Aktuelles

Games laufen nicht flüssig (stottern, rattern, ruckeln) mit 6700XT und 5600X (ab Seite 2)

Aeromax

Experte
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
438
Puh, das sieht echt nicht so schön aus. An deiner Stelle wäre mein weiteres Vorgehen wie folgt:
Kurz gegentesten mit einem GPU-Intensiven Spiel (Cyberpunk, Watch Dogs Legion, etc.). Wichtig: Kein Multiplayer, hohe Auflösung und Details. Wenn es jetzt funktioniert und die Frametimes passen, ist es offiziell was wir vermuten, der 2600X ist einfach nicht mehr der Neueste und Schnellste und es ist Zeit für ein Upgrade. Ein preiswertes, halbwegs sinniges Upgrade wäre ein Ryzen 5 3600, da legst du realistisch 40-50€ auf den 2600X und bist wesentlich schneller, hast SAM und beim richtigen Board auch PCI-E 4.0. Ansonsten 5600X, einfach mal auf einen Mindstar warten und bei Gelegenheit zuschlagen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.930
Ort
Rhein-Main

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Zur Vollständigkeit noch BF1 mit 1280x720:
1630429425665.png


Kurz gegentesten mit einem GPU-Intensiven Spiel (Cyberpunk, Watch Dogs Legion, etc.). Wichtig: Kein Multiplayer, hohe Auflösung und Details.
Leider schaffe ich das heute nicht mehr. Ich habe keine anderen Games auf dem Rechner und mit ner 16.000er Leitung (hier gibt es nichts anderes) ist sowas nicht schnell gezogen.

Wenn es jetzt funktioniert und die Frametimes passen, ist es offiziell was wir vermuten, der 2600X ist einfach nicht mehr der Neueste und Schnellste und es ist Zeit für ein Upgrade.
Und was würde es bedeuten, wenn es nicht funktionieren würde?

Ansonsten 5600X, einfach mal auf einen Mindstar warten und bei Gelegenheit zuschlagen.
Ja, sowas hatte ich auch schon im Auge.

Aber erst Biosupdate wenn die neue CPU da ist.
Das neueste BIOS Update ist schon länger drauf.

Ich bin halt am überlegen, ob ich die Karte zurücksenden soll. Noch bin ich in der Widerufsfrist. Aber wenn es mit einem 3600 oder 5600x stabil sein soll, dann würde ich wohl doch nicht zurücksenden. Nur blöd, dass mir jetzt die Zeit abläuft.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.930
Ort
Rhein-Main
Zur Vollständigkeit noch BF1 mit 1280x720:
vergleich die orangenen Balken mal mit 1920x1080 BF1.
Sieht für mich auch wieder ähnlich aus.
Ein Indiz mehr gegen die CPU.

Ich bin halt am überlegen, ob ich die Karte zurücksenden soll. Noch bin ich in der Widerufsfrist. Aber wenn es mit einem 3600 oder 5600x stabil sein soll, dann würde ich wohl doch nicht zurücksenden. Nur blöd, dass mir jetzt die Zeit abläuft.
Behalt die 6600XT.
Die bekommste schon wieder los nach dem Urlaub zum eigenen EK. Risiko ist extrem gering.
 

Aeromax

Experte
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
438
Eigentlich ist Gegentesten nur für den Seelenfrieden. An sich sieht man das CPU-Limit anhand der Werte bereits. Ich meinte nur etwas, um zu prüfen, dass die Karte ordentlich funktioniert, dafür reicht aber auch der 3D Mark.

Ich an deiner Stelle würde sie behalten, in absehbarer Zukunft werden Karten eher teurer und nicht günstiger. Ein gutes Upgrade ist eigentlich jeder ryzen 5000 ohne igpu.
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Hier noch ein 3D Mark-Test:
1630431386866.png

1630431412878.png


Sollte passen schätze ich.
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
So, ich melde mich aus dem Urlaub zurück. Seit Mittwoch bin ich wieder Daheim und habe mir einen Ryzen 5 5600X mitgebracht. Gabs im Mindstar Angebot. Seit Mittwoch teste ich damit wild rum. Zwar sind die Ruckler nicht mehr so krass wie noch mit dem 2600X, aber leider sind sie immer noch da. Vor allem bei Battlefield 1 sehr deutlich spürbar. Hier mal ein Mitschnitt von heute:

Dieses permanente "Rattern" verschwindet teilweise bis ganz, wenn ich im Spiel VSync aktiviere (abhängig von der Map). Mit aktiviertem VSync merke ich aber deutlich, wie die Maus zu spät reagiert, was für einen Mulitplayer Ego-Shooter nicht gerade ideal ist.

Hunt und Red Dead Redemption 2 laufen relativ flüssig, aber auch bei beiden Games habe ich ab und zu diese Miniruckler, wenn ich mich nach rechts und links bewege. Ähnlich wie in BF1, aber nicht ganz so krass. Manchmal bleibt das Bild sogar für eine Sekunde hängen, wenn ich z.B. geduckt bin und schnell aufspringen und in eine Richtung laufen möchte. So als ob die Hardware mit schnelle Befehlen nicht hinterherkommt.

Was mache ich falsch? Es kann ja nicht sein, dass ich mit dieser Config so eine schlechte Performance habe? So macht zocken keinen Spaß.

Was habe ich bisher gemacht: Aktuellste Treiber für GPU und Chipsatz installiert (vorher alles erst deinstalliert) und selbstverständlich Smart Access Memory aktiviert. BIOS ist das aktuellste.

Hier meine Auswertungen aus den Spielen:

BF1 ohne VSync:
CX_2021-09-19_11-55-24_Battlefield 1_ohne VSync.png
CX_2021-09-19_11-55-31_Battlefield 1_ohne VSync.png
CX_2021-09-19_11-55-35_Battlefield 1_ohne VSync.png
CX_2021-09-19_11-55-38_Battlefield 1_ohne VSync.png


BF1 mit VSync:
CX_2021-09-19_11-56-30_Battlefield 1_mit VSync.png
CX_2021-09-19_11-56-35_Battlefield 1_mit VSync.png
CX_2021-09-19_11-56-39_Battlefield 1_mit VSync.png
CX_2021-09-19_11-56-42_Battlefield 1_mit VSync.png


BF1 (GPU-Z):
BF1_17.09.2021.jpg


Hunt (GPU-Z):
Hunt_18.09.2021.PNG


Screenshots Radeon Treiber:
1632048071407.png
1632048108170.png
1632048130429.png
1632048181065.png
1632048206512.png
1632048294865.png


Screenshots BIOS:
210919102843.jpg
210919102902.jpg
210919102952.jpg
210919103016.jpg
210919103049.jpg


Cinebench R20:
cinebench r20_5600X max. 4,18 GHz_temp max. 60_ergebnis 4201 pts_19.09.2021.PNG

Im Test hat die CPU nur auf max. 4,18 GHz getaktet, obwohl der Boost bei 4,6 GHz liegt. Die CPU wurde nicht wärmer als 60 Grad. In BF1 taktet die CPU auf die vollen 4,6 GHz.

Hilfe :wink:

Weitere Auswertungen kann ich gerne liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Hier das Time Spy-Ergebnis:
1632068861980.png

Find ich jetzt nicht so berauschend

Warum läuft die GPU eigentlich nicht mit vollem Boost? Die GPU wurde nur mit max. 2523 MHz belastet, obwohl 2607 MHz gehen sollten:
1632068989891.png


Habe sogar extra im Treiber die Taktzahlen manuell eingetragen:
1632069300892.png
 

sualk027

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
1.031
ist jetzt vielleicht an den Haaren herbeigezogen
ein Intel 3770k hat bei mir auf der vorangegangenen Mobo-Generation(P67) auch so schräge PCIe-Specs angezeigt. Und sich in BF3 ziemlich armselig angefühlt.
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Danke für deine Antwort, das Thema mit dem PCIe-Steckplatz hat sich aber bereits erledigt.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.228
Ort
Leipzig
Das ist nicht schräg. das ist eine Karte, die nur 8x angebunden ist. Das macht sie auch so günstig. Ich würde auf ein anderes Board mit PCI-E 4.0 wechseln. Wichtig ist auch, dass der RAM stabil läuft. Ich würde aber auch mal beleuchten, was da noch für Dienste/Applikationen im Hintergrund laufen.
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Wie gesagt, das mit dem Steckplatz hat sich erledigt. Habe meinen Anfangspost entsprechend editiert. Hoffe mein Anliegen wird nun deutlicher :)

Den Board-Wechsel würde ich gerne erst einmal umgehen, wenn es nicht sein muss, da ich das Board erst neu eingebaut habe. Möchte jetzt nicht noch extra in ein neues Board investieren, da ich jetzt erst in eine neue CPU investiert habe, in der Hoffnung, dass das Thema somit erledigt sein wird. Der RAM sollte stabil laufen. Windows ist ganz frisch aufgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.228
Ort
Leipzig
Ich sehe in dem Video auf jeden Fall nichts, aber ganz einfach weil ich da ja nicht selber spiele. Ich sehe das Problem mit dem Board als nicht erledigt. Das Problem mit der Anbindung bleibt bestehen, auch wenn man noch so sehr die Auflösung reduziert. Jetzt wirst du nämlich herumeiern. Aber aufzeichnen solltest du bei den Tests nicht. Der Ryzen 5 2600 war nicht das Problem.
 

jaydee2k4

Experte
Mitglied seit
15.12.2014
Beiträge
210
Das liegt mit ziemlicher Sicherheit am PCIE 3.0 Steckplatz. Die Bandbreite reicht für die Karte einfach nicht, da wie schon gesagt, nur 8-Fach angebunden.
Wäre eine logische Erklärung für Micro-Ruckler wenn die Bandbreite nicht mehr ausreicht.

EDIT: In diesem Test sieht man auch, dass das Leistung kosten kann: Link

EDIT2: Okay der Test von Igor war bekannt. Ich denke trotzdem, dass das der Verursacher sein kann. Was sollte es sonst noch sein?!
 
Zuletzt bearbeitet:

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.228
Ort
Leipzig
Man kann es definitiv nicht ausschließen. Es gibt ja auch gebrauchte Boards und wenn es du dann wieder notfalls verkaufst. Aber irgendwie musst du es ja testen und ausschließen. Im Moment ist das eher mit PCI-E 2.0 16X vergleichbar. Auf der anderen Seite, weiß man nicht, ob vllt. mit der Karte etwas nicht stimmt. Mir fiel vorhin ein, dass eine gestauchte Karte, (weil lange Karte) auch schon mal solche Probleme verursachte.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.930
Ort
Rhein-Main
Wenn das Thema mit vsync weg ist, hast du Mal einen frame Limiter und Freesync probiert?
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Wenn das Thema mit vsync weg ist, hast du Mal einen frame Limiter und Freesync probiert?
Freesync ist aktiviert am Bildschirm und im Treiber. Frame Limiter auf 144 habe ich schon ausprobiert. Keine deutliche Verbesserung. Habe jetzt nochmal einen anderen RAM getestet. Selbes Ergebnis. Habe hier zwar noch ein anderes B450 Board rumliegen, aber hab so null Bock drauf, dass jetzt umzubauen, weil ich nicht glaube, dass es etwas ändern wird.

Vom Gefühl her glaube ich, dass es ein Software- oder Einstellungs-Problem ist. Aber das mit den Gefühlen ist ja so ne Sache, wie man weiß. Radeon Treiber habe ich schon mehrere versucht, diverse Einstellungen getestet und auch auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

Vielleicht mache ich die Tage den CPU-Kühler nochmal neu drauf. Man weiß ja nie. Vielleicht habe ich hier etwas falsch gemacht.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.930
Ort
Rhein-Main

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
@2k5lexi Wie kommst du auf 30 FPS? Im Game komme ich selten unter 100. Habe es trotzdem mal mit 60 FPS laufen lassen. Interessant ist, dass es noch schlimmer wird, als wenn ich es auf 144 FPS laufen lasse.
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Ist die CPU Temp zu hoch? Wieso weißt du das nicht?
Keinesfalls. Die übersteigt meistens nichtmal 60 Grad. Ich greife jetzt halt nach jedem Strohhalm :fresse:

Habe jetzt mal im Treiber die FPS auf 142 gesetzt. Das macht es tatsächlich besser, aber nicht perfekt. Es ist jetzt kein permanentes Rattern mehr, nur noch ab und zu mit kurzen Rucklern zwischendurch. Mit VSync ist es immer noch flüssiger, nahezu perfekt, wenn die Eingabelatenzverzögerung nicht wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
31.930
Ort
Rhein-Main

layercake87

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
257
mal eine andere platte mit frischer windows installation probiert? oder wenn es alles nichts bringt den rechner mal am tv anschließen und schauen ob dort auch die drops vorhanden sind? beim ram test auch andere slots, bzw. weniger slots getestet?

ansonsten wurde ja schon so ziemlich alles bis auf ein anderes board getestet 🤷
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
136
Deaktiviere mal den Windows-Gaming-Modus, der ist nach der Installation gerne mal standardmäßig aktiviert. Hat bei meiner RX 6900 XT geholfen.

Edit: Und den Energieplan auf "Höchstleistung".
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Habe jetzt nochmal alles mögliche probiert, was mir so einfällt und das Internet so empfiehlt und natürlich auch die hier bereits vorgeschlagenen Tipps. Das Einzige, das nun etwas geholfen hat, war den Treiber für meinen Monitor zu installieren. Ich meine, dass es dadurch etwas besser geworden ist, aber auch nur dann, wenn ich die FPS auf 142 begrenze. Aber Ruckler sind trotzdem noch zu sehen, wenn ich z.B. in die Ferne schaue und nach rechts und links schwenke (trotz 100+ FPS). Auch habe ich deutliche Risse im Bild, wenn ich mich schnell umblicke, obwohl ich sowohl am Monitor als auch im Radeon Treiber Freesync aktiviert habe. Ich bin mir sehr sicher, dass das früher nicht so war, bevor das mit dem Ruckeln vor ein paar Wochen erst los ging. Ich schätze nun, dass entweder der Monitor einen Knacks weg hat oder ich irgendetwas falsch eingstellt habe. Den Monitor habe ich bereits auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Leider keine Abhilfe.

Auf den Monitor kam ich überhaupt erst in dem Moment, als ich auf meinem Fernseher (altes FHD-Gerät) verschiedene Youtube-Videos angeschaut habe. Insbsondere Videos, die mit einer 4K-Kamera aufgenommen wurden, zeigten ein ähnliches Ruckeln, wenn die Kamera am Schwenken war. Ich gehe nun davon aus, dass der Monitor einfach nicht (mehr) klar kommt mit der Auflösung? Es handelt sich dabei um dieses Gerät: https://geizhals.de/msi-optix-g271-a2237338.html

Leider kann ich testweise keinen anderen Monitor anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Habe mir nun auch extra ein Display Port-Kabel gekauft (bisher HDMI), aber auch das hat keine Abhilfe geschaffen. Habe gestern mal ein bisschen gezockt und dabei HWInfo laufen lassen. Da ist mir aufgefallen, dass der Wert weit unter die empfohlenen 90 % des Power Reporting Deviation geht, bis zu 32 % :eek: Bei Maximum sogar über 8.000??? Was ist denn da los? Stimmt hier mit dem Mainboard etwas nicht?

HWInfo_04.10.2021_power reporting deviation ROT.JPG


Aktuelles BIOS ist ja drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Keiner einen Rat, was die Werte (Power Reporting Deviation) zu bedeuten haben könnten und was man dagegen machen könnte?
 

Fagus

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
438
Kann mir auch jemand sagen, weshalb meine GPU nicht mit vollem Boost taktet? Egal ob 6600XT oder 6700XT. Nie wird der Boost-Takt erreicht. An den Temps kann es eigentlich nicht liegen? Wie gesagt, Windows ist frisch installiert und aktuelles BIOS ist auch drauf. Treiber sind aktuell.
 
Oben Unten