EVGA step-up: 3080 Black Edition LHR auf 3090 FTW3 Ultra

Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2021
Beiträge
13
Hallo Zusammen,
hab eine spezielle Frage. Nach langer Wartezeit hat sich jetzt tatsächlich EVGA gemeldet und bietet mir an das Step-Up durch zu führen. Ich hätte jetzt paar Tage Zeit mich zu entscheiden.

//EDIT

Step-Up nicht wahr genommen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Cyrix1206

Semiprofi
Mitglied seit
17.12.2021
Beiträge
93
Moin, die wichtigste Frage ist einfach, was das ganze kosten würde.
 

Clipfishcarsten

Experte
Mitglied seit
17.09.2021
Beiträge
940
Das einzige "Con" in diesem Tausch ist letztendlich der Aufpreis, den du mit dir selbst ausmachen musst. Das ist natürlich abhängig zu welchem Preis du die 3080 LHR bekommen hast. Wenn wir von "Herbstpreisen" a la 1200€ reden macht das das Upgrade natürlich etwas attraktiver als wenn die Karte dich nur 900€ gekoset hätte.

Ich hab selbst ein Step-Up von einer 3080 FTW3 zu einer 3090 FTW3 gemacht (Ende Januar 2021) und bereue es auf keinen Fall, da die Karte top performance ohne Coilwhine oder sonstige Problemchen bringt und ich sowieso niemand bin der oft seine Hardware updated. Die 3090 sollte also dahingehend sehr lange halten.

Von den 450W TDP der 3090 solltest du dich nicht ablenken lassen, die 3090 lässt sich ohne Probleme undervolten und zieht dann in etwa so viel Leistung wie die 3080 bei den angesprochenen 10-15% Mehrleistung. Würde ich die Karte strikt so weit runtertakten dass ich in Benchmarks auf 3080-Niveau wäre, wären es vmtl. sogar noch ein paar Watt weniger.

Die Hauptfrage ist ob es dir eben die Investition von 700-800€ zum jetzigen Stand wert ist. Leistungstechnisch darfst du keine Sprünge erwarten, der Unterschied 3080-3090 ist in etwa der Unterschied zwischen 85 und 95 bzw. 100 und 115 fps, manchmal sogar noch weniger. Die FTW3 hat natürlich einen etwas besseren Kühler als eine Black und eine schickere Optik, ob das für dich ne Rolle spielt musst du wissen.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.799
Ort
Düsseldorf
Was ich nicht verstehe, wieso eine so alte Karte? Ich dachte man wartet so lange, weil es keine Karten gibt? Und da ich mal davon ausgehe, dass mein keine gebrauchte Ware bekommt, muss das Ding ja neu und ovp so lange irgendwo rumgelegen haben?

Zu den Cons:

jede Karte kann ausfallen und wenn hat EVGA einen ausgezeichneten RMA Prozess
kann man mit UV begegnen, wenn einen das wirklich stört. Wie lange läuft die Karte mit Volllast und wieviel € macht das im Gesamtkontext aus?
in der Tat seltsam, aber wenn wirklich neu und ovp kein "con"
ebenfalls kein "con", da dies einfach eine Frage des eigenen Leistungsbedarfs ist. Wenn Du jetzt mehr Leistung brauchst, ist das step up besser, als ne neue zu kaufen. Wenn nicht, lass es


Also insgesamt wie meine Vorredner schon schrieben, hängt einzig und allein von Deinem Bedarf ab und da kann Dir eigentlich keiner was raten.
 
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2021
Beiträge
13
Danke für die Antworten. Hat mir schon geholfen, doch noch keine finale Entscheidung getroffen. Muss mal da nochmal Klausur. :d

Wie @Clipfishcarsten richtig eingeschätzt hat ist der Aufpreis in genau diesem Rahmen.
Was mich lockt sind auch die 24 GB RAM. Auch nach aktuellstem Blender Benchmark liegt die 3090 auch noch VOR der 3090ti.

Meint Ihr die 850 W reichen? Ist ein Be Quiet STRAIGHT POWER 11 Platinum.

Hab mich übrigens das gleiche gefragt.. warum schmeißen die eine 1,5 Jahre alten Karten raus.
Hoffe schon das ist OVP.
 

tobs2208

Profi
Mitglied seit
24.11.2020
Beiträge
731
Ort
Hannover
Hatte auch einige Zeit eine 3090 FTW3 Ultra verbaut, ebenfalls Step-Up Karte. Ist eine super Karte, absolut nichts zu meckern. Würde sie aber definitiv undervolten, die Leistung bei 875mV/1890 MHz lag bei mir etwa 2% über Stock und die Karte zog nur ~350 Watt.

850 Watt Netzteil ist absolut ausreichend.

Die Step-Up Karten sind immer versiegelte Neuware, hat der EVGA-Support bereits mehrfach hier im Forum bestätigt.

Was heißt denn alte Karten nach 1,5 Jahren? Wenn dein Step-Up jetzt bedient wird, kannst du es ja frühestens Ende 2021 angemeldet haben. Die Karten werden ja nach wie vor produziert, weil es das aktuelle Modell ist und die Lagerbestände sind bei einigen Modellen immer noch sehr niedrig bis nicht vorhanden.

Wenn du planst, die 3090 erst einmal eine Weile zu behalten, würde ich das Step-Up wahrnehmen. Wenn du zum Jahresende sowieso wieder upgraden möchtest (was mit viel Spekulation verbunden ist), vermutlich eher nicht. Auch wenn vermeintliche Leaks auf einen durchaus ordentlichen Performance-Sprung hoffen lassen, weiß niemand wie die Verfügbarkeit der neuen Modellserie aussehen wird.

Verstehe diese "Wer jetzt nocht kauft ist blöd, in 3 Monaten kommt was neues" Argumentation sowieso immer nicht. Wenn du die Mehrleistung jetzt gebrauchen kannst, und der Preis für dich passt, wieso dann nicht? Wenn es nicht in ähnlicher Form eskaliert wie zum Ampere-Release, wird dir im Herbst auf jeden Fall nicht der volle Einkaufspreis deiner 3080 auf dein potentielles Upgrade angerechnet ;)
 
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2021
Beiträge
13
BTW hab das Step-up doch nicht gemacht. EVGA wollte erst das Geld innerhalb von 7 Tagen, und sollte gleichzeitig die alte Karte zurück schicken. Erst dann hätten Sie die neue Karte verschickt. Heißt ich hätte mit Versand und Feiertage für ca. 10 Tage keine Grafikkarte mehr gehabt. Das geht für mich einfach nicht. Ursprünglich ging ich davon aus, man zahlt, erhält die neue Karte und schickt die Alte zurück. Falls das irgendwo stand hab ich das überlesen. EVGA lies auch nicht mit sich verhandeln. Hab es deshalb trotz der guten Argumente gelassen. Irgendwie hat die Vernunft gesiegt. Doch es ist mir echt schwer gefallen! :unsure: :LOL:

@Team EVGA: Step-Up ist trotzdem eine interessante Sache. Maybe next time!
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten