Fehlersuche ASUS Prime B460-Plus & Intel Core i7-10700

Haum

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
28.01.2023
Beiträge
4
Hallo sehr geehrte Community,

ich habe mir gebraucht ein System aus folgenden Komponenten besorgt (als Upgrade zum jetzigen i7-8700 mit nur 2 RAM-Slots und keiner M.2-SSD Möglichkeit auf dem MB):

CPU: Intel Core i7-10700 (ohne Suffix, also KEIN "F", "K" oder "KF")
Mainboard (MB): ASUS Prime B460-Plus (R 1.03)
Arbeitsspeicher: 4x 8GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3600MHz CL 18-22-22-42 @ 1,35V ver 4.32 (CMK32GX4M4D3600C18) --> nur einen in allen DIMM-Sluts jeweils getestet
Netzteil: mehrere probiert; u.a. CoolerMaster MasterWatt Lite MWE 500 80+ MPE-5001-ACABW (12V: 41A = max 492W)
MB-Beeper: auch mehrere probiert
open TestBench: MB auf antistatischer Folie, welche auf einer MB-Verpackung aufliegt

Leider bekomme ich das System nicht zum Posten und es kommt auch kein Beep vom MB-Speaker, habe bereits die Nullmethode (bis zu nur MB, CPU, Speaker und Netzteil mit 24- & 8- PolStecker) ausprobiert, mehrere Male die CPU reseated, wie auch die Netzteil-Stecker, auch ohne CPU probiert, CMOS resetted, eine andere CMOS-Batterie (welche aus einem funktionierenden System kommt) probiert und verschieden Netzteile probiert. Ich habe das Mainboard auf Schäden Sichtgeprüft, konnte nichts verbranntes riechen, der CPU-Sockel mit den Pins und den SMDs sehen auch unbeschädigt aus. Die CPU hat auch keine verkokelten Stellen o.ä.
Beim Netzteil anschalten leuchten die MB-LEDs (leider keine Debug-LEDs, nur eine "LED-Gaming-Leiste" D: ); beim verbinden von PWR-SW (mit metallischem Gegenstand) schaltet sich das Netzteil und CPU-/Gehäuselüfter (alle Fan-Header ausprobiert -> funktionieren), sowie wenn eine GPU verbaut, deren Lüfter, an. Die CPU wird nicht richtig warm/heiß, sie bleibt so weit ich es fühlen kann nicht komplett kalt, aber kommt auch nicht so auf Temperatur, wie ich es sonst von CPUs kenne (hab von Intel Core über Core 2, über Nehalem, Sandy & Ivy-Bridge, Haswell bis hin zu Coffee-Lake und auch AMD Deneb, Zambezi bis Zen & Zen+ einiges bereits gehabt). Ein paar wenige SMDs (2 ASICSs z.B.) werden etwas wärmer, die Spannungswandler allerdings nicht.
Die Netzteile funktionieren mit meinem AM4-System (mit Ryzen R7 2700 System mit MSI B450 Gaming Plus, den 4x 8GB Arbeitsspeicher und Vega56 sowie RX 5700), genauso wie die 3 getesteten MB-Speaker und der RAM. (Ich habe auch verschiedene GPUs, auch nicht PCIe-Zusatzstrom benötigende wie u.a. GTX 1050 Ti getestet, falls die onBoard-Grafik deaktiviert ist, aber nach meinem Verständnis hier nicht relevant, da zuerst überhaupt die CPU, dann der RAM und dann erst die GPU initialisiert werden.)

Nun meine Fragen:
1. ist es überhaupt möglich, das der Mainboard-BeepSound global (auch nach CMOS-Reset) deaktiviert ist?
2. habe ich etwas übersehen, was ich noch testen kann, oder ist das Mainboard defekt? Bzw. kann es auch an der CPU liegen? (Ich habe keine andere CPU für den Sockel 1200 und auch kein weiteres MB mit dem Sockel; MB ist wohl wahrscheinlicher, aber da beides gebraucht gekauft, beides möglich)

Bitte nur konstruktive und qualifizierte Antworten (Reaktionen wie: "CPU ohne Kühler betreiben - das kann ja nicht funktionieren!" bringt nicht weiter).

Ich habe in dem Zuge der Fehlersuche einige Foren und Seiten durchsucht und gelesen, konnte aber leider kein richtig gutes Step-by-Step How-To - Troubleshooting für Mainboards mit den einzelnen Schritten finden (gibt es das und ich war nicht gut genug im Recherchieren, oder sollte sowas von jemandem mit viel Ahnung mal erstellt werden [bitte]?).

Meine Motivation ist eWaste gering zu halten und der Verkäufer (machte einen aufrichtigen Eindruck auf mich, er hatte es mit i3-10100 betrieben; war auch bei Abholung bei ihm zu hause und er hat mir sein jetziges System gezeigt) hatte mir gesagt, das es vor Ausbau noch funktionierte. Das Risiko von Gebrauchtkauf ist mir bewusst, vlt gibt es doch eine Mglk. die CPU auszuschließen und auf das MB einzugrenzen bzw. anders herum.


Ich danke schonmal im Voraus fürs Lesen und Antworten.
Schöne Grüße
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
1. ist es überhaupt möglich, das der Mainboard-BeepSound global (auch nach CMOS-Reset) deaktiviert ist?
Netzteile sind bekannt OK, da mit einem anderen System getestet.
Beeper ist ok da mit einem anderen PC getestet.

Wenn CPU, Board, Netzteil, Beeper ohne Ram nicht beept, dann ist in der Regel das Board hin. Es sollte sich lautstark über fehlenden Ram beschweren.
Es kann auch sein dass die CPU Fritte ist aber das ist extrem unwahrscheinlich. CPUen sterben nicht so einfach.

PS:
ASUS Prime B460-Plus (R 1.03)
Schau mal im Handbuch auf Seite 2-4 bzw. PDF S24
Du könntest noch den Bios Reset über das Autoupdate probieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh