[User-Review] FiiO M11 Plus ESS DAP im (Kurz-)Review

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
Moin Freunde des gepflegten Soundgenusses,

nachdem ich mit Bedienung und Wlan-Empfang eines letzte Woche gekauften "Hiby R3 Pro Saber 2022" Digital Audio Players sehr unglücklich war, habe ich ihn nach 2 Tagen wieder zurückgeschickt. Da ich aber mit meinem ebenfalls neuen Hifiman Ananda Kopfhörer nicht nur am Schreibtisch mit stationärem DAC/KHV Mucke hören möchte (ick sitze sehr gerne im Strandkorb im Wintergarten & gucke tiefenentspannt in den Garten), musste nun ein anderer DAP her.

Meine Auswahlkriterien waren: möglichst aktuelles Betriebssystem, möglichst schneller Prozessor, Qobuz-Offline geeignet, einigermaßen transportabel und idealerweise unter 1000 €. Natürlich sollte er auch toll klingen :d

Nachdem mich @Domdom auf diese Auswahlhilfe bei head-fi.com hingewiesen hatte & mir schon ein paar mögliche Geräte nannte, habe ich mich noch am selben Abend für den relativ neuen FiiO M11 Plus ESS entschieden. Der hatte alles, was ich wollte und obendrein so viel mehr an toller Ausstattung, dass ich nicht weiter darüber nachgedacht habe. Der Preis war mit 669 € bei hifi-passion.de auch deutlich unterhalb meiner Schmerzgrenze.

Heute Nachmittag kam das gute Stück an. Reife Leistung des Verkäufers: in der Nacht auf Montag um ca. 3 Uhr bestellt, bereits Dienstagnachmittag um 15 Uhr in den Händen. Nur 36 Stunden - so macht das Spaß.

Der erste Eindruck war: wow, doch ein ganz schöner Klopper. Ist etwas dicker und schwerer als gedacht. Klar, hatte ich Gewicht & Abmessungen online gelesen - aber ich muss sowas in der Hand halten, um mir eine Meinung bilden zu können.
Wobei das für mich persönlich alles noch im Rahmen ist, da ich damit nicht joggen möchte (mit ner passenden Tasche sicher auch kein Problem), sondern den DAP nur auf dem Grundstück mit dem Ananda, als Zuspieler bei Freunden an der Anlage oder unterwegs (Wochenendgrundstück beim Grillen, Terrasse bei Freunden, Wohnmobil etc.) an nem Bluetooth Speaker nutzen möchte.

Beigelegt war ein Adapter von 2,5 mm Buchse auf 3,5 mm Stecker und ein USB-A auf USB-C Kabel. Beides in einer eher rudimentären Standardqualität.
Bei dem viel billigeren Hiby DAP war das USB Kabel schick gesleevt & hatte vergoldete Stecker. Naja, Details.

Auch beigelegt ist eine schwarze Hülle. In einem der englischen Reviews hatte ich gelesen, dass die beigelegte Hülle aus echtem Leder sei. Da hatte der jute Mann wohl noch nie echtes Leder angefasst.
Die Hülle ist definitiv aus Kunstleder (sehe gerade, steht sogar in der Kurzanleitung :hust:) - allerdings als Gratisbeigabe mehr als ok.

Ansonsten wirkt der Player selbst sehr hochwertig und lässt sich auch noch gut einhändig bedienen.
Nach einem OTA Firmware-Update über Wlan & Installation der Qobuz App (APK vom integrierten FiiO Store bereitgestellt, musste also nicht über den Google Play Store) habe ich direkt Qobuz mit HiRes Mucke angetestet und seither den KH nicht mehr vom Kopf genommen.

Witziges Detail - der Hintergrund des "Desktop" sieht aus, als ob man direkt auf die Platine des Fiio schauen würde und die beiden ESS Chips sieht.

desktop-hintergrund.JPG

Ich habe als Newbie im mobilen Bereich nicht viele Vergleichsmöglichkeiten. Aber was aus dem FiiO an Klang rauskommt, ist für meinen Geschmack deutlich besser & detaillierter, als bei dem Hiby zuvor.
Auch der direkte Vergleich mit Umstecken zwischen dem FiiO und meinem nur wenige Wochen alten stationären DAC/KHV (Audient ID4) hat mich erstaunt. Ick kann es nicht wirklich beschreiben - ich werde mit dem Ananda aber definitiv vorerst nur noch am FiiO Mucke hören (& mir wahrscheinlich einen anderen Desktop DAC/KHV holen 😅), da viel aufgelöster, weiter & angenehmerer Sound, als aus dem Audient. Zieht mich wirklich rein und lässt mich gerade nur noch glücklich vor mich hingrinsend staunen :love:

Zwischendurch habe ich zum Testen mp3 Mucke mit 192 bis 320 KB vom NAS gestreamt (ca. 150 GB Mucke hat der FiiO quasi direkt beim Aufruf in der Ordnerstruktur dargestellt :eek:) - klingt auch noch sehr gut, allerdings höre ich zum ersten Mal nun deutliche Unterschiede zwischen HiRes und unterschiedlichen höheren mp3 Auflösungen. Das ist mir mit den Genelec Boxen auf dem Desktop & dem Ananda am Audient bisher bei weitem nicht so krass aufgefallen.
Der Unterschied Qobuz HiRes zu Spotify (kenne da nur die kostenlose Version mit max. 160 kbit/s) ist auch beeindruckend. Bin happy das Qobuz Abo gemacht zu haben & jetzt auch die Technik zu haben, die Unterschiede sehr deutlich zu hören.

Insgesamt ist der FiiO unglaublich easy & geschmeidig in der Bedienung (keine Ruckler, kein Zucken ... alles superschnell & smooth, wie bei einem aktuellen Top-Handy) und hat in nun 4,5h (incl. quer durchs Haus laufen) nicht ein einziges Mal Verbindungsprobleme mit dem Wlan Streaming gehabt.
Ich habe während des Hörens das komplette Album von Yellow "Toy" von Qobuz in höchster Auflösung als lokale Musik heruntergeladen. Das hat über Wlan ca. 2 Minuten gedauert. Ich werde demnächst testen, ob es vielleicht noch schneller geht, wenn man nicht gleichzeitig abspielt.

Spaßeshalber habe ich als Nächstes mit aptx auf einen JBL Xtreme 3 Bluetooth Speaker abgespielt. Auch das klingt verdammt gut (soweit man das bei so ner Rumpelbox so nennen kann) und der Empfang hat sogar bis etwa 10 m Entfernung und eine Wand dazwischen super geklappt. Bin dann mit dem Speaker im Garten herumgelaufen, während der FiiO im Wintergarten lag. Ich konnte die ca. 25 m bis zur hinteren Grundstücksgrenze ohne Abbruch gehen.

Nach ca. 3,5h Dauerhören (Lautstärke 45 bis max. 70 am 3,5 mm Anschluss) und WLAN/Bluetooth an, bzw. extrem viel dran rumwischen, ist der Akkustand von 56 % auf 25 % gegangen. Seitdem habe ich ihn am USB Port des Rechners. Laden & Verbrauch hält sich in der vergangenen Stunde seither exakt die Waage. Das Aufladen werde ich demnächst noch mit dem empfohlenem QC 3.0 (Schnelllade-)Netzteil testen.
Die Rückseite des Players ist bisher nur leicht warm geworden - aber nicht erwähnenswert, zumal er sogar in der Hülle steckt. Der Akku scheint Einiges mitzumachen, sehr erfreulich.

Wat soll ich sagen - ich bin ziemlich begeistert von dem neuen Spielzeug. Für den Preis dürfte er bei meinen Auswahlkriterien aktuell fast alternativlos sein. Klanglich kann ich als nicht audiophil trainierter Hörer nur sagen, dass ich sehr positiv beeindruckt bin 👍
Ich werde hier nochmal updaten, falls mir noch was Spezielles auffallen sollte. Falls einer von euch Fragen zu dem Gerät hat: immer her damit. Ich werde versuchen, zeitnah zu antworten.

Hier noch zwei Bilderchen vom ersten Auspacken & der aktuellsten Firmwareversion - da finden sich online in Profi-Reviews aber sowieso deutlich schönere Bilder & auch die technischen Daten im Detail 😅


fiio-m11-plus-ess-auspacken.JPG

fiio-m11-plus-ess-auspacken-2.JPG fiio-m-11-plus-ess-ota-update-11-2022.JPG

Nachtrag Tag 2:

Die Entdeckungsreise geht weiter :d
Bin neugierig, wann sich das nts (new toy syndrom) wohl etwas legt - noch bin ich absolut begeistert. Hab mir "zur Ablenkung" heute einen neuen stationären DAC/KHV (Pro-Ject Head Box S2 Digital) bestellt, nachdem ich beim Vergleich mit dem FiiO von dem Audient gestern etwas enttäuscht war.

Gestern Abend den kleinen Brocken auf 100 % aufgeladen - ca. 15h später heute sind es noch 97 % Akkustand.
Zudem habe ich eine 128 GB microSD mit 108 GB Mucke (1019 Elemente) darauf eingelegt. Bißchen fummelig mit einer beigelegten Nadel, aber geht schon. Habe die Karte zuvor im Rechner bespielt. Das wäre auch direkt per WLAN vom Rechner auf den Player gegangen. WLAN hat aber keiner meiner PCs, bzw. hab ich die Antennen der Boards nie montiert :d

Wirklich irre, wie schnell das Android ist - die komplette Ordnerstruktur war auch in kürzester Zeit da. Ich schätze so etwa 5-10 Sekunden für etwa 965 DJ Mix-Sets mit je 1-3h Länge.
Jetzt konnte ich dann mit dem FiiO Player lokale Musik abspielen und den "Pure Music Modus" (also Android & alle anderen Apps "umgangen/deaktiviert") testen. Da konnte ich so direkt keinen Unterschied raushören. Muss ich mal mit mehr Zeit am nächsten Wochenende nochmal testen - lässt sich ziemlich direkt ohne Neustart hin- & her schalten.

Ach ja, falls das für jemanden relevant ist - für Roon scheint der Player auch geeignet, zumindest wird die App im FiiO Store dafür angeboten, bzw. ist die Verknüpfung dazu angelegt.

Auf der linken Seite des Players befindet sich ein anfangs etwas gewöhnungsbedürftiges "Touchpanel" (statt des üblichen Drehknopfes), mit der die Lautstärke (max. 120 - individuell festlegbar) verstellt werden kann. Man wischt nach oben/unten für lauter/leiser, dabei macht es ein etwas undefinierbares Geräusch, was ganz lustig klingt.
Die Endpunkte des Touchpanels kann man auch als punktuelle Buttons drücken, um Klick by Klick die Lautstärke zu verstellen. Gestern habe ich gewohnheitsmäßig nur geklickt, heute wische ich nur noch. Man kann die Geräusche des Panels deaktivieren, es gibt eine Option "wischen & halten" für eine automatische Justierung und man kann eine Sperre bei Inaktivität (für den Transport) festlegen, die sich mit Doppeltouch auf dem Panel wieder aufheben lässt. Das Touchpanel ist auch komplett deaktivierbar. Es kann, wie jede einzelne Taste separat auch, gesperrt werden.

Das Panel ist sehr angenehm & erstaunlich gut steuerbar. Gleichzeitig zeigt es direkt neben der Leiste auf dem Display das Volumen auf einer Skala an, zusätzlich dauerhaft links oben im Display als den aktuell eingestellten Zahlenwert. Ich habe mir zudem sicherheitshalber eine gemäßigte Standard-Einschaltlautstärke von 42 eingestellt.

fiio-m11-plus-laustaerke-anzeige.JPG

Das einzige, was mich momentan etwas irritiert ist, dass beim Aufruf der Qobuz App (egal ob Neustart oder vom Sperrbildschirm aus) immer kurz die Einblendung kommt "der Vorgang kann nicht durchgeführt werden". Hat aber keine erkennbaren Auswirkungen, bzw. macht die App genau das, was sie machen soll und ich hab noch nicht herausbekommen, welcher Vorgang wohl gemeint sein könnte?

... to be continued :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
Kleenes Update :wink:
 

monkeeinc

Experte
Mitglied seit
10.05.2021
Beiträge
567
Ort
Erlangen
Ich finde den M11 ESS auch ein sehr schönes Gerät. Hatte ein paar Wochen viel Spaß damit. Danke für den Bericht.
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
3.026
Ort
Berliner Randacker
@monkeeinc

Das einzige, was mich momentan etwas irritiert ist, dass beim Aufruf der Qobuz App (egal ob Neustart oder vom Sperrbildschirm aus) immer kurz die Einblendung kommt "der Vorgang kann nicht durchgeführt werden".
Hattest Du so was evtl. auch, bzw. vielleicht ne Idee, was das auslösen oder noch besser, wie man es weg bekommen könnte?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten