Aktuelles

[Projekt] Fractal Define Nano S und Full ATX? Ja, das geht!

Decodaz

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.03.2009
Beiträge
4.388
Ort
OJ 287
System
Desktop System
Workstation
Laptop
Macbook Pro 15.4" 2018
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
B450 I AORUS PRO WIFI
Kühler
Be Quiet! Dark Rock Pro 4
Speicher
32GB Crucial Ballistix Sport LT V2
Grafikprozessor
Asrock Phantom Gaming X Radeon RX VEGA 56 8G
Display
LG 27UD58P-B
SSD
Samsung 970 EVO Plus 1TB M.2, 2x1TB SSD, 2x250GB SSD
HDD
WD Red 2x8TB
Gehäuse
Fractal Define Nano S
Netzteil
Seasonic Focus SGX-650 SFX
Betriebssystem
Win10 Pro, Mac OS X
Hallo,

ich habe in den letzten Wochen ein Projekt umgesetzt, evtl. ist es ja von Interesse?! Ich werde probieren noch etwas bessere Bilder zu machen, seht das als Teaser an. Bin auch bei dem Projekt schon relativ weit, daher wird es nicht mehr viele Änderungen geben. Worum es bei diesem Projekt geht:

Der untere Rechner ist meine Workstation / Arbeits-PC:
* AMD Ryzen 7 3700X
* B450 I AORUS PRO WIFI
* Be Quiet! Dark Rock Pro 4
* 32GB Crucial Ballistix Sport LT V2
* Asrock Phantom Gaming X Radeon RX VEGA 56 8G
* Samsung 970 EVO Plus 1TB M.2, 1x1TB SSD, 1x250GB SSD
* WD Red 1x8TB
* Seasonic Focus SGX-650 SFX
* Fractal Define Nano S

Das Ding rennt wie Sau und ich bin super zufrieden damit. Nutze es viel zum Schneiden/Rendern, etc. - deswegen war mir wichtig, dass die CPU (bzw das ganze System) kühl läuft und nicht drosselt.
Finde es erstaunlich, was da rein passt - habe das an Lüftern in das System quetschen können:
*1x120mm im Boden
*1x120mm im Heck
*2x140mm in der Front
*1x120mm slim und 1x140mm im Deckel (über dem DR4 sitzt ein 120mm Slim Lüfter)
*1x120mm und 1x135mm im CPU Kühler

damit läuft der Rechner unter 24/7 Last super kühl - CPU wird bei durchgehenden 4,17Ghz maximal 65 heiß. Meistens ist sie beim Arbeiten deutlich kühler. Der CPU Kühler wird ja noch durch zwei weitere Lüfter passiv beatmet. Der 120mm Lüfter über ihm zieht heiße Luft nach oben raus. Der 120mm im Heck hilft dabei, die Luft aus dem CPU Kühler zu ziehen. Der Ram und die M2 SSD sind auch nach stundenlangem Schneiden nichtmal handwarm. Deswegen habe ich auch extra eine GPU mit Radialkühler gekauft - so bläst die ihre heiße Luft schön aus dem Gehäuse. Als Netzteil kommt ein SFX-L Modell zum Einsatz, sodass ich mehr Platz für die Verkabelung habe. Es zieht ebenfalls Wärme aus dem Gehäuse (Strahlungswärme der GPU vor allem). Den Dark Rock da rein zu kriegen war auf jeden Fall eine schwere Geburt, aber es lohnt sich!


Da ich mir ein Zweitsystem anschaffen wollte, habe ich lange überlegt - wie ich das am besten umsetze. Ich habe seit Jahren ein ATX Tray von einer NXZT Panzerbox (jaaa ... lange ist es her) rumfliegen und nicht viel Platz in meiner Wohnung. Daher habe ich mich gefragt, wie es denn wäre, wenn ich die Rechner stapeln könne?! Die Idee gefiel mir sehr gut, da es so perfekt unter einen Schreibtisch passt und von der Grundfläche nicht mehr Platz einnimmt, als ein einzelnes Gehäuse. Es sollte ebenfalls ein AM4 System sein, was gleichzeitig als lebendes Ersatzteillager für das untere System fungiert. Ich wollte die Hardware so kreuzkompatibel machen, wie es nur geht. Auf ein zweites ITX System hatte ich aber keine Lust, deswegen kam ich auf die Idee, das mal zu testen - und? Es passt wie angegossen:

Die Hardware ist nur vorläufig, wollte erstmal schauen, ob das überhaupt geht. Die Tage kommen die letzten Teile an und dann werde ich das mal testen!


 
Oben Unten