Aktuelles

Extrem groß: ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Amp Extreme Holo im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.810
zotac-3090-amp-holo.jpg
So langsam aber sicher haben wir die High-End-Serie der GeForce-RTX-3090-Modelle durch. Mit der ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Amp Extreme Holo wollen wir uns aber noch einem Flaggschiff widmen, welches die Latte für luftgekühlte Karten noch einmal etwas höher legen soll. Leistung, Kühlung und Design mit aufwendiger RGB-Beleuchtung – dies sollen die Merkmale des Spitzenmodelle sein. Wie sich das Modell von ZOTAC schlägt und welche Punkte die Karte erfüllen kann, schauen wir uns auf den kommenden Seiten an.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Schnell, hübsch, laut und teuer.

Das gute aber an den nicht so tollen Kühler der Zotac, man kann gut ein auf Ghetto machen.
So auch hundert pro bei diesem. Scheint nicht viel um zu sein, zu der 3080 Variante. Zumindest vom Aufbau und dem planen Kühler.

Dann ist Ruhe im Karton und die Temps freuen sich auch.

zB

Mzw5p9MQTrO0huZi-4P2ww.jpgmUBo5UbhT3y9jKnn6dndiQ.jpgoiAVfz90ReOyfY1YvjqlSA.jpg
 

Soulblighter

Enthusiast
Mitglied seit
02.01.2011
Beiträge
225
Was hast du denn da für Temperaturen mit dem Mod? Hab auch eine 3080 AMP Holo aber unter Wasser, glaube unter Luft hätte ich sie zurück geschickt weil die Karte für mein Empfinden echt extrem laut ist.
 

RNG_AGESA

Experte
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
809
Zotac ist weg vom Fenster seit dessen großartigem GTX 1000 Design. Seit dem ging es nur noch steil abwärts, für mein Empfinden. Da helfen auch 5Jahre_Garantie_geschenkt nicht weiter. So bei mir..
Ich wünschte ich könnte eine leere NV Platine kaufen, ohne den ganzen Vendor_0815_Müll_zum_sechsfachem_Preis_und_falls_mit_RGB_nochmal_x_2 und selber eine Kühllösung, eine nach meinem Geschmack, bauen. Eine mit anständigen Noctua-Lüfter vom Beginn an.
 

suali

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.605
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
@Soulblighter
62-72°C je nach Spiel und Last. Moderates Undervolting auf 875.
Lüfter laufen auf ~1100-1300rpm je nachdem. Sehr leise.
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
Es wäre echt mal interessant wie sich das ganze Feld verändern würde wenn man mit aktuellen Treibern und vielleicht Beispiele mit etwas OC einfügt anstatt den ganzen verschiedenen Modellen...

Time Spy Grafik.jpg


Wenn man das hier sieht ist eine 6900 XT bei lächerlichen 18540 Punkten obwohl einige über 23000 Grafik-Punkte erreichen.
Eine 6800 XT bei 17463 und eine 6800 bei 14941. Selbst meine 6800 wäre hier schneller wie eine 6800 XT.

Erreiche 17646 GPU Punkte mit einer XFX 6800. KLICK

Wenn man diese Liste hier Timespy Hardwareluxx zum Vergleich hinzufügt ist das echt mager. Klar mit OC, aber irgendwie sollte doch das möglich sein auch hier Vergleiche ziehen zu können.... Das spiegelt auch nicht die reale Spieleleistung wieder... Treiber sind mittlerweile auch viel besser geworden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
336
Zotac ist weg vom Fenster seit dessen großartigem GTX 1000 Design. Seit dem ging es nur noch steil abwärts, für mein Empfinden. Da helfen auch 5Jahre_Garantie_geschenkt nicht weiter. So bei mir..
Ich wünschte ich könnte eine leere NV Platine kaufen, ohne den ganzen Vendor_0815_Müll_zum_sechsfachem_Preis_und_falls_mit_RGB_nochmal_x_2 und selber eine Kühllösung, eine nach meinem Geschmack, bauen. Eine mit anständigen Noctua-Lüfter vom Beginn an.
Mit der 2080 TI AMP Extreme war ich ziemlich zufrieden, was Lautstärke und Temperaturen betraf. Wobei ich da schon ein Backplate-Mod vorgenommen habe, um diese in die Kühlung mit einzubinden. Wobei es seit der GTX 670 nur zwei Modelle gab, wo ich nicht Veränderungen vorgenommen habe: eine KFA2 1070 HOF und eine EVGA 1080Ti FTW3.

Was "leere NV Platine" betrifft: NV Drop abwarten und eine FE nehmen oder eine möglichst "einfache" Partnerkarte - das generell kaputte Preisgefüge momentan mal außen vor gelassen. Leere Platinnen gibts halt nicht, weil nur 0,01% der Käufer damit was anfangen könnten. Ich bezweifle aber auch, dass das wesentlich günstiger wäre. Ne eigene Kühllösung inkl. Block, Heatpipes und Lamellen präzise genug herzustellen (quasi ein Unikat oder eine Kleinserie) kostet ja auch was und ist beileibe nicht mal eben so gebastelt.

Wenn man das hier sieht ist eine 6900 XT bei lächerlichen 18540 Punkten obwohl einige über 23000 Punkte erreichen.
Das sind OC-Ergebnisse mit Volt-Mod usw., wo dann auch die Garantie futsch ist. Ich halte solche Vergleiche in einem Test nicht für sinnvoll. Extra Tests mit OC gibts ja teilweise, aber da dann die Silicone-Lottery greift..... Das weckt nur Erwartungen beim Leser, die oft nicht erfüllt werden können. Dann sind die Foren hier ruck-zuck voll von Nutzern, die sich darüber beschweren, dass ihre Karte 10% langsamer ist, als im Test angegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
Das sind OC-Ergebnisse mit Volt-Mod usw., wo dann auch die Garantie futsch ist. Ich halte solche Vergleiche in einem Test nicht für sinnvoll.
Ja das aller erste Ergebnis ist mit Windows 11, Voltmod und unter Wasser aber auf Platz 3 zum Beispiel ist eine Referenzkarte ganz ohne Mods so wie auch alle weiteren Ergebnisse ohne Voltmod sind...
 
Zuletzt bearbeitet:

RNG_AGESA

Experte
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
809
Ich bezweifle aber auch, dass das wesentlich günstiger wäre. Ne eigene Kühllösung inkl. Block, Heatpipes und Lamellen präzise genug herzustellen (quasi ein Unikat oder eine Kleinserie) kostet ja auch was und ist beileibe nicht mal eben so gebastelt.
Du unterschätzt den Wettbewerb um passende Kühllösungen für Luft- als auch Wasserkühlungen. Es gebe reichlich Auswahl zur Auswahl an "Block, Heatpipes und Lamellen" und natürlich an dafür spezialisierten Lüftern :)
Wer weiß, Noctua könnte zur jeder GEN mit passenden Lösungen um die Ecke kommen.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
336
Ja das aller erste Ergebnis ist mit Windows 11, Voltmod und unter Wasser aber auf Platz 3 zum Beispiel ist eine Referenzkarte ganz ohne Mods so wie auch alle weiteren Ergenbnisse ohne Voltmod sind...
34° Wasser, also ist die Karte schon auf Wasser umgebaut UND 4444CL16 (!) RAM. Das ist beileibe kein normales Setup, sondern ne ziemlich hochgezüchtete Hi-End-Kiste 8-)

Du unterschätzt den Wettbewerb um passende Kühllösungen für Luft- als auch Wasserkühlungen. Es gebe reichlich Auswahl zur Auswahl an "Block, Heatpipes und Lamellen" und natürlich an dafür spezialisierten Lüftern :)
Wer weiß, Noctua könnte zur jeder GEN mit passenden Lösungen um die Ecke kommen.

Noctua braucht schon Jahre, um überhaupt bestehende Produkte auch in schwarz (nicht zu sprechen von Weis) anzubieten und Du glaubst, die könnten plötzlich Kühler für all die verschiedenen FE-, Reference- und Custom-PCBs entwerfen? In 10 Jahren nicht.

Selbst die etablierten Wasserkühlungs-Hersteller brauchen oft sehr, sehr lange für nicht FE-/Reference-Modelle oder bringen die oft gar nicht erst, weil die Absatzzahlen zu gering wären.

Custom-Luftkühler gibts ja welche. Die wohl populärsten, Arctic Accellero und Raijintec Morpheus, wurden auch schon sehr lange nicht mehr neu aufgelegt. Das wäre ja nicht der Fall, wenn das Interesse an diesen groß genug wäre.

Ich glaube also nicht, dass ich den Markt dafür unterschätze.
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
34° Wasser, also ist die Karte schon auf Wasser umgebaut UND 4444CL16 (!) RAM. Das ist beileibe kein normales Setup, sondern ne ziemlich hochgezüchtete Hi-End-Kiste 8-)
Ändert nichts am hinterlegten Powerlimit was bei Referenzkarten ein deutlicher Nachteil ist... Temperatur alleine macht keine solch guten Scores. Wie gesagt alle anderen Karten liegen deutlich über dem was Hardwareluxx hier raus haut... Ram und fette CPU machen einen kleinen Teil im Timespy aus. Der GPU-Score zählt hier und auch weniger leistungsstarke CPU´s schaffen hier eine 99%ige Auslastung der Grafikkarte in diesem Test...

Meine 6800 ist übrigens auch unter Luft und überhole eine 6800 XT...
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
336
Temperatur macht stabilen Dauerboost, selbst bei >450W-Monstern. Mit Luft geht das nicht, höchstens im Kühlraum :d
Powerlimits lassen sich sowieso mit passendem BIOS leicht aushebeln. Ist gar nicht schwer. Für 3090-Reference-Karten gibts auch ein 1000W-BIOS :asthanos:
Hohes PL, etwas UV, gute Kühlung und ab geht die Takt-Lucy bis zur absoluten Kotzgrenze des Chips. Das braucht oft nicht mal n Shunt-Mod.

Meine 1070 HOF erreichte OCd (>2200 MHz) damals auch bessere Ergebnisse, als so manche 1080. Aber ne OCd 1080 HOF konnte ich dann doch nicht einholen. Aber das ist doch auch normal.
Du vergisst, dass die Leute auch ihre 6800XT übertakten/optimieren können und Dir dann wieder davon ziehen, es sei denn, derjenige hat nen absoluten Potato-Chip erwischt.
Wie gesagt: es gibt auch Tests inkl. OC. Und dann überholt eine 6800 OC zwar eine 6800XT stock, aber halt nicht OC. Es wäre auch blöd, anzunehmen, dass eine 6800 üblicherweise schneller wäre, als eine 6800XT.

Aber da OC halt immer Glückssache ist, sind solche Tests dann auch weniger aussagekräftig.
 

RNG_AGESA

Experte
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
809
Ich glaube also nicht, dass ich den Markt dafür unterschätze.
Ich sage ja auch nicht anderes...

Nur in dem Fall; was wäre wenn.... solange NV keine leere Platine auf den Massenmarkt wirft, bleiben Gedanken in dieser Richtung Gedanken.
Aber wenn, dann wird es auch Wettbewerb geben, als Gegengewicht zu Zotac etcpp
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Noctua braucht schon Jahre, um überhaupt bestehende Produkte auch in schwarz (nicht zu sprechen von Weis) anzubieten und Du glaubst, die könnten plötzlich Kühler für all die verschiedenen FE-, Reference- und Custom-PCBs entwerfen? In 10 Jahren nicht.
Wenn die wollten gäbe es das schon.
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
Temperatur macht stabilen Dauerboost, selbst bei >450W-Monstern. Mit Luft geht das nicht, höchstens im Kühlraum :d
Powerlimits lassen sich sowieso mit passendem BIOS leicht aushebeln. Ist gar nicht schwer. Für 3090-Reference-Karten gibts auch ein 1000W-BIOS :asthanos:
Hohes PL, etwas UV, gute Kühlung und ab geht die Takt-Lucy bis zur absoluten Kotzgrenze des Chips. Das braucht oft nicht mal n Shunt-Mod.

Meine 1070 HOF erreichte OCd (>2200 MHz) damals auch bessere Ergebnisse, als so manche 1080. Aber ne OCd 1080 HOF konnte ich dann doch nicht einholen. Aber das ist doch auch normal.
Du vergisst, dass die Leute auch ihre 6800XT übertakten/optimieren können und Dir dann wieder davon ziehen, es sei denn, derjenige hat nen absoluten Potato-Chip erwischt.
Wie gesagt: es gibt auch Tests inkl. OC. Und dann überholt eine 6800 OC zwar eine 6800XT stock, aber halt nicht OC. Es wäre auch blöd, anzunehmen, dass eine 6800 üblicherweise schneller wäre, als eine 6800XT.

Aber da OC halt immer Glückssache ist, sind solche Tests dann auch weniger aussagekräftig.
Du redest da von Nvidia... Durch neuere Treiber haben die XT´s enorm zugelegt. Wesentlich mehr als eine 6800 davon profitiert die zudem im Takt gesperrt ist.
Ein XOC-Bios oder dergleichen gibt es bei AMD nicht. Hier kann man per MPT etwas spielen aber die Schutzschaltungen sowie auch Powerlimit, Temperaturlimit etc lassen sich auch hier nicht umgehen.
Das man heutzutage noch ein Bios bearbeiten kann gibt es weder bei AMD noch bei Nvidia... Shunt-Mod ist ein Hardwaremod und hat damit gar nichts zu tun über was wir eigentlich reden...

Die Temperatur selbst mach nicht ganz so viel aus wie du es hier darstellen möchtest. Auch bei Nvidia sind es alle paar Grad geringfügig weniger Mhz... Daher rentiert sich auch oft eine Wakü nicht mehr ganz so wie früher. Klar das letzte Quäntchen holt es raus, aber die Zeiten wo es wirklich doll was brachte sind so gut wie vorbei vor allem bei den potenten Luftkühlern die so manche Karten haben.

Mehr Rohleistung gegenüber weniger Rohleistung bei identischem Takt wird letzteres mit weniger Rohleistung auch immer weniger Leistung haben egal wie du es drehst und wendest...
 
Zuletzt bearbeitet:

Aeromax

Experte
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
413
Der GPU-Score ist auch mit "normalen Systemen" recht hoch. Ich hab nur 3400CL16 mit einem 5900x und meine 6800XT Referenz macht unter Luft 21450 Punkte. Da ginge unter Wasser und ohne das Limit von 2800MHz im Treiber sicherlich noch was, wobei ich bei unter 60°C die Temperatur eigentlich nicht für den limitierenden Faktor halte.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.941
Ort
Winterlingen
Schrott: zu groß, Kühler ein Witz und vom Preis fange ich erst garnicht an.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Du redest da von Nvidia... Durch neuere Treiber haben die XT´s enorm zugelegt. Wesentlich mehr als eine 6800 davon profitiert die zudem im Takt gesperrt ist.

Und du bist dann derjenige, der jeden einzelnen Treiber bei jedem Release und jeder Karte in deiner Freizeit in jedem Spiel nachtestet? Bleib doch mal realistisch! Die Karten werden getestet wie sie erscheinen und wenn der Hersteller zu blöd ist beim Release ein ordentliches Produkt vorzuweisen hat er eben Pech gehabt!
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Du bist der einzige der fordert bei jedem Release einen neuen Test zu machen.

Spricht nichts dagegen auch mal einen Vergleich zwischen Ersttreiber und aktuellem Treiber zu machen. Halbjährlich oder so.

Das hat übrigens auch nichts mit "zu blöd" zu tun, sondern damit, dass man eben nicht alles auf einmal machen kann. Du würdest wahrscheinlich auch von "zu blöd" sprechen, wenn die Karte zu spät rauskommt, weil der noch ein halbes Jahr Treiber um 3% beschleunigt werden würde.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Diese "Nachtests" werden regelmäßig von allen möglichen Seiten gemacht. Teilweise auch von Hardwareluxx. Das heißt nicht, dass man einen kompletten Testparcours mit jedem Treiber aufs neue durchspielen muss! Was wenn der aktuelle Treiber ein paar Frames kostet? Soll Hardwareluxx dann aus Gnädigkeit nur den Besten Treiber angeben? Was ist bei Spielepatches? Soll Hardwareluxx dann jeden Treiber bei jedem Patchstand bei jeder Grafikkarte auf jedem Betriebssystem gegentesten?

Und JA! Natürlich muss ein Hardwarehersteller dafür garantieren, dass sein Produkt beim Release so gut wie möglich läuft! Da ist auch AMD keine Ausnahme! AMD ist hier sogar die traurige Ausnahme, dass auch 10 Monate nach Release die Hardware nicht ansatzweise so läuft wie es versprochen wurde und teilweise so massive Probleme auftreten, dass die Hardware teilweise nicht nutzbar ist!

Das ist beileibe nicht der erste Release den AMD durchgemacht hat ... und das wird auch nicht der Letzte sein! Vielleicht haben sie irgendwann zum Release ja brauchbare Hardware, dann müssen sich die Fanboys nicht mehr so halbgare Ausreden in Foren überlegen wie "Man sollte die AMD Karten mit Voltmod und Customwasserkühlung und Treiber xx.xxx bei Patchstand x.xxx.xxx auf Betriebssystem X in der Benchmarkliste führen, weil sonst sehen die Zahlen so doof aus" ... Bleibt einfach mal etwas realistisch mit dem was ihr fordert.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Was denn jetzt? Jetzt werden sie plötzlich regelmäßig gemacht. Vorher sollten sie nicht dauernd gemacht werden.

Komm mal runter. Hoher Blutdruck ist auch nicht gesund auf Dauer... :coffee3:

PS: Warum dieser Anti-AMD-Rant hier sein muss verstehe ich auch nicht. Hast Du eine nV gekauft und fühlst dich genötigt das zu rechtfertigen? Musst Du nicht. ;-)
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
Nach einem halben Jahr oder auch länger mal einen kurzen Nachtest sowie Treiberanalyse sollte doch drin sein. Die Produktion verbessert sich, Beispiel XTXH Chips also verbesserte Karten, mehr Spielraum beim Takt durch andere Treiber usw finde ich durchaus interessant und geht so komplett unter. Somit sieht man wenigstens auch wie sich ein Produkt verbessert hat und was mit OC noch so möglich ist je nach Karte und Chipgüte...

Meine Güte, nichts bleibt so wie es ist am Anfang war. Auch Nvidia hatte oft am Anfang nicht die besten Treiber und auch hier kann man das Gleiche machen. Müssen ja nicht alle Karten nachgetestet werden. Eine eingermaßen potente Karte mit und ohne OC, fertig. Das Ganze etwas aktualisierter halten fände ich hier und da schon durchaus auch wichtig für aktuelle Vergleichbarkeiten...

Schließlich aktualisiert man seinen PC auch ständig mit Updates und neuen Treibern.... Neue Features wie SAM kommen hinzu usw....
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.921
Ort
dieser thread
Zudem sind Nachtest mit aktuellen Treibern Gang und Gäbe.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
336
Nur in dem Fall; was wäre wenn.... solange NV keine leere Platine auf den Massenmarkt wirft, bleiben Gedanken in dieser Richtung Gedanken.
Aber wenn, dann wird es auch Wettbewerb geben, als Gegengewicht zu Zotac etcpp
Es gab schon vergleichbare Versuche im Handymarkt - mit modularen Smartphones. Ich weiß, ist ne andere Baustelle, aber das Prinzip ist auch irgendwie gleich. 99% kaufen FERTIGE Lösungen. <1% schrauben dran rum - und erzeugen 90% der Forenbeiträge :angel:

Wenn die wollten gäbe es das schon.
Jetzt kann man sich überlegen, ob oder warum Noctua das nicht will und warum es schon Jahre dafür braucht, WEISSE Chromax-Lüfter zu bringen (oder auch nur einen schwarzen NF-A12x25).

Du redest da von Nvidia...
Ja, der Artikel hier redet ja auch von einer 3090 :d

Das man heutzutage noch ein Bios bearbeiten kann gibt es weder bei AMD noch bei Nvidia... Shunt-Mod ist ein Hardwaremod und hat damit gar nichts zu tun über was wir eigentlich reden...
Ein anderes BIOS flashen sagte ich ja auch. Getunte Karten, da fallen natürlich auch Shunt-Mods drunter, wie man anhand der Tabelle ja sieht. Aber ja, bei AMD-Karten bin ich nicht auf dem Laufenden, weshalb meine Annahmen aus der Nvidia-Welt nicht unbedingt übertragbar sein mögen. Gibts echt keine Alternativen BIOS'e für AMD-Karten und PL und TL lassen sich echt nicht ändern? Das kann ich ja kaum glauben, das wäre ja echt meeh. Ist ja so ziemlich das erste, was man mit dem AB macht: erst mal PL rauf :-)

Die Temperatur selbst mach nicht ganz so viel aus wie du es hier darstellen möchtest. Auch bei Nvidia sind es alle paar Grad geringfügig weniger Mhz... Daher rentiert sich auch oft eine Wakü nicht mehr ganz so wie früher. Klar das letzte Quäntchen holt es raus, aber die Zeiten wo es wirklich doll was brachte sind so gut wie vorbei vor allem bei den potenten Luftkühlern die so manche Karten haben.
Da muss ich aus eigener Erfahrung wiedersprechen. Wenn der Chip kaum 50°C erreicht, dann boostet der halt ständig und dauerhaft ins Maximum und die Leistung wird oft nur noch durchs PT oder Voltage Limit begrenzt (oder durchs CPU-Limit). Und da kann man seinen Chip je nach Güte voll ausreizen. Keine Luft-Karte kann die Temperatur entsprechend niedrig halten, dafür ist die Kühlfläche einfach nicht groß genug.

Mehr Rohleistung gegenüber weniger Rohleistung bei identischem Takt wird letzteres mit weniger Rohleistung auch immer weniger Leistung haben egal wie du es drehst und wendest...
Meinst Du mich? Ich wüsste nicht, wo ich gegenteiliges behauptet oder auch nur angedeutet hätte.

Der GPU-Score ist auch mit "normalen Systemen" recht hoch. Ich hab nur 3400CL16 mit einem 5900x und meine 6800XT Referenz macht unter Luft 21450 Punkte.
Ist ein sehr guter Wert. Aber sind halt ca. 10% weniger als die Top-Ergebnisse. Entspricht so ziemlich meiner Erfahrung, was sich mit Drumherum-Optimierung noch rausholen lässt.

Aber die Vergleichbarkeit hinkt bei sowas sowieso immer und kaum jemand wird so ein Benchmark-Setting als Everyday-Setting laufen haben. Dürfte nämlich meistens schlicht zu laut sein, wenn man nicht gerade 2 Mo-Ras hat oder die Kühlung woanders steht.




Wenn es einen neuen TESTPARCOUR gibt, dann werden die bisherigen Karten auch schon mal erneut mit dann aktuellen Treibern gebencht. Es macht aber wenig Sinn, diese Ergebnisse dann den älteren Ergebnissen gegenüberzustellen (auch wenn das kürzlich sogar irgendwo mal gemacht wurde). Wenn es nicht gerade technische Probleme verhindern, nutzt doch jeder den aktuellen Treiber. Was interessiert denjenigen dann noch das Eregbnis mit dem alten Treiber?
Der Aufwand, der damit verbunden wäre, bei jeder neuen Test-Karte alle bisherigen getesteten Karten wegen einer aktualisierten Treiberversion ERNEUT zu benchen, steht indes in keinem Verhältnis zum Erkenntnisgewinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Was denn jetzt? Jetzt werden sie plötzlich regelmäßig gemacht. Vorher sollten sie nicht dauernd gemacht werden.

Komm mal runter. Hoher Blutdruck ist auch nicht gesund auf Dauer... :coffee3:

PS: Warum dieser Anti-AMD-Rant hier sein muss verstehe ich auch nicht. Hast Du eine nV gekauft und fühlst dich genötigt das zu rechtfertigen? Musst Du nicht. ;-)

Wenn du nicht zwischen einem kuzen Treibertest und einem vollen Testparcours unterscheiden kannst ist das voll und ganz deine Sache. Warum dieser AMD Rant? Weil hier mal wieder die AMD-Fans rumweinen, wie ungerecht doch alle sind ... Bin mit meiner AMD CPU recht zufrieden, würde aber gerne langsam mal mein USB-Interface nutzen können ... lang genug sind die CPUs ja schon auf dem Markt und AMD hat jetzt glaub mit bereits 5 neuen AGESA Versionen versprochen, dass USB endlich fehlerfrei funktioniert ...
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Wenn du nicht zwischen einem kuzen Treibertest und einem vollen Testparcours unterscheiden kannst ist das voll und ganz deine Sache.
Entspann dich doch mal. Du denkst evtl. zu schnell in Extrema. 🤷‍♂️
Bisher wurde nur von vereinzelten Aktualisierungen gesprochen.
 

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Entspann dich doch mal. Du denkst evtl. zu schnell in Extrema. 🤷‍♂️
Bisher wurde nur von vereinzelten Aktualisierungen gesprochen.
Vielleicht solltest du mal den Post durchlesen der die Diskussion angestoßen hat? Weil der fordert eben nicht nur einzelne Aktualisierungen ...
 

IXI_HADES_IXI

Experte
Mitglied seit
04.09.2020
Beiträge
556
Vielleicht solltest du mal den Post durchlesen der die Diskussion angestoßen hat? Weil der fordert eben nicht nur einzelne Aktualisierungen ...
Glaube du verstehst das eben nicht ganz, das man seinen kompletten Testpacour übern Haufen schmeißen muss das fordert hier niemand. Aber ich denke eher das die Brille vielleicht ein bisschen zu grün ist...

Ich hatte Jahre lang Nvidia Karten sowie ganz füher auch ATI und jetzt eben wieder eine AMD Karte. Und wenn schon neue Techniken wie Infinity Cache auftauchen muss so etwas nicht gleich zu 100% laufen...
Heutzutage reift die Hardware sowie die Software auch ein bisschen beim Kunden selbst... Spiele laufen auch nicht gleich komplett fehlerfrei. Von dem her, wie es je nach Aufwand möglich ist, kann man ein kleines bisschen was durchaus auch mal nach testen und nicht den alten Stand als Vergleich nehmen... Fordern tu ich gar nichts falls du mich meinen solltest, es sollte lediglich als Verbesserungsvorschlag dienen...
 
Zuletzt bearbeitet:

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Glaube du verstehst das eben nicht ganz, das man seinen kompletten Testpacour übern Haufen schmeißen muss das fordert hier niemand. Aber ich denke eher das die Brille vielleicht ein bisschen zu grün ist...
Man soll also nur diesen einen Test mit nur diesen Karten mit OC und besseren Treibern nachholen? Klingt gar nicht einseitig oder so.
 
Oben Unten