Aktuelles

GamesGURU testet die INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED

INNO3DStephan

INNO3D Support
Thread Starter
Mitglied seit
30.04.2020
Beiträge
364
Ort
Deutschland
Die polnische Webseite GamesGURU hat unsere 3060 iCHILL X3 RED genauer unter die Lupe genommen und einem Test unterzogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Fünf aus Fünf möglichen Punkten! Den Test findet ihr hier: https://gamesguru.pl/test-inno3d-ge...-red-sredniopolkowe-gpu-w-3-slotowym-wydaniu/


264919614_1044804546252429_5842223794359821554_n.jpg
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bobby

Urgestein
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
1.602
Ort
Würzburg

Cheesekilla

Enthusiast
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.623
Poipoi, wo ist die Übersetzung?
 

PC User

Profi
Mitglied seit
13.08.2017
Beiträge
800
Also ich klicke im Age rechts auf übersetzen fertig. Gruß Harry


GAMESGURU Logo



INNO3D GEFORCE RTX 3060 ICHILL X3 RED TEST – MITTELKLASSE 3-SLOT GPU​

Die Premiere der Karten aus der GeForce RTX 3000-Familie liegt schon weit hinter uns. Das ändert nichts an der Tatsache, dass Mittelklassemodelle nach wie vor sehr beliebt sind. Ein Beispiel für ein solches Design ist die INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 RED, die ich auf die Testplattform stellen durfte. Schon zu Beginn gebe ich zu, dass der Chip vielversprechend aussieht und werde ihn gerne in Spielen und synthetischen Tests auf die Probe stellen.
HARDWARE-TESTS
29. OKTOBER 2021
Inno3D RTX 3060 iCHILL Test - Werbegrafik

Intel Raptor Lake mit 24 Kernen? Durchgesickerte Spezifikationen des Top-Prozessors der nächsten Generation

Wir werden Cities: Skylines auf VR spielen! Städte: VR-Premiere im Frühjahr

Markteinführung der Radeon RX 6500 XT im Januar und der RX 6400 im März nächsten Jahres?



InNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED ist ein Produkt, das fast alle wünschenswerten Eigenschaften einer durchdachten Grafikkarte aufweist. Das Design zeichnet sich durch hohe Verarbeitungsqualität mit einer interessanten Backlight-Lösung und einem massiven Kühlkörper aus. Das Kühlsystem selbst ist definitiv effizient, und die Wärme wird auch aus dem Speicher- und Leistungsbereich abgeführt. Erwähnenswert ist auch der relativ leise Betrieb der Lüfter, die mit einem semi-passiven Modus angereichert wurden. Viele Menschen mögen das Fehlen von RGB-Dioden als Minus empfinden, aber es gibt auch eine Gruppe von Menschen, die nicht auf das Aussehen von Komponenten achten. Die Karte selbst ist in der Lage, eine hohe Glätte mit maximaler Detailgenauigkeit in Full-HD-Auflösung zu bieten, aber in einigen Titeln lohnt es sich, mit der Detailqualität eine Stufe tiefer zu gehen, um stabile 60 Bilder zu erreichen. Zusammenfassend gebe ich zu, dass das von mir getestete System ein Produkt ist, das ich mit gutem Gewissen einer Person empfehlen kann, die nach einer effizienten, kühlen und leisen Lösung sucht.
5,0 /5
GAMESGURU Award - Beeindruckende Qualität



VORTEILE
BENACHTEILIGUNGEN
TECHNISCHE DATEN
SPIS TREŚCI

  1. Verpackung
  2. INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test – Design und Exterieur Design
    1. Hintergrundbeleuchtung
    2. Leistungsbeschreibung
  3. Benchmarks und In-Game-Tests
    1. Testplattform
  4. Full-HD-Tests (1920×1080)
    1. Unigine Überlagerungs-Benchmark
    2. Cyberpunk 2077
    3. The Witcher 3: Wilde Jagd
    4. Red Dead Redemption 2
    5. Schlachtfeld 1
    6. Devil May Cry 5
  5. WQHD (2560×1440) Tests
    1. Unigine Überlagerungs-Benchmark
    2. Cyberpunk 2077
    3. The Witcher 3: Wilde Jagd
    4. Red Dead Redemption 2
    5. Schlachtfeld 1
    6. Devil May Cry 5
  6. INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test – Raytracing Leistung
    1. Boundary-Benchmark
    2. Cyberpunk 2077
  7. Übertaktungsleistung
  8. Temperaturen und Arbeitskultur
  9. Zusammenfassung der Überprüfung und Ersteinschätzung

Verpackung​

GeForce RTX 3060 in der iCHILL X3 RED Version kommt zu uns in einer charakteristischen Box mit dem Markenlogo, der Modellbezeichnung und allen notwendigen Informationen, auf die ich später noch eingehen werde. Um den ganzen Karton herum fielen mir oft auftauchende Anzeichen auf, dass wir es mit dem Design von NVIDIA, genauer gesagt RTX 3060, zu tun haben. Auf der Rückseite gibt es wichtige technische Parameter bezüglich m.in der benötigten Stromversorgung, Unterstützung für DirectX 12-Bibliotheken oder 4K-Auflösung.
Kartenverpackung

Natürlich konnte es keine Erwähnung der Unterstützung für Raytracing, DLSS und Werksübertaktung des Kerns geben. Eine detaillierte Spezifikation wurde auf der Unterseite beigefügt, so dass wir durch das Lesen der Verpackung bereits fast alles über das Gerät im Inneren wissen. Wenn wir die erste Schicht entfernen, stoßen wir auf schwarzen Karton, unter dem sich die bereits besprochene GPU verbirgt, die sorgfältig mit Schaumstoffmatten gesichert ist. INNO3D enthielt auch eine Dankesnotiz für die Auswahl ihrer Ausrüstung und Installationsanleitung und 2 Zubehörteile. Einer von ihnen ist ein kleiner Inbusschlüssel, der andere ist eine Acrylplatte in einer charakteristischen Form mit dem Logo der X3-Serie.

INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test – Design und Exterieur Design​

Der erste Kontakt mit der Karte begann mit einer gründlichen Analyse der Konstruktion. Um ehrlich zu sein, habe ich nicht mit einem so umfangreichen Kühlsystem im Gerät gerechnet, das nur einen einzigen 8-poligen Stromanschluss benötigt. Von Anfang an nimmt die Karte im Etui jedoch 3 Steckplätze ein,aber nur zwei Kappen reichen für die Montage aus. Der Anschluss an den Bildschirm ist dank 3 DisplayPort 1.4a Ausgängen und einem einzigen HDMI-Ausgang im 2.1 Standard möglich. Wie der Name schon sagt, ist das Design mit drei 92-mm-Lüfternausgestattet, die die Wärme von einem reich gerippten Kühlkörper ableiten.
INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test - Bauen

Za szybkie odprowadzanie pokładów ciepła z rdzenia odpowiada 6 rurek cieplnych. Co więcej, nie zapomniano także o pamięciach oraz sekcji zasilania. Komponenty te otrzymały swój własny odpromiennik z całkiem grubymi finami. Całość okrywa obudowa z dobrej jakości tworzywa sztucznego oraz metalowy backplate, który również uczestniczy w chłodzeniu karty. INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED to półpasywny projekt, dzięki czemu nie generuje żadnego hałasu podczas spoczynku.

Podświetlenie​

Nic dziwnego, iż w karcie z roku 2021 uświadczymy podświetlenia. Jak się jednak okazuje, co zresztą na stronie produktu zaznacza INNO3D, nie są to diody RGB. Na plastikowej części obudowy zostało umieszczone zdobienie oraz nazwa serii. Decydując się na testowany model, otrzymujemy jedynie czerwoną poświatę owych elementów, która obejmuje około 3/4 bocznej powierzchni karty. Dość nietypowym rozwiązaniem jest umieszczenie w zestawie przeźroczystego kawałka tworzywa, które nosi nazwę tail fin. Jak się okazuje, pełni on rolę estetyczną poprzez rozpraszanie światła dobiegającego z diod, prezentując tym samym ciekawy efekt.

Dane techniczne​

Die technische Spezifikation des gleichnamigen Produkts basiert auf dem RTX 3060-Kern aus der Ampere-Familie, der im Gegensatz zum Founders Edition-Modell mit einem Basistakt von 1320 MHz und 1837 im Boost-Modus getaktet wird. Eine angenehme Überraschung waren jedoch die in Spielen beibehaltenen realen Frequenzen, die näher am Wert von 2 GHz lagen. Die Anzahl der CUDA-Einheiten beträgt 3584, und das Ganze wird über die PCIe 4.0-Schnittstelle angeschlossen. Erwähnenswert ist auch, dass 12 GB GDDR6-Speicher an Bord platziert wurden. Die empfohlene LEISTUNG des Netzteils beträgt 550 W, während ein einzelner 8-poliger Stecker ausreicht, um die Struktur mit Strom zu versorgen.

Benchmarks und In-Game-Tests​

Testplattform​

  • Hauptplatine: MSI X470 Gaming Plus
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 (übertaktet auf 4,2 GHz bei 1,3 V)
  • Laufwerke: 2x M.2 SSD, 1x SATA SSD, 1x SATA HDD
  • Fall: SilentiumPC Signum SG1 TG
  • CPU-Kühlung: Kühler Master Master Liquid ML240L
  • Zusätzliches Zubehör: 1x Sigma HP Corona RGB 120mm, 2x Sigm Pro 120mm
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Testsoftware: MSI Afterburner Version 496.13, FPS-Monitor, Unigine Superposition Benchmark, Boundary Benchmark, Cyberpunk 2077, The Witcher 3 Wild Hunt, Red Dead Redemption 2, Battlefield 1, Devil May Cry 5.

Full-HD-Tests (1920×1080)​

Unigine Überlagerungs-Benchmark​

Neben Den Spielen lohnt sich auch ein Blick auf die präsentierte Performance in einem recht anspruchsvollen Belastungstest – dem Superposition Benchmark. Tatsache ist, dass es die Raytracing-Technik nicht unterstützt, aber es kann die GPU ziemlich gut laden.
Unigine Superposition Benchmark Full HD

Sichtbare Ergebnisse wurden mit hohen Textureinstellungen und Shadern von höchster Qualität unter Verwendung der DirectX-Bibliotheken von Microsoft erzielt. Das Ergebnis sind 5191 Punkte,die die RTX 3060 von INNO3D aus sich herausgepresst haben.

Cyberpunk 2077

Messungen der Leistung in Spielen beginnen mit der beliebtesten Auflösung in der inländischen Produktion. CD PROJEKT RED, das seinen neuesten FPS-Titel präsentiert, stellt eine große Herausforderung für die Computer der Spieler dar. Auch ohne aktiviertes Raytracing benötigt das Spiel viel Rechenleistung. Das sieht man perfekt am angebotenen Framer, der bei Ultra-Einstellungen im Schnitt um die 50 FPSoszillierte.
Cyberpunk 2077 Full HD

Es ist erwähnenswert, dass die Messungen unter der Kontrolle von DirectX 12 mit deaktiviertem DLSS und maximalen Post-Process-Einstellungen durchgeführt wurden. Bei Spielen aus der Kategorie First Person Shooter fällt die Zahl von 50 Bildern pro Sekunde etwas zu niedrig aus. Es kann beruhigend sein, die maximale Anzahl von Bildrahmen zu haben, die die vertragliche Liquiditätsgrenze leicht überschreitet. Im schlimmsten Moment muss man jedoch mit dem Wert von 1% niedrig rechnen, was nur 39 FPS entspricht.

The Witcher 3: Wilde Jagd

The Witcher 3: Wild Hunt,eine weitere rote Produktion und einst ein beispielhafter Test der PC-Leistung. Trotz des Vergehens von über 6 Jahren seit der Premiere kann der Titel auch neuere Konfigurationen überraschen. Uber-Einstellungen mit hochwertigen Post-Trials und nvidia HairWorks deaktivierter Technologie auf DirectX 11 zeigen, dass der alte Titel immer noch als Benchmark dienen kann.
Wiedźmin 3 Dziki Gon Full HD

Za lokację testową wybrałem Sierociniec na Krzywuchowych Moczarach, gdzie znajduje się całkiem sporo roślinności oraz elementów mających wpływ na wydajność karty graficznej. Średnia liczba ramek obrazowych wynosiła aż 96, co może zadowolić osoby posiadające monitory z wyższą rozdzielczością. Parametr 1% Low również wygląda obiecująco, wynosi bowiem 73 klatki. Niepokoić może minimalny FPS, który jest naprawdę rzadkim zjawiskiem, jednak został zarejestrowany przez program. Koniec końców, Full HD w połączeniu z praktycznie najwyższymi ustawieniami nie stanowią większego wyzwania dla RTX 3060.

Red Dead Redemption 2

Es ist Zeit für den Wilden Westen oder Tests im Spiel Rock Star. Ich wählte die größte Stadt, Saint Denis, als Ort der Messungen. Ich habe Tests mit der Vulkan-API für Uber-Einstellungen mit aktivierter x16-Anisotrop-Filterung und TAA-Anti-Aliasing durchgeführt. Es sieht ziemlich anspruchsvoll aus, besonders wenn wir über einen ziemlich frischen Titel sprechen.
Red Dead Redemption 2 Full HD

Das Design der INNO3D RTX 3060 hat diese Herausforderung sehr gut gemeistert und einen Durchschnitt von 56 FPSbeibehalten. Während des Spiels gab es jedoch Momente der Schwäche, das Ergebnis von 1% Tief erreichte 36 Frames. Sie sollten sich bei der Unterhaltung noch an die maximalen Details erinnern, die immer durch ein Netz nach unten abgesenkt werden können und so eine Erhöhung der Liquidität garantieren.

Schlachtfeld 1

Ein weiterer First Preson Shooter-Titel auf unserer Liste ist Battlefield 1 auf der O LA VITTORIA-Karte. Ultra-Details in Kombination mit TAA-Anti-Aliasing unter DirectX 11 führten zu einem durchschnittlichen FPS von 157 Bildern.
Battlefield 1 Full HD

Dies wird sicherlich Fans von dynamischem Gameplay mit einer hohen Bildwiederholfrequenz des Monitors gefallen. Der 1% low Parameter ist diesmal 84 Frames. Wir haben also eine großartige Bildqualität und ein sehr flüssiges Gameplay. Nicht mehr und nicht mehr.

Devil May Cry 5

Die Tests in Full-HD-Auflösung enden mit der Produktion von Capcom. Eine interessante Tatsache ist die Verwendung des Titels der gleichen Engine, die wir in den neuesten Spielen der japanischen Marke aus der Resident Evil-Seriesehen werden. Nvidias Karte musste erneut Ultra-Einstellungen mit FXAA + TAA-Anti-Aliasing aufweisen.
Devil May Cry 5 Full HD

Der Ort der Messungen war der Ort der Mission Nummer 10, genannt Awakened. Die Leistung kann ermutigend sein, hauptsächlich aufgrund der durchschnittlichen Bildrate von 203 FPS. Einbrüche im Wert von 1% niedrig waren etwas geringer, weil 163 Frames. Solche Ergebnisse sind verlockend, um die Auflösung des angezeigten Bildes zu erhöhen.

WQHD (2560×1440) Tests​

Unigine Überlagerungs-Benchmark​

Alter Benchmark, neue Auflösung und diesmal erreichen wir 3041 Punkte mit genau den gleichen Einstellungen. Mehr als 2.000 Einheiten weniger könnten darauf hindeuten, dass die RTX 3060 diesmal den siebten Schweiß aus sich herauspressen muss.
Unigine Superposition Benchmark WQHD

Cyberpunk 2077

Die WQHD-Auflösung bringt uns wieder nach Night City, wo die präsentierte Leistung im Durchschnitt 33 Bilder beträgt, wobei der 1% niedrige Parameter auf 27 FPS fällt.
Cyberpunk 2077 WQHD

Zu beachten ist, dass die Kombination aus maximaler Bilddetails mit einer hohen Pixelanzahl nur auf Konsolenebene für Glätte sorgt. Das Fazit ist selbst gemacht – wer Cyberpunk auf maximalen Details flüssig abspielen möchte, sollte Full HD nicht überschreiten.

The Witcher 3: Wilde Jagd

Im vorherigen Test schnitt die Titel-GPU mit dem mehrere Jahre alten Witcher recht gut ab. Es muss zugegeben werden, dass die Frames fallen, aber die Fluidität des Spiels bleibt immer noch auf einem zufriedenstellenden Niveau. Das Ergebnis sind durchschnittlich 74 Bilder und 60 FPS 1% niedrig. So kann der Benutzer eine großartige Grafikqualität ohne Bildklarheit genießen.
The Witcher 3 Wilde Jagd WQHD

Red Dead Redemption 2

Diesmal schlug Red Dead Redemption die getestete Karte, die im Schnitt nur 46 FPS vorweisenkonnte. Das Senken von Details oder Auflösung kann zur Rettung kommen. Wie wir sehen können, schneidet das Mid-Shelf-Modell von NVIDIA in neueren Titeln mit WQHD nicht gut ab.
Red Dead Redemption WQHD

Schlachtfeld 1

Etwas ältere Produktionen bieten sehr oft noch hochwertige Grafikdetails ohne übermäßige Hardwareanforderungen. Ein Beispiel für ein solches Spiel ist Battlefield 1,in dem ich es geschafft habe, 123 Frames mit rtx 3060 in WQHD-Auflösung zu erreichen. Die Qualität des angezeigten Bildes in Kombination mit der hohen Bildwiederholfrequenz ist überwältigend.
Schlachtfeld 1 WQHD

Devil May Cry 5

Wie ich bereits erwähnt habe, ist Devil May Cry 5 der Titel, in dem Sie leicht versuchen können, eine höhere Anzahl von Pixeln auf den Bildschirm zu bekommen. In diesem Fall ist WQHD überhaupt kein Problem für die Karte, und die durchschnittliche Bildrate ****** 149 FPS.
Devil May Cry 5 WQHD

INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test – Raytracing Leistung​

Boundary-Benchmark​

Ich musste sogar das mit RT-Kernen ausgestattete Gerät in Anwendungen mit der Raytracing-Technik testen.
Boundary Benchmark Raytracing

Der erste von ihnen ist ein Benchmark, der sich auf RayTracing konzentriert. Boundary Benchmark wurde auf Full HD- und DLSS-Auflösung mit Qualitätsprofil eingestellt. Das Ergebnis ist ein Durchschnitt von 53 FPS während der Messung.

Cyberpunk 2077

Zum dritten Mal kamen wir, um Cyberpunkwillkommen zu heißen. Dieses Mal konzentrieren wir uns auf die Leistung mit Raytracing in Full HD. Die Grundeinstellungen bleiben gleich, und ein wesentlicher Unterschied ist RT mit Ultra-Profil und DLSS im symmetrischen Modus.
Red Dead Redemption 2 Raytracing

Die Ergebnisse sehen recht interessant aus, denn die Frames fallen im Vergleich zum Test ohne den Einsatz von RayTracing nur um 10. Sicherlich hatte DLSS einen erheblichen Anteil an all dem, was nichts an der Tatsache ändert, dass Sie nach dem Senken einiger Details leicht 60 FPS erreichen können.

Übertaktungsleistung​

Nach Standardtests war das Oc-Potential an der Reihe. Das Modell von INNO3D erlaubte es, den Kerntakt um zusätzliche 200 MHzzu erhöhen, was wirklich dazu führte, dass während der Last um 2130 MHz oszillierte.
The Witcher 3 Wild Hunt nach dem Übertakten

Ponadto, pamięci również udało podkręcić, tym razem o 900 MHz. Całość przełożyła się na kilkuprocentowy wzrost wydajności. Zwiększenie zegarów umożliwiło osiągnięcie średnio 80 klatek w Wiedźminie 3 na ustawieniach uber, przy rozdzielczości WQHD. Jest to rezultat o 6 FPS lepszy względem wyniku przez procedurą OC.
Unigine Superposition Benchmark po overclockingu

Sytuacja ulega poprawie także w Superposition Benchmark, gdzie RTX 3060 zdobył 3269 punktów w WQHD, czyli nieco ponad 200 więcej niż w poprzednim teście. Temperatury i obroty wentylatorów pozostają na tym samym poziomie, co przed OC.

Temperatury oraz kultura pracy​

W trakcie wyświetlania pulpitu omawiany model rozgrzał się do 35°C, nie uruchamiając nawet jednego śmigła. Od razu wiadomo, iż jest to zasługa dużej pojemności cieplnej radiatora.
Temperatury

Die INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED erreichte unter Last bei einer Umgebungstemperatur von 23,5°C ein Maximum von 63°C, wodurch Lüfter bis zu 1320 U/min beschleunigten.
Arbeitskultur

Ich kann dieses Ergebnis durchaus als zufriedenstellend empfinden, denn die geringe Drehzahl führte in erster Linie zu einer hervorragenden Arbeitskultur. Aufgrund der erheblichen Temperaturreserve können fortgeschrittene Benutzer die Betriebskurve der Kartenpropeller weiter ändern, was zu einem noch geringeren Geräuschpegel führt.

Zusammenfassung der Überprüfung und Ersteinschätzung​

Es ist Zeit für eine abschließende Bewertung der Karte, die sicherlich alle Eigenschaften des Produkts widerspiegelt. Die INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED präsentiert sich vor allem durch eine sehr gute Verarbeitungsqualität und umfangreiche Kühlung, die alle wichtigen Komponenten des Gerätes abdeckt. Die Kerntemperaturen sind sensationell. Auch die Arbeitskultur ist auf einem sehr hohen Niveau. Es ist auch wichtig, sich an die Möglichkeit zu erinnern, die Lüfter bei fehlender Last anzuhalten.
INNO3D GeForce RTX 3060 iCHILL X3 RED Test - Aussehen

Ein strittiges Thema kann die Hintergrundbeleuchtung sein, die nur in Rot auftritt. Die Gaming-Leistung ist ausreichend, zum Teil dank der hohen GPU-Takte, die die Founders Edition übertreffen. Zum Zeitpunkt des Schreibens der Rezension ist es aufgrund der vorherrschenden Krise des Grafikmarktes schwierig, sich auf den Preis zu beziehen. Für einige kann die Größe des Wärmediffusors ein Nachteil sein, aber um niedrige Temperaturen der Karte zu erreichen, müssen wir einigen Kompromissen zustimmen. Am Ende erkenne ich, dass das getestete Design eine so hohe Bewertung voll und ganz verdient.

Radeon RX Karten

Markteinführung der Radeon RX 6500 XT im Januar und der RX 6400 im März nächsten Jahres?

Intel Grafik Rendern

Intel Arc A380 – eine Grafikkarte, die AMD und Nvidia bedrohen wird? Wir kennen die Spezifikationen

Radeon RX Karten
Intel Grafik Rendern


KRYSTIAN ŁAWNICZAK
Ein großer Fan von Hardware, der besonders alles liebt, was mit Übertakten und Kühlen zu tun hat. Er widmet seine Freizeit gerne einem guten Buch, und in einer Situation von größter Wichtigkeit weigert er sich nicht, bei defekten Geräten zu helfen. Neben der Kommunikation mit Komponenten entwickelt er sich auch gerne in anderen Bereichen der iT und entgegen dem Anschein ist ihm das Fitnessstudio kein Fremdwort.
REDAKTIONELLE SEITE DES AUTORS
 
Oben Unten