Aktuelles

FCH-Lüftersteuerung in drei Modi: Das MSI MEG X570 Ace im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.465
msi_meg_x570_ace_004_logo.jpg
Zwar ist das MEG X570 Ace offizielles Mitglied der Enthusiast-Gaming-Serie, allerdings stellt dieses Modell nicht die Speerspitze dar. Nichtsdestotrotz wurde das MEG X570 Ace von MSI ordentlich bestückt, wie wir in diesem Test feststellen werden. Implementiert wurde auch eine Semi-Passiv-Kühlung mit drei Profilen für den Chipsatz.Auch MSI hat eine ganze Palette an X570-Mainboards auf die Beine gestellt. Angefangen von der Pro-Serie über Arsenal-Gaming, Performance-Gaming und schließlich bis zur Enthusiast-Gaming-Reihe. Für die High-End-Serie zeigt sich die Enthusiast-Gaming-Serie verantwortlich, in der auch das MSI MEG X570...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.100
Ort
Niedersachsen
Bitte nicht nur die Pro- und Contra-Punkte lesen, sondern auch den Text. ;)
 

Bluto

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
606
Ort
Hannover
Dieser Beleuchtungsmist ist voll die Seuche.

MSI an sich kaufe ich ganz gerne. Hatte nie Probleme damit. Aber dieses furchtbar hässlich Logo... diese komischen Tribals... die eben erwähnte Beleuchtung... ätzend.

Noch dazu die Zahl 4 auf den M.2 Kühlern... einer SS Rune zum verwechseln ähnlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.886
Ort
Hannover
Dieser Beleuchtungsmist ist voll die Seuche.

MSI an sich kaufe ich ganz gerne. Hatte nie Probleme damit. Aber dieses furchtbar hässlich Logo... diese komischen Tribals... die eben erwähnte Beleuchtung... ätzend.

Dann kauf es halt nicht oder lass das Licht aus. Dann hast du auch weiterhin kein Problem damit.

Noch dazu die Zahl 4 auf den M.2 Kühlern... einer SS Rune zum verwechseln ähnlich...

Bestimmt Absicht und Teil einer Verschwörung des taiwanesischen Herstellers, um ihre Nazi-Ideologie zu verbreiten
 

-RAMMSTEIN-

Enthusiast
Mitglied seit
11.11.2003
Beiträge
3.403
Ort
München
Das Board gefällt mir gar ned....
Hab mir vor 1,5 Wochen Asus Crosshait VIII geholt.. Aber leider ist der Chipsatz Lüfter zu laut und lässt sich aktuell nicht über BIOS regeln.
 

Robo

Urgestein
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.457
Immerhin haben sie sich im Gegensatz zu ASUS etwas mehr Gedanken über die Kühlung vom Chipsatz gemacht - mit 4xSATA könnte ich aber nicht viel anfangen.
 

Th3o

Experte
Mitglied seit
06.09.2016
Beiträge
145
Ort
bei Darmstadt
Warum kein Test mit einem 3900X? Für einen 3600X ist das Board etwas oversized.
 
Zuletzt bearbeitet:

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.100
Ort
Niedersachsen
Rein für USB-3.2-Gen2- und PCIe-4.0-x4-Benchmarks reicht der 3600X locker aus.
 

FirstAid

Profi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
590
Auf dem Bild ist zu sehen, dass die eine Heat-Pipe etwas unsauber ist, war Ihr das???

Ansonsten ein richtiges Monsterteil, will auch so etwas haben, leider für einen Studenten etwas happig.

Hoffe Ihr testet auch das GODLIKE!!!
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.100
Ort
Niedersachsen
Man wird es nicht für möglich halten, aber die Heatpipe war so, wie sie auf dem Bild zu sehen ist.
 

addey

Experte
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
144
... mit 4xSATA könnte ich aber nicht viel anfangen.

Der Chipsatz limitiert hier, bei einer bestimmten Bestückung von m.2 Geräten, fallen 2 der 6 Sata Ports weg, wenn an den Chipsatz angeschlossen.
Wenn man lieber 6 Sata Geräte und keine m.2 SSD's nutzen möchte, dann ist das natürlich ein Problem.
Ist halt schlecht gemacht, vorallem bei dem Preis von dem Mainboard.

Es sieht halt so aus, als wäre MSI der Platz schlichtweg ausgegangen. Da hätten sie aber lieber den OC-Knopf und den Schwachsinn weglassen sollen.


Wieso wird in dem Test nichts zur Lautstärke erwähnt ? Und wieso wird nicht erwähnt, ob und unter welchen Alltagssituationen, der Lüfter läuft.
Vorallem aber, weil bei diesem Board eine Heatpipe zum Chipsatzkühler führt. Soweit ich weiß, ist das eines der wenigen Boards mit Heatpipe zum PCH Kühler.

Außerdem ist die debug-led-anzeige schlecht platziert, sodass eine Grafikkarte diese i.d.R verdeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

oNyX`

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.980
Nettes Board bis auf das sinnfreie Luftstrom blockierende Gitter ueber dem Chipset und den Plastikspoiler ueber den VRMs der wiederum fuer hoehere VRM Temperaturen sorgt...

Danke für das Review.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.199
Vielleicht hab ich es überlesen. Sorry, wenn es so wäre. Werdet ihr noch Temperaturen von den MOSFETS, Chipsatz und den einzelnen Heatpipe checken? Wie verhielt sich bei euren Testparcours und Lastsituationen der Lüfter für den 570 Chipsatz? Springt er jemals an und wenn, wie laut? Ist überhaupt ein Lüfter notwendig, wenn die angestaute Wärme rein theoretisch über den Heatpipe abgeführt wird? Für mich ist diese Hybridlösung ein Kostenfaktor, der vielleicht unnötig ist.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.100
Ort
Niedersachsen
Während des PCIe-4.0-x4-Tests über den Chipsatz sprang der Lüfter zu keinem Zeitpunkt an, was uns auch etwas positiv überrascht hatte. Die VRM-Kühler lagen bei unter 60 °C.
 

Case39

Experte
Mitglied seit
22.04.2016
Beiträge
754
Sehr hübsches und gut durchdachtes Board. Läuft bei mir seit zwei Wochen, ohne Probleme.
 

addey

Experte
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
144
Während des PCIe-4.0-x4-Tests über den Chipsatz sprang der Lüfter zu keinem Zeitpunkt an, was uns auch etwas positiv überrascht hatte. Die VRM-Kühler lagen bei unter 60 °C.

Im Test heißt es "Beim Systemstart dreht der Lüfter zwar an, schaltet sich dann aber wieder ab und bleibt zunächst auch ausgeschaltet, bis das System chipsatztechnisch unter Last gesetzt wird.
Was denn nun ? Lasst euch doch nicht alles aus der Nase ziehen.

Für mich klingt das, als ob der Lüfter anspringt, wenn der Chipsatz viel Strom verbraucht.
Was aber Bullshit ist, da temperaturgeregelt.

Vielleicht springt der Lüfter ja nur im absoluten Worst-Case an, der so in einem praktischen Anwendungsfall u.U. nicht auftritt.
Euer Test suggiert was anderes.

Ein paar Sätze im Test dazu hätten doch gereicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ungeduldiger

Experte
Mitglied seit
29.06.2013
Beiträge
636
Ort
Aalen
War auch in meiner näheren Auswahl, leider ist bei den Tests selten ein wirklich Silent affiner Tester am Werk und Aussagen wie "Lüfter steht meistens still" und "geht in der restlichen Kulisse unter" sind immer extrem subjektiv. Mich persönlich konnte auch MSI nicht überzeugen und auf diese hatte ich gesetzt wegen größerem Lüfterdurchmesser. Den Preis genau dieses Boards hätte ich geschluckt, aber der Lüfter ist deutlich hörbar in einem wirklich leisen System!

MSI muss man zugutehalten: Größerer Lüfterdurchmesser und sinnvollere Positionierung - bei den anderen Herstellern verdeckt meistens eine Dual Slot GPU bereits einen Großteil des Slots.

Bei mir ist es jetzt ein solides X470 geworden. VRMs mehr als ausreichend, auch für 3950X, ordentlichen NIC und guten On-Board Sound. Mehr brauchen auch die meisten hier im Forum nicht und das ist das Problem der X570 ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.100
Ort
Niedersachsen
Im Test heißt es "Beim Systemstart dreht der Lüfter zwar an, schaltet sich dann aber wieder ab und bleibt zunächst auch ausgeschaltet, bis das System chipsatztechnisch unter Last gesetzt wird.
Was denn nun ? Lasst euch doch nicht alles aus der Nase ziehen.

Den Part habe ich soeben korrigert.

Für mich klingt das, als ob der Lüfter anspringt, wenn der Chipsatz viel Strom verbraucht.
Was aber Bullshit ist, da temperaturgeregelt.

Korrekt! Siehe Semi-Passiv-Modi :wink:
 

Larkin

Enthusiast
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
3.290
Ort
Regensburg/Bayern
Wer braucht den plötzlich diese ganzen Steckplätze mit Metallsockel ? Kostet nur Geld und wird ausgeschlachtet.

Früher gings auch ohne und ich hab noch nie gehört, dass ein RAM Sockel wegen dem Gewicht rausgebrochen wäre. Graka lass ich ja grad noch gelten wobei man bei so Tripple Dinger trotzdem noch etwas extern stützen sollte. Teuer, zu verspielt, Kühlung naja, Lüfter... Mainboards gehen komplett in ne Richtung wo nicht gut für die Kunden ist.
 

Erisch

Enthusiast
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
3.430
Ort
Stuttgart
Ein sehr schöner Test des Boards. Vielen Dank für die Mühe. Ich habe selber schon mit dem MB spekuliert und dieser Test hat den Kauf für mich bestätigt. Für mich und vorerst den 3700X ein hervorragendes MB.
Ich denke, für das Jetzt ist es ein solides und auch zukunftsorientiertes Board, wenn man später noch eine bessere next Gen CPU verwenden möchte.

Danke für den Test
 

addey

Experte
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
144
Wer braucht den plötzlich diese ganzen Steckplätze mit Metallsockel ? Kostet nur Geld und wird ausgeschlachtet.

Früher gings auch ohne und ich hab noch nie gehört, dass ein RAM Sockel wegen dem Gewicht rausgebrochen wäre. Graka lass ich ja grad noch gelten wobei man bei so Tripple Dinger trotzdem noch etwas extern stützen sollte. Teuer, zu verspielt, Kühlung naja, Lüfter... Mainboards gehen komplett in ne Richtung wo nicht gut für die Kunden ist.

Das mit den pcie Steckplätzen, ruht daher, dass die regelmäßig beschädigt werden beim Ausbau, weil die Verriegelung vergessen wird.

Bei den Ram Steckplätzen, hab ich mal gehört, soll es wohl "abschirmen" ob das wirklich was bringt, bezweifele ich aber.
 

certhas

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
555
Ort
Vlbg - Österreich
Aus welchem Grund sind die x570 boards eigentlich durch die Bank mindestens 100€ teurer (von den high end boards die das doppelte oder gar dreifache eines high end x470 boards kosten fang ich gar nicht an...) als x470 boards?
Gibts dafür irgendwelche technische Gründe oder ist das rein der Neuheit zu verdanken?
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
23.275
Der Chipsatz limitiert hier, wenn man 2x m.2 Geräte benutzt, fallen 2 der 6 Sata Ports weg.

Wie skaliert das eigentlich?
Bekommen die SSDs die vollen vier Lanes so lange über SATA oder sonstige Board-Komponenten nichts läuft und verlieren ansonsten eben diesen (kleinen) Teil Bandbreite?
 

addey

Experte
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
144
Wie skaliert das eigentlich?
Bekommen die SSDs die vollen vier Lanes so lange über SATA oder sonstige Board-Komponenten nichts läuft und verlieren ansonsten eben diesen (kleinen) Teil Bandbreite?

Einfach mal ein Mainboard Handbuch anschauen ?
Auszug aus dem Handbuch des X570 AORUS ULTRA's:

Screenshot (337).png

Das heißt, die werden einfach komplett deaktiviert.


Aus welchem Grund sind die x570 boards eigentlich durch die Bank mindestens 100€ teurer (von den high end boards die das doppelte oder gar dreifache eines high end x470 boards kosten fang ich gar nicht an...) als x470 boards?
Gibts dafür irgendwelche technische Gründe oder ist das rein der Neuheit zu verdanken?

Das hat mehrere Gründe. Zum einen kostet der Chipsatz selber deutlich mehr, als der x470 Chipsatz.
Gerüchten zufolge liegt x570 bei ~40 $. Dazu kommt ein teureres Platinen Substrat, welches für eine bessere Signalgüte für pcie 4.0 sorgen soll.
Praktisch feinere Glasfasermaterialien, soweit ich weiß.

Die x570 Boards haben fast durchweg deutlich bessere Spannungsversorgungen, für die CPU.

Das alles treibt den Preis hoch.

Alle Angaben, ohne Gewähr.
 
Zuletzt bearbeitet:

certhas

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
555
Ort
Vlbg - Österreich
Das hat mehrere Gründe. Zum einen kostet der Chipsatz selber deutlich mehr, als der x470 Chipsatz.
Gerüchten zufolge liegt x570 bei ~40 $. Dazu kommt ein teureres Platinen Substrat, welches für eine bessere Signalgüte für pcie 4.0 sorgen soll.
Praktisch feinere Glasfasermaterialien, soweit ich weiß.

Die x570 Boards haben fast durchweg deutlich bessere Spannungsversorgungen, für die CPU.
Danke für's erklären, mal schauen wie sich die Preise die nächsten 2-3 Monate entwickeln. Dann brauch ich endlich was neues.
 

Gerd Weller

Enthusiast
Mitglied seit
09.01.2002
Beiträge
670
Ort
Poppenweiler
<p><img src="/images/stories/2017/msi_meg_x570_ace_004_logo.jpg" alt="msi meg x570 ace 004 logo" style="margin: 10px; float: left;"><strong>Zwar ist das MEG X570 Ace offizielles Mitglied der Enthusiast-Gaming-Serie, allerdings stellt dieses Modell nicht die Speerspitze dar. Nichtsdestotrotz wurde das MEG X570 Ace von MSI ordentlich bestückt, wie wir in diesem Test feststellen werden. Implementiert wurde auch eine Semi-Passiv-Kühlung mit drei Profilen für den Chipsatz.</strong></p>
<p>Auch MSI hat eine ganze Palette an X570-Mainboards auf die Beine gestellt. Angefangen von der Pro-Serie über Arsenal-Gaming, Performance-Gaming und schließlich bis zur Enthusiast-Gaming-Reihe. Für die High-End-Serie zeigt sich die Enthusiast-Gaming-Serie verantwortlich, in der auch das MSI MEG X570...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/50238-fch-lueftersteuerung-in-drei-modi-das-msi-meg-x570-ace-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>

Gutes Review und aus Erfahrung weiß ich - ein sehr gutes Mobo. Eine Frage hätte ich allerdings: Wo habt ihr das 1.21 BIOS her? Auf der HP seitens MSI ist nach wie vor lediglich das 1.20 gelistet.
 

Joshua2go

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2007
Beiträge
247
Nichts negativ? Der war gut. :rofl: 400€ für ein Board und dann ein 1€ Lüfter drauf? :kotz:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten