Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Günstige Grafikkarte für ITX-Case.

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 94174
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 94174

Guest
Moin,

folgende Situation - ich habe ein Rajintek Ophion Evo, also ein relativ kompaktes ITX-Case.

Die Seitenteile bestehen aus Glasplatten, die mit ungefähr 0,5 cm Abstandshaltern am Case angebracht werden. Um das Gehäuse zu dämmen bzw. vor Staub zu schützen hat Rajintek Schaumstoff-Streifen beigelegt, die um das Gehäuse zwischen Case und Glas angebracht werden.

Ich hatte jetzt eine Zeit lang eine sehr sparsame RX 460 im Case die ohne Problem und mit echt guten Temps lief. Jetzt habe ich mir eine MSI Armor RX 570 8GB geholt und die Karte schießt bei Anno 1800 und geschlossenem Case in null Komma nix auf 86 Grad und dreht die Lüfter auf 100% was absolut bescheiden laut ist. Bei offenem Case läuft sie ordentlich auf max. 75 °C und ~50-60% Lüfterleistung. Allerdings schleift der linke Lüfter, was ich mit geschlossenem Case nicht mitbekomme und es ist auch einfach kein Zustand, eine Glasplatte wegzulassen.

Meine Frage jetzt - aufgrund des Lüfters geht die Karte eh zurück - was habe ich für wirklich günstige Möglichkeiten, eine Karte zu holen, die nicht sonderlich warm und laut wird, aber mit der ich bei 1080p Anno 1800 zocken kann.

Insgesamt Spiele ich nur Strategie-Spiele, CS:GO und vllt RS Siege - alles andere läuft auf meiner PS4.

Für die Karte habe ich jetzt 160€ gezahlt - ist mir aber eig. schon zuviel. Gibt es hier was im Bereich 70-130€ - Gebrauchtkauf kommt ebenfalls in Frage.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
G

Gelöschtes Mitglied 94174

Guest
Ist es für meinen Use-Case vielleicht sogar sinnvoll auf den 1600 AF zu verzichten und einen 3400G zu besorgen?

Restlicher Build:

Ryzen 1600 AF
Gigabyte Aours B450 ITX
DDR4 16GB Corsair Vengeance 3200Mhz
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.054
Warum sollte man von einem vorhandenen Sechskerner auf einen Vierkerner downgraden? Takte den 1600 hoch, eventuell macht der noch Undervolt mit. Selbst mein R7 1700 macht 3,8 GHz mit 1,24 V, die neueren Modelle dürfen deutlich besser abschneiden.

Was die Grafikkarte betrifft empfehle ich Selbiges. Ich hatte vorher ein fast identisches System mit besagtem R7 1700 und einer RX 480 in einem Jonsbo C3. Nachdem ich die Karte auf 1 V bei 1200 MHz gebracht hatte ging alles, nie mehr als 75° bei unter 2000 RPM. Später hatte ich sogar eine 5700 XT in dem System. Ohne Undervolt bleibt sonst nur die Option eines größeren (besser belüfteten) Gehäuses.

Falls du die Karte umtauschen willst könntest du dir eine RX 480 Nitro+ 8 GB holen, die ist fast identisch mit deiner aber hat mehr Shader. Ansonsten gibt es da keine echten Optionen in dem Preisbereich. Ältere Generationen würde ich nicht mehr kaufen, auch keine von NVIDIA.
 

Meltman

Semiprofi
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
386
eines größeren (besser belüfteten) Gehäuses.
...also wenn er im Case unten und oben Lüfter verbaut hat, dann sollte das vom Luftstrom her reichen.
In dem Case hatte ich selbst einen 9900K und eine GTX970 laufen.
 

Falo999

Experte
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
1.394
Wenn wirklich nur 5mm Abstand zur Scheibe sind ist klar das die effizens der Kühlung abnimmt.

Problem ist in solchen Anwendungsfällen vorallen das Design der Kühlung so braucht ein Axial Design einfach mehr Luft als ein Blower-Design das dafür sorgt was wenn schon der Luftdurchsatz geringer ist die Warme Luft wenigstens aus den Gehäuse geblasen wird.

Ist ja auch klar wenn der Luftdurchsatz durch die Seitenwand reduziert wird saugt ein Custom Axial Design weniger Luft ein, dadurch wird auch die warme Luft am ausgang nicht so weit weggeblasen und so automatisch mehr der erwärmten Ausgangsluft wieder eingesogen.

Wenn man so beschränkte Lüftungsmöglichkeiten hat sollte man auf Blower Design gehen und möglichst auch die aktuellen GPU Reihen nehmen und halt nicht die zwar preiswerte aber auch deutlich ineffizentere GPU der älteren 570er Serie nehmen.
 
Oben Unten