Gaming bzw. Multimedia Notebook für 1000-1500 Euro

Daniel-

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2009
Beiträge
79
Moin,

nach dem ich hier die Letzten 5 Seiten durchstöbert habe will ich jetzt doch noch persönlich nach Rat fragen. Für die, die keinen so langen Text lesen wollen hab ich unten kurz beschrieben, wonach ich suche.

Ich hatte vorher ein MacBook Pro das ich mit vor über 3 1/2 Jahren zu Beginn meines Studiums gekauft habe. Leider versagt dieses den Dienst jetzt komplett und ich muss mich nach einem neuen Notebook umgucken.
Eigentlich hätte ich mich gerne mehr informiert im Vorfeld, aber jetzt muss ich relativ "kurzfristig" das neue Gerät kaufen.
Was ich mit dem Gerät machen will:

Vorwiegend werde ich es natürlich für das Studium benutzen, allerdings nur selten mit in die Uni nehmen. Dafür wäre wohl jeder 300 Euro Laptop ausreichen.
Ansonsten benutz ich den Laptop um Videos / Streams zu gucken oder ein paar Runden zu zocken (z.Z überwiegend Sc2 - D3 sollte in der Zukunft aber auf jeden Fall flüssig laufen)
ansonsten Spiele ich nicht so viele Spiele, außer auf seltenen Lanpartys.
Ein wenig Akkulaufzeit ohne Netzteil sollte das Gerät haben, gehe aber davon aus das immer eine Steckdose in der Nähe sein wird. Da ich in den Semesterferien oft bei meinen Eltern verbringe, ist ein Pc leider keine Alternative für mich.

Die Frage stellt sich bei mir eigentlich, welche Grafikkarte / CPU ich brauche. Bis jetzt war mein MacBook Pro "ausreichen" Starcraft 2 lief zwar nicht flüssig, aber ich denke, dass jedes Notebook mit einer etwas besseren Grafikkarte dafür ausreichen wird. Habe irgendwo gelesen das sogar die "Grafikkarte" in den sandy bridge Prozessoren für Starcraft 2 ausreichen sind.

Welche Spiele ich in der Zukunft spielen werde, kann ich leider überhaupt nicht einschätzen (Diablo 3 auf jeden Fall) ansonsten ist es eher vom Zufall abhängig. Zu not hab ich auch noch eine Ps3.

Bei meiner Suche bin ich auf die Schenke Notebooks (bzw. Hawkforce) gestoßen (Celvo?).
Die "P510 Modelle" sagen mir vom "Gefühl" her zu, aber vom Kopf her bin ich mir nicht sicher ob ich wirklich noch mal ein Notebook für 1500+ kaufen sollte/will. Das Notebook will ich aber mindestens 3 Jahre benutzen und in der Zeit auch damit spielen können. Allerdings hab ich in Test gelesen das Tastatur und Touchpad nicht so gut sein sollen, außerdem ist die Akkulaufzeit nicht die beste. (was bei der Hardware auf verständlich ist)
Das System, das ich mir zusammenstellen würde, sieht ungefähr so aus:

XMG P501 PRO Gaming Notebook 39,6cm (15.6") - Topangebot
• 39,6 cm (15.6") HD+ (1600*900) Non-Glare mit LED-Backlight
• AMD Radeon HD 6970M 2048 MB GDDR5
• Intel Core i7-2630QM - 2,00 - 2,90GHz 6MB
• 4GB (2x2048) SO-DIMM DDR3 RAM 1333MHz
• 500GB / 4GB SATA-II SSH 7200U/Min Seagate Momentus XT 7200.1 (ST95005620AS)
• DVD SATA Multinorm Brenner
• Intel Centrino Wireless-N 1030 (inkl. Bluetooth)
• Premium-Garantie: 36M. Pickup&Return | 12M. Sofort-Reparatur -DE
• ohne Betriebssystem
und würde ca. 1.450 Euro kosten.

Leider funktioniert wohl das umschalten zwischen Grafikkarte und CPU bei "kleine" Aufgaben nicht was den Akku zusätzlich belastet.

Allerdings gibt es auf der Seite auch das A501 Modell gestoßen, diese soll wohl eine bessere Akkulaufzeit haben, das würde dann in etwas so aussehen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die CPU in dem System überhaupt notwendig ist, oder ob eine "kleinere" ausreichend ist:

XMG A501 ADVANCED Gaming Notebook 39,6cm (15.6")
• 39,6 cm (15.6") HD+ (1600*900) Non-Glare mit LED-Backlight
• NVIDIA GeForce GT 555M 2048MB DDR3
• Intel Core i7-2630QM - 2,00 - 2,90GHz 6MB
• 4GB (1x4096) SO-DIMM DDR3 RAM 1333MHz
• 500GB / 4GB SATA-II SSH 7200U/Min Seagate Momentus XT 7200.1 (ST95005620AS)
• DVD SATA Multinorm Brenner
• Intel Centrino Wireless-N 1030 (inkl. Bluetooth)
• Premium-Garantie: 36M. Pickup&Return | 12M. Sofort-Reparatur -DE
• ohne Betriebssystem
hier liegt der Preis etwa bei 1.050 Euro

Hier bin ich mir einfach nicht sicher, ob die Grafikkarte ausreichend ist für mich. In meinem MacBook Pro war damals für den Preis auch eine vergleichsweise "schwache" Grafikkarte drin, die aber bis jetzt immer für mich gereicht hatte.

Ein Windows 7 hätte ich schon.
Ansonsten ist der Markt leider so groß, dass ich sehr schnell die Übersicht verliere. Ich hab mir schon sehr viele Notebooks angeguckt, aber leider gab es immer Teile die mir nicht gefielen. z.B. das Medion Notebook mit 16Gb Ram (wofür?) aber dafür mit einer vergleichsweise "schlechten" Grafikkarte.

Da ich mich genau mit diesem Punkt nicht auskenne, wär mir einfach wichtig das Grafik und CPU gut zusammenpassen. Ich brauch keine gute CPU, wenn die Grafikkarte das System ausbremst und sich der Prozessor "langweilt". Genau bei diesem Punkt ist aber der Informationsüberfluss im Internet so groß das ich es einfach nicht einschätzen kann.

Da ich verstehen kann das nicht jeder einen so langen Text lesen möchte hier noch mal kurz und bündig, was ich suche:



-15''
- gutes Display
-non glare
-gute Verarbeitung
-gutes Touchpad
-HDMI
-Guter Support vom Hersteller

wo ich mir nicht sicher bin:

-gute Grafikkarte
-Akkulaufzeit
-CPU und Grafik sollten zusammenpassen.
- FullHD Display, sieht man überhaupt einen Unterschied zwischen HD+ und FullHD auf einem 15'' Bildschirm?


Preis 1000-1500 Euro

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.515
Ort
Rhein-Main
Ganz ehrlich: Ich halte es für wenig sinnvoll 1500€ in eine Notebookbüchse zu stecken und das mit "In den Semesterferien bin ich bei meinen Eltern" zu begründen, zumal es "nur" um SC2 oder D3 geht.

Diese Anforderungen bekommst du mit jedem 600€ Desktop incl Monitor und Windoof in den Griff, da wären sogar schon 2 Desktops gekauft. Andersherum könnte man auch einen µATX Desktop bauen und diesen 4x im Jahr transoprtieren.

Ich lebe aktuell in einer ähnlichen Situation, ich hab ne kleine süße Wohnung in der ich im Semester wohneund dort einen (für meine Zwecke viel zu groß dimensionierten Desktop ;)), habe aber mein Dell Precision für die Zeiten in der Uni oder bei meinen Eltern/Freunden/Lans um dort zu daddeln.

Daher würde ich behaupten, dass du mit einer etwas hochwertigeren ~700€ Multimediabüchse und 700€ auf deinem Konto (ggf noch 700€ Desktop) besser und vor allem ausreichen ausgerüstet bist.

Was mir spontan an Notebooks einfällt, welche mit SC2 keine Probleme bekommen und zudem recht billig sind:

Dell Vostro 3550 für 477€ (i3, 4GB Ram, Radeon 6630)
Samsung NP400B5B ~650€ (i3, 4GB Ram, NVS4200)
 

Feuersee

Neuling
Mitglied seit
27.02.2008
Beiträge
481
Ich schließe mich dem an. Würde keinen 1500€ Laptop kaufen für diese Anforderungen. Bestell dir mal Testweise den 3550 von Dell (hast ja rückgaberecht) oder sogar das 3450 und schau mal ob du damit hinkommst. Spiele dieselben Spiele wie du und es reicht vollkommen.
 

_Macromonium_

Enthusiast
Mitglied seit
27.08.2008
Beiträge
700
Ort
BY
Daniel-:
Ich würde dir das A501 von mysn bzw. analog das Scorpio von Hawkforce empfehlen. Die GT555m ist eine gehobene Mittelklasse-Grafik und hebt sich von den Massen-Grafikkarten wie die 420m, 520m oder 540m ab. Ein i7 ist nicht wirklich notwendig, ein guter i5 (zB. 2520) würde vollkommen ausreichen. Damit bleibst du dann unter 1.000 EUR. Und nimm das HD+ 1600x900 und kein FullHD. Erstens qualitativ besser und zweitens angenehmer bei 15".
Ich würde dir für den Fall der Fälle - du willst es ja mind. 3 Jahre nutzen - vlt. noch ein BluRay-Laufwerk empfehlen. Das kannst du dir von der Prozessorersparnis leisten ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ember666

Enthusiast
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
567
Hey,

Ich denke auch dass das XMG A501 für deine Anforderungen ausreichend ist. Würde aber schauen, ob es bei Hawkforce nicht billiger ist. Du kannst bei Hawkforce übrigens auch mal nach einem kleinen Rabatt nachfragen, meistens ist da noch ein bisschen was drin.

Wenn du aber wirklich Leistung willst dann eben das größere. Mit den Gaming NBs ist es halt immer so eine Sache. Mit Desktop+kleines Book fährt man von der Leistung die man zuhause hat besser. Ich selber habe mich gegen Desktop+NB entschieden, weil ich einfach da wo ich bin, viel Leistung haben möchte. Außerdem hab ich einfach lieber nur einen Rechner.

Ich kann übrigens nur zu den Full HD Displays der beiden Clevos was sagen. Die sind echt gut. (Die matten natürlich.) Die Akkulaufzeit beim P501 ist noch ziemlich in Ordnung. (Du solltest bei knapp 3 Stunden landen, wenn du mit W-Lan arbeitest. Machst du was anspruchsvolles, wirds natürlich weniger.) Beim A501 sollte nochmal einiges mehr drin sein, dank Optimus. Bei CPU und Graka brauchst du nicht so höllisch aufzupassen. Im Endeffekt reicht ein i5 bei den meisten Spielen um deine Graka auslasten zu können. Mir persönlich wäre der i7 aber das Geld Wert. Schon jetzt profitieren einige Anwendungen von 4 echten Kernen. Allerdings ist alles über dem 2630QM eher Geldverschwendung mMn.

Wenn du Spielen willst, und es die nächsten 3 Jahre nutzen willst, würde ich definitiv mindestens zu einer GT 555M greifen.
 

Daniel-

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2009
Beiträge
79
Hallo,

danke schon mal für die Antworten.

@2k5lexi: Also die Desktop + Notebook variante ist für mich leider keine Alternative. Da ich immer mit dem Zugfahre ist an das Mitnehmen von einem Desktop nicht zu denken. Außerdem bin ich auch ab und zu über das Wochenende bei einem der beiden Elternhäuser und möchte auf jeden Fall die Möglichkeit haben mit dem Notebook alles machen zu können.
An einem Vostro sahs ich schon mal. Der Sound war mir viel zu leise und das Touchpad hat mich wahnsinnig gemacht.
Den Samsung habe ich mir angeguckt, denke aber das die Grafik dann doch etwas zu schwach sein wird.

@dyfk3l und Ember666:

So was in der Art hab ich mir schon gedacht. Ich gehöre leider zu der Sorte Mensch die nie genug bekommen können ;)
Vom Kopf denke ich auch das die 555 GT wohl für mich reichen wird, wobei laut Notebookcheck die jetzt schon bei manchen Spielen in die Knie geht bei zu vielen Details. Ich find die leider auch in keinen anderen Notebooks die eine wirkliche Alternative darstellen würden. Gibt es für den Preis vielleicht auch Notebooks von anderen Herstellern mit einer etwas stärkeren Grafikkarte?
Alles über dem 2630QM würde ich auch nicht kaufen, habe jetzt schon öfters gelesen, dass er von P/L unschlagbar ist. Denke auch das ich die 30 Euro mehr investieren würde. Ist ein BL, ab gesehen von Filmen nötig für das Notebook? Sonst hätte ich wie gesagt die Ps3 dafür.

Wie sieht das eigentlich mit den Hybrid bzw. SSD Festplatten aus? Lohnt sich der zum Teil hohe Mehrpreis?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten