Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

Gaming PC (RTX 3080) selbst zusammenbauen - Welche Komponenten machen Sinn für ein ausgewogenes System?

Tabaluga79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
Hallo liebe Leute,

Da mein Laptop (Acer VN7-792g) jetzt endgültig den Geist aufgegeben hat, möchte ich mir einen Desktop PC zusammenstellen und auch selbst zusammenbauen. Es muss nicht High-End sein, da außer Standard-Office-Anwendungen und Videos schauen keine rechenintensive Software benötigt wird. Ich möchte aber mit dem Ding spielen und da ich eh den Rechner komplett neu kaufe möchte ich gern in eine RTX 3080 investieren und brauche nun das drumherum. Ich habe jetzt schon so viel gelesen und stehe nun wieder mit meinem Latain am Anfang. Ich bin nur ein Gelegenheitsspieler (abends mal 2-3 Stunden oder am Wochenende) und möchte hauptsächlich GTAV, Read Dead Redemption 2 und Microsoft Flight Simulator 2020 damit spielen können, dafür aber in relativ guter Qualität. Wenn GTA 6 rauskommt, möchte ich es auch noch einigermaßen spielen können, mehr Anforderungen an andere Spiele habe ich definitiv nicht. Als Budget stelle ich mal 2200 € + Monitor in den Raum, wobei das nicht unbedingt ausgeschöpt werden muss! Ich suche ein gutes, ausgewogenes Drumherum um die RTX 3080, um diese auch einigermaßen gut auslasten zu können. Der PC sollte auch nicht zu laut sein, muss aber auch nicht ganz unhörbar sein. Optische Laufwerke brauche ich nicht. Der Rechner sollte unbedingt Wifi haben, es muss aber nicht unbedingt auf dem Motherboard integriert sein. Als Prozessor hätte ich gern einen Intel. Ich möchte das System nicht übertakten, es soll in sich nach Möglichkeit recht ausgewogen sein. RGB Beleuchtung nur wenn es sich nicht vermeiden lässt, ich mag es schlichtweg schlicht und unauffällig. Upgradefähigkeit steht erstmal im Hintergrund. Ich möchte auch nicht auf irgendwas warten, wenn die RTX 3080 zu haben ist, soll es direkt los gehen.

Da ich mir schon viele Tage Gedanken gemacht habe, bin ich im Moment bei der folgenden Konfiguration gelandet. Ich würde euch um Rat und Anmerkungen bitten, wenn möglich in Bezug auf die oben genannten Anforderungen.

Gehäuse: be quiet pure Base 600 black window (be quiet Gehäuse-Lüfter 120 mm 1x hinten und 140 mm 1x vorn vorintegriert)
Motherboard: ASUSG ROG STRIX Z490-G Gaming Wifi
Prozessor: i9 10900K
RAM: Crucial DDR4-3200 Mhz CL22 UDIMM (4x8 GB)
Kühlung: Dark Rock Pro 4
Netzteil: Corsair HX 850i
Grafikkarte: RTX 3080
Festplatte für Betriebssystem: Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD (1TB) oder Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA
Festplatte für Daten: WD Blue 4TB

Als Monitor habe ich den ASUS TUF GAMING VG259Q im Auge, da er auch G-Sync unterstützt und ich gern einen 24" IPS-Panel Monitor hätte, als Allrounder sozusagen. Bin aber für Vorschläge offen und dankbar. Es bleibt bei einem 24" Monitor.

offene Fragen:
- passen meine Komponenten überhaupt leistungsmäßig einigermaßen zusammen oder macht irgendetwas gar keinen Sinn?
- Festplatte: Jemand sagte mir ich sollte wenn möglich keine M.2 SSD nehmen, weil die 4 Lanes beansprucht, der Prozessor nur 16 unterstützt und somit die Grafikkarte nur noch 8 statt 16 Lanes zur Verfügung hätte. Er hat mir stattdessen eine SATA SSD empfohlen. Ist das richtig und wie groß ist die Leistungseinbuße? Eigentlich hätte ich schon gern eine M.2 SSD aber nicht für den Preis von extremen Leistungseinbußen.
- Netzteil: Sind 850 W arg zuviel veranschlagt? Es kommt vielleicht noch eine 2. HDD dazu
- Monitor: Verbindung über HDMI oder Display Port, ich hörte G-Sync wird nur über Display-Port unterstützt?
- Prozessor: ist der i9 überhaupt notwendig oder reicht auch ein i7 für meine Anforderungen?
- Für das ASUS-Board habe ich mich auch entschieden, weil es angeblich auch eine gute On-Board-Soundqualität bietet, stimmt das einigermaßen?

So, ich wäre für Ratschläge, Vorschläge und Kommentare äußerst dankbar, damit ich mich hier nicht total verrenne! Wenn ein wenig weniger Leistung deutlich weniger Geld bedeutet, dann nur her mit Hinweisen. Oberste Priorität hat die Wahrung des Grundsatzes der Verhältinismäßigkeit! :-)

Vielleicht noch als letzter Hinweis zur Beurteilung der Verhältnismäßigkeit der Komponenten bei eurer Empfehlung: Ich habe bis jetzt GTAV und RDR2 mit oben genannten Laptop gespielt und war zufrieden (GTX 960M - 2 GB RAM). Egal was jetzt kommt, es ist für mich quasi ein Quantensprung!

Vielen Dank im Voraus!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
UPDATE:

Vorlage für Kaufberatungs-Thread.

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Ja, GTAV, Read Dead Redemption 2, Microsoft-Flight-Simulator 2020, evtl. GTA 6, wenn es raus kommt, mehr nicht!

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Als Hobby, Standard-Office-Anwendungen (Word, Outlook, Excel), Filme schauen

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Overclocking muss nicht sein, leise wäre schön aber er muss nicht unhörbar unter Last sein. RGB-Beleuchtung bitte keine!

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
1 Monitor, ASUS TUF GAMING VG259Q, 1980x1080, G-Sync, 144 Hz, IPS-Panel -> Entscheidung aber noch offen, gerne Tips für 24" Allround-Monitore bis 350 €

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Nein!

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
2200 € +/- ohne Monitor

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Sowie die RTX 3080 verfügbar ist!

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Ich baue ihn selbst zusammen!

9. Möchtest du mit dem PC Streamen? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.384
Ort
Rhein-Main
Willkommen im Luxx! :wink:

Ich sehe du hast dir einiges rausgesucht und Gedanken gemacht - das alles in eine hübsche Wall of Text gepackt :banana:

Um uns das ganze etwas einfacher zu machen und alle Infos komplett beisammen zu haben (und dann auch deine Konfig präzise bewerten zu können) - magst du vieleicht mal kurz durch unsere Checkliste durchgehen und die paar fehlenden Infos nachliefern?


Danke! :wink:
 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
564
Ort
Bayern
Hi,

ich greife mal deine Konfiguration auf, auch in Bezug auf deine Anforderungen:

Gehäuse: be quiet pure Base 600 black window (be quiet Gehäuse-Lüfter 120 mm 1x hinten und 140 mm 1x vorn vorintegriert) --> ok
Motherboard: ASUSG ROG STRIX Z490-G Gaming Wifi --> ROG STRIX ist sauteuer und bietet wenig Mehrwert, nimm lieber was solides wie z.B. MSI Z490-A Pro
Prozessor: i9 10900K --> das Teil ist oversized, da tut es auch der 10700k locker, selbst für den MSFS. Ein MSFS läuft sogar mit nem Ryzen 5 3600
RAM: Crucial DDR4-3200 Mhz CL22 UDIMM (4x8 GB) --> der RAM hat echt "bescheidene" Timings, nimm eher den hier: Corsair Vengenace LPX
Kühlung: Dark Rock Pro 4 --> kann man lassen
Netzteil: Corsair HX 850i --> zu viel, ein 750W NT reicht ebenfalls, auch mit einer 3080
Grafikkarte: RTX 3080 --> wenn gewünscht, dann go for it :-)
Festplatte für Betriebssystem: Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 SSD (1TB) oder Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA --> Kingston A2000, günstiger und du wirst keinen Unterschied merken im täglichen Betrieb
Festplatte für Daten: WD Blue 4TB --> ok

offene Fragen:
- passen meine Komponenten überhaupt leistungsmäßig einigermaßen zusammen oder macht irgendetwas gar keinen Sinn?
Der Monitor, den du ausgesucht hast in ein FullHD Monitor, da würde es keine 3080 brauchen, das schafft auch die etwas später erscheinende 3070 locker. Selbst aktuelle Grafikkarten kommen mit der Auflösung mehr als gut klar. Ich würde mir an deiner Stelle überlegen eine kleine CPU zu holen, die oben geschrieben z.B. den 10700k oder auch nur den 10600k. Der 10900k ist way to much, vor allem vom Preis her.

- Festplatte: Jemand sagte mir ich sollte wenn möglich keine M.2 SSD nehmen, weil die 4 Lanes beansprucht, der Prozessor nur 16 unterstützt und somit die Grafikkarte nur noch 8 statt 16 Lanes zur Verfügung hätte. Er hat mir stattdessen eine SATA SSD empfohlen. Ist das richtig und wie groß ist die Leistungseinbuße? Eigentlich hätte ich schon gern eine M.2 SSD aber nicht für den Preis von extremen Leistungseinbußen.
die SSDs sind extra angebunden, die CPUs haben auch mehr als 16 Lanes. Sprich die GPU wird ihre 16 Lanes bekommen, und es bleiben dann auch noch welche übrig für die M.2 SSD.

- Netzteil: Sind 850 W arg zuviel veranschlagt? Es kommt vielleicht noch eine 2. HDD dazu
die 2. HDD braucht im Schnitt weniger als 10W, deshalb reicht hier ein 750W locker aus, eher sogar noch etwas weniger.

- Monitor: Verbindung über HDMI oder Display Port, ich hörte G-Sync wird nur über Display-Port unterstützt?
Ja

- Prozessor: ist der i9 überhaupt notwendig oder reicht auch ein i7 für meine Anforderungen?
Ja, i7 ist ausreichend

- Für das ASUS-Board habe ich mich auch entschieden, weil es angeblich auch eine gute On-Board-Soundqualität bietet, stimmt das einigermaßen?
Was hast du denn für eine Anlage bzw. Kopfhörer? Wenn die nicht entsprechend hochwertig sind wirst du keinen Unterschied zu den anderen Chips merken.

Generell:
Für deine Anforderungen mit diesen Spielen müssen es auf keinen Fall 2200€ sein, ich behaupte das geht auch locker für 1500€ oder weniger.
Wenn Intel, dann reicht denke ich ein 10600k, wenn AMD würde ein wahrscheinlich auch ein Ryzen 5 3600 reichen, der wurde auch hier im Forum schon mit dem MSFS getestet und für ausreichend befunden.
Intel sind generell besser für Gaming geeignet, kosten dafür etwas mehr, AMD ist eher der Allrounder: etwas weniger Spieleleistung, bisschen flotter in allgemeinen Tätigkeiten (wie in Frage 2 des Fragebogens)

@Schwarmintelligenz: Korrigiert mich wenn ich irgendwo falsch abgebogen sein sollte.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.132
Ort
Hessen
schleuder das geld nicht in hardware die man nicht nutzt (10900k oder massiv teureres board außer du willst es unbedingt)

nimm das geld lieber und besorg dir einen ultrawide monitor. davon hast du bedeutend mehr :)

gibt nix besseres seine games mal in ultrawide zu sehen. besonders games wie gta oder so wo man nun deutlich mehr auf dem schirm hat. das panorama format ist einfach richtig klasse und das gibst du so schnell nicht mehr her
 

Tabaluga79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
Generell:
Für deine Anforderungen mit diesen Spielen müssen es auf keinen Fall 2200€ sein, ich behaupte das geht auch locker für 1500€ oder weniger.
Wenn Intel, dann reicht denke ich ein 10600k, wenn AMD würde ein wahrscheinlich auch ein Ryzen 5 3600 reichen, der wurde auch hier im Forum schon mit dem MSFS getestet und für ausreichend befunden.
Intel sind generell besser für Gaming geeignet, kosten dafür etwas mehr, AMD ist eher der Allrounder: etwas weniger Spieleleistung, bisschen flotter in allgemeinen Tätigkeiten (wie in Frage 2 des Fragebogens)
Vielen Dank für deine Hilfe, ich habe die Konfiguration jetzt doch noch etwas angepasst. Ist das jetzt ein wenig besser, zumindest spare ich ca. 450 € und würde dafür lieber einen besseren Monitor nehmen, dann vielleicht doch gern WQHD.

Neue Konfiguration:

Gehäuse: be quiet pure Base 500dx
Netzteil: Corsair RM750
Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI, ATX
Prozessor: AMD Ryzen 7 3700x
RAM: Crucial Ballistix schwarz, DDR4-3600, CL16 (2x16GB)
Festplatte für Betriebssystem: Samsung 970 EVO NVMe M.2 SSD (1TB)
Festplatte für Daten: WD Blue 4TB
Grafikkarte: Nvidia RTX 3080
 

DamnedFreak

Otaku :)
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
2.483
Ort
Hannover
Ich hatte das Thema letztens, hab mich dann fürs Intel Lager entschieden (PC siehe Signatur). Läuft wie Butter zusammen und auch der RAM passt unter den Kühler

CPU/Board je nach Referenz gegen AMD tauschen ;)
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.132
Ort
Hessen
games sollten auf ne ssd :)
 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
564
Ort
Bayern
Gute Entscheidung wegen dem Monitor.
Grundsätzlich denke ich dass die Konfig so sinniger ist.

Die SSD kann man machen, aber die Kingston A2000 ist nochmal günstiger ohne spürbaren Leistungsunterschied.

Auch beim Board kannst du aus meiner Sicht noch eine Klasse tiefer greifen, oder brauchst du zwingend WLAN auf dem MB?
 

Krötenwanderung

Semiprofi
Mitglied seit
02.07.2020
Beiträge
257
Ich hatte genau die gleiche Überlegung wie du (Hauptmotivation Flight Simulator) und hab mir inzwischen in den letzten Wochen alles schon gekauft... außer die RTX 3080. Für was ich mich entschieden habe sieht man in meiner System Info.

Das Netzteil und Gehäuse ist vom vorherigen System geblieben, sonst wäre ich auf 750 Watt gegangen.

Ich frage mich bis heute ein bischen ob ein Intel System was die Performance für den MS FS angeht nicht vielleicht doch die bessere Wahl gewesen wäre aber da ich mit viel Glück nur alle paar Wochenenden mal dazu komme etwas zu spielen und in der restlichen Zeit viel öfter mal Videos rendere usw. ist unterm Gesamtstrich der Ryzen für mich wohl die sinnvollere Wahl.
 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
564
Ort
Bayern
Eine 3080 mit einem 24 Zoll Monitor passt irgendwie nicht...

Warum so klein?
Die Diagonale hat nicht mit der Auflösung zu tun.
Wenn der 24 Zoll WQHD hat warum nicht.
Es gibt ja auch 13 Zoll Notebooks mit 4K :-P
 

Tabaluga79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
Die Diagonale hat nicht mit der Auflösung zu tun.
Wenn der 24 Zoll WQHD hat warum nicht.
Es gibt ja auch 13 Zoll Notebooks mit 4K :-P
Ich hab mich jetzt doch für einen WQHD 27" Monitor entschieden, alles andere würde ich sehr bald bloß bereuen. 😉
LG 27GN850-B 27", Nano IPS, 1ms, 144hz, G-Sync kompatibel, WQHD

 

Man-in-Black

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2020
Beiträge
564
Ort
Bayern
der hört sich schick an :-)
Denke mit dem machst du nichts falsch.
 

Tabaluga79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
games sollten auf ne ssd :)
Das ist auch so vorgesehen. 👍🏻
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Man-in-Black Das einzige was ich noch überlege, ist doch ein X570 Mainboard zu nehmen wegen der Luft nach oben, weil die Zen3 Prozessoren darauf auch laufen sollen. Oder ist der Gedanke komplett falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.132
Ort
Hessen
die laufen auch auf nem b450#

und jetzt noch einen 3700x?

ich würde den 3600 nehmen und dann auf den 4700x ugpraden.

oder direkt nen 10600k
 

Tabaluga79

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2020
Beiträge
5
die laufen auch auf nem b450#

und jetzt noch einen 3700x?

ich würde den 3600 nehmen und dann auf den 4700x ugpraden.

oder direkt nen 10600k
Ah ok, dann würde ich das MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI nehmen und vorerst einen kleineren Prozessor. Gibt es bei dem Gedanken nochwas wichtiges zu beachten?
 

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
2.824
Ort
Hinter Chantal
+1 für den 10600k wenn es fast ausschließlich zum Zocken gedacht ist. Kannst Du nächstes Jahr, wenn Du Bedarf an mehr Kernen hast, auf Rocket Lake 8 Kerner umsteigen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.384
Ort
Rhein-Main
Ich würd auch Kohle umverteilen. Weg von Board und CPU hin zu
die laufen auch auf nem b450#

und jetzt noch einen 3700x?

ich würde den 3600 nehmen und dann auf den 4700x ugpraden.

oder direkt nen 10600k
Ryzen 3 3100 zum Überbrücken wenn man sowieso Weihnachten nen Zen3 kauft.
Ryzen 5 3600 wenn man erstmal schauen will was geht und ggf. in 2 Jahren (wenn dann alle auf dem DDR5 hypetrain sind) Zen3 kaufen will.
Intel i5-10600k wenn man jetzt max performance will und defintiv nicht mehr aufrüstet (bzw es einem egal ist und man Aufrüsten als Bonus sieht)
 
Oben Unten