Aktuelles

[Sammelthread] Fußball - "Das Runde muss ins Eckige"

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
29.430
Werner is nach wie vor mies :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.429
Werner sollte so langsam aber auch mal eine simple Ballannahme hinkriegen. Havertz nicht dabei?
 

Dio

Urgestein
Mitglied seit
30.04.2005
Beiträge
6.197
Ort
Dresden
Na der Querpasstoni war schon nach Löws Geschmack. Am liebsten hätte Löw mit 10 davon gespielt.
 

DocJimmy

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.964
Stimmt, Querpasstoni fehlt jetzt nicht wirklich und guck an sogar Werner hat getroffen. :d
 

gruenmuckel

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
1.090
In Südamerika ist wieder was los...


Kuriose Szenen in Sao Paulo: In der WM-Qualifikation zwischen Brasilien und Argentinien stehen plötzlich Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde auf dem Platz. Der Grund: Einige Spieler müssten in Quarantäne sein.

Das Topspiel der WM-Qualifikation zwischen Brasilien und Argentinien ist unterbrochen worden. Kurz vor dem Spiel hatte die Gesundheitsbehörde Brasiliens (Anvisa) Quarantäne für vier Spieler Argentiniens aus der Premier League angeordnet. Doch drei von ihnen standen trotzdem auf dem Platz.


Emiliano Martínez und Emiliano Buendía von Aston Villa sowie Giovanni Lo Celso und Cristian Romero (beide Tottenham Hotspur) waren betroffen. Buendía fehlte im Aufgebot, der Rest stand in der Startelf.

So kam es, dass sich wenige Minuten nach dem Anpfiff an der Seitenlinie Offizielle der Gesundheitsbehörde tummelten, um die Quarantäne-Vorgaben durchzusetzen. Von den Diskussionen bekamen auch die Spieler und die Schiedsrichter mit, sodass die Partie unterbrochen wurde. Die argentinische Mannschaft ist komplett in der Kabine verschwunden. Die Lage ist unübersichtlich.
 

TheNameless

QuarkmonsterLTdW 40k Master
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
5.103
Ort
Dresden
Ist schon echt übel, wie die selben Spieler plötzlich Fußball spielen können, wir uns aber Jahre lang diesen Mist ansehen mussten. :shake:
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.429
geil, endlich wieder Fußball !!!. Hatte schon Angst die hätten unter Jogibär alles verlernt
 

djrobinson

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2011
Beiträge
995
Ort
München Landkreis
Warten wir, bis die schweren kaliber antreten. Gegen fallobst ist es quasi nur eine trainingseinheit unter live-atmosphäre.
 

ExXoN

Legende
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
7.396
Ort
Rodgau bei Ffm
In Südamerika ist wieder was los...
mMn sollte das Spiel als Sieg für Brasilien gewertet werden und die betroffenen argentinischen Spieler gehören für mich suspendiert ( und zwar für immer ). Aber eigentlich sollten doch auch die Verantwortlichen davon gewusst haben bei Argentinien - die sollten gleich mit ihre Koffer packen
 

gruenmuckel

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
1.090
Naja... der CONMEBOL hat es allen Argentiniern erlaubt... Und dann laufen die lokalen Lauterbachs auf den Platz und verbieten denen das Spielen.
Kann auch gut sein, dass da ein paar Übereifrige brasilianische Gesundheitsfunktionäre besonders clever sein wollten um Ihrer Mannschaft einen Vorteil zu verschaffen.
Ist doch prima, den Gegner anreisen lassen und dann ganz plötzlich das Spielen verbieten. So müsste eine Wettmafia keine Spieler mehr bestechen sondern könnte einfach lokale Gesundheitsfunktionäre kaufen damit die das Spiel unmöglich machen und die Heimmannschaft am grünen Tisch gewinnt.
Ich sag nicht, dass das heute so war, aber da bieten sich dementsprechende neue Möglichkeiten.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Serviceinfo: Beim Nationaltrainer, der die argentinischen Spieler trotz Quarantäne-Auflagen in der Startelf aufstellte, handelt es sich NICHT um Mark van Bommel. :hust:
 
Zuletzt bearbeitet:

Maverick

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2006
Beiträge
7.326
Joa, es war Armenien. Da spielen sie gut und alle sind aus dem Häuschen. :fresse:
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.196
Ohne die letzten beiden Spiele gesehen zu haben: der Gegner ist doch egal. Die Probleme waren und sind hausgemacht und betreffen die eigene Mannschaft. Wenn diese jetzt mit mehr Elan, fokussierter, motivierter und mit klarem Plan an die Sache geht, ist viel gewonnen. Man darf nicht erst auf Italien warten, bis man anfängt Fußball zu spielen.
 

kalgani

Urgestein
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
6.930
Ort
Köln
Hat der Jonas Hofmann wirklich RV gespielt?
RV ist echt unsere Baustelle Nr #1, oder?

Und ja, es war nur Armenien und ja die haben uns _viel_ zu viel Raum gelassen.
Aber das muss man auch nutzen. Wirtz hat mir nach seiner Einwechslung extrem gut gefallen.
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Armenien hat, im krassen Gegensatz zu Liechtenstein, nicht den Mannschaftsbus am eigenen Fünfer geparkt sondern wenigstens ein bisschen versucht mitzuspielen. Dadurch haben sich ganz andere Räume ergeben, welche auch mal lange Bälle hinter die Abwehrreihe, Diagonalbälle oder auch simple Doppelpässe ermöglicht haben. Es war dadurch ein ganz anderes Spiel und dadurch haben z.B. auch die Spaßfußballer auf den Außen gut ausgesehen.

Auf "echte" Gegner können wir jetzt ne ganze Weile warten. Aber das müssen wir eigentlich auch nicht, mit Island und später Rumänien und Nordmazedonien warten wieder ganz andere Gegner mit anderen Spielansätzen.
 

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.014
Ort
Dortmund
Ohne die letzten beiden Spiele gesehen zu haben: der Gegner ist doch egal. Die Probleme waren und sind hausgemacht und betreffen die eigene Mannschaft. Wenn diese jetzt mit mehr Elan, fokussierter, motivierter und mit klarem Plan an die Sache geht, ist viel gewonnen. Man darf nicht erst auf Italien warten, bis man anfängt Fußball zu spielen.
Gegen Portugal wurde doch genau das selbe geschrieben. Auf einmal hat die N11 Lust Fußball zu spielen usw. Ein Spiel später wieder katastrophal.

Das aktuell sagt nichts aber auch gar nichts aus. Interessant wird es erst gegen Gegner die zu machen und auf Konter spielen und auch ein Stürmer dafür haben. Dann sieht man wieder ganz schnell wo die schwächen sind.
 

Tecums3h

Experte
Mitglied seit
12.09.2012
Beiträge
1.897
Für mich war es schön, dass die Mannschaft mal wieder Fussball gespielt hat, egal gegen welchen Gegner, es war immer Zug im Spiel. Es gab genug Spiele gegen schwache Gegner, da konnte man kaum zusehen.
Zu den WM- Favoriten gehören wir aber trotzdem erst einmal nicht.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.196
Gegen Portugal wurde doch genau das selbe geschrieben. Auf einmal hat die N11 Lust Fußball zu spielen usw. Ein Spiel später wieder katastrophal.

Das aktuell sagt nichts aber auch gar nichts aus. Interessant wird es erst gegen Gegner die zu machen und auf Konter spielen und auch ein Stürmer dafür haben. Dann sieht man wieder ganz schnell wo die schwächen sind.
War der Tenor nach dem Portugal-Spiel so positiv? Hab ich nicht mehr so recht in Erinnerung.

Ich bin ja auch grundsätzlich bei dir, eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Trotzdem denke ich eben, bzw. bin davon überzeugt, dass die Probleme hausgemacht sind und Flick dort ansetzen muss, völlig unabhängig vom Gegner. Denn Schwachstellen hin oder her, die deutsche Truppe ist prinzipiell sehr gut und mit Titelsammlern und Leistungsträgern aus Top-Clubs besetzt. Löw hatte das in den letzten Jahren nicht mehr hinbekommen, aus verschiedenen Gründen. Ob und wenn ja, wie Flick das ändert, findet normalerweise hinter verschlossenen Türen und auf dem Trainingsgelände statt. Wenn das dann gegen Armenien den Anfang nimmt, ist das halt so.
 

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
14.014
Ort
Dortmund
Da bin ich ja auch bei dir glaube auch das es unter Flick besser wird. Nur sollten wir nach den einigen kurzen lichtblicken erst Mal den Ball flach halten.


Und ja die Euphorie war nach Portugal sehr groß. Z.b. der gosenz wurde danach extremst gefeiert und danach hat man ihn wieder nicht mehr gesehen.
 

DocJimmy

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.964
Klar, das muss man jetzt nicht in den Himmel loben. Gestern wurde gespielt wie es gegen solche Gegner sein sollte. Starke Teams sind da wieder was ganz anderes.
Man merkt aber schon den Frischen Wind und ein gewisse Variation. Am ende war es jetzt Jahrelang vorm Tor vorbei bzw. keiner hat mal irgendwie nen Ball rein bekommen.
Selbst zum ende als einiges von der Bank kam war das noch besser als Löw's erste Auswahl.

Bissel Zeit muss man Flick ja auch geben, bei der WM ist wohl keine Titel drin aber man kann wohl mal wieder "bessere" spiele erwarten.
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.429
Was heißt denn "es war nur Armenien"? Es war auch nur Deutschland, die in den letzten Jahren einen katastrophalen Scheiß gespielt haben.
Jetzt mal wieder eine Nationalmanschaft auf dem Platz zu sehen, die spaß macht und auch abliefert darf ja wohl gelobt werden.

Und ich bin auch zuversichtlich dass Hansi weiter an den richtigen Schrauben dreht und das keine Momentaufnahme bleibt.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
25.700
Ort
Neu-Ulm
Wenn mal ein gegner kommt und keine Opfer, werden wir sehen, wo man tatsächlich spielt
 

Eric Cantona

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2010
Beiträge
1.538
Ort
Badner Land
Genauso wie nach dem Lichtensteinspiel nicht gleich der Weltuntergang stattgefunden hat, sind wir nach dem Spiel gegen Armenien noch nicht Weltmeister. Trotzdem finde ich, dass endlich wieder nach vielen, vielen Spielen eine klare taktische Vorgabe zu erkennen war und Spieler, die geil auf Fußball waren und sich voll reingehauen haben, auch nach einer deutlichen Führung. Da geht es mir nicht um den Gegner, es geht mir um die Einstellung zum Spiel. Und die hat gestern gestimmt, auch wenn es "nur" Armenien war.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
25.700
Ort
Neu-Ulm

gruenmuckel

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2010
Beiträge
1.090
Gegen schwache Gegner zu brillieren ist schonmal mehr als was man in den letzten 6 Jahren gesehen hat.
Bis jetzt haben wir unter Flick da eine 50:50 Quote.

Vor ~30 Jahren hatte Deutschland den Nimbus bei den Gegnern "gegen die holen wir nix!" Da sollten wir wieder hin.
Also so wie unser Gefühl gegen Brasilien.
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Bis jetzt haben wir unter Flick da eine 50:50 Quote.

Vor ~30 Jahren hatte Deutschland den Nimbus bei den Gegnern "gegen die holen wir nix!" Da sollten wir wieder hin.
Also so wie unser Gefühl gegen Brasilien.
In den letzten ~30 Jahren gab es immer wieder Aufs und Abs. 1990 Weltmeister, 1992 EM-Finale gegen Dänemark verloren, 1994 "peinliches" Ausscheiden im Viertelfinale gegen Bulgarien inkl. Effenberg-Skandal, da war dann alles ganz schlecht. 1996 Europameister, spätestens mit dem peinlichen Aus im Viertelfinale gegen Kroatien bei der WM 1998 begannen jedoch die dunkelsten Stunden der jüngeren deutschen Fußballgeschichte(leider aus mehreren Gesichtspunkten). Da ich fast 10 Jahre diesen Rumpel-Fußball(kleine Ausnahme Finalteilnahme bei der WM 2002 dank eines überragenden Oliver Kahn) ertragen musste, sehe ich die Ära Löw mit anderen Augen, auch wenn er leider den Absprung zur richtigen Zeit verpasst hat.

Den von dir erwähnten Nimbus hatte die deutsche Mannschaft evtl. mal Anfang/Mitte der 1970er Jahre. Aber das war vor meiner Zeit.
 

kalgani

Urgestein
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
6.930
Ort
Köln
In den 80ern/90ern wollte auch keiner gegen uns spielen.
EM80 & 96, EM84 Blamabel, EM88 Dritter, VizeEM92, VizeWM82 & 86, WM90

Das dunkel Zeitalter von 98-04 sollte man wirklich schnell vergessen.
Der extrem glückliche Vize Titel '02 sollte man nicht zu hopch hängen.
AF Paraguay, VF USA, HF Südkorea (welches von den Schiris dorthin getragen wurde) ...
2002 war übrigens auch Frankreich als amtierdender WM und EM in der Vorrunde als Gruppenletzter rausgeflogen.
 
Oben Unten