Aktuelles

Frage zu RGB und non-RGB RAM

alex2104

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2012
Beiträge
100
Ort
NRW
Hallo @Cody [G.SKILL] ,

ich plane derzeit ein neues Gaming System aufzubauen und suche dafür noch den passenden RAM. Es soll RGB-RAM werden. Das Mainboard wird das ASUS ROG Strix B550 E-Gaming. Ich habe nun folgenden RAM gewählt: G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16Q-32GTZR).

Ich habe mir dazu die QVL des Boards angeschaut und festgestellt, dass dieser nicht in der QVL vorhanden ist, wenn den Filter auf "Ryzen 5000-Series CPU" steht. Mit "Ryzen 3000-Series CPU" wird er gelistet. Es wird dann nur noch die non-RGB Variante gelistet: G.Skill Trident Z schwarz/schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16Q-32GTZKK).

Der nächst bessere RAM mit CAS 17 wäre der G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL17-18-18-38 (F4-3600C17Q-32GTZR).

Wird das einen großen (Performance) Unterschied machen? Macht es generell einen großen Unterschied, wenn G.Skill RAM RGB besitzt oder nicht, selbst wenn er sonst gleich ist? Ist er das in meinem Fall überhaupt?

Beste Grüße
Alex2104
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
19.264
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Wenn ich kurz zwischengrätschen darf: das F4-3600C16Q-32GTZR Kit wird mit 99% Wahrscheinlichkeit dennoch perfekt auf dem Board mit der CPU laufen.

Ich würde mir da keinerlei Gedanken machen. Der IMC von Zen3 ist nochmals besser als der von Zen2, daher gibt es absolut keinen Grund warum er nicht auf Zen3 laufen sollte.

LG Marti
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Hallo @alex2104

Warum die F4-3600C16Q-32GTZR in der ASUS QVL für dein Mainboard nur als kompatibel mit den Ryzen 3000 Prozessoren angegeben sind, kann ich dir nicht beantworten.

Im Zweifel halte dich aber bitte immer an unsere QVL, die du bei jedem Modell direkt auf der Produktseite findest:


Für alle aufgeführten Mainboards wurde Kompatibilität von uns geprüft und ist diese auch offiziell garantiert. Leider befindet sich dein ASUS ROG Strix B550 E-Gaming jedoch nicht darunter. Daher würde ich dir zu einem anderen Modell raten.

Du kannst unseren RAM Configurator verwenden, um die alle kompatiblen Modelle anzeigen zu lassen. Hier konfiguriert für 32GB mit einem Takt von DDR4-3600:


Sofern du nicht aus optischen Gründen vier Module (mit RGB Beleuchtung) verwenden willst, würde ich dir allgemein ein 2x16GB statt eines 4x8GB Kits empfehlen.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

alex2104

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2012
Beiträge
100
Ort
NRW
Danke für deine Antwort.

Merkwürdig ist vor allem, dass überhaupt kein B550 ASUS Board in eurer Liste ist. Bei allen anderen Mainboard Herstellern sind die B550 Boards gelistet. Hast du eine Idee warum dies der Fall ist? Wurden Asus Boards einfach nicht getestet oder kann es hier Probleme geben und sind daher nicht gelistet?

4x8GB hatte ich tatsächlich aus optischen Gründen gewählt.

Viele Grüße
Alex
 

GorgTech

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.718
Ort
Nürnberg
4x8GB RAM auf einem B550 Mainboard ist wirklich mutig.

Da könnte man sich schon moralisch darauf einstellen, 2933 Mhz als Takt zu wählen, damit es halbwegs stabil bleibt.
 

GorgTech

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.718
Ort
Nürnberg
Der Vergleich hinkt vielleicht ein wenig aber ich konnte z.B. keine 2x8GB G.Skill 3200er Module auf einem MSI B350er Mainboard zum Laufen bringen...nur manuell auf 2933Mhz hat es geklappt.

Auf einem X470er Mainboard liefen die Riegel jedoch einwandfrei und auch 4x 8GB G.Skill Riegel haben keine Probleme bereitet.

Eine Vollbestückung auf einem B Board ist halt mit Risiken verbunden, da hilft leider nur "Try & Error"..

Deshalb auch meine Aussage, dass es mutig ist, 4x8GB Riegel auf einem B Board laufen lassen zu wollen und man wohl im Extremfall den Takt ordentlich nach unten drücken muss, wenn es stabil sein soll.
 

alex2104

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2012
Beiträge
100
Ort
NRW
Wenn ich nach der QVL von G.Skill gehe, müsste ich für passenden 4fach RAM (mit RGB) für das Asus B550-E Gaming bald 350 Euro ausgeben. Ist mir nen bisschen viel :d

Mit verunsichert halt, dass laut der QVL von Asus der gleiche RAM ohne RGB freigegeben ist, mit RGB jedoch nicht.

Mit RGB:

1634815515874.png


Ohne RGB:

1634815549935.png

Ich aus meiner laienhaften Position kann nicht verstehen was so ein bisschen geblinke an der Performance/Kompatibilität ändern soll :d
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Grundsätzlich gibt es zwar auch technische Unterschiede, zwischen den RGB und Nicht-RGB Modellen, aber für die Kompatibilität spielen diese nur in Grenzfällen eine Rolle.

Die ASUS QVL kann ich ehrlich gesagt nicht weiter kommentieren, da ASUS diese selbst und unabhängig ermittelt. Die Ergebnisse sind für uns also nicht immer nachvollziehbar.

Offiziell garantieren können wir dir die Kompatibilität nur so, wie sie von uns in den G.SKILL QVL und im RAM Configurator ausgewiesen ist.

Wenn du also unbedingt 4x8GB mit RGB Beleuchtung möchtest und dir alle DDR4-3600 Modelle zu teuer sind, schau dich eventuell mal bei DDR4-3200 um.


Die folgenden Modelle liegen preislich in etwa auf dem Niveau der F4-3600C16Q-32GTZR und besitzen auch ein vergleichbares Übertaktungspotenzial (falls relevant).


Sie alle sind mit dem ASUS ROG Strix B550-E Gaming offiziell kompatibel.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.714
@Cody [G.SKILL] nur mal so ne Verständnisfrage, wenn F4-3600C16Q-32GTZKK gelistet ist sollte doch F4-3600C16Q-32GTZR genauso funktionieren, weil selbe ICs?
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
@Infin1tum Auch die F4-3600C16Q-32GTZKK sind von uns nicht als kompatibel mit dem ASUS ROG Strix B550-E Gaming ausgewiesen.


Unsere QVL sind in dieser Hinsicht also konsistent. Generell muss ich zudem davon abraten, bei der Kompatibilität Schlüsse von der QVL eines Modells zu der eines anderen zu ziehen. Es besteht immer auch die Möglichkeit, dass es bei der Fertigung Unterschiede zwischen beiden Modellen gibt, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind.

Die Angaben zur Kompatibilität mit den F4-3600C16Q-32GTZR und F4-3600C16Q-32GTZN lasse ich aber sicherheitshalber noch einmal prüfen, um auszuschließen dass es sich um einen Fehler in der QVL handelt.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.714
Das wollt ich wissen, besten Dank 👌
 

alex2104

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2012
Beiträge
100
Ort
NRW
Die Angaben zur Kompatibilität mit den F4-3600C16Q-32GTZR und F4-3600C16Q-32GTZN lasse ich aber sicherheitshalber noch einmal prüfen, um auszuschließen dass es sich um einen Fehler in der QVL handelt.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
Danke :giggle:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Noch eine Frage: Woran merke ich, dass der RAM nicht mit dem genannten Takt und Timings läuft? Sollten die Werte sauber geladen werden, wenn ich XMP aktiviere? Ich vermute im Fehlerfall bzw. bei nicht gegegebener Kompatibilität bootet das System nicht?
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
527
Ort
DE
Entweder ist mit den Einstellungen des XMP zwar ein Start aber kein stabiler Betrieb möglich, oder das Mainboard setzt die Speichereinstellungen nach mehreren vergeblichen Startversuchen automatisch auf Standardwerte zurück. Wie viele Startversuche das Mainboard unternimmt und wann/ob die Einstellungen automatisch zurückgesetzt werden, kann von einem Mainboard-Modell zum anderen variieren.

Du kannst im Fall der Fälle aber auch durch das Zurücksetzen des CMOS, wie im Handbuch deines Mainboards beschrieben entweder per Jumper oder Schalter (falls vorhanden), das System manuell zu einem Start mit Standardeinstellungen zwingen.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 
Oben Unten