Aktuelles

Gaming PC Neu oder Aufrüsten

Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
40
Haben wir User im thread mit einem amd 5000er oder Intel 12000er die Mal BF2042 in 1280x720 benchen könnten.

Ich würde Mal gern verstehen ob unser TE im CPU Limit hängt oder ob BF2042 einfach nur läuft wie ein Sack rostige Schrauben...

Ja das Spiel läuft unheimlich schlecht...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.289
Ort
Großhabersdorf
Ja das Spiel läuft unheimlich schlecht...
Dafür deuten alle Zeichen darauf, das Spiel wurde für die Konsolen optimiert. Das Spiel hat Crossplay?
Damit Spieler auf dem PC keinen krassen Vorteil genießen ist die Leistung irgendwie gedeckelt.
Maximal 8 Cores oder ~12 Threads werden genutzt, mehr werden ignoriert.

Bot Matches laufen 20-30% schneller, als gegen Spieler.
 
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
40
Dafür deuten alle Zeichen darauf, das Spiel wurde für die Konsolen optimiert. Das Spiel hat Crossplay?
Damit Spieler auf dem PC keinen krassen Vorteil genießen ist die Leistung irgendwie gedeckelt.
Maximal 8 Cores oder ~12 Threads werden genutzt, mehr werden ignoriert.

Bot Matches laufen 20-30% schneller, als gegen Spieler.

das stimmt... auch FPS Technisch geht gegen Bots viel mehr.. Ja das Spiel hat Crossplay.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.892
Ort
Rhein-Main
Für ein mieses Spiel würde ich nicht aufrüsten, sondern refunden. 🤔

@Einsatzdrohne
Wenn BF2042 nicht als Referenz taugt:
Hast du ein anderes Spiel an dem wir uns orientieren können?
 

Dissy

Profi
Mitglied seit
19.11.2017
Beiträge
353
Hardware Unboxed hat den Test für CPUs bei Battlefield 2042 gemacht:

 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
hier wäre übrigens mal zu sehen, was man ungefähr von dem system erwarten könnte. ist zwar auch ein bisschen optimierung mit im spiel, aber so als zeiger.
150-250 fps
die 6800xt und 5800x sind da recht nah dran. nimmst du b-die ram dazu, würdest du sehr ähnliche Leistung haben.
 
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
40
Für ein mieses Spiel würde ich nicht aufrüsten, sondern refunden. 🤔

@Einsatzdrohne
Wenn BF2042 nicht als Referenz taugt:
Hast du ein anderes Spiel an dem wir uns orientieren können?
Ja klar.. ich kann CoD Vanguard oder Warzone testen..
Beitrag automatisch zusammengeführt:

150-250 fps
die 6800xt und 5800x sind da recht nah dran. nimmst du b-die ram dazu, würdest du sehr ähnliche Leistung haben.
oha... u das nur mit dem Tausch der CPU u Ram?
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.289
Ort
Großhabersdorf
Für ein mieses Spiel würde ich nicht aufrüsten, sondern refunden. 🤔

@Einsatzdrohne
Wenn BF2042 nicht als Referenz taugt:
Hast du ein anderes Spiel an dem wir uns orientieren können?
oha... u das nur mit dem Tausch der CPU u Ram?
Das Problem bleibt, wenn man die GPU Auslastung sieht und die 6800XT ist ne High-End Grafikkarte, langweilt die sich bei ~80% Auslastung = CPU Limit.
Das Grundsätzliche Problem scheint zu bleiben, auch wenn es flotter aussieht.
Ich glaube 144FPS oder in die Nähe der FPS zu kommen sollten bei einem 144hz Monitor schon gut reichen.
Trotzdem sieht man wie die FPS von 250FPS schnell mal auf 150 abstürzen, was so nicht seien sollte.

Ich finde trotzdem lohnt es sich nicht jetzt zu viel Geld in die Hand zu nehmen, Intels neue Plattform ist recht teuer und zu schaden ohne DDR5 genutzt zu werden.

Im Frühjahr kommen die Prozessoren von AMD mit 3D-Cache, Intel launched im Winter Q1 seine Dedizierten Grafikkarten... was grundsätzlich die Marktpreise hoffentlich etwas entlasten wird.

Vanguard ist auch so ne vergorene Milch.. hat auch seine Performance Probleme zu tragen.
 
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2019
Beiträge
40
Ich finde trotzdem lohnt es sich nicht jetzt zu viel Geld in die Hand zu nehmen, Intels neue Plattform ist recht teuer und zu schaden ohne DDR5 genutzt zu werden.

Im Frühjahr kommen die Prozessoren von AMD mit 3D-Cache, Intel launched im Winter Q1 seine Dedizierten Grafikkarten... was grundsätzlich die Marktpreise hoffentlich etwas entlasten wird.

Vanguard ist auch so ne vergorene Milch.. hat auch seine Performance Probleme zu tragen.

Ja seh ich auch ein.. Grafikkarten find ich aktuell auch bissl zu overtuned vom Preis. Wurde mich vielleicht jetzt aktuell vielleicht nur auf ne CPU u Ram + vielleicht nen neues Mainboard einlassen..
oder meinst, das sollte ich auch noch lassen u lieber wirklich noch was warten?
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
oha... u das nur mit dem Tausch der CPU u Ram?
mit 5800x + 6800xt. wenn er so 150-250 hat, würdest du vielleicht so 125-200 haben. je nach ram auch.

Das Problem bleibt, wenn man die GPU Auslastung sieht und die 6800XT ist ne High-End Grafikkarte, langweilt die sich bei ~80% Auslastung = CPU Limit.
im video ists ne 6900xt, finde das schon recht beachtlich, dass die bei 70-80% ist auf 1080p Low und mit nem 16-kerner. außerdem wächst input lag mit gpu auslastung, man sollte zumindest für online fps idealerweise mindestens immer unter 90% bleiben - siehe battlenonse's videos dazu.

Grafikkarten find ich aktuell auch bissl zu overtuned vom Preis.
wird sich vorraussichtlich in den nächsten 6-8 monaten auch nicht ändern. und immerhin könntest du deine alte karte mit knapp 700€ auf die neue anrechnen ;)
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.892
Ort
Rhein-Main
Ich würde die Arschbacken zusammenkneifen und in 6-9 Monaten aufrüsten wenn DDR5 zu Mainstream Preisen verfügbar ist.
Ob dann Intel 12000 oder AMD 6000... Kein Plan
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
ah was. das dauert noch etwas länger. vor allem, bis man kits kriegt, die mit nem einfachen 32gb b-die für 200€ konkurrieren können. das erstbeste kit, was das evtl könnte (gskill 6000er), fängt bei 480€ an und ist von der verfügbarkeit ein mythos. ddr5 ist sicher sehr vielversprechend und schlägt sich schon jetzt bei laucnh besser als ddr4 damals, aber rein von der preis/leistung ist das noch weit weg
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.289
Ort
Großhabersdorf
Ja also entweder warten wie hier schon von jedem vorgeschlagen und mit der aktuellen Situation klar kommen oder wenn doch der Wunsch nach temporärer Verbesserung besteht:


Das bringt auf jeden fall durch CPU+RAM in FULL HD nochmal 20-30%.
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
Ja also entweder warten wie hier schon von jedem vorgeschlagen und mit der aktuellen Situation klar kommen oder wenn doch der Wunsch nach temporärer Verbesserung besteht:


Das bringt auf jeden fall durch CPU+RAM in FULL HD nochmal 20-30%.
ram ja, aber die cpu sollte man nicht mehr neu kaufen. der 5600x ist viel stärker als der 3800x fürs gleiche geld und ein gutes b550 kostet gerade mal n hunni.

und da TE ja ursprünglich auch den wunsch nach mehr performance geäußert hat und ein budget von 2500€ genannt hat, verstehe ich auch die unentschloßenheit nicht.
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.714
Gebrauchter 3600/X/XT aufs Board und RAM auf 3600MHz übertakten.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.892
Ort
Rhein-Main
Naja wenn jetzt gekauft werden soll und wir ein CPU Limit haben würde ich Intel 12600k/12700k kaufen und mit vorhandenem DDR 4 betreiben.

Einfach das stärkste was single-core geht.
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
wurde ja bereits mehrfach vorgeschlagen, oder? war sogar der erste upgrade-vorschlag.

nochmal thema blöde graka preise.
jetzt naht weihnachten und die preise scheinen schon wieder angezogen zu haben. nach 12 monaten kann ich sicher sagen, wenn ich geld und lsut auf leistung hätte, würde ich bei ner 6800xt für 1300 zugreifen.
warum? weil ne 3060ti im einzelhandel schon 900-1000€ kostet und die 6800xt auf 1080p kreise um die 3060ti läuft.
beispiel
Screenshot 2021-11-28 at 21-13-03 Radeon RX 6800 XT vs GeForce RTX 3080, 30 Game Benchmark 108...png
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.714
wenn ich geld und lsut auf leistung hätte, würde ich bei ner 6800xt für 1300 zugreifen.
Kann man alles machen, aber irgendwie ist das wirklich gerade der schlechteste Zeitpunkt in der Geschichte des Universums, für FullHD eine RTX 2070 zu ersetzen.

Dazu noch für so ein katastrophales Produkt wie BF2042.
Selbst der Lead Designer von DICE hat gerade gekündigt.

Wenn ich Bock auf Basteln hätte:

CPU gegen 3600/3700/3800 tauschen, RAM 2x 16GB 3600MHz oder 4x 8GB 3200MHz aufrüsten.
Neue Wärmeleitpaste auf die Graka, Gehäuselüfter checken um das System leise zu bekommen.

Auf 2023 warten.
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
versteh deine denkweise, aber es sollte ja eigentlich kein budget upgrade werden, sondern "auf volle leistung".
und die besserung zB der graka preise in einem jahr ist ja nichtmal gegeben
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.289
Ort
Großhabersdorf
Kann man alles machen, aber irgendwie ist das wirklich gerade der schlechteste Zeitpunkt in der Geschichte des Universums, für FullHD eine RTX 2070 zu ersetzen.

Dazu noch für so ein katastrophales Produkt wie BF2042.
Selbst der Lead Designer von DICE hat gerade gekündigt.

Wenn ich Bock auf Basteln hätte:

CPU gegen 3600/3700/3800 tauschen, RAM 2x 16GB 3600MHz oder 4x 8GB 3200MHz aufrüsten.
Neue Wärmeleitpaste auf die Graka, Gehäuselüfter checken um das System leise zu bekommen.

Auf 2023 warten.
So war auch mein Gedanke, alles andere wäre unwirtschaftlich.. schließlich gibt es noch einen kleinen Erlös für die dann getauschten Komponenten. Mit noch schnelleren CPUs würde die 2070 eh nicht viel anfangen können, da die eh dann zur bremse wird.
 

jayfkayy

Experte
Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
938
über die aussage lässt sich streiten. lassen wir uns doch mal die wirtschaftlichkeit durchleuchten.

A. Kosten für Upgrade: 3600x gebraucht + 32gb 3600 cl16 gskill = circa 360€
A2. Kosten für Upgrade A; alte Teile vom Preis abgezogen (2700x 160€, 16gb ram ~35€)= 165€

B. Kosten für Upgrade: 5600x neu + b550 aorus pro = 400€
B2. Kosten für Upgrade B; alte Teile vom Preis abgezogen (2700x 160€, x370-f strix ~80€) =160€

Potentieller FPS boost in warzone mit A: ~35fps - 30 durch cpu, 5-6 durch ram
Potentieller FPS boost in warzone mit B: ~50fps durch cpu

A ergibt ungefähr eine Wirtschaftlichkeit von 10,2€ pro FPS
B ergibt ungefähr eine Wirtschaftlichkeit von 8€ pro FPS
A1 jedoch ergibt 4,7€ pro FPS
B1 jedoch ergibt 3,2€ pro FPS und ist somit ~31% wirtschaftlicher

soviel dazu

edit: noch die alten teile dazugerechnet
 
Zuletzt bearbeitet:

bigred

Enthusiast
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
984
Jetzt aufzurüsten wäre mMn aber nur ein Zwischenschritt.
Wenn du noch 1,5-2 Jahre wartest bekommst du deutlich mehr, dann wäre ein 4K 144 Hz Setup möglich.
Und wenn du dann nochmal 2 Jahre wartest, dann bekommst du richtig viel mehr. Und wenn du bis 2100 wartest, dann gabs leider einen Atomkrieg und du hast umsonst gewartet. Cest la vie..
 
Oben Unten