Aktuelles

EU-Kommission plant Überarbeitung der Energieeffizienz-Klassen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
12.608
eu_logo.jpg
Die EU-Kommission hat die geltende Energieeffizienz-Skala überarbeitet, und möchte damit die Aussagekraft des Siegels wieder stärken. Konkret ist eine Rückkehr zu der vor einigen Jahren üblichen Einteilung in die Energieeffizienz-Klassen A, B, C, D, E, F und G. Die momentan verwendeten Labels reichen von der Klasse E bis zur Klasse A+++. Das Problem: Viele aktuelle Elektrogeräte befinden sich inzwischen in den Topklassen A+ bis A+++, dies macht es Verbrauchern ungleich schwerer, wirklich sparsame Geräte zu erkennen, wodurch die Klassifizierung etwa ihren Sinn verfehlt. Obwohl hinter den vielen Spitzenplätzen tatsächlich ein großer technischer Fortschritt seit der Einführung der Skala steht, möchte die EU-Kommission mit der Wiedereinführung der alten Werte weitere Anreize für Unternehmen setzen, noch stärker an der Energieeffizienz zu arbeiten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.167
Na toll, wird dann lustig Leuten zu Erklärern das eine neuer A Fernseher sparsamer ist als die 10-jahre alte A+ Gurke, weil der ist ja + :hmm:
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.025
Manche Leute lernens nie. Bei der Einführung von den Plusplusen wurde schon erkannt, das es eine Schnappsidee war eine oben geschlossene Skala für etwas zu verwenden, das sich aber trotzdem noch steigern kann.
Und jetzt will man den gleichen Fehler wieder machen?

Warum nicht einfach Klasse 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10... höher ist besser. Wenn man dann merkt, das die Geräte allmählich bei 9-10 ankommen, mach man halt einfach bei 11 weiter.
Hat man ja im Prinzip jetzt schon. Das "A" kann man ignorieren, entscheidend ist nur die Anzahl der Pluszeichen, also 1 bis 5...
Man könnte also sogar anschliessen.
Klasse 1 (ehem. A+)
Klasse 2 (ehem. A++)
Klasse 4 (ehem. A+++)
Klasse 5 (ehem. A++++)
Klasse 6
Klasse 7
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.721
Ort
Im sonnigen Süden
Warum nicht einfach Klasse 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10... höher ist besser. Wenn man dann merkt, das die Geräte allmählich bei 9-10 ankommen, mach man halt einfach bei 11 weiter.
Naja, das Problem ist der Kunde hat dann keinen Bezug zu dem was möglich ist bzw. was das Maximum ist. Ein Laden könnte nur Klasse 1-5 Geräte anbieten und es würde den Eindruck erwecken 5 wäre das beste obwohl es anderswo auch Klasse 6 und 7 gibt.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.025
Naja, das Problem ist der Kunde hat dann keinen Bezug zu dem was möglich ist bzw. was das Maximum ist. Ein Laden könnte nur Klasse 1-5 Geräte anbieten und es würde den Eindruck erwecken 5 wäre das beste obwohl es anderswo auch Klasse 6 und 7 gibt.
Bei A+++++++ muss der Kunde aktuell auch wissen, wieviel Plus es denn überhaupt geben kann. Haben wir also schon längst.

Aber naja, man muss wohl mal wieder den Kunden vor seiner eigenen Dummheit schützen.

Am einfachsten wäre es sogar direkt den Wirkungsgrad anzugeben. Sieht nur blöd in der Werbung aus wenn auf einem Kühlschrank dann 1,5% steht.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.721
Ort
Im sonnigen Süden
Bei A+++++++ muss der Kunde aktuell auch wissen, wieviel Plus es denn überhaupt geben kann. Haben wir also schon längst.
Genau, und deswegen wird das ja jetzt reformiert. Hätte man auch früher machen können, aber dann wird wieder gemeckert wieso es ständig neue Systeme gibt :d

Am einfachsten wäre es sogar direkt den Wirkungsgrad anzugeben. Sieht nur blöd in der Werbung aus wenn auf einem Kühlschrank dann 1,5% steht.
Am einfachsten für einen Ingenieur für Kühlschränke vieleicht, denn sonst kennt auch keiner das Optimum und man kann nicht mal zwischen verschiedenen Gerätearten vergleichen... Elektrische Heizkörper sind dann ganz toll mit einer Effizienz von 99% :d

Es ist tricky solche Informationen den Kunden einheitlich zu vermitteln... :/
 
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
292
Ort
D:\MV\HST

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.025
Am einfachsten für einen Ingenieur für Kühlschränke vieleicht, denn sonst kennt auch keiner das Optimum und man kann nicht mal zwischen verschiedenen Gerätearten vergleichen...
Warum sollte man auch Heizkörper mit Kühlschränken vergleichen?
Weiß nicht, was so schwer daran ist? Dann such einmal kurz im Internet was es so für Kühlschränke gibt, und dann weiß ich was aktuell (und das "aktuell" ist eben ebenso relevant) bei Kühlschränken so geht.

Oder andersrum, was ja auch meist angegeben ist: Der Jahresverbrauch in kWh. Je niedriger desto besser. Sollte noch besser wirken, denn da Argumentiert direkt der Geldbeutel über die Stromrechnung. ;)

Elektrische Heizkörper sind dann ganz toll mit einer Effizienz von 99% :d
Wenn so ein elektrischer Heizkörper auf 99% kommt, dann weiß ich aber, das da nichtmehr viel mehr gehen kann.
Glückwunsch dem, der 100% hinkriegt. :d

Es ist tricky solche Informationen den Kunden einheitlich zu vermitteln... :/
Wenn der Kunde zu faul ist sich zu informieren, dann ist er selber schuld.
 

XTR³M³

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.378
Ort
Zürich/CH
oder einfach drauf scheissen und kaufen was den ansprüchen gerecht wird 🤔

habe schon alle leuchtmittel im haus gegen LED getauscht, verbrauchen nun zusammen soviel wie damals die eine im schlafzimmer 😱
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.251
Ort
Österreich
Extreme Stromfresser gibt es heutzutage ja eh kaum noch, daher finde ich die Angaben nicht mehr so wichtig. Aber ich finde trotzdem, dass es sinnvoll ist die Klassen neu zu bewerten, es gibt ja soweit ich das gesehen hab gar keine Waschmaschine mehr ab 2019, die schlechter als Energieeffizienzklasse A ist. Und daneben ist normalerweise auch immer eine kWh-Angabe pro Jahr bei durchschnittlicher Nutzung, damit kann man die Werte von "früher" dann auch wieder gut vergleichen.
 

Ripcord

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
1.988
Ort
Hannover
Na toll, wird dann lustig Leuten zu Erklärern das eine neuer A Fernseher sparsamer ist als die 10-jahre alte A+ Gurke, weil der ist ja + :hmm:
Wobei das heutige A+++ ab dem 1. März im besten Fall C ist. Es kann aber auch D oder gar E sein. Da gibt es große Unterschiede. Das alte System beruhte wie die Abgasnorm bei Autos auf unrealistische Laborbedingungen und ging immer von der Nutzung des Eco-Modus aus was jetzt geändert wurde. Deshalb gab es so gut wie keine Unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goolita

Experte
Mitglied seit
28.05.2013
Beiträge
25
warum nicht ganz was verrücktes ROT=nicht gut, GELB=solala, Grün=mit Fenster und 1*1 mehr Freilauf mit Seeblick.
Funktioniert doch schon super in anderen Bereichen :ROFLMAO:
 

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.167
Wobei das heutige A+++ ab dem 1. März im besten Fall C ist. Es kann aber auch D oder gar E sein. Da gibt es große Unterschiede. Das alte System beruhte wie die Abgasnorm bei Autos auf unrealistische Laborbedingungen und ging immer von der Nutzung des Eco-Modus aus was jetzt geändert wurde. Deshalb gab es so gut wie keine Unterschiede.
Ja ich hab das gestern auch im TV gesehen, ändert aber nichts an meiner Aussage, das macht das sogar noch schlimmer in der Übergangsphase,

aber ist ja schon mal ein Fortschritt mit den unrealistische Laborbedingungen, wäre schön wenn die das auch z.B. auch mal in die Tests von z.B. Staubsaugern einfließen lassen, denn bei der tollen Verordnung wie viel ein Staubsaugern verbrauchen darf u. wie gut er dabei saugt wird nun mit Frischen Beutel / neuen Gerät getestet :wall:
 

Chaoz

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
372
Ist auch sehr Ökonomisch wie Ökologisch funktionierende Geräte zu entsorgen für Neue mit besserer Energieeffizienz die natürlich ohne Rohstoffverbrauch aus dem Nix erschaffen wurden wie Fait"geld *ironie*

Ganz wichtig natürlich mit Subventionen vom Steuerzahler weil bald ist auch der Euro 5 Benziner Pöse, darf nirgends mehr rein und muß auf die Müllhalde !!

Akkus für E-Autos brauchen natürlich kein giftiges Lithium noch dazu was aus Kriesenländern und Diktaturen wie China kommt Nein ist alles Tutifruti ^^
 

Domar

Profi
Mitglied seit
07.08.2019
Beiträge
1
Ich nehme am aktuellen Seagate-Gewinnspiel teil, weil ich die beiden IronWolf 10TB Festplatten gewinnen möchte! #runwithIronwolf
 
Oben Unten