Fractal Design Meshify C Mini Dark TG im Test - frischer Wind für Micro-ATX

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.982
Fractal_Design_Meshify_C_Mini_Logo.jpg
Neue Micro-ATX-Gehäuse sind rar. Umso spannender ist es, wenn Fractal Design mit dem Meshify C Mini Dark TG eine Micro-ATX-Variante des Meshify C auflegt. Im Test klären wir, ob der neue Mini-Tower überzeugen kann. Das Meshify C ist nicht einfach nur ein weiteres ATX-Gehäuse von Fractal Design. Der Hersteller hat damit vielmehr ein neues Design mit speziell gestalteter Mesh-Front eingeführt und erstmalig ein neues Gehäuse zum Launch mit Glasseitenteil angeboten. Hinter...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mit über 36L Volumen sogar noch größer als das Mini C. Die Tower von Fractal scheinen alle auf Wakü ausgelegt zu sein, anders kann ich mir das verschwenderische Platzangebot nicht erklären. Hat mich schon bei meinem Arc Mini damals gestört, ansonsten sind die Schweden für mich in Sachen Funktionalität und Optik immer sehr weit vorne.

Übrigens, Fehler im Artikel auf S. 1:
"Und dazu ist der Midi-Tower bei einer UVP von 89,99 Euro auch preislich attraktiv." - müsste es nicht Mini Tower heißen?
 
@zephyr: Das bezieht sich noch auf das ATX-Modell Meshify C, also auf einen Midi-Tower.
 
Da hat sich Fractal mühe gegeben.
Ich habe aber für mich schon das perfekte mATX-case gefunden: Antec ISK 600M
Incl. odd-slot: ist hilfreich für diejenigen, welche gern cd/br-bestände rippen.
 
Für den Preis, Design und Funktionalität gar nicht mal so übel. Was mir sehr gefällt sind die Lösungen Einbau vom Netzteil, Platzangebot für das Kabelmanagement und die recht großen gummiert angewinkelte Kabeldurchführungen. Gleiche Ausführungen für größere Mainboardformate und Wasserkühlungssetups sind auch im Angebot, finde ich super. Brauche zwar in Moment keines, aber wenn, dann würde dieses Case sicher in die engere Wahl kommen. :)
 
Ich habe die "große" Version vom Meshify C und bin sehr begeistert. Die Verarbeitung ist top, alles wirkt hochwertig. Die Komponenten und Kabel können sehr gut und aufgeräumt eingebaut werden.
Und es ist intern schon recht viel Platz für Wasserkühlung vorgesehen :)
 
gibt es eigentlich bis auf die Optik und Abmessungen irgendwelche großen Unterscheide bei den Fractalgehäusen?

wenn man jetzt zB das Meshify C mini mit Fractal Design Define Mini C vergleicht
 
ist der gleiche Korpus mit anderer front (airflow optimiert) und beim meshify muss man auf das ModuVent im Deckel verzichten (Staubgitter statt geschlossener Blenden)
 
Hallihallo.

Habe das Fractal Design Define Mini C mit Glasfensterchen.
Weiß jemand ob man die getönte Glasscheibe vom neuen Mini hier separat bei Fractal ordern kann und ob diese für das Mini C überhaupt geeignet ist (sprich, ob es passt)?

Danke

EDIT: Womöglich dürften entsprechend getönte Folien für das bestehende Glas günstiger sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
finds toll das fractal ein neues matx case rausgebracht hat kommt für mich allerdings aus drei gründen nicht ans mini c ran. 1. keine dämmung (macht beim mesh-design auch nicht viel sinn^^ 2. der mesh-top und die mesh front die ständig abgesaugt werden müssen oder unschön ausschauen sobald sich der staub sammelt. 3. die kabel die mit der frontblende verbunden sind.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh