Aktuelles

[Sammelthread] Eure Smart Home Lösungen

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.838
Ort
Bremen
Ich find HA ja auch sehr interessant, einfach weil ich die UI für die Visualisierung so schick finde und die HA-UI-Integration in IOBroker nicht so dolle funktioniert.
Allerdings nutze ich Telegram exzessiv mit iobroker. Kann HA das auch? Also nen Telegram-Bot befeuern über den ich dann mein Smarthome steuern kann?
Das wäre für mich für einen potentiellen Umstieg essentiell wichtig. Hab gerade nen Pi 4 4GB über und würde da einfach mal HA drauf installieren. Das meiste sollte sich "doppelt" nutzen lassen, nur bei Zigbee kann es nur einen geben :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

linuxlebt

Redakteur
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
4.317
Ort
München
Glaub der Shelly UNI könnte auch was für mich und meine Klingel sein. muss ich mir auf jeden Fall mal ansehen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich find HA ja auch sehr interessant, einfach weil ich die UI für die Visualisierung so schick finde und die HA-UI-Integration in IOBroker nicht so dolle funktioniert.
Allerdings nutze ich Telegram exzessiv mit iobroker. Kann HA das auch? Also nen Telegram-Bot befeuern über den ich dann mein Smarthome steuern kann?
Das wäre für mich für einen potentiellen Umstieg essentiell wichtig. Hab gerade nen Pi 4 4GB über und würde da einfach mal HA drauf installieren. Das meiste sollte sich "doppelt" nutzen lassen, nur bei Zigbee kann es nur einen geben :d
Geht, ja. Kenne jede Menge Leute, die alles gefühlt nur noch darin machen. Bin selbst aber keine Freund von Telegram, nutze es daher selbst nicht. Doku gibts reichlich: https://www.home-assistant.io/integrations/telegram/
 

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.257
Ort
Bayern
Also nen Telegram-Bot befeuern
Also Telegram geht auf jeden Fall, ich hab aber noch nicht getestet in welchem Umfang. Mach ich bisher eigentlich alles über die Companion App mit den Actionable Notifications wie mit der Türklingel.

Bzgl. Zigbee, wie hast du denn deinen Kram im iOBroker angebunden? Theoretisch glaub ich solltest du das mit MQTT z.B. extrem schnell umgezogen bekommen :d Die GUI war damals auch der Grund, warum ich mit iOBroker nie angefangen hab. Ich bin da einfach zu anspruchsvoll was das angeht, mit so hässlichen Zeug will ich nicht arbeiten wenns nicht sein muss :fresse:
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.838
Ort
Bremen
Das Backend vom iobroker ist gut, da kann ich nicht meckern. Visu nutze ich halt nur aus Spaß an der Freude, seit nen Tablet im Flur hängt. Und mir ginge es jetzt bei HA rein um die Visu, von daher werde ich mich mal damit beschäftigen, obs mir das wert ist :fresse:
 

B$TIStalin

Enthusiast
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
1.601
Ort
Bad Mergentheim
Hab mein uralten Hörmann Garagentor Antrieb auch über ein Zigbee Relais geschalten.
Hab einfach den Eingang für den Schlüsselschalter genommen und dieses Relais:

MHCOZY 1 Kanal 12V ZigBee Smart Relay Schalter, einstellbarer Selflock- und Momentan-Arbeitsmodus, funktioniert mit Philips Hue, SmartThings, Alexa und Google Home (ZigBee Hub erforderlich) https://amzn.eu/d/1hW6j70
 

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.257
Ort
Bayern
Sieht auch interessant aus das Teil, da bist du auf jeden Fall etwas günstiger dran als mit der Sonoff/Relais Lösung. Ich wollte nur da mit 230V rein weil ich sonst nix in der Garage hab, sonst wäre das auf jeden Fall auch ne Möglichkeit gewesen.
 

B$TIStalin

Enthusiast
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
1.601
Ort
Bad Mergentheim
Hab das ganze in ein gedrucktes Gehäuse mit 230v auf 12v Netzteil gebaut.

 

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.257
Ort
Bayern
Ist auf jeden Fall aufgeräumter als meine aktuelle Lösung :fresse: Wird doch endlich mal Zeit für n 3D Drucker.
 

Se7enair

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2006
Beiträge
3.049
Ort
NULLSIEBENELF
Ich find HA ja auch sehr interessant, einfach weil ich die UI für die Visualisierung so schick finde und die HA-UI-Integration in IOBroker nicht so dolle funktioniert.
Allerdings nutze ich Telegram exzessiv mit iobroker. Kann HA das auch? Also nen Telegram-Bot befeuern über den ich dann mein Smarthome steuern kann?
Das wäre für mich für einen potentiellen Umstieg essentiell wichtig. Hab gerade nen Pi 4 4GB über und würde da einfach mal HA drauf installieren. Das meiste sollte sich "doppelt" nutzen lassen, nur bei Zigbee kann es nur einen geben :d


Homeassistant kann mit Telegram in beiden Richtungen kommunizieren ;)
Der Bot war bei mir in wenigen Minuten eingerichtet.
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.838
Ort
Bremen
Ich habe mir 6 Shelly 1 Plus PM bestellt. Primär zur Verbrauchsmessung der Küchengeräte. Spricht etwas dagegen die direkt im Sicherungskasten zwischenzuklemmen, wenn ein Gerät nur an genau einer Sicherung hängt? Also z.B. der Geschirrspüler, wenn der separat ist, kann ich dann die Shelly direkt im Sicherungskasten verbauen?
Oder isses besser die Dinger wie vorgesehen in der Steckdose zu verbauen?
 

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.257
Ort
Bayern
Seh ich jetzt eigentlich kein Problem mit wenn du da genug Platz hast. Gibt auch Hutschienen Halter zum 3D Drucken, dann sind die gleich fest.
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
835
Ort
nähe Köln
Ich habe mir 6 Shelly 1 Plus PM bestellt. Primär zur Verbrauchsmessung der Küchengeräte. Spricht etwas dagegen die direkt im Sicherungskasten zwischenzuklemmen, wenn ein Gerät nur an genau einer Sicherung hängt? Also z.B. der Geschirrspüler, wenn der separat ist, kann ich dann die Shelly direkt im Sicherungskasten verbauen?
Oder isses besser die Dinger wie vorgesehen in der Steckdose zu verbauen?
Nein, das ist kein Problem. hab mehrere Shellys im Verteilerkasten "hängen"
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.542
Meine neueste Smart Home Anschaffung. Ein DuftAir, Aroma Zerstäuber. Via Bluetooth RBG (ganz wichtig) und Duftintensität steuerbar.

Steht im Flur, immer angenehmer Duft wenn man in die Wohnung kommt.

843FD84D-B72C-4433-9B2A-33E4963D1B86.jpeg


Die Geschichte mit den analogen Duftstäbchen im Aroma Glas hat damit ein Ende.
 

Dj3K

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
2.476
Wir haben ein Haus aus 1988. Damals wurde nicht wirklich daran gedacht und Leerrohre oder sonstige Kabel zu ziehen.
Habe als erstes unserere Rollos elektrifiziert.
Mit Jarolift TDEF Motoren. Ein Ökosystem.

Vor etwa 2 Jahren habe ich Bosch Smart Home angeschafft, nachdem ich mir einige Smart Home Varianten angeschaut habe.
Ich habe mich dann für Bosch entschieden, weil die Integration mMn am einfachsten war.
Außerdem habe ich eine Masterarbeit zum Bosch Smart Home gelesen und deren IT Sicherheitsmaßnahmen. Hat mir ganz gut gefallen.
Die Cloud Lösung nutze ich nicht.
Inzwischen ist mein Smart Home Netz größer geworden.
Die Rollomotoren habe ich bis auf 3 ausgetauscht und auf Bosch aktoren gesetzt.
Am WE habe ich hier im Bad die neue Rolladensteuerung 2* von Bosch verbaut, da ich hierk einen Schalter verbauen wollte (keine Lust die schönen Fliesen anzubohren).
Im Bosch Umfeld nutze ich:
- Rolladenaktoren und die neue "Rolladensteuerung 2". Drei Rollos müssen noch umgerüstet werden
- drei Heizungsregler
- Fenstersensoren
- Rauchmelder
- Zwischenstecker. Steuerung Waschmaschine, Trockner mit Beanchrichtung wann fertig. Außenbeleuchtung und Carport. Fernseher

Bosch habe ich mit Home Kit gekoppelt.
So nutze ich z.B. die Coming Home funktion.
Herbst/Winter richtig gut.
Wenn ich mit dem Auto nach Hause komme schaltet sich das Carport Licht ein und ich muss nicht im Dunkeln das Ladekabel vom Auto herauskramen.
Über einen Universalschalter im Flur kann ich das Licht dann mit einem Druck ausschalten.

Seit etwas mehr als einem Monat läuft nun auch Home Assistant.
Dieses wird unsere Hauptzentrale für die "Gebäudetechnik".
Das schöne ist, dass man unterschiedliche Smart Home Techniken vereinen kann und man muss nicht zig unterschiedliche Apps nutzen.
Zu Prime Day ein Fire HD8 für 39 eur geholt.
Fully Kiosk gekauft und drauf.
Mit Gesichtserkennung geht der Bildschirm an und man kann soweit alles Steuern und Infos abrufen. Schicke Sache.

Home Assistant löst hiermit auch meinen Volkszähler ab. Strommonitoring.
Der VZLogger schickt mittel MQTT die Stromdaten an Home Assistant, wo ich alle Werte schön darstellen kann.
Seit ein paar Tagen habe ich nun auch meine PV Wechselrichter mit angebunden und sehe die Stromproduktion mit schönen Grafiken.
Die Erfassung läuft über "SBFSpot". Läuft auf meinem pi hole Pi nebenbei mit und schickt die Werte ebenfalls per MQTT an Home Assistant.

Sehr sehr feine Sache.
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.838
Ort
Bremen
Ich suche für das Ferienhaus meiner Eltern schaltbare Steckdosen, die sich im Idealfall per IP erreichen lassen. Ab und zu hängt sich dort der Raspberry Pi mal weg und ich würde den gern einfach aus der Ferne neustarten können. Der Router hat bisher ne 100%ige Verfügbarkeit und direkt auf den komme ich per VPN, alles dahinter erreiche ich also eigentlich permanent. Um dann nicht wieder auf weitere Hardware angewiesen zu sein hätte ich gern was per IP schaltbares. Habt ihr da nen Tipp?
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
835
Ort
nähe Köln
Shelly Plug
Das Interface kann per IP aufgerufen werden.
Sprich per VPN ins Netz -> IP von der Shelly -> ausschalten und anschließend einschalten
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.167
Ort
@Home
Meine neueste Smart Home Anschaffung. Ein DuftAir, Aroma Zerstäuber. Via Bluetooth RBG (ganz wichtig) und Duftintensität steuerbar.

Steht im Flur, immer angenehmer Duft wenn man in die Wohnung kommt.



Die Geschichte mit den analogen Duftstäbchen im Aroma Glas hat damit ein Ende.


Das Teil für 190 Flocken? 🤯
Also 30-40 Euro wäre ich voll dabei, eigentlich ne nette Geschichte. Mich nerven die Teile auch mit Bewegungsmelder und es sprüht oder eben alle x stunden...
ist alles so unflexibel.
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.542
Ist aus Keramik, also schon relativ hochwertig. So ein Plastikteil von Amazon für 30€ wollte ich nicht. So ist es wie eine Vase, nicht wie ein BlingBling Plastikteilchen.

Man kann einstellen, wie lange er verdampft und wie lange er danach Pause macht bis zum nächsten.

Hab’s auf 20 Sekunden verdampfen mit 120 Sekunden Pause eingestellt. Ist schon viel, vor allem in Anbetracht der Preise des Aromas von denen.

Aber so ein Duftöl gibts wenn es leer ist auch relativ günstig von anderen.

Ich bin echt angetan von dem Teil. Hier riecht es wie in einem Hotel. Hab den „Healton“ Duft mitbestellt.
 

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.257
Ort
Bayern
Ist auf jeden Fall die einfachste Lösung, die Tuya Steckdosen lassen sich je nachdem wann die hergestellt wurden ja kaum mehr auf Tasmota flashen.
 

syn74x

Enthusiast
Mitglied seit
21.09.2008
Beiträge
493
Am Wochenende bin ich endlich mal dazu bekommen unsere KWL ans Netzwerk anzuschließen und die nächsten Abende muss ich mich mal mit sinnvollen Logiken zur Smarthome Einbindung beschäftigen.

Derzeit werden nur Sensorwerte ausgelesen und die manuelle Steuerung kann geschaltet werden - also noch weit weg von Automatisierung :)

Pluggit 1.png Pluggit 2.png
 
Oben Unten