Aktuelles

[Kaufberatung] externe HDD/ SSD zur Sicherung

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
4.117
Ort
Otterndorf
Moin zusammen,

ich würde gerne meine Fotos extern sichern. Bisher hatte ich ein recht altes NAS im Betrieb, aber das funktioniert nicht mehr gut mit Win10 und ist auch etwas übertrieben für meine Zwecke.
Kann ich da zB diese Lösung nehmen:

Oder sollte ich auf etwas Spezielles achten?
Ich habe noch im Ohr, das SSDs immer Strom haben sollten, weil sonst irgendwann Datenverlust bestehen kann. Würde die natürlich gerne an einem anderen Ort lagern und nur alle paar Monate neu hinzugekommene Fotos überspielen.

Danke und Gruß
Nelen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.381
Keine Ahnung wieso Amazon da "Festplattenschnittstelle Ethernet" schreibt, wenn es einfach eine 2.5" USB3 Festplatte ist, aber ja, die kannst Du nehmen. Bei 2.5" HDDs muss man aber immer damit rechnen, dass diese SMR haben, also gerade bei kleinen Dateien nach einigen GB eine teils sehr geringe Schreibperformance.
 

OSL

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.193
Habe mehrere Toshiba Canvio Basic Exclusiv und Canvio Advance, allerdings in der 4TB Variante. Finde ich besser als WD. Bin dabei, auf Grund des Alters, mir die auf externe SSD's zu speichern. Auch praktischer mit der Lagerung und zum transportieren.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.567
Ort
Lübeck
MicroUSB 3.0 ist absoluter Oberkrebs, ich würde daher unbedingt drauf achten, dass es was mit USB-C ist.
Einen direkten Vorschlag kann ich aber leider nicht machen.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.381
Finde ich besser als WD. Bin dabei, auf Grund des Alters, mir die auf externe SSD's zu speichern. Auch praktischer mit der Lagerung und zum transportieren.
Wieso sollte Toshiba besser bzgl. Transport und Lagerung als WD sein? WD bietet auch 2.5" USB Platten an und die sind dann ähnlich groß wie die von Toshiba. Bzgl. der Lagerung sollte man beachten, dass HDDs auch altern, wenn sie nicht benutzt werden und es nicht zu empfehlen ist die allzulange liegen zu lassen, besser ist man nimmt sie regelmäßig in Betrieb.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.381
Ok, aber auch bei SSDs muss man bzgl. der Lagerdauer aufpassen und vor allem sollte man sie kühl als warm lagern.
 

OSL

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.193
Bei mir verabschieden sich neuerdings die 2,5'' FP, hauptsächlich WD mit 1,2 und 4 TB. Die alten 3,5 '' ,die mindestens doppelt so alt sind, funktionieren immer noch einwandfrei.
 

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
3.179
Ort
Hochheim am Main
Bei mir verabschieden sich neuerdings die 2,5'' FP, hauptsächlich WD mit 1,2 und 4 TB. Die alten 3,5 '' ,die mindestens doppelt so alt sind, funktionieren immer noch einwandfrei.
Gerade die sind meist in externen Gehäusen und haben so ein schweres Leben voll von Erschütterungen, unsachgemäßer (stromloser) Lagerung und thermisch isolierenden Plastikgehäusen.

Grundsätzlich sollten Festplatten einmal im Monat laufen. Bei SSDs habe ich zwar keine genauen Angaben, aber auch die sollten immer mal wieder bestromt werden (wie alle elektrischen Betriebsmittel)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.381
Eben, die 2.5" USB HDDs werden öfter mobil genutzt, landen dann z.B. im Rucksack der überall anstößt und leiden schon dadurch oft mehr als 3.5" Modelle. Man sollte also vorsichtig sein die 2,5" Platten pauschal als ausfallfreudiger anzusehen, denn man muss auch die jeweiligen Umstände, vor allem also die Nutzung betrachten. Als Datenträger die wirklich mobil genutzt werden, würde ich immer nur SSDs empfehlen, da diese eben nicht stoßempfindlich sind.
 

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
4.117
Ort
Otterndorf
Habe jetzt die o.g. Toshiba bestellt. Ich brauche ca 600gb an Platz. Da ist schon ordentlich Sicherheitsreserve dabei und den Rest bekommt meine Frau, um Dateien von ihrer elektronischen Schreibmaschine aka Asbach-Thinkpad zu sichern.
Und die Platte wird fast nur auf meinem Schreibtisch, mal auf ihrem liegen. Denke, das sollte gehen.
Bzgl Micro USB B:
Ist zwar auch nicht mein Favorit, aber USB C ist gleich soviel teurer… das lohnt sich nicht.

Danke für Eure Antworten!
 

OSL

Profi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.193
Eben, die 2.5" USB HDDs werden öfter mobil genutzt, landen dann z.B. im Rucksack der überall anstößt und leiden schon dadurch oft mehr als 3.5" Modelle. Man sollte also vorsichtig sein die 2,5" Platten pauschal als ausfallfreudiger anzusehen, denn man muss auch die jeweiligen Umstände, vor allem also die Nutzung betrachten. Als Datenträger die wirklich mobil genutzt werden, würde ich immer nur SSDs empfehlen, da diese eben nicht stoßempfindlich sind.
Eben, genau aus diesem Grund stelle ich auf SSD um. Leichter, weniger Platz und weniger empfindlich. Am Zoll immer so nervig mit dem aus- und einpacken.
 
Oben Unten