Aktuelles

Eure Meinung zum G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4000, CL15-16-16-36 (F4-4000C15Q-32GTZR)

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
Guten Morgen,

ich bin schon länger am überlegen meine alten Corsair Vengeance LPX 3200er RAM Module mal gegen schnelleren Speicher auszutauschen (Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK32GX4M2B3200C16). Damit sich das lohnt, dachte ich schon an ein 4000 MhZ-Kit.

Der Speicher läuft dann zusammen mit aktuell einem Intel Core i7 10700k und einer RTX 3080.

Nun habe ich dieses Kit hier gefunden:



Ich möchte gerne etwas mehr ausgeben für den Speicher (bis 400 €). Ich möchte aber nicht übertakten, sondern einfach im XMP-Profil laufen lassen. Ist er zu empfehlen? Oder würdet ihr lieber einen etwas langssameren Speicher von den Timings her nehmen und dafür 2x 16GB-Module (bzw. 4x 16GB, wenn das realisierbar ist vom Preis her)? Ich kenne mich damit leider nicht so gut aus. Die Corsairs habe ich bereits seit 5 Jahren in meinem System (damals noch i5 6600k).


Seid gnädig mit mir, was die Verlinkung angeht. Bin noch neu im Forum und weiß nicht, wie man das gescheit als Bild editiert. ^^

 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.485
Moin,

was hast Du für ein Board, frage deswegen da dieses XMP ohne ein gutes MB nicht laufen wird, schau vorher wenn nicht schon getan in die QVL vom Mainboard wie weit 4x8GB ünterstützt werden (Takt)
4000cl15 ist immer schön anzuschauen aber nicht so einfach realisierbar wie man sich das vorstellt!
 

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
Hallo,

danke für Deine Antwort! Das wusste ich tatsächlich nicht. Ich habe ein Asus ROG Maximus XII Hero WIFI. Das gibt zumindest an, dass es bis 4800 Mhz packt. Mit den Timings kenne ich mich aber leider überhaupt nicht aus.

 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.411
Ort
Nehr'esham
Das XMP ist schon ziemlich extrem und sicher ein ordentlicher Sprung gegenüber deinen LPX, aber ohne manuell optimierte Sub-Timings lässt man immer etwas Potenzial liegen (wovon das Kit reichlich besitzt).

Aber grundsätzlich kompatibel ist das Kit mit deinem Hero, das kann man bei G.SKILL ganz einfach auf der Produktseite checken:

 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.485
ja mit dem Hero müsste XMP laufen, aber 4800 Vergiss es stell Dich mal auf 4000CL15 oder eher CL16 - 4400Cl16 oder CL17 ein, der Speichercontroller deiner CPU muss da natürlich auch mitspielen, genau Subtimings bringen nochmal das gewisse extra, diese Riegel verkraften eigentlich straffe Werte... wenn Du die wirklich kaufst schau mal hier rein das ist ein sehr guter Guide und da helfen Dir einige sicher weiter wenn Du fragen hast..

 

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
Okay, das it gut zu wissen. Hat es sich anscheinend doch gelohnt mal ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen für das Mainboard. Allzu viele Boards werden ja anscheinend nicht unterstützt...

Danke für eure Antworten. Dann kann ich mir die Riegel ja beruhigt kaufen! Und auf 4800 möchte ich gar nicht hoch, vielleicht probiere ich dann aber doch einmal 4400CL16, wenn die wirklich so viel Potenzial haben. :)
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.485
teste es, aber sei nicht davon abgeneigt Vdimm auf 1,5-1,55 Volt einstellen zu müssen für 4400CL16, wenn XMP Stabil läuft ist schon mal ein gutes Zeichen...
 

even.de

Ram-Mogul
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.921
Ort
Hannover
Hallo,

danke für Deine Antwort! Das wusste ich tatsächlich nicht. Ich habe ein Asus ROG Maximus XII Hero WIFI. Das gibt zumindest an, dass es bis 4800 Mhz packt. Mit den Timings kenne ich mich aber leider überhaupt nicht aus.


Kauf dir ein 2x16GB 3200C14 Kit und schraub das auf 4200+ mit CL16. Auf Z490 laufen 4 Module mit Daisy Chain nicht mehr so sahning wie noch auf Z370/Z390 Boards mit T-Topologiy.
 

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
Kauf dir ein 2x16GB 3200C14 Kit und schraub das auf 4200+ mit CL16. Auf Z490 laufen 4 Module mit Daisy Chain nicht mehr so sahning wie noch auf Z370/Z390 Boards mit T-Topologiy.
Vielen Dank für den Tip! Ist 2x16GB generell besser als 4x8GB? Dann könnte ich ja sogar 2x32GB nehmen bei den momentanen Speicherpreisen. Und man kann den Speicher echt um 1 GhZ übertakten? Das wäre ja der Wahnsinn und ich würde sogar noch viel Geld sparen.
 

even.de

Ram-Mogul
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.921
Ort
Hannover
2x32GB lassen sich eher mau übertakten bzw die ICs sind nicht so gut übertaktbar wie die Samsung B-Die. Und die gibt es maximal mit 16GB pro Modul. Deshalb der Tipp zu 3200 CL14 Kits von GSKILL.
 

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
2x32GB lassen sich eher mau übertakten bzw die ICs sind nicht so gut übertaktbar wie die Samsung B-Die. Und die gibt es maximal mit 16GB pro Modul. Deshalb der Tipp zu 3200 CL14 Kits von GSKILL.
In Ordnung, dann probiere ich das einmal so! Ist es dabei egal, ob ich "Flare X", "Ripjaws V" oder "Trident Z" nehme? RGB ist mir persönlich egal, wenn das der einzige Vorteil ist.
 

even.de

Ram-Mogul
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.921
Ort
Hannover
Jep ist egal. Die Ripjaws sind "known Good" kann ich also empfehlen.
 

drival0605

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
21
Gut, dann habe ich meine Wahl getroffen. Danke für die Beratung!
 

Ranz405

Experte
Mitglied seit
03.04.2011
Beiträge
183
Kauf dir ein 2x16GB 3200C14 Kit und schraub das auf 4200+ mit CL16. Auf Z490 laufen 4 Module mit Daisy Chain nicht mehr so sahning wie noch auf Z370/Z390 Boards mit T-Topologiy.
Sind die wirklich so "einfach" zu übertakten?

Ich überlege noch, ob ich mir direkt ein 4000er Kit kaufen soll oder eins mit weniger und dann hochdrehe...
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.612
Ort
Rostock
ja. das schöne an B-die ist, wenn du einigermaßen guten erwischst dann kannst du viele einstellungen einfach übernehmen. Unterscheiden tuen sie sich bei benötigter spannung, wie weit du die Timings wirklich runterbekommst und max frequenz und PCB. aber grundsätzlich ist es fast egal was du für einen Bin kaufst solange du nicht zuviel willst. was ein IC bei 1,35V macht hat keine aussagekraft was er bei 1,5V oder mehr schafft. sieh es mal so. Wenn ein kit für jedes XMP setting 10mV mehr braucht als vorgesehen. also z.B. nicht 4400 17-18-18-38 1,5V sondern 1,52, so würde es so lange durchfallen bis es was schafft. Ist das Kit deswegen schlecht? natürlich nicht. Wie das binning funktioniert weiß keiner so genau. aber mein 4133 17-17-17-37 1,4V kit schafft auch das nächst höhere XMP 4266 17-18-18-38 1,45V ... vlt ist es einfach nur durch wärme instabil geworden die ich abführen kann. ich kann mir gut vorstellen das es eine Mindesttemperatur für settings gibt, weil 40-50°C wird man in einem normalen gehäuse schon erwarten müssen. umgekehrt ist ein hohes XMP auch keine garantie auf gute ICs, es sei denn du kaufst die da wo du sie benutzen willst. 4600-4800 z.B oder 4000 15-16-16. aber ob der 4000er dann bis 4800MHz taktet oder der 4800er bei 4000MHz gute timings macht ist nochmal was anderes. und du musst auch sehen: die Teuren kits werden nicht so häufig gekauft. nur gute ICs haben bringt dir nichts, du musst sie auch verkaufen. somit ist zu erwarten dass ICs nicht auf alle XMPs getesten werden sondern nur ein paar um die wirklich wirklich guten zu bekommen und dann was gerade gebraucht wird. testen kostet zeit und somit geld. und XMPs müssen in der Regel von mehreren Herstellern unterstützt werden. wenn jeder IC 4400MHz macht nützt dir das relativ wenig weil nicht jeder 4400 überhaupt betreiben kann/will
 

Memoryies

Experte
Mitglied seit
08.11.2011
Beiträge
57
Hi,

ich habe den RAM heute geliefert bekommen und bekomme das XMP 1 oder 2 nicht zum booten.
Vielleicht habt ihr ein Tip für mich was ich machen. Reset auf default schon probiert.

Cpu 9900ks
MB ASUS Z390 Maximus Extreme XI BIOS 1602
Laut QVL lauffähig

Danke und schöne Grüße
 

Infin1tum

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
225
Hi,

ich habe das 2x16 GB kit (F4-4000C16D-32GTZR) und sie laufen denke ich ganz gut. Mehr freq ist allerdings bei mir nicht mehr möglich gewesen, ohne die timings nach oben zu schrauben. Ich habe mich dazu entschieden, die freq bei 4000MHz zu belassen, und die timings etwas anzuziehen. Erwähnen sollte ich allerdings, dass XMP mit den voreingestellten 1,40V mit meinem Maximus XI Gene + 9900k nicht bootfähig war. Erst mit einer erhöhung der Spannung auf 1,45+V hat das funktionert, aktuell laufen sie auf 1,5V stabil. Ich muss mich aber noch im RTL/IOL kümmern, da muss ich mich erstmal noch reinlesen, wie genau das funktioniert :d Auf den ersten Blick schauts aber eigentlich ganz gut aus, was das board da macht.

Screenshot 2020-11-06 143235.jpg

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hi,

ich habe den RAM heute geliefert bekommen und bekomme das XMP 1 oder 2 nicht zum booten.
Vielleicht habt ihr ein Tip für mich was ich machen. Reset auf default schon probiert.

Cpu 9900ks
MB ASUS Z390 Maximus Extreme XI BIOS 1602
Laut QVL lauffähig

Danke und schöne Grüße


Versuchs mal mit 1,45V, das hat bei mir geholfen - siehe mein voriger post
 

Memoryies

Experte
Mitglied seit
08.11.2011
Beiträge
57
Per XMP laufen sie bei 1.5V

Den hoffentlichen Erfolg hat mir ein BIOS-Update auf 1704 gebracht.

Gestern gab es ein neues von ASUS.
Nun laufen sie mit XMP2 bei 4000 mit CL15. Ich hoffe die laufen jetzt ohne Bluescreen durch.
 

Infin1tum

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
225
Tatsache, danke für die Info über das BIOS update! hoff ich kann die Spannung dann noch etwas runterschrauben.
 

neunziglol

Semiprofi
Mitglied seit
01.10.2020
Beiträge
662
Habe zur Zeit ein Maximus XII Formula mit 4x8GB Patriot Viper 4400CL19 (da ich ein Idiot bin und meinen optischen Fetisch mal wieder ausleben musste, finde es schöner wenn alle Slots besetzt sind :d :d ).
Das Formula packt die 4400 nur auf zwei Slots, auf 4133CL15 (1.45V) sind aber nun seit ner Woche stabile 32GB auf 4 möglich.

Also wenn es mit dem XMP nicht klappt, dann einfach rantasten und die Timings optimieren.

Zu den G-Skill, finde die überteuert und RGB-Ram kotzt mich irgendwie an. Ein bisschen Beleuchtung ist okay, aber irgendwann ist auch mal gut. :ROFLMAO:

Edit: Sollte meine Signatur mal updaten xD
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.612
Ort
Rostock
@neunziglol gut zu wissen. Es werden zwar bis 4500 bei 4x8 angegeben, aber wenn du gerade mal um die 4266 wie beim XI landest bleib ich doch lieber dort. dachte ich könnte meine riegel vlt. doch noch ausfahren auf der letzten DDR4 plattform, aber das hört sich dann eher nicht danach an. schade.

ps: RGB kann man ausschalten
 

jem23

Experte
Mitglied seit
04.07.2013
Beiträge
16
moin, hab mir das set auch geholt, läuft auf meinem maximus11 mit 9900k wie n sack nüsse, auf cl19 will er bis 4300 hoch, auf cl15 bis 3900, ich bekomm das mistkit einfach nich vernünftig ans laufen, vccio&sa rauf und runter probiert, vdimm rauf bis 1.55v, der oc aufm prozzi bleibt auch nur bis 3800cl15 stabil, ich bin ein wenig gefrustet

is ein geiler ram, aber läuft bei mir semicremig
soll ich echt einzeln die module prüfen und dann im paar auf welchen steckplätzen was läuft? Hatte bis zu diesem kit immer nur cpu oc und ram xmp an. ram takten finde ich müßiger als cpu, was ein drama^^

grüßö
 

jem23

Experte
Mitglied seit
04.07.2013
Beiträge
16
moin, hab mir das set auch geholt, läuft auf meinem maximus11 mit 9900k wie n sack nüsse, auf cl19 will er bis 4300 hoch, auf cl15 bis 3900, ich bekomm das mistkit einfach nich vernünftig ans laufen, vccio&sa rauf und runter probiert, vdimm rauf bis 1.55v, der oc aufm prozzi bleibt auch nur bis 3800cl15 stabil, ich bin ein wenig gefrustet

is ein geiler ram, aber läuft bei mir semicremig
soll ich echt einzeln die module prüfen und dann im paar auf welchen steckplätzen was läuft? Hatte bis zu diesem kit immer nur cpu oc und ram xmp an. ram takten finde ich müßiger als cpu, was ein drama^^

grüßö
update, hab mir die mühe gemacht, alle einzeln getestet, jeder riegel machte das xmp profil 4000 cl15 tadellos, einen nachgesteckt, läuft, nochmal zwei nachgesteckt, läuft. ich nehme alles zurück und behaupte das gegenteil^^ ram läuft cremig, danke für alles lol
 

Duke_Nukem_71

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2009
Beiträge
310
Meiner Erfahrung nach sind 2 x16 GB Kits (z.B. hier F4-4000C19D-32GTZSW mit Maximus Gene XI/Maximus X Hero) mit 4000 relativ zickig.
Auf einem Hero X läuft da gar nix mit 4000 (max. 3800).

Wer es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, RAM bis auf letzte auszuquetschen bzw. ein Gene\Apex\Dark Board mit Wakü-Ram-Kühlung hat,
der kann sich gerne 2x16GB Kits holen.

Hab hier die Ripjaws F4-4000C15Q-32GVK CL15-16-16-36 (4x8). Sollten bis auf das Bling-Bling von den Trident Z gleich sein.
Laufen auf einem Maximus Hero X mit XMP auch tatsächlich mit CL15 und 4000.

Für User, die 4000 RAM mit sehr guten Timings haben wollen + ohne wochenlang an den First/Second/Tertiär-Timings rumtesten möchten ... können zugreifen.

Die RAM-Fetischisten lachen natürlich über den RAM. Schon klar.

Ist nämlich keine Selbstverständlichkeit, wenn das sofort läuft und man nicht vorher an sämtlichen Timings rumschrauben muss.
Mit manuellen Optimierungen hat man dann auch Latenzen unter 38ns in AIDA64.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1tum

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
225
Das kann ich so nicht unterschreiben. 2x16 4000C15 läuft absolut ohne Probleme mit stock Trident Z headspreader und so ziemlich null airflow in meinem case. Und ich bin bei Weitem kein Profi, was RAM OC betrifft. Das ist das erste mal, dass ich mich ernsthaft damit auseinandergesetzt habe. 4100-4133 könnte ich wahrscheinlich auch noch hinbekommen auf C16. Alles darüber wird haarig, über 4266 wirds aber nur mit glück in der silicon lottery funktionieren. Das ist dann nämlich eher dem memory controller geschuldet.
XMP mit den 4000C16 sticks war aber tatsächlich erst mit 1,5V statt den im Profil gespeicherten 1,4V bootfähig.
 

Kruut

Neuling
Mitglied seit
19.04.2020
Beiträge
14
Ort
Bamberg
Kann mir jemand sagen, was das XMP an VCCIO und VCCSA anlegt bei dem Arbeitsspeicher?
Überlege, ob sich der GSkill 3200CL14 auf die 4000 takten lässt. Als Orientierung, zum Einstieg.
 

Infin1tum

Semiprofi
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
225
XMP ändert nichts an IO/SA. Für 4000 stellst du für 16GB 1,2-1,25V ein zum start, für 32GB 1,25-1,3V
 
Oben Unten