FPS Drops/Ruckler in Fortnite

chrisw86

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
09.08.2018
Beiträge
144
Hallo,

ich habe folgendes System:

Ryzen 5800x3d
32gb ram (xmp ist aktiv)
4080ti
m2 hdd

Ich spiele überwiegend Hunt, CS, Battlefield, und habe keine Probleme mit den FPS. Aber bei Fortnite habe ich das Problem, das ich ca alle 10-20 sek FPS drops habe, und damit verbundene kurze Ruckler.

Dabei wird meine Hardware laut MSI Afterburner nicht mal zu 60% ausgelastet. Das Internet ist voll mit "diesem Problem" bei Fortnite, eine Lösung habe ich bis jetzt nicht gefunden.

Das Skurrille ist, es ist egal, welche Einstellungen ich verwende, nichts hilft.

Spiele ich zB. mit 144fps cap, hab ich immer wieder drops auf 125-138. Spiele ich mit 120fps cap, hab ich drops auf 115-118fps. Selbst diverse Grafikeinstellungen konnten das Problem nicht beheben, wie zB Raytracing an/aus, dlss an/aus, direct x 11 oder 12 usw.

Jemand eine Idee? Nach gefühlt 20 Youtube Videos und 10 Seiten im Netz mit Hilfestellungen bin ich trotzdem kein Stück weiter.

Vor etwa 4 Jahren hatte ich das gleiche Problem bei Fortnite, damals mit Ryzen 5600, 5800Nitro+ und 16GB Ram. Hab das Spiel dann aus Frust nicht mehr gespielt, und die Schuld auf mein System geschoben. Aber mit dem neuen System ist es inakzeptabel, da kann ja was nicht stimmen.
 
Windows stimmt nicht... da liegt das erste Problem!
Das zweite Problem ist der Treiber von NVidia! Die kriegen seit Version 4.71 (glaub) Iihren Latenz-Bug nicht mehr rausgepatched, geschweige denn gelöst!
Wird von NVidia inzwischen in den Patchnotes zugegeben, daß dieses Problem nach wie vor nicht gelöst ist >> bei GURU3D kotzen sich alle darüber aus.
( LatencyMon klärt da sehr gut auf - solltest Du mal laufen lassen ! )
Ich habe mein Win gepimpt bis zum geht nicht mehr... es hat es etwas verbessert, aber nicht beseitigt (zocke PUBG - gleiches Problem). Der X3D bügelt auch eineiges aus... aber seit dem letzten Windows-Update ist wieder alles "gurke" ...
Mit ner alten 1080ti +altem Treiber gibts wohl immernoch das bessere Spielerlebnis ... zumindest was Frametimespikes und Treiber-Latenzen angeht...
Ich kann nur empfehlen alles an V-Sync/G-Sync etc. zu deaktivieren und über den Rivatuner ( nicht in-game oder via Treiber) ein möglichst hohes FPS Cap zu setzen ( z.B. 240FPS und 300).
Der Rivatuner sorgt für die glattesten Frametimes, falls gecapped wird ( gibt da auch genug Vids drüber) .
Ab einem 144Hz Monitor und FPS über der 240 fällt das "Tearing" dann schon nicht mehr auf ( geht einfach zu schnell - jedenfalls bei mir) . Da die FPS so hoch sind fallen die FPS-Drops dann auch entsprechend geringer aus ( deren Häufigkeit bleibt natürlich!) - aber besser Drops von 340 auf 280 als von 141 auf 81FPS z.B. Das macht beim Egoshooter massiv viel aus ( Die "Pro-Gamer" haben das ganze "Sync-Geraffel" sowieso allesamt AUS).
Ich zocke in WQHD auf nem 144Hz Asus mit meiner 3070ti. Treibereinstellungen NVidia sind auf maximale FPS gepimpt. Antialiasing "ingame" auf Ultra, sonst alles weit unten>> komme so inzwischen auf knappe 400FPS, welche ich mit dem Rivatuner auf 360 gecapped habe... ( ABER >> PUBG! )
 
reproduzierbar fps drops auch wenn du in den himmelguckst? auch in der lobby? im warmup?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich lads mal runter und guck mal wie es bei mir ausschaut. seit dem ue5 update nicht mehr angehabt
 
Aber mit dem neuen System ist es inakzeptabel, da kann ja was nicht stimmen.
Ein Softwareproblem, egal ob nun vom Spiel, seiner Engine, dem GPU-Treiber oder dem Betriebssystem, lässt sich ja auch nicht durch neue/bessere Hardware lösen.
Wenn bei deinem Auto der Tank leer ist, fährst ja auch Tanken und nicht zum Reifenwechseln. ;)

Und wenn das Netz schon voll mit diesem Problem ist (und ja anscheinend auch schon identifiziert wurde, was die Ursache des Problems ist), du selbst es sowohl mit deiner alten, als auch der neuen Hardware hattest und du das Problem nur in Fortnite hast, dann ist es offensichtlich ein Software- und kein Hardwareproblem.
Entsprechend brauchst du auch nicht über deine Hardware schimpfen, sondern du solltest über Fortnite schimpfen, denn das ist offensichtlich das Problem.
 
ist das problem auch im solo übungsmodus?

FortniteClient-Win64-Shipping_2023_04_22_22_44_20_474.jpg

FortniteClient-Win64-Shipping_2023_04_22_22_45_25_775.jpgFortniteClient-Win64-Shipping_2023_04_22_22_45_23_760.jpg
 
...bei Dir ist der Frametimegraph ja aalglatt @Scrush(y)

Ich glaube er meint sowas wie das hier:

PUBGSpike366.jpg


der größere Spike ist schon als Microruckler spürbar ( sofern man sich dabei bewegt/umsieht etc. ) . Da hab ich jetzt aber auch n paar Sekunden nur rumgestanden, bis der dann mal auftrat... am schlimmsten ist das im "early-game" !
 
Zuletzt bearbeitet:
werd heut abend mal einen screenshot machen, und es auch im übungsmodus testen.

judgi hat recht, genau so sieht es bei mir aus.
 
deswegen ja die frage ob das im solo kreativmodus auch ist.

144hz + reflex
 
Was Viele immer wieder gern übersehen, ist die Tatsache, dass es sich um ein ONLINE Game handelt. Ich spiele es selbst nicht aber könnte mir vorstellen, dass die Framedrops auch durch die Epic-Server selbst verursacht werden. Das Netz in Deutschland ist nicht das Beste. Auch wenn man einen high-bandwith Anschluss sein Eigen nennen kann, so müssen die Infos doch über DNS-Server etc. gehen, was trotz niedrigem Ping zu Latenzen führen kann und eventuell jene Drops verursacht.
 
was trotz niedrigem Ping zu Latenzen führen kann und eventuell jene Drops verursacht.

Das ist durchaus nicht auszuschließen! Ebenso habe ich Anticheatprogramme in Verdacht. In Singelplayergames (CB77/SotTR z.B.) sind diese Frametimespikes bei mir nicht existent...
Da stellt sich mir jedoch die Frage , ob in meinem Falle beim "Replay" von PUBG überhaupt 1tens Anticheat und 2tens eine Internetverbindung aktiv sind, so wie im realen Onlinspiel?
Die Frametimespikes treten nämlich auch in Replays auf und sind nicht reproduzierbar.... !

(Anmerkung: Ohne I-Net läuft PUBG allerdings überhaupt nicht - also "offline" Replays schauen läuft schonmal nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:
hab gerade mal nen solo ohne bauen aufgenommen.

ab und zu hakt es mal aber das schiebe ich aufs game. größtenteils läufts einwandfrei

ich bin absoluter noob in dem game.

mit WLAN


Beitrag automatisch zusammengeführt:

youtube braucht mal wieder länger

1682246985191.png
 
Zuletzt bearbeitet:
... ich seh zwar bisher nur grausames 360p, aber Frametimespikes (teilweise über die ganze Graphenhöhe) erkenne ich trotzdem schon! Hast Du sonen Spike vorm Gegner , stockt es beim Aimen und man überzieht oder bleibt wegen dem Spike nicht auf dem Target... schlimmstenfalls ist man danach kaputt^^ . Versaut das Gameplay ziemlich derbe finde ich ... auch sehr unschön wenn man zu Scopen beginnt ... als ob man sich beim Anlegen der Knarre das Scope erstmal ins Auge haut oder den Schaft ans Kinn.:ROFLMAO:

Wo Du da aus dem Ballon springst (Min. 1:25 ) ist es fast identisch mit den Frametimespikes wie bei PUBG beim aus dem Flugzeug springen !!! Ich sehe sogar die Ruckler - trotz U-Tube.
Der Graph kann durchaus etwas ausgefranzt oder wellig sein - aber diese massiven, senkrechten Spikes zeigen ein eindeutiges Problem dahingehend, daß ein Prozessorkern, welcher gerade "das Game" befeuert , durch einen anderen Prozess auf dem gleichen Kern blockiert wird. Dadurch kommt es zu Verzögerungen in der Berechnung und in der Datetenweitergabe an die Graka im Millisekundenbereich.

Das liegt nicht am AMD- nicht an einem GPU/CPU Limit - auch nicht am Ram >>das liegt am Windows, weils die Kerne schwachsinnig mit Arbeit belegt und am vergurktem NVidia Treiber....

Die Graka (der Treiber) nutzt ausschließlich EINEN Kern - meißt Core 0 ! Aber Windows meint, da muß nu auch noch gleichzeitig ntoskrnl.exe, ndis.sys, storeport und was weiß ich noch drauf!
Also wartet Core 0 brav mit der Grafikberechnung, bis der Murks von Windows abgearbeitet ist. >> 7 andere Kerne langweilen sich dabei zeitgleich! :motz:

Ich überlege ob ich nicht Processlasso eine Chance geben sollte. Habe meine Graka via interrupt-Tool auf Core 4+5 fixiert - dann ist es etwas besser... nix anderes macht P-lasso auch... nur besser und für mehr Prozesse nutzbar...
 
Zuletzt bearbeitet:
ist noch am verarbeiten

kann nochmal ne runde unterhalb des hardwarelimits cappen.

120er cap mit RTSS
reflex on + boost
144hz

ja da sind ab und zu mal dicker hänger drin..

Beitrag automatisch zusammengeführt:

falls du dich wunderst warum ich mich ständig drehe. meine boxen stehen hinter mir am tv. ich hab keine ortung :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:
Da siehst Du was wir meinen. Ich wundere mich auch sehr, daß es hier im Luxx garkeinen Sammelthread dazu gibt^^ nach dem Motto : " Microruckler in Games beseitigen + LatencyMon und andere hilfreiche Proggies+ Analysetools" - das Internet ist voll davon - auch U-Tube...
Die Leute haben mit der geilsten Hardware trotzdem dieses Problem... man bekommt die Spikes aber nur veringert - nie komplett weg.
Hier gibts genug threads im Luxx álà " es ruckelt im Game" >> Tarkof, BF, MW, Fortnite, PUBG... selbst CS-Go....
Die Leute glotzen aber alle nur auf ihre FPS ... dabei sind die am Ende völlig egal : es muß einfach "rund" laufen für ein gutes Gamefeeling. 120 runde FPS sind besser/geiler als 300 Microruckler FPS...
 
7:48

wo ich von der brücke springe z.b.

rocket league rennt als vergleich perfekt. da gibts sowas quasi nie^^
 
läuft ber insgesamt sehr sauber bei Dir - wäre froh wenn PUBG bei mir so liefe wie bei Dir Fortnite!:(
 
ist noch am verarbeiten

kann nochmal ne runde unterhalb des hardwarelimits cappen.

120er cap mit RTSS
reflex on + boost
144hz

ja da sind ab und zu mal dicker hänger drin..

Beitrag automatisch zusammengeführt:

falls du dich wunderst warum ich mich ständig drehe. meine boxen stehen hinter mir am tv. ich hab keine ortung :LOL:

bei mir läufts genau so wie bei dir. und die ruckler nerven einfach
 
gibts denn streamer bei denen es defintiv besser läuft?
 
Welches Win habt Ihr denn eigentlich drauf ? (Me= Win10 Pro - Erstinstallatin 2019 ! )
 
Moin Gexle, da Fortnite ein online Multiplayer Game ist, spielt nicht nur die Grafikkarte eine Rolle, sondern und gerade auch die CPU. Wenn dort ne GTX 660 verbaut ist, wird auch der Prozessor seine besten Jahre hinter sich haben? Ein moderner 6 Kerner sollte schon Abhilfe schaffen. Welcher genau, hängt von deinem Budget ab. Klar muss dann auch der gesamte Unterbau (MB, RAM, PSU) etc. mit gewechselt werden. Was die Grafik angeht, kommt es auf die Auflösung an. Für FN in 1080p langt ne RTX 1060 6GB oder aktueller. Vom P/L würde ich eher zur AMD 7600 oder 7700xt tendieren. Da hat er auch noch länger was von.
 
Danke

Das ist ein fix fertiger PC ich möchte nur wissen ob für Fortnite und etwas mehr oder eben nicht!

Mehr auch nicht!

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Locke die FPS, stell alles auf niedrig und aus, eventuell noch den performence modus.. und immernoch? Nein ?

ist normal bei online games und erst recht auf höchsten einstellungen und ganz besonders nach dem ersten start eines updates
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Danke

Das ist ein fix fertiger PC ich möchte nur wissen ob für Fortnite und etwas mehr oder eben nicht!

Mehr auch nicht!

Danke
nein
für knapp 800 Takken gibt es im selbstbau was besseres damit du und dein Sohn noch was lernen könnt und zusammen das zeug zusammensteckt
und nun mach dein eigenes Thema auf dann bekommste auch eine gute Beratung
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh