funktioniert, behauptet jeder der beiden, man hätte dem anderen gut zugesendet.
Trotzdem ist die Karte jetzt angeblich vernichtet (klar ;) ) und der Kunde kann sich die 3 Jahre Inno3D Garantie rektal einführen.
Das kann sich der @INNO3DStephan mal reinziehen. Und zwar brutal.
 

Zyxx

Urgestein
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
2.326
Na, ist ja gut zu wissen für zukünftige Systeme die man zusammen stellt.
Drücke dem TE die Daumen, halte durch.
 

sanni

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.191
Alternate hält sich nur an die selbst aufgestellten Regeln.
Ich habe folgendes Gegenbeispiel von vor dem Crypto Boom: Vega 56 defekt, bei Alternate eingeschickt und gesagt, dass ich auch eine der sofort lieferbaren 5700 non-XT für 250€ als Austausch akzeptieren würde. Vega gab es nicht mehr neu. Hat Alternate abgelehnt und mir 300€ ausgezahlt. Hab dann 7€ drauf gelegt und mir eine RTX 2070 Strix bei Mindfactory gekauft.

Genauso würde ich das jetzt auch in deinem Fall tun. Bei jedem NBB Drop liegt die 3070 TI für mehrere Sekunden wie Blei im Regal weil sie keiner will. Hättest eine schnellere Karte und noch Geld übrig für einen Waküblock.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.702
Ort
Im sonnigen Süden
Denke alle Parteien sind noch immer unvorbereitet auf solch einen bis vor 2 Jahren ungewöhnlichen Fall dass ein Produkt zum Zeitpunkt eines Garantiefalls, signifikant mehr kostet...
 

Termi

Enthusiast
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
2.244
Ort
Troisdorf
In so einem Fall, würde ich mir überlegen ob ich es nicht bei "Heise Vorsicht Kunde" versuchen würde...
Das würde ich persönlich für eine sehr gute Idee halten. Heise Verlag ist immer interessiert solch ein Verhalten von Herstellern/ Händlern öffentlich zu machen. Würde ich direkt heute in Angriff nehmen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

„Falls Sie uns eine solche böse Erfahrung mitteilen wollen, senden Sie bitte eine chronologisch sortierte knappe Beschreibung Ihrer Erfahrungen an: vorsichtkunde@ct.de.“
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.699
Alternate hält sich nur an die selbst aufgestellten Regeln.
Ich habe folgendes Gegenbeispiel von vor dem Crypto Boom: Vega 56 defekt, bei Alternate eingeschickt und gesagt, dass ich auch eine der sofort lieferbaren 5700 non-XT für 250€ als Austausch akzeptieren würde. Vega gab es nicht mehr neu. Hat Alternate abgelehnt und mir 300€ ausgezahlt. Hab dann 7€ drauf gelegt und mir eine RTX 2070 Strix bei Mindfactory gekauft.

Genauso würde ich das jetzt auch in deinem Fall tun. Bei jedem NBB Drop liegt die 3070 TI für mehrere Sekunden wie Blei im Regal weil sie keiner will. Hättest eine schnellere Karte und noch Geld übrig für einen Waküblock.
Es ist wohl ein brutaler Unterschied, ob ich eine 2070 für brutale 7EUR mehr oder eine 3070 für ultrabrutale 300EUR mehr kaufen muss, weil der Händler kein Bock hat. Allein die Tatsache, dass sie die wegen ein paar Talern dir nicht gleich die Karte als Ersatz anbieten, zeigt sehr deutlich, dass Alternate kein Interesse hat auch nur eine müde Mark für seine Kunden auf dem Tisch liegen zu lassen.

Zum Thema Inno Garantie: Wenn man als Hersteller nicht gewillt oder in der Lage ist, dem Kunden die gebotene Herstellergarantie auch über einen selbst abzuwickeln, dann sollte man den scheiss nicht anbieten. Kleinere Läden wie EVGA schaffen es ja auch zumindest ein Garantiezentrum in Europa zu unterhalten.
 

florian

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
2.007
Die Garantie bietet Inno3d an. Es ist dann auch ihr Job dafür zu sorgen, dass die Garantieleistung beim Kunden ankommt. Wenn sie keine ausreichende Regelung mit ihrem Händler haben müssen sie nacharbeiten.

€: Heise, Vorsicht Kunde - dafür! Öffentlichkeit hilft mehr als ein Rechtsanwalt.
 

st1tch

Experte
Mitglied seit
03.12.2013
Beiträge
125
Ort
NRW
Sehr unterhaltsam und erschreckend... Ich drück dir die Daumen und hoffe, dass ihr doch eine zufriedenstellende Lösung findet. Bei mir fliegt Inno auch aus der Liste raus.
Den Vorschlag der Vorredner mit Vorsicht Kunde finde ich auch sehr gut.
 

Twin1975

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
670
Ort
Raum Stuttgart
In so einem Fall, würde ich mir überlegen ob ich es nicht bei "Heise Vorsicht Kunde" versuchen würde...
Danke, kannte ich ehrlich gesagt noch gar nicht. Gleich mal danach schauen.

UPDATE:

- Geld ist immer noch keines angekommen

-Ich habe bisher weder von Alternate noch von Inno je wieder etwas gehört.

-Die Anwältin der Verbraucherzentrale hat sich gemeldet. Ich lag mit meiner "Vermutung" richtig, entweder Karte reparieren oder Ersatzkarte. Die vorgehaltene Beweislastumkehr nach 6 Monaten hat sich durch das ungefragte "zerlegen und recyclen" der Karte wieder umgekehrt, da ich ja nie die Chance hatte, mit der Karte noch etwas zu beweisen. Von dem "einfach mal verschrotten dürfen" mal ganz abgesehen. Ergo: Sie empfiehlt mir auf jeden Fall mit einem Anwalt die Sache angehen.

-Einen Anwalt hatte ich bereits parallel eingeschaltet, nach erster Prüfung bestätigt auch er die o.g. Aussage und bereitet nun weitere Schritte vor.


Weiteres folgt....
 

cHio

Urgestein
Mitglied seit
10.09.2004
Beiträge
4.089
Hast du denn Inno mittlerweile mal nach den Garantie Bestimmungen gebeten? Die spielen da keine unerhebliche Rolle.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.699
Viel Erfolg!
 
Oben Unten