Aktuelles

[Sammelthread] Festplattenkaufquote von OEM/Grauware senken, Eure Mithilfe ist gefragt.

Z

Zidane

Guest
Hi..

Dieser Thread soll dazu beitragen, vor einem "Festplattenkauf" die Kaufquote von OEM/Grauware zu verringern. Gänzlich ausschließen, kann man den Fehlkauf zwar nicht, aber evt. eindämmen.

Dazu schreibt jeder User auf, welche Festplatte er gekauft hat, wo er Sie gekauft hat, und welchen Garantiestatus die Sie hat. Dies kann dann zusammengefaßt werden, um die Chance für kommende Käufer zu erhöhen eine Garantieberechtigte Platte zu erwerben.

Beispiel:

Festplatte: "WD Raptor VR 300 (WD3000GLFS)" / Platteranzahl: 2 (Optional)
Shop: "Mix"
Garantiestatus: "Außer Region"
Kaufdatum: 12.03.2008
Gekauft in: Deutschland
Verpackung: sehr gut
S/N auf Rechnung vermerkt: ja/nein

[Festplatten und verbaute Platteranzahl]

Da die Hersteller scheinbar diese Lage nicht in den Griff bekommen, und es vermehrt zu diesem Problem kommt, muß man ebend die Eigeninitative ergreifen.

Wichtig, alle "Diskussionen" im folgenden Thread [Sammelthread] OEM, Grauimporte, Gewährleistung - Quatsch und Aufklärungsthread! weiterführen. Hier sollen nur Bewertungen eingefügt werden.

Wo überprüfe ich den Garantiestatus der gekauften Festplatte






Mein besonderer Dank, geht an Bzzz der diese OEM Liste erstellt hat.

Garantielinks aktualisiert !
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Z

Zidane

Guest
Ich dachte eigentlich nur an D, es wäre aber auch CH und AT möglich - nur wäre dann eine Tabelle sicherlich ratsamer, damit man eine optimale Übersicht bekommt.
 

smilling_bandit

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
5.957
Wäre es nicht besser wenn wir über die Verbraucherzentrale erreichen würden das OEM, Reimport HDDs ohne Herstellergarantie gekenzeichnet werden müssen?

Das Problem mit einer Liste ist doch das einige Shops mit und ohne Garantie verschicken weil sie selber keinen Plan haben was da auf Palette rumliegt.

Gerade einige User schreiben ja das sie mehrere HDDs in einem Shop gekauft haben und welche mit andere ohne Garantie erhalten haben.

Festplatte: Hitachi 7k1000.b 1TB
Shop: redcoon
Garantiestatus: "Außer Region"

Festplatte: Hitachi 7k1000.b 1TB
Shop: HiQ Computer
Garantiestatus: "Außer Region"

K&M online Versand per mail gefragt nach Garantie HDDs (Hitachi 7k1000.b 1TB) mit link zum Hitachi warranty check.
Antwort: 2 HDDs aus dem Lager wahllos gegriffen, keine Garantie in DE.

Die Spitze, K&M ist Hitachi Partner lt. Homepage.

Auf die Informationen von K&M keine Gewähr.

Festplatte: Seagate 7200.12 1TB
Shop: cyberport
Garantiestatus: bis 2012 in DE

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

iceman7280

Neuling
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
28
Hallo Leutz

Habe soeben meine Platte bekomm.

Festplatte: Western Digital WD10EADS
Shop: Alternate
Garantie: keine beschränkte Garantie

Habe mit denen gesprochen: 2Jahre über Alternate und sie verkaufen kein OEM!
Dann bei WD angerufen: keine Garantie über WD da OEM:confused:
nun warte ich bis sich die Dame von Alternate meldet da sie sich noch schlau machen will:motz:
Was soll das warum werden wir als Käufer verarscht?
Ich werd sehen was raus kommt und melde mich dann wieder.
Ich denk die Platte geht zurück und ich verlange ne Originale kein OEM Schrott.

mfg. iceman
 

smilling_bandit

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
5.957
Ich befürchte durch die Krise wirds noch schlimmer.

Wenn Dell wirklich 42% Einbruch hat was ist dann mit Medion, HP und Co.?

Im schlimsten Fall wird der Markt mit OEM Ware überschwemmt.

MfG
 

krog

Enthusiast
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
8
Ort
Nürnberg
Kaufdatum: 12.03.2009
Festplatte: 4x Hitachi 7K1000.B 1TB
Shop: cyberport.de
Garantiestatus: "Außer Region"
Verpackung: sehr gut
 

Gipsylord

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge
667
Ort
Hürth, NRW
Kaufdatum: 23.02.2009
Festplatte 4x WD10EADS
Shop: Mindfactory
Land: Deutschland
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Verpackung: Sehr gut

wie ich im OEM-Sammelthread schon geschrieben hatte:
Shops die die X-Jahre Herstellergarantie ausschreiben, liefern meist auch Festplatten mit Garantie. Shops die nicht extra X-Jahre Herstellergarantie ausschreiben liefern öffters OEM-Platten, bzw. das oft nur was Sie grad da haben.
Gilt leider viel zu oft, aber halt nicht immer.

EDIT:// Vielleicht sollte jeder noch dazu schreiben, aus welchem Land der Shop ist, und ich welchem Land man bestellt/Garantie prüft.
 
Zuletzt bearbeitet:

smilling_bandit

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
5.957
Zuletzt bearbeitet:

krog

Enthusiast
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
8
Ort
Nürnberg
Hast die hier her? http://www.cyberport.de/item/8740/8...10TB_7200rpm_16MB_35zoll_SATA300.html?APID=14

Wenn ja frag die mal nach den 3 Jahren Herstellergarantie die in der Beschreibung steht.
Ja genau die war es und ich dachte auch, wer die Herstellergarantie explizit bewirbt wird auch Platten mit gültiger liefern. Antwort auf meine Nachfrage wegen der Garantie war:
"Der Freewayaufkleber für die kostenlose Rücksendung geht noch heute per Briefpost an Ihre Kundenadresse und sollte in den nächsten Tagen bei Ihnen eintreffen." :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gipsylord

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge
667
Ort
Hürth, NRW
Probier doch erstmal eine Email an Hitachi zu schreiben (Rechnungskopie anhängen).
Vielleicht schreiben sie dir die Garantie auf deine Region um.
Kenne ich so von WDC.
 

krog

Enthusiast
Mitglied seit
16.03.2009
Beiträge
8
Ort
Nürnberg
Probier doch erstmal eine Email an Hitachi zu schreiben (Rechnungskopie anhängen).
Vielleicht schreiben sie dir die Garantie auf deine Region um.
Kenne ich so von WDC.
Dass WD das tut hatte ich auch mal gelesen und deshalb habe ich gestern auch erstmal an Hitachi geschrieben, ob dies möglich wäre.
Antwort war: Tragen nichts um, aber tauschen meistens auf Kulanzbasis trotzdem.

Auf Kulanz hoffen hilft mir leider nicht und damit geht das ganze ungeöffnet zurück.

Trotzdem Danke für den Hinweis :)
 

Black Lion

Enthusiast
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
2.742
is sowas überhaupt legal? Ich mein ich kauf mir ne Platte im guten Glauben dass ich da die vollen 3 Jahre Herstellergarantie habe. Und dann lehnt der Hersteller eben diese ab weil mir der Shop irgendwelchen OEM-Käse angedreht hat? Ich glaub es hackt...
 

7oby

Neuling
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
228
is sowas überhaupt legal? Ich mein ich kauf mir ne Platte im guten Glauben dass ich da die vollen 3 Jahre Herstellergarantie habe.
Hast Du sie in einem solchen schönen Karton gekauft wie dies z.B. in den USA üblich ist?


(Quelle: WD)

Nein? Dann gilt für die Garantie vergleichbares wie bei CPU boxed / tray. Mit dem Unterschied, dass wohl viele Bulk Festplatten dennoch für den Endkundenmarkt mit voller Garantie bestimmt sind.

Und dann lehnt der Hersteller eben diese ab weil mir der Shop irgendwelchen OEM-Käse angedreht hat? Ich glaub es hackt...
Wenn dann musst den Shop meiden u. protestieren, dass sie nicht die Garantiezeit des Herstellers für das jeweile Produkt VOR dem Kauf angeben können.

WD hat z.B. auch eine Liste Onlineshops:
http://www.wdc.com/de/buy/wheretobuy.asp
Diese sollten dann ihre Platten hauptsächlich aus offiziellen Distributionskanälen bekommen. Allerdings wie von smilling_bandit schon bemerkt ist dies kein Garant (klick).

Festplatte: WD1001FALS
Shop: Litec (Ladengeschäft)
Kaufdatum: 15.12.2008
Garantie: "Vorhandene beschränkte Garantie" 5 Jahre bis 26.12.2013

Festplatte: WD10EACS
Shop: Litec (Ladengeschäft)
Kaufdatum: 10.11.2008
Garantie: "Vorhandene beschränkte Garantie" 3 Jahre bis 28.09.2011
 
Zuletzt bearbeitet:

e.v.o

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
1.970
Ort
CGN
Es sollte das Kaufdatum mit rein! Das ist sehr wichtig.

Desweiteren sollte im Startposting der Link zur Garantieüberprüfung der Hersteller mit rein um es zu vereinfachen.
 

Survivor

Neuling
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
863
Ort
nahe Ulm
Kaufdatum: 10.03.2009
Festplatte: 4x Western-Digital WD10EADS
Shop: cyberport.de
Garantiestatus: "Vorhandene beschränkte Garantie"
Verpackung: sehr gut
Seriennummern wurden auf der Rechnung abgedruckt.


Kaufdatum: 10.03.2009
Festplatte: 4x Western-Digital WD10EADS
Shop: notebooksbilliger.de
Garantiestatus: "Keine beschränkte Garantie"
Verpackung: gut
Seriennummern wurden auf der Rechnung abgedruckt.

Hab gerade bei der Hotline angerufen und nachgefragt, mir wurde dann gesagt, dass die Garantie über den Händler läuft. Ich habe dann darum gebeten, dass man mir schriftlich zusichert, dass ich 3 Jahre Garantie (und nicht nur Gewährleistung) über notebooksbilliger.de bekomme. Der Mitarbeiter will bei seinem Vorgesetzten in Erfahrung bringen, ob er dies tun kann und gibt mir in den nächsten Tagen per Email bescheid.
Ich werde euch hier auf dem laufenden halten.
 

B$TIStalin

Enthusiast
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
1.537
Ort
Bad Mergentheim
Kaufdatum: 01.08.2006
Festplatte: Western Digital
Shop: computation regio Shop (lokal)
Garantiestatus: Vorhandene beschränkte Garantie bis 12.08.2011
Verpackung: gut
Seriennummer wurde auf der Rechnung abgedruckt.

Kaufdatum: 02.12.2008
Festplatte: Seagate ST31500341AS
Shop: VV Computer
Garantiestatus: bis 24.10.2013 in DE
Verpackung: gut
Seriennummer wurden auf der Rechnung abgedruckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zidane

Guest
Wäre es nicht besser wenn wir über die Verbraucherzentrale erreichen würden das OEM, Reimport HDDs ohne Herstellergarantie gekenzeichnet werden müssen?

Das Problem mit einer Liste ist doch das einige Shops mit und ohne Garantie verschicken weil sie selber keinen Plan haben was da auf Palette rumliegt.

Gerade einige User schreiben ja das sie mehrere HDDs in einem Shop gekauft haben und welche mit andere ohne Garantie erhalten haben.

MfG

Nicht unbedingt, da man generell davon aussgehen kann das die Händler mit Absicht "OEM" o. "Grauware" beziehen, da diese *billiger* zu haben sind. Jede Festplatte ist i.d.r anhand der S/N eindeutig zu indentifizieren, also rausreden von wg. man wußte das nicht etc. zählt nicht. Und bei der derzeitigen Lage dürfte sich das noch verschlimmern. Allerdings könnte die Verbraucherzentrale Druck bei den Herstellern machen, das dies für ALLE in die EU eingeführten Festplatten Herstellerunabhängig so zu handhaben ist.

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:49 ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:39 ----------

Ich befürchte durch die Krise wirds noch schlimmer.

Wenn Dell wirklich 42% Einbruch hat was ist dann mit Medion, HP und Co.?

Im schlimsten Fall wird der Markt mit OEM Ware überschwemmt.

MfG

Ein weiteres Problem, man sollte Dell dazu verplichten die Platten umgehend dem Hersteller zukommen zu lassen, und dieser muß die Platten zurücknehmen. Aber solange hier die Gesetzgeber nicht handeln und gewisse Auflagen schaffen, dürfte es erstmal schwer zu unterbinden das die Hersteller ihren Platten auf diese weiterhin entsorgen. Eine drastische Alternative wäre die Platten zu verschrotten, wenn man damit das Problem eindämmt o. die Platten dem Gebrauchtmarkt zukommen zu lassen, mit den üblichen 12 Monaten Gewährleistung. Aber wird Dell nicht machen, da man daran nichts verdient, und es sich ja um Neuware handelt. Und solange die Händler weiterhin bei ihren Handelspartnern die Ware kaufen können, man könnte es unterbinden, sehe ich da momentan keine Möglichkeit das Problem effektiv lösen zu können. Allerdings könnte man evt. dafür sorgen das man die Hersteller ermahnt jede Festplatte mit Bestimmungsort o. OEM als solche auch zu kennzeichnen, was aber nicht heißt das die Händler trotzdem aus Geiz diese Platten weiterhin kaufen, da sind dann Instantzen wie der Zoll zuständig die den Import von Grauware durch verschärfte Kontrollen einbindet. Bei Einfuhr von Drogen, Zigaretten, Raubkopierten Material scheint das ja teilweise zu klappen, warum nicht auch bei Festplatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

FNBalu

Semiprofi
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.181
Ich glaube das Dell sich das Geld auch vom Hersteller zurück holt, wenn an irgend einer OEM Paltte was kaputt ist. Zumindest wenns sich dolle häuft.

Oder aber es gibt die Platten 30% billiger und Dell verzichtet drauf.
Wenn jede 5. kaputt geht, würde es sich schon rechnen.
Die Praxis ist anders.

Dell gibt dann auf sein eigenes Produkt 2 Jahre und alles weitere muss man extra löhnen.


Nur aus welchem Grund sollte ein hersteller sein produkt zurück nehmen, wenn er es offiziell gekauft hat.
Klar kaufen die tausende Platten weil man damit nen preis macht, aber da sist doch nicht das Problem des Herstellers, das der Händler nicht kalkulieren kann.
 
Z

Zidane

Guest
Wenn ich z.b was kaufe, habe ich ja das Recht auch ohne Begründung die Ware wieder zurückgehen zu lassen. Gut Gewerbetreibende sind davon ausgeschlossen, allerdings hat DELL auch nicht das Recht die zuviel gekauften Festplatten auf Endkundenkosten zu entsorgen. Wo kommen wir den dahin wenn das jeder unabhängig der Branche so handhaben würde. I.d.r weiß man ja vorher schon was an Platten benötigt wird und kauft ja nicht mit Absicht eine erhöhte Menge. Aber vielleicht sitzen bei DELL auch zuviele unfähige Kaufleute, die das nicht peilen, und so handeln wie die Banken in den USA und nicht lequiden Bauherrn einen Kredit aufschwatzen, obowohl man vorher schon weiß das jene niemals das zurückzahlen können, aber scheinbar gibts Leute die so naiv sind.

Am besten wäre es die Diskussion in diesem[Sammelthread] OEM, Grauimporte, Gewährleistung - Quatsch und Aufklärungsthread! zu verlangern, hier sollen nur Bewertungen rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackGhost

Moderator
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
5.270
Festplatte: WD Green (WD10EADS)
Shop: Mindfactory
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Kaufdatum: 15.02.2008
Gekauft in: Deutschland
Anzahl: 3 Stück
Verpackung: in Antistatik Folie und Schaumstoff Karton
Keine Seriennummer auf Rechnung
 

Wynter

Semiprofi
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
1.280
Ort
NRW
Kaufdatum: 10.11.2008
Festplatte 2x WD10EACS 3 Platter
Shop: HoH
Land: Deutschland
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Verpackung: Folie, kein Retail

Kaufdatum: 10.11.2008
Festplatte 1x WD10FALS
Shop: HoH
Land: Deutschland
Garantiestatus: 5 Jahre (zu faul nachzugucken, alles in Ordnung)
Verpackung: Folie, kein Retail

Keine SN auf Rechnung
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackGhost

Moderator
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
5.270
Festplatte: WD Green (WD10EADS)
Shop: Alternate
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Kaufdatum: 16.03.2008
Gekauft in: Deutschland
Anzahl: 3 Stück
Verpackung: in Antistatik Folie und Schaumstoff Karton
Seriennummer auf Rechnung

:kotz:

nächster Versuch @ Cyberport.de
 
Zuletzt bearbeitet:

Mika

Enthusiast
Mitglied seit
02.04.2002
Beiträge
2.611
Festplatte: WD Green (WD10EADS)
Shop: Mindfactory
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Kaufdatum: 17.03.2009
Gekauft in: Deutschland
Anzahl: 1 Stück
Verpackung: erstklassig in Schaumstoffkarton in Umverpackung
 

Survivor

Neuling
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
863
Ort
nahe Ulm
Kaufdatum: 10.03.2009
Festplatte: 4x Western-Digital WD10EADS
Shop: notebooksbilliger.de
Garantiestatus: "Keine beschränkte Garantie"
Verpackung: gut
Seriennummern wurden auf der Rechnung abgedruckt.

Hab gerade bei der Hotline angerufen und nachgefragt, mir wurde dann gesagt, dass die Garantie über den Händler läuft. Ich habe dann darum gebeten, dass man mir schriftlich zusichert, dass ich 3 Jahre Garantie (und nicht nur Gewährleistung) über notebooksbilliger.de bekomme. Der Mitarbeiter will bei seinem Vorgesetzten in Erfahrung bringen, ob er dies tun kann und gibt mir in den nächsten Tagen per Email bescheid.
Ich werde euch hier auf dem laufenden halten.

Hab inzwischen eine Email vom Support erhalten:
Support schrieb:
Die Herstellergarantie für Ihre Festplatten WD 1TB WD10EADS beträgt durch den Hersteller 3 Jahre, da dieser die Garantie jedoch auschließt geht die Garantieleistung auf uns als Händler über.

Sie haben demnach den vollen Garantieanspruch von 3 Jahren ab Erhalt der Ware durch notebooksbillerger.de.

Irgendwie fühl ich mich trotzdem unwohl dabei und weiss nun nicht, ob ich die HDDs nicht doch lieber zurückschicken soll :hmm::confused:
 

Jackie78

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
601
Ja genau die war es und ich dachte auch, wer die Herstellergarantie explizit bewirbt wird auch Platten mit gültiger liefern. Antwort auf meine Nachfrage wegen der Garantie war:
"Der Freewayaufkleber für die kostenlose Rücksendung geht noch heute per Briefpost an Ihre Kundenadresse und sollte in den nächsten Tagen bei Ihnen eintreffen." :)

Eigentlich ist diese Antwort schon eine Frechheit. Okay, imerhin nehmen sie überhaupt zurück, doch ein seriöser Händler sollte sich wenigstens entschuldigen, dass er trotz Garantieangabe in der Produktbeschreibung Grauware ausliefert. Und das gerenne hat der Kunde. Oder wer zahlt mir die Unnanehmlichkeit des Postgangs (Fahr- und Wartezeit) und die Mühen, das Zeug neu bestellen zu müssen?
 

wodka2k4

Semiprofi
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
1.999
Ort
Güstrow
Festplatte: WD Green (WD10EADS)
Shop: Cyberport
Garantiestatus: 3 Jahre volle Garantie
Kaufdatum: 16.03.2009
Gekauft in: Deutschland
Anzahl: 2 Stück
Verpackung: erstklassig

Durch Wahl der Zahlart "Sofortüberweisung" fallen keine Versandkosten an. Daher lässt sich die Platte zu einem "anständigen" Preis erstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

e.v.o

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
1.970
Ort
CGN
Festplatte: "WD WD6400AAKS"
Shop: "Mind Factory"
Garantiestatus: "In Limited Warranty"
Kaufdatum: 15.03.2008
Gekauft in: Deutschland
Verpackung: sehr gut
S/N auf Rechnung vermerkt: nein

---

Festplatte: "WD WD10EADS" (2x)
Shop: "Mind Factory"
Garantiestatus: "No Limited Warranty"
Kaufdatum: 15.03.2008
Gekauft in: Deutschland
Verpackung: sehr gut
S/N auf Rechnung vermerkt: nein

Fuck noch mal!
 

Reese

Enthusiast
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
244
Ort
Lüdinghausen
Kaufdatum: 06.03.2009
Festplatte 2x WD10EADS
Shop: Mindfactory
Land: Deutschland
Garantiestatus: Keine beschränkte Garantie
Verpackung: Sehr gut bis überragend, Antistaikfolie in Einzel-Schaumstoffkarton
S/N auf Rechnung vermerkt: nein

beide wurden dann sofort retouniert ... anders lernen sie es wohl nicht
 
Oben Unten