Aktuelles

Externe Soundkarte für den Schreibtisch: Sound Blaster X4 von Creative im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
59.143
x4_100.jpg
Gamer wissen bereits seit langem, dass ein guter Sound entscheidend zum Spielerlebnis beitragen kann. Aber auch für die Musikwiedergabe oder bei Filmen beziehungsweise Serien ist eine gute Audiowiedergabe unerlässlich. Mit dem Sound Blaster X4 präsentiert der Hersteller Creative den Nachfolger der externen USB-DAC-Soundkarte X3. Ob das neue Modell mit seinem Vorgänger mithalten kann beziehungsweise diesen übertrifft, klären wir in unserem Test des Sound Blaster X4.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

nemihome

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.666
„Mit dem Sound Blaster X4 präsentiert der Hersteller Creative den Nachfolger der externen USB-DAC-Soundkarte X3. Ob das neue Modell mit seinem Vorgänger mithalten kann beziehungsweise diesen übertrifft, klären wir in unserem Test des Sound Blaster X4.“

Haben wir das geklärt?
 

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.109
Ort
Vollblut Schwabe
„Mit dem Sound Blaster X4 präsentiert der Hersteller Creative den Nachfolger der externen USB-DAC-Soundkarte X3. Ob das neue Modell mit seinem Vorgänger mithalten kann beziehungsweise diesen übertrifft, klären wir in unserem Test des Sound Blaster X4.“

Haben wir das geklärt?
Leider nein. Zumal der Vorgänger hiervon, viel schlechter war zu den Vorgängern davon.

😅
 

1ksd3h

Neuling
Mitglied seit
15.07.2021
Beiträge
2
Mich würde Interessieren, wieviel Volt der Micro Ausgang besitzt...
 

Mosfett01

Experte
Mitglied seit
02.01.2017
Beiträge
221
Ort
Siegen
Liest sich alles nicht schlecht. Kommt auf meine Liste. Eure Songauswahl bildet einen großen Querschnitt ab...
 

BlakeStone

Profi
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
141
Mal ein paar Daten die noch interessant sein könnten.

Quelle: https://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-x4 <<<< Ganz nach unten scrollen

Unterstützte Kopfhörerimpedanz: 32 – 600Ω, Hohe Verstärkung:
150 - 600Ω
2.3V RMS @ 150Ω, <<< das entspricht gerechnet 35.27mW
2.9V RMS @ 600Ω <<< das entspricht gerechnet 14.02mW

Bitte korrigiert mich, falls die gerechneten Werte falsch sein sollten.:unsure:

Ausgangsimpedanz: 10 Ω,

Niedrig-Verstärkung:
32 - 149Ω 1.2V RMS @ 32Ω <<< das entspricht gerechnet 45mW

DAC​

Dynamikbereich (Stereo) 114 dB, THD+N (Stereo): 0,001%

ADC​

Dynamikbereich: 104 dB, THD+N: 0,0017%
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.512
Ort
Oberbayern
Also sorry Hardwareluxx, aber zu einem DAC+ADC+KHV Test gehört die Grundaustattung mit getestet...
Das wären:
1. Wie stark ist der Kopfhörerverstärker und welche Ausgangsimpedanz besitzt er (gemessen!)
2. Wie stark ist der Mikrofonverstärker beim ADC
3. Wie linear wird verstärkt

Das sind die Daten, die interessant wären.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Quantität, nicht Qualität. Skrobisch wird pro Wort bezahlt. Auch wenn es falsch geschrieben ist :lol:
 

djrobinson

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2011
Beiträge
1.073
Ort
München Landkreis
1. Wie stark ist der Kopfhörerverstärker und welche Ausgangsimpedanz besitzt er (gemessen!)
Für solche messreihen braucht es eben auch equipment. Ob das vorhanden ist und auch bedient werden kann...?!
 

BlakeStone

Profi
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
141
Für solche messreihen braucht es eben auch equipment. Ob das vorhanden ist und auch bedient werden kann...?!
Die Angaben gibt es ja zum Teil bei Creative auf der Seite. Aber gemessen ist nochmal ein ganz andere Hausnummer. Ich persönlich sehe das teile nicht zum hören von Musik, sondern eher als mobiler Gaming Schnick Schnack für Konsole und Co.... für mich etwas für den 0815 Gamer, der nicht exorbitant Wert auf Audioqualität legt. Würde daran persönlich auch niemals einen 600 Ohm Kopfhörer anschließen.
 

djrobinson

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2011
Beiträge
1.073
Ort
München Landkreis
Da hast du sicher recht.
Wenn man als redakteur einen test verfasst sollte er mindestens so aussehen , wie der von IGOR WALLOSSEK [KLICK]
 

BlakeStone

Profi
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
141
Da hast du sicher recht.
Wenn man als redakteur einen test verfasst sollte er mindestens so aussehen , wie der von IGOR WALLOSSEK [KLICK]
Ja, da hat der gute Igor anscheinend ein wenig Equipment zum Messen, damit man die Angaben des Herstellers auch überprüfen kann. Die Datenblätter hören sich immer schön an, aber in der Praxis sieht das halt komplett anders aus. Viele Produkte sehen nach einer Messung ziemlich alt aus, selbst bei teuren Produkten. Wie gesagt, 0815 Gamer mit 32 Ohm Headset alles gut, aber jenseits sieht es halt mau aus. Gerade bei dem Soundblaster Zeug zahlt man halt oft nur die Gaming Features.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gythrim

Profi
Mitglied seit
31.03.2021
Beiträge
1
Ich verstehe wirklich nicht wieso man 150 Tacken dafür auf den Tisch legen soll, wenn man für 35€ wirklich brauchbares Equipment mit mehr Features haben kann wie den Behringer UMC22.
Ich versuche sowieso diese ganze explizit für Gaming beworbene Hardware zu vermeiden wo es nur geht und schaue statt auf bunte Lichter und und buzzwords wie BLASTER eher auf die Technik dahinter.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.293
@Gythrim du zäumst das pferd von der falschen seite auf. "gaming" "military grade" und konsorten, sind genauso wie "p.m.p.o". da weisst du, wenn du das in den händen hälst, lege es zurück und suche weiter.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
351
Wenn man als redakteur einen test verfasst sollte er mindestens so aussehen , wie der von IGOR WALLOSSEK [KLICK]

Mindestens? :rolleyes2:

Ich denke, Igor ist da schon ziemlich bzw. ganz weit vorne.


Was mich hier am meisten wundert, ist, dass die Soundqualität mit den billigen 40€-Pebbles mit ihren 2,25-Zoll-Treibern beurteilt wird :unsure::unsure::unsure: Die Dinger können gar nicht das wiedergeben, was bei denen ankommt. Damit ist die Soundbeurteilung, auch wenn sie subjektiv erfolgt, wertlos.
 

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.109
Ort
Vollblut Schwabe
Mal ein paar Daten die noch interessant sein könnten.

Quelle: https://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-x4 <<<< Ganz nach unten scrollen

Unterstützte Kopfhörerimpedanz: 32 – 600Ω, Hohe Verstärkung:
150 - 600Ω
2.3V RMS @ 150Ω, <<< das entspricht gerechnet 35.27mW
2.9V RMS @ 600Ω <<< das entspricht gerechnet 14.02mW

Bitte korrigiert mich, falls die gerechneten Werte falsch sein sollten.:unsure:

Ausgangsimpedanz: 10 Ω,

Niedrig-Verstärkung:
32 - 149Ω 1.2V RMS @ 32Ω <<< das entspricht gerechnet 45mW

DAC​

Dynamikbereich (Stereo) 114 dB, THD+N (Stereo): 0,001%

ADC​

Dynamikbereich: 104 dB, THD+N: 0,0017%

Der Vorgänger X3 hatte das selbe bescheinigt.
Nur waren weder 300 Ohm Betreiber und 600 damit noch viel weniger.
Selbst der kleine 23Ohm MMX300 ging nicht ordentlich.

Dann lieber den Vorgänger G6 kaufen ;)
 

Biedermeyer

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
161
Wenn ich den Test so lese, erschliesst sich mir nicht, welche Existenz diese Firma hat. - Ich dachte, die gibts schon lange nicht mehr...
 

BimboJones

Experte
Mitglied seit
09.10.2013
Beiträge
217
ich kann nur warnen, irgend ein Creative Produkt zu kaufen.
Die G5 und G6 wurde ja jahrelang überall empfohlen.

nun denn, die dinger sind unbrauchbar seit gut nen Jahr und Creative will die (Software)Probleme nicht lösen.

Spontan ist der Sound weg, dann ist das Mikro weg. Dann muss man mehrmals den Modus wechseln oder rebooten, damit man wieder irgendwie Sound hat.
Das passiert unabhängig von der restlichen Hardware. Ein Kumpel hatte das gleiche Problem seit der letzten Firmware. Ich hab das Dingen bei mir getestet und ebenfalls die gleichen Probleme. Manchmal gehts 2-3h gut, danach wieder völlig am rumzicken. Ahja, das ist Austauschgerät #3. Auf reddit liest man dazu auch genug.
Sämtliche Workarounds wurden getestet, es liegt 100% nicht an der restlichen Hardware oder an Windows.

Finger weg von dem Creative Müll. Außer man steht drauf, täglich ne Stunde mit Troubleshooting mit Creative Hardware zu verbringen.

Mit meinem Topping DAC+AMP hab ich nie derartige Probleme.
 

Daggy820

Experte
Mitglied seit
17.10.2014
Beiträge
61
Interessant wäre zu wissen ob man auch zwischen Klinke Out und Optisch per Tastendruck hin und her wechseln kann, das wäre praktisch für mich.
 

treib0r

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2011
Beiträge
2.266
Mich würde mal ein Vergleich zum Sennheiser GSX-1000 interessieren.

Generell stehe ich Creative Produkten skeptisch gegenüber, was den Support und die Pflege ihrer Geräte angeht.
 

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.109
Ort
Vollblut Schwabe
Mich würde mal ein Vergleich zum Sennheiser GSX-1000 interessieren.

Generell stehe ich Creative Produkten skeptisch gegenüber, was den Support und die Pflege ihrer Geräte angeht.

Ich kann dir nur einen Vergleich zum G6 und somit auch zum X3 bieten.

Der Sennheiser Verstärker hat einen nicht so guten Kopfhörereingang (relativ hohes Rauschen).
Und auch schafft er 300 Ohm nur mit Müh und Not (hohe Lautstärken).

Kann der G6 alles besser.

Der X3 gegen den G6 schwächelt ebenfalls bei 300 Ohm massiv.
Kopfhörereingang ist aber auf selbem Level.

So meine persönliche Meinung und Einschätzung.
Hatte alle genannten hier.
Ist aber auch wieder locker ein Jahr oder länger her...
Ob Softwareupdates bei einem der Kandidaten etwas verbessert hat, weiß ich nicht.

Ich bin glücklich mit dem G6.
 

MemoRumble

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2008
Beiträge
117
Also ich nutze meine in die Jahre gekommene Creative Sound Blaster X-Fi titanium Fatality Pro (gibt es ein Produkt mit längerem Namen :d) seit 13 Jahren. Alles andere ist bei mir up to date, neuere Soundkarten konnten mich im Vergleich nicht überzeugen bisher. Weil ich ein sehr individuelles Custom System konstruiert hab, wollte ich aus Gründen der Optik und Kabelminimierung zum "Gehäuse" eine externe Soundkarte ausprobieren. Da habe ich mir die X3 also den Vorgänger der X4 geholt. Zwei Dinge gehen bei der X3 für mich gar nicht! Die Lautstärkeregelung über Tastaturregler hat einen extremen Lag und das offenkundig nicht nur bei mir, über das X3 selbst geht es wie es soll. Des Weiteren habe ich bei CP 2077 bemerkt, dass die Bassweiterleitung mit der X3 ingame bei Autoradio und Granaten nicht funktioniert. Menümusik liefert Bass, genauso wie Schusswaffen und Motorsound im Spiel. Mit meiner alten X-Fi läuft alles wie es soll. Zu erwähnen ist, dass ich dabei ein 5.1 Set analog an der Soundkarte angeschlossen habe. Mich würde interessieren, ob die X4 auch diese Probleme zeigt.
 

Venron

Experte
Mitglied seit
04.05.2013
Beiträge
2
Bin mir unsicher, ob ich nicht im Hardware Hilfe Forum richtiger wäre.
Aber ich habe mir den X4 geholt und Rechts und Links ist vertauscht x|
Habe das teil resettet, ohne Treiber und sonst wie versucht - bleibt vertauscht für Front und Rear.
Kennt das einer von creative? Gibts da irgendwo nen Häckchen was ich falsch gesetzt habe -.-
 

hasentier

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
1.917
Ort
Niedersachsen
ich kann nur warnen, irgend ein Creative Produkt zu kaufen.
Die G5 und G6 wurde ja jahrelang überall empfohlen.

nun denn, die dinger sind unbrauchbar seit gut nen Jahr und Creative will die (Software)Probleme nicht lösen.

Spontan ist der Sound weg, dann ist das Mikro weg. Dann muss man mehrmals den Modus wechseln oder rebooten, damit man wieder irgendwie Sound hat.
Das passiert unabhängig von der restlichen Hardware. Ein Kumpel hatte das gleiche Problem seit der letzten Firmware. Ich hab das Dingen bei mir getestet und ebenfalls die gleichen Probleme. Manchmal gehts 2-3h gut, danach wieder völlig am rumzicken. Ahja, das ist Austauschgerät #3. Auf reddit liest man dazu auch genug.
Sämtliche Workarounds wurden getestet, es liegt 100% nicht an der restlichen Hardware oder an Windows.

Finger weg von dem Creative Müll. Außer man steht drauf, täglich ne Stunde mit Troubleshooting mit Creative Hardware zu verbringen.

Mit meinem Topping DAC+AMP hab ich nie derartige Probleme.

Also das so pauschal zu sagen, naja, also nach deiner Aussage dürfte das ja bei niemanden funktionieren und das dem nicht so ist müsstest du selber auch wissen.

Ich für meinen Teil, kann sagen das die G5 und G6 bei uns reibungslos funktionieren, ich habe diese auch ein paar anderen empfohlen die auch keine Probleme haben.

Logischerweise können Inkompatibilitäten auftreten, bei der Vielzahl an verschieden Hard und Software Konfigurationen wundert mich das nicht und oftmals sind es auch individuelle Fehler oder schlecht gepflegte Systeme mit veralteten USB Treibern usw., falsch angeschlossen, z.B. minderwertige Gehäuse Front USB Anschlüsse oder Anschluss über irgend welche USB Hubs usw., ich denke du weißt was ich damit sagen will.
 

Zaudi

Experte
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
1.109
Ort
Vollblut Schwabe
ich kann nur warnen, irgend ein Creative Produkt zu kaufen.
Die G5 und G6 wurde ja jahrelang überall empfohlen.

nun denn, die dinger sind unbrauchbar seit gut nen Jahr und Creative will die (Software)Probleme nicht lösen.

Spontan ist der Sound weg, dann ist das Mikro weg. Dann muss man mehrmals den Modus wechseln oder rebooten, damit man wieder irgendwie Sound hat.
Das passiert unabhängig von der restlichen Hardware. Ein Kumpel hatte das gleiche Problem seit der letzten Firmware. Ich hab das Dingen bei mir getestet und ebenfalls die gleichen Probleme. Manchmal gehts 2-3h gut, danach wieder völlig am rumzicken. Ahja, das ist Austauschgerät #3. Auf reddit liest man dazu auch genug.
Sämtliche Workarounds wurden getestet, es liegt 100% nicht an der restlichen Hardware oder an Windows.

Finger weg von dem Creative Müll. Außer man steht drauf, täglich ne Stunde mit Troubleshooting mit Creative Hardware zu verbringen.

Mit meinem Topping DAC+AMP hab ich nie derartige Probleme.

Wie schon geschrieben wurde.
Diese pauschalisierend ist völliger Unsinn.

Ich habe den G6 seit dem Release. Das Teil ist inzwischen regelrecht alt und ich habe absolut keine Probleme.
Software ist immer auf dem neuesten Stand.

Mein Onkel hatte große Probleme mit seinem Passat.
Nun sind also alle VW‘s Mist?
Soso.
Meine liefen bisher alle ohne Probleme. Was ein Glück.

Mein Audi hatte Probleme gemacht (Software verloren auf Steuergerät).
Deshalb sind nun auch alle Audis Müll! So!
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.509
Kann mich da jetzt auch nicht beschweren. Ja klar, meine damalige X-Fi Gaming irgendwas war irgendwann mal alt, da gab es dann glaub ich sogar für Win7 keine richtigen Treiber mehr.
Aber dass der G6 Müll ist, ist auch Quatsch. Hab den jetzt knapp ein halbes Jahr und bin super zufrieden, auch der Wechsel zwischen Geräten läuft einwandfrei. Software ist auch aktuell, da war erst vor kurzem wieder ein Update.

Ich will Creative jetzt nicht schön reden, die machen klar auch Fehler. Aber unbrauchbar sind die Sachen dadurch auch nicht
 
Oben Unten