[Kaufberatung] Flüsterleises ATX3.0-Netzteil gesucht - BeQuiet wirklich nicht mehr "quiet"?

Levare

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
647
Moin!

Ich bin von einer AMD Ryzen 9 auf eine Intel 13900K umgestiegen, komplett mit neuen, sehr leisen Lüftern im Gehäuse, und plötzlich ist der Lüfter meines 650W Seasonic-Prime-Titanium Netzteils supernervig hörbar. Ein ständiges, wellenartiges "Brummen", das alle anderen Geräusche übertönt. Als ob es da ein Ungleichgewicht gäbe. Total unangenehm. Vorher war das Seasonic absolut unhörbar. Keine Ahnung, warum es jetzt so ist. Vielleicht sprang der Lüfter vorher im semi-passiven Betrieb gar nicht erst an? Das NT ist nicht mal 3 Jahre alt.

Jetzt muss ein etwas stärkeres, modulares NT mit ATX3.0-Kompatibilität her, das absolut laufruhig ist und bei dem der Lüfter vielleicht erst bei höheren Temperaturen anspringt. Früher hatte ich immer BeQuiet-NTs und war damit sehr zufrieden. Ich habe aber leider sehr häufig gelesen, dass die neuen BeQuiet-NTs (Dark Power 13) keine leisen Lüfter mehr haben - im Gegenteil, die aktuell verbauten Lüfter sollen sogar "rattern". Geht gar nicht. Könnt ihr das bestätigen?

Habt ihr einen Vorschlag? Ich denke, ohne OC sollte ein 850W-NT für die zukünftige 4090-Karte ausreichend sein. Noch ist keine Wasserkühlung geplant, aber möglich. 2 NVMes sind drin, 2 SATA-SSDs, 2x DDR5-RAM, 6 langsam drehende Gehäuselüfter, 1x Noctua für die CPU. Sicherheit ist mir sehr wichtig, also viele Schutzschaltungen und ich denke ab Gold-Zertifizierung wäre alles fein. Von Seasonic nehme ich jetzt wohl besser Abstand. Auch generell von Billigmarken.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Das Pure Power 12 kann man da empfehle, macht bisher keine Probleme mit den Lüftern:
 
wenn das netzteil noch keine 3 jahre alt ist, dann mach doch eine rma.
garantie hast du auf jeden fall noch genug.
 
Bei Netzteilen die leise sein sollen kann ich nur immer wieder Enermax empfehlen. Auch die neuen ATX 3.0 sind wieder semi-passiv, vollmodular und geben idR keinen Ton von sich. Grade letztes Wochenende eines verbaut, 1000W bis 80% Last passiv gekühlt und mit ner 4090 dahinter lief es den Testlauf über (hab ca. 2h laufen lassen) unter Last durchgehend ohne Lüfter

 
Habe gestern das Pure Power 12 M 850W bei mir im neuen PC verbaut, also ich höre von dem Teil nichts
Das Dark Power 13 habe ich bewusst nicht genommen, keinen Bock den PC zu bauen und dann nervt der Lüfter, ich wollts mit dem DP 13 nicht riskieren, kostet nur Nerven und gute 100 Euro mehr:-)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wenn das netzteil noch keine 3 jahre alt ist, dann mach doch eine rma.
garantie hast du auf jeden fall noch genug.
Und während der RMA läuft sein PC mit ?
 
Zuletzt bearbeitet:
ein paar Tage ohne ist natürlich Weltuntergang
 
^^also für mich ja :oops:

Ich würde das Pure Power 12 kaufen, RMA machen und das andere verkaufen danach.
 
Wird gemacht - ich kaufe ein Pure oder Dark Power 12 von BeQuiet oder sogar ein Enermax. Die Geräte hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Danke euch! :)
 
Das Enermax Revolution mit ATX 3.0 hat halt leider nur 5 Jahre Garantie, das wäre mir bei einem NT für über 200€ schon zu wenig.
 
das wär mir garnicht aufgefallen mit der garantie... ja kann man als Grund dagegen anführen wenn man das möchte. Ansonsten sind die Dinger super :)
 


Das ION+ 2 platinum ist eine aktualisierte Version des beliebten und preisgekrönten ION+ 860P-Modells von Fractal Design. Die beiden Modelle sind in fast jeder Hinsicht identisch, nicht nur in Bezug auf die Funktionen, sondern auch in Bezug auf die internen Komponenten und sogar in Bezug auf das Layout und die Topologie. Revision 2 bietet im Vergleich zum Vorgängermodell etwas engere Schienen und geringere Geräuschpegel, es handelt sich also nicht um ein rein kosmetisches Upgrade. Wir begrüßen Titanium- und Platinum-Netzteile, ja, das tun wir. Sie einem begeisterten Gamer zu empfehlen, ist jedoch nicht ganz angemessen, da es bei diesen Netzteilen wirklich nur um Energieeffizienz geht. Wenn Sie nur ein paar Stunden am Tag auf Ihrem PC spielen, werden Sie im Vergleich zu einem Silber- oder Gold-zertifizierten Modell ein paar Euro pro Jahr an Energie sparen. Wenn Sie jedoch zu den Leuten gehören, die ihr System rund um die Uhr betreiben, ist die Effizienz am wichtigsten und wir können es empfehlen, da dieses Netzteil Ihnen im Laufe der Zeit sogar Geld sparen kann. Das ist die ehrliche Antwort und das Rätsel, vor dem Sie stehen. Wir plädieren für Titan-zertifizierte Netzteile, denn je effizienter sie sind, desto sauberer und stabiler ist die Stromversorgung, und sie erwärmen sich auch nicht so stark (Wärmeverluste in einem Netzteil sind Energieverschwendung). Insgesamt ist das ION+ 2 Platinum 860W ein sehr gutes Netzteil; es ist vielleicht nicht unbedingt notwendig, vom ION+ auf das ION+ 2 aufzurüsten, aber wenn Sie ein 80 Plus Platinum-Modell suchen, gehört diese Serie zweifellos zu den besten auf dem Markt, und daher ist sie empfehlenswert. Abgesehen vom Preis von 150 Dollar ist dies natürlich ein hervorragendes Netzteil, und wir können wenig finden, was uns stört. Außerdem erhalten Sie auf dieses Produkt eine 10-jährige Garantie, so dass eine lange Lebensdauer als Investition garantiert ist. Das Fractal Design ION+ 2 Platinum 860W verfügt über eine Ausstattung, die viele ansprechen wird, und ist unserer Meinung nach ein hochwertiges Gerät (mit hervorragendem Aussehen).
 
Das Enermax Revolution ATX 3.0
1000W ATX 3.0 ist doch nur ein umgelabtes Seasonic Vertex mit weniger Garantie? Das Seasonic wäre also die bessere Wahl.
 
Die letzten besseren PSU von Enermax waren von CWT, wobei die Besonderheit in der auf geringe Geräuschemission getrimmten Lüfterkurve bestand. Die neuen ATX 3.0-Modelle sehen den bereits verfügbaren ATX 3.0- Modellen von CWT (z. B. MSI, Montech, Thermaltake) ähnlicher als den Seasonic Vertex. Insofern halte ich es für wahrscheinlicher, dass es sich weiterhin um CWT-Klone handelt. Und wenn die Auslegung der Lüftersteuerung dem bisherigen Konzept folgt, dürfte es zu den leiseren seiner Art gehören. Die CWT-Klone von MSI und Thermaltake werden oberhalb von Halblast sehr laut.
 
So, ich habe gestern ein Pure Power 12 (1000W) eingebaut und es nicht hörbar. :)

Allerdings sitzen die viel zu kurzen CPU-Leitungen bis auf den letzten Millimeter so stramm drin, dass ich gern längere Leitungen nutzen möchte, da mir zu viel Druck auf den Steckern ist. Die Leitungen von anderen Netzteil-Herstellern (hier Seasonic) sollte man nicht verwenden, richtig? Sehe auch gerade, dass die jeweils 2 fehlenden Pins in den Steckern bei BeQuiet und Seasonic anders positioniert sind. Hm.

Also lieber offizielle (längere) Kabel von BeQuiet kaufen?
 
Auf keinen Fall tauschen, außer du willst Elektroschrott fabrizieren
 
So, ich habe gestern ein Pure Power 12 (1000W) eingebaut und es nicht hörbar. :)

Allerdings sitzen die viel zu kurzen CPU-Leitungen bis auf den letzten Millimeter so stramm drin, dass ich gern längere Leitungen nutzen möchte, da mir zu viel Druck auf den Steckern ist. Die Leitungen von anderen Netzteil-Herstellern (hier Seasonic) sollte man nicht verwenden, richtig? Sehe auch gerade, dass die jeweils 2 fehlenden Pins in den Steckern bei BeQuiet und Seasonic anders positioniert sind. Hm.

Also lieber offizielle (längere) Kabel von BeQuiet kaufen?
Auf jeden Fall offizielle Kabel.
 
Habe seit mehreren Jahren eigentlich immer nur bequiet verbaut und bin bisher nie enttäuscht worden. Liefen immer ohne Ausfall und das leise.
Das mit den Kabellängen ist aktuell wohl öfters ein Thema. Da sollte bequiet mal was machen.

Gruß Sammy
 
dann solltest du dich mal in die thematik der dark power 12/13 einlesen.
blind nach marke kaufen ist eigentlich selten eine gute idee.
 
Klar, habe ich ja auch nicht behauptet. ;)
Aber mit dem Offensichtlichen wollte ich ja auch nicht langweilen.

Info´s zu den aktuell verfügbaren Modellen einholen und lesen wo man nur kann versteht sich ja.
Aber es ging ja hier um besagten Hersteller sowie die Lautstärke.

Das auch bei bequiet nicht immer alles super ist und so läuft wie man sich das erhofft, muss ja nicht extra erwähnt werden. Ich persönlich war glücklicherweise nie betroffen, habe aber entsprechendes im näheren Umfeld miterlebt. Und wer schonmal die Anleitung der Gehäuse als Beispiel mit anderen verglichen hat - da hat bequiet noch einiges vor. ;)
 
Ich hatte auch kurz das BeQuiet Dark Power 12 mit 850W im Auge - aber die Bewertungen zum Lüfter lesen sich ... nein, lieber nicht. Ich habe BeQuiet bei mir ohnehin auf einer schwarzen Liste und in letzter Zeit nur mehr Seasonic gekauft und nicht bereut.
Macht die Entscheidung für ein neues Netzteil allerdings jetzt nicht leichter. Die Corsair RMx Serie hatte ich mal im Auge - aber die Preise haben da stark angezogen. Die haben aber preislich zu stark angezogen. Die RMe Serie als günstigere ATX 3.0 Alternative wäre eine Option, lieber wäre mir aber was höherwertiges (die Haltbarkeit meiner Netzteile waren bisher meistens Richtung 10 Jahre, teilweise laufen sie in alten Rechnern immer noch). Das Fractal Ion Serie hatte ich mal im Fokus, aber irgendwie schiele ich doch Richtung ATX 3.0. Evtl. einfach ein Pure Power M? Seasonic Vertex ist mir für 80+ Gold >200€ zu teuer.

Aktuell hab ich einen 3700X + 5700XT, aber ich würd gerne beides früher oder später upgraden. Aktuell denke ich sehr konkret an eine 6950. Oder Alternativ an eine 7900 (evtl. auch 7800, mal schauen was da kommt). Also 750W/850W würde ich anpeilen.
 
Die RMx Shift von Corsair bieten unter den derzeit verfügbaren ATX 3.0 PSU Recht viel für ihren Preis. Geringes Betriebsgeräusch, Effizienz fast auf Platinum-Niveau, 10a Garantie, gut formbare Kabel.
 
Hi, ich häng mich mal hier dran, weils passt.

Gibt es IRGENDEINEN Grund, von meinem laufenden BeQuiet Dark Power Pro 11 - 850W auf ein modernes umzusteigen (atx3)? Hab grad eine 4090 und neuen Prozi verbaut, das Teil kommt da schon an seine Leistungsgrenzen (z.T 800W aus der Dose), ist aber dennoch bisher stabil und auch nicht wirklich laut. PC ist wakü, darum ist auch die Lautstärke wichtig, wobei mit meinen "nur" 2, aber sehr fetten Radiatoren das Wasser mit 4090 und CPU schon mal auf 40 Grad geht und die Lüfter hochdrehen.

Ich könnte die Kohle für ein neues Netzteil aber natürlich auch ein einen externen MORA mit Schnellverschlüssen investieren :-)

Technik ist vor allem (was Strom zieht):

4090 Frostbite bis 450W (hängt über ein neues Kabel mit diesen Sonderpins direkt an zwei von vier PCIE-Stromausgängen des Netzteils.
z790 ROG Strix "F"
13900K ("normale", INtel-Parameter, nicht vom Board übertaktet)
64GB Ram (2x32, 6600er Corsair)
6-7 HDD (eine ansteckbar über sata-Einschub)
Blueray-Disk
Pumpe VPP775 (oder 755?)
5 Lüfter, davon einer 230cm, andere 140
Einiges an USB: HOTAS, Logitech Keyboard G910 (viel Licht), G13, Razor Tartarus pro, Streamdeck 3x5, m2-SSD extern 20GB/s, Schnelladung Handy bis 30W über Frontport
Karten: Sata-4-Port, Blackmagic-Videokarte, Soundblaster XFI inkl. Frontpanel

Na ja, ist ja einiges, trotzdem bei beinahe Vollast nicht über 800. ALLERDINGS habe ich bisher nicht Graka UND CPU im Bench gemeinsam voll ausgefahren...

Also, was meint Ihr? Neues Netzteil? Und wenn ja, wirklich eher Corsair oder Enermax? Hatte auch das Dark 13 im Auge, aber wenn das so laut ist...

Danke für Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Be Quiet 850 Watt sagt leider nichts aus, da gibt es mindestens eine Hand voll Modelle die das sein könnten.
Hier musst du schon konkreter werden beim Modell.
 
10 oder 11?
Hoffe nicht älter
 
10 oder 11?
Hoffe nicht älter
Oh mann, bin ich ein Honk. Das wichtigste vergessen, sry. Ist ein BeQuiet Dark Power Pro 11 - 850W. Das hat 4 Ausgänge für die Grafikkarte, an zweien hängt ein "natives" neues Kabel von BeQuiet, das die auf 450W gedeckelte 4090 Frostbite von Inno3D versorgt.
 
(z.T 800W aus der Dose)
Laut 80PLUS-Datenbank hat das Ding bei Nennleistung noch einen Wirkungsgrad von 91,3%, d.h. dann kommen 930 W aus der Dose. Du hast also grundsätzlich noch gut 100 W Luft nach oben. Bei einem gut belüfteten Qualitätsnetzteil sollte das kein großes Thema sein. Man sollte NT und Staubfilter halt ab und zu entstauben.
13900K ("normale", INtel-Parameter, nicht vom Board übertaktet)
Mal zum Mitmeißeln: Das heißt PL1 = PL2 = 253 W und Multicore-Enhancement deaktiviert, ja? Das wäre nämlich nicht die Standardeinstellung (die dürfte bei dem Board PL2 = unbegrenzt und MCE an sein).
 
Man sollte NT und Staubfilter halt ab und zu entstauben.
Klar, aktuell ist sowieso wieder alles sauber... Und seitdem ich so einen "IT-Duster" für den Umbau gekauft hab, macht das auch richtig Spaß :-) Alles aufn Balkon und einfach nur reinhalten, danach ist Schluss mit Staub...

Mal zum Mitmeißeln: Das heißt PL1 = PL2 = 253 W und Multicore-Enhancement deaktiviert, ja? Das wäre nämlich nicht die Standardeinstellung (die dürfte bei dem Board PL2 = unbegrenzt und MCE an sein).
Ich habe im Board den Schalter auf "original Intel-Parameter" (oder so, glaub, da gabs ein asus-"Auto") umgestellt, auch um den Verbrauch etwas zu drosseln, weil eigentlich überall zu lesen war, dass es die Mehrkosten kaum wert ist. Und ja, im Originalzustand wäre da vieles offen gewesen.

Apropos: richtige Entscheidung? Das Teil wird ohnehin schon unter Leistung gern mal knapp unter der Temo-Grenze warm oder läuft gar (selten) ins Temp-Limit... Aber vielleicht macht ja Asus irgendwas richtiger als Intel?

Grüße
 
Ich habe im Board den Schalter auf "original Intel-Parameter" (oder so, glaub, da gabs ein asus-"Auto") umgestellt, auch um den Verbrauch etwas zu drosseln, weil eigentlich überall zu lesen war, dass es die Mehrkosten kaum wert ist.
Dem ist auch so. Was er da jetzt konkret eingestellt hat, zeigt z.B. HWInfo an.
Apropos: richtige Entscheidung? Das Teil wird ohnehin schon unter Leistung gern mal knapp unter der Temo-Grenze warm oder läuft gar (selten) ins Temp-Limit... Aber vielleicht macht ja Asus irgendwas richtiger als Intel?
Hast du evtl. keinen Contact Frame verbaut? Der bringt im Zweifelsfall schon mal 8-10 K weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kenn leider aktuell auch kein Modell, das im Idle Betrieb so richtig flüsterleise ist. Gerade weil im Moment wieder die semipassiv Steuerungen eher schlechter werden. RMX Shift z.b. läuft quasi nie passiv, wenn die temp etwas höher ist. Vertex auch nicht. Keine Ahnung was da gerade los ist, vermutlich wieder Kostendruck für die Lüftersteuerung. Unter Last sind die BQ schon immer mit die leisesten, was natürlich nix hilft wenn der Lüfter im Idle rappelt.

Schwere Zeiten gerade für super silent freunde. Vielleicht kommen ja bald mal komplett passive Modelle.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh