EU-Gesundheitsdatenraum: Die elektronische Patientenakte für alle

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
69.388
Im EU-Parlament wurde sich auf die Errichtung eines europäischen Raums für Gesundheitsdaten geeinigt. Ziel ist die Übertragbarkeit persönlicher Gesundheitsdaten zu erleichtern und einen sichereren Austausch weiter zu fördern.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Jo, bald landen dann schön alle Daten im Darknet oder sonstwo. Supertoll 🙌🏼
 
Das wird bestimmt damit enden, dass man beim ersten Besuch bei einem neuen Arzt neben der dreifachen Ausführung der Datenschutzerklärung auch noch 5 Formulare für das EU-System händisch, am besten mit Herzblut ausfüllen und unterschreiben muss.

Ich verstehe bis heute nicht, warum ich meine Daten nicht auf meiner Versichertenkarte speichern lassen kann und dann selbst entscheiden kann, welcher Arzt was bekommen soll.
Die Gruppe "Paranoid", die zwar ihren gesamten Lebenslauf samt Krankengeschichte haarklein in Instagram-Storys und auf FaceBook minutiös darlegt, kann dann alles für sich behalten und der Arzt ermittelt auch weiterhin völlig überraschende Geschlechts- und andere Infektionskrankheit durch die Gruppenfotos aus der Hafenspelunke im News-Feed des Patienten. Und der Rest kann sich das ständige Abklappern der Ärzte sparen, damit die eigene Krankengeschichte nach zig Umzügen und Arztwechseln noch einigermaßen nachvollziehbar ist.

Aber das ist Deutschland! Der stärkste Datenschutz in Deutschland ist das Zylinderschloss in der Tür vor dem Raum mit den unendlich vielen Leitz-A4 Ordnern in chronologischer Reihenfolge, in Verbindung mit einer so dünnen Personaldecke und/oder hohem Krankenstand, dass schlicht vergessen wird, dass es diesen Raum überhaupt gibt. Dort finden sich bestimmt auch 3 der 5 Ausfertigungen der Zustimmung, welche Impfwillige bei der Corona-Impfung unterschreiben mussten.
 
Das wird bestimmt damit enden, dass man beim ersten Besuch bei einem neuen Arzt neben der dreifachen Ausführung der Datenschutzerklärung auch noch 5 Formulare für das EU-System händisch, am besten mit Herzblut ausfüllen und unterschreiben muss.

Ich verstehe bis heute nicht, warum ich meine Daten nicht auf meiner Versichertenkarte speichern lassen kann und dann selbst entscheiden kann, welcher Arzt was bekommen soll.
Die Gruppe "Paranoid", die zwar ihren gesamten Lebenslauf samt Krankengeschichte haarklein in Instagram-Storys und auf FaceBook minutiös darlegt, kann dann alles für sich behalten und der Arzt ermittelt auch weiterhin völlig überraschende Geschlechts- und andere Infektionskrankheit durch die Gruppenfotos aus der Hafenspelunke im News-Feed des Patienten. Und der Rest kann sich das ständige Abklappern der Ärzte sparen, damit die eigene Krankengeschichte nach zig Umzügen und Arztwechseln noch einigermaßen nachvollziehbar ist.

Aber das ist Deutschland! Der stärkste Datenschutz in Deutschland ist das Zylinderschloss in der Tür vor dem Raum mit den unendlich vielen Leitz-A4 Ordnern in chronologischer Reihenfolge, in Verbindung mit einer so dünnen Personaldecke und/oder hohem Krankenstand, dass schlicht vergessen wird, dass es diesen Raum überhaupt gibt. Dort finden sich bestimmt auch 3 der 5 Ausfertigungen der Zustimmung, welche Impfwillige bei der Corona-Impfung unterschreiben mussten.
Verlier die Katre mal.
 
Ein System wie eine EC Karte mit zwei geteiltem Pin wäre da doch eine Möglichkeit.
Kannste den Arzt vor Ort für die angefragten Daten freigegeben, die Geräte sehen doch schon aus wie EC-Karten Terminals.
Klar ist der Diebstahl von solchen Daten möglich, nur sehe ich da die Rentabilität des ganzen als Frage. Warum soll ein Hack auf Patientendaten zielen wenn mit dem gleichen Aufwand echtes Geld direkt von Konten transferiert werden kann.
Selbst wenn dann noch ein Zwischenhändler eingeschaltet werden muss der die gehackten Konten kauft, sehe ich derzeit nicht warum sich der Hacker mit weniger Geld bei gleichem Aufwand zufrieden geben sollte.
Ich glaube nicht, dass das nicht passieren wird, nur dass die Wahrscheinlichkeit echtes Geld gestohlen zu bekommen höher wäre wenn beide Daten mit dem gleichen Schutz versehen sind.
 
Eine Akte sie zu knechten und die Daten uneingeschränkt von der Pharmamafia über die Versicherungen bis zum Marketing zu verteilen. Jede Form von Sicherheit und Datenschutz ist geheuchelt. Alles wird sich personalisiert früher oder später im Netz finden. Dazu kommen dann die Anknüpfpunkte der Digitalen Identität, Währung und den gleichzeitigen Großspendern...
 
Verlier die Katre mal.
Das ist kein stichhaltiges Argument. Wie schon von Neonoctum richtig erkannt: PIN drauf und schon ist die Karte so (un-)sicher wie jede EC- und VISA-Karte.
Und davon abgesehen: Es muss keine Pflicht sein, dieses System zu nutzen.
Mit dem Argument des Verlierers dürfte man überhaupt keine Ausweispapiere oder Ähnliches haben. Was kann mit einem Personalausweis für Dummheiten angestellt werden. Da ist das Auslösen eines Zigarettenautomaten noch das kleinste Übel. Und das ganz ohne PIN.
 
Das ist kein stichhaltiges Argument. Wie schon von Neonoctum richtig erkannt: PIN drauf und schon ist die Karte so (un-)sicher wie jede EC- und VISA-Karte.
Und davon abgesehen: Es muss keine Pflicht sein, dieses System zu nutzen.
Mit dem Argument des Verlierers dürfte man überhaupt keine Ausweispapiere oder Ähnliches haben. Was kann mit einem Personalausweis für Dummheiten angestellt werden. Da ist das Auslösen eines Zigarettenautomaten noch das kleinste Übel. Und das ganz ohne PIN.
Der Punkt war nicht, dass man die Infos aus der Karte zeihen kann. Der Punkt ist, dass deine Daten futsch sind.
 
Ja Klasse...PIN macht alles dann sicher^^ Und wie geht es alten Menschen? Ich sehe es doch in meinem Umfeld, die sind total überfordert. Handy...total einfach...fragt mal Oma und Opa...wenn die damit jemand anrufen können ist das schon gut, mehr geht nicht.

Und alles elektronisch...ja auch toll...frag mal Postbank Kunden und grade Leute die bei der Commerzbank was abgehoben haben wie die aktuell drüber denken.
Oder als ich grade beim Arzt war...ihr Chip ist nicht lesbar, sie bekommen daher leider keine Medikamente etc.

Als Opt-in für Leute die es wollen gut, als Option sie neben der normalen handschriftlichen Akte zu führen ok...aber immer dieses entweder oder.

In Deutschland oder auch in der EU scheint es nur noch A oder B zu geben...A und B und/oder C scheint es nicht mehr zu geben und zeigt wie wenig Verstand doch alle dort haben.
Es wird....NIEMALS ein total sicheres Internet geben und daher wird es immer Ausfälle, Hacks, Leaks etc geben.
Und wie häufig höre ich...oh sorry unser Computer streikt grade wir können nichts machen.

Man sollte immer Zweigleisig fahren, denn ein Gleis führt oft aufs Abstellgleis.

Ich als mündiger Bürger will die Wahl haben bei allen Dingen...und nicht das man mir sagt Friss oder Stirb! Das ist für mich keine Freiheit der Wahl sondern Zwang.
Ich habe eh schon die Schnauze voll wie oft ich für meine Eltern wegen Problemen beim Onlinebanking bei der Sparkasse in deren Hotline warten darf...gestern 50 Minuten und es ging nicht mal jemand dran, ...Öffnungszeiten...einmal die Woche Dienstag wtf!

Jede Entwicklung die wir grade haben geht in die falsche Richtung und ich bin mir sicher das das fast mit Absicht passiert. So doof kann niemand sein, solche Probleme nicht zu wissen oder zu erkennen.
 
Jede Entwicklung die wir grade haben geht in die falsche Richtung und ich bin mir sicher das das fast mit Absicht passiert.
Ok, kläre uns bitte auf. Was genau ist das Ziel dahinter? Welcher geheime Plan wird da verfolgt?
Bitte sag Umvolkung oder Ethnomorphose.
 
Was genau das Ziel ist? Bin ich Hellseher? Nen Orakel? Nein...ich kann es dir nicht sagen...

Aber das hier gewaltig was schief läuft, da sind wir uns wohl doch einig, oder?^^
 
Ok, kläre uns bitte auf. Was genau ist das Ziel dahinter? Welcher geheime Plan wird da verfolgt?
Bitte sag Umvolkung oder Ethnomorphose.

Interessant, direkt Nationalsozialistische Begriffe verwenden. 👏

Hat voll viel mit den derzeitigen Geschehnissen zu tun... ... ... nicht.

Das hier ist nen Forum für Technik, kein Ethikunterricht oder Geschichtsunterricht... Also: Klarkommen - Richtung ändern, weitermachen.


Man man man wegen sowas nichtigem habe ich sogar mal ne Verwarnung hier bekommen.
 
Interessant, direkt Nationalsozialistische Begriffe verwenden. 👏

Hat voll viel mit den derzeitigen Geschehnissen zu tun... ... ... nicht.

Das hier ist nen Forum für Technik, kein Ethikunterricht oder Geschichtsunterricht... Also: Klarkommen - Richtung ändern, weitermachen.


Man man man wegen sowas nichtigem habe ich sogar mal ne Verwarnung hier bekommen.

Wieso? Wenn mir jemand erklärt. dass die Regierung alles falsch macht und das mit Absicht, weil sie ein mysteriöses Ziel verfolgt, dann halte ich mich an das wahrscheinlichste Szenario, dass Verschwörungsmytiker am häufigsten benutzen.
 
Nope - einfach "etwas" ausgeschweift. :wink:
 
Denke/hoffe so meinter er das nicht mit der Karte. Die Karte ist natürlich nur ein Zugang undndie Daten liegen sicher auf einem Server. So wie bei der Bankkarte und AOK Karte auch.

@Pirate85 Hast du dich im Thread geirrt?
Da er von Datenschutz spricht und:

"Ich verstehe bis heute nicht, warum ich meine Daten nicht auf meiner Versichertenkarte speichern lassen kann und dann selbst entscheiden kann, welcher Arzt was bekommen soll."

Denke ich mal, er will es nicht zentral gespeichert haben. Wenn er es nicht zentralgespeichert haben will, wie kommen dann die Daten auf die Karte, wenn nicht die Karte der Speicher ist. Das heißt aber auch, Karte futsch, Daten futsch.
 
Der große Plan ist eine der größten Verschwörungstheorien die es jemals gegeben hat:

Volksfahrräder für alle! :fresse:
 
Das erinnert mich von der ELGA abzumelden und eine Patientenverfügung zu verfassen.
In Österreich ist man automatisch Ersatzteillager ungefragt. In meinem Einzelfall wurde vor der Operation der Wunsch nach einer Patientenverfügung verweigert.

Es gibt momentan genug Datenmissbrauch bezüglich Weitergabe Passfotos ungefragt und Daten für "Forschung" ohne dies ablehnen zu dürfen mit der ECARD.
30 Jahre lang habe ich einen Krankenschein und einen Ausweis gebracht. ECARD kostet nur Geld und bringt nichts. Keinen Nutzen, nur aufgerudnete 20€ Kosten pro Jahr. Unnötig.
 
Das erinnert mich von der ELGA abzumelden und eine Patientenverfügung zu verfassen.
In Österreich ist man automatisch Ersatzteillager ungefragt. In meinem Einzelfall wurde vor der Operation der Wunsch nach einer Patientenverfügung verweigert.

Es gibt momentan genug Datenmissbrauch bezüglich Weitergabe Passfotos ungefragt und Daten für "Forschung" ohne dies ablehnen zu dürfen mit der ECARD.
30 Jahre lang habe ich einen Krankenschein und einen Ausweis gebracht. ECARD kostet nur Geld und bringt nichts. Keinen Nutzen, nur aufgerudnete 20€ Kosten pro Jahr. Unnötig.

Ich wünschte, dass es in Deutschland auch eine Widerspruchslösung gäbe. In Ländern die es so geregelt haben, ist die Versorgung wesentlich besser. In etwa 2 - 3 Jahren werde ich ebenfalls auf ein Spenderorgan angewiesen sein. In Deutschland, mit der Opt-in Lösung, werde ich dann ca 9 Jahre warten müssen. Das heißt, falls ich es so lange schaffe.
 
Ja also ich habe damit keine Probleme das meine Daten digitalisiert werden.

Ich sehe das genauso wie @cresent15 davon abgesehen, gibt es schon in vielen anderen Ländern auch ein digitales System und die wurden auch noch nicht alle Gehackt und veröffentlicht.
Bei manchen Dingen sollte man nicht so paranoid sein, ich empfände es als Segen. Wie oft rennen verschiedene Menschen mit seltenen Symptomen von Arzt zu Arzt und es gibt wenige interdisziplinare Diagnostiken. Erst im Krankhaus, wenn es fast zu spät ist werden bestimmte Erkrankungen entdeckt.

Man muss es halt versuchen sicher zu gestalten. So sicher wie möglich, dedizierter Computer der einen eingebauten Schutz hat und sich nur per VPN zu einer Zentralen stelle verbindet. Alles andere wird blockiert. Um den Daufaktor zu reduzieren werden USB Ports einfach dicht gemacht und nur zertifizierte Lesegeräte zugelassen.

Es gibt doch Anbieter die es bisher auch schaffen einigermaßen Datensicher Personaldaten zu verwalten z. B die DATEV.

Jo, bald landen dann schön alle Daten im Darknet oder sonstwo. Supertoll 🙌🏼
Sagt der sich mit Apple einem US Konzern in Sicherheit wiegt.
Gerade weil bei Apple jetzt fast alle Proprietär geführt wird und "geheim" wäre ich mir gar nicht so unsicher ob es da nicht für gewisse Leute Hintertürchen gibt die nicht offensichtlich sind.
 
Sagt der sich mit Apple einem US Konzern in Sicherheit wiegt
Ahja, wann oder wo hab ich das behauptet? :rofl: 🤦🏼‍♂️


Sie stellten nach Angaben von Medibank Daten der 9,7 Millionen Versicherten ins Darknet – neben Namen, Geburtsdaten, Adressen und Passnummern auch Informationen zu medizinischen Befunden und Therapien der Betroffenen.
 
Ahja, wann oder wo hab ich das behauptet? :rofl: 🤦🏼‍♂️

Die Passdaten sind natürlich gefährlich, aber alles andere sehe ich nicht. Das klassische Telefonbuch gibt es ja noch:

https://personensuche.dastelefonbuch.de/Namen/Berger/Christian Da gibt es schon genug Daten und viele sind schon überall auf Social Media zu finden.
Ich sehe auch den Benefit vs Nachteil.
 
Passdaten sind im endeffekt 'wayne'. Bekommt man mit genug Aufwand wieder gefixed. Das Ding kann man revoken und einen neuen ausstellen.
Gesundheitsdaten in falschen Händen sind deutlich unangenehmer.
Ich moechte nicht aufgrund meiner Krankenakte beim potentiell naechsten Arbeitgeber diskriminiert werde... weil ich zufaellig an Krebs leider oder so.
Kannst ja gern mal versuchen deinen Krankenverlauf zu 'fixen'.. wuensche dir viel spaß dabei.

Ich bin der Meinung dass diese Daten nicht erhoben und online zur Verfuegung gestellt werden sollten. Das Missbrauchspotential ist ENORM.
Allein die Versicherungsbranche leckt sich foermlich die Finger danach.

Und solange immer wieder Gerichte, Stadtverwaltungen etc.. gehacked werden kann ich sowas absolut nicht gut heißen.
IT Security ist ein wirlkich komplizierter brocken, das schafft unsere EU leider nicht in dem Maße wie es hier angebracht waere.
 
Wieso musste ich beim betrachten dieses Videos an die News zu dem Thread denken? Es wird nie gesagt, wir entrechten euch, sondern die Maßnahmen auf dem Weg dahin werden immer mit einem angeblich Vorteil angepriesen damit die Leute es schlucken und Befürchtungen als Verschwörungstheorien abgetan. Bis sie dann eines Tages wahr werden und dann ist es zu spät etwas dagegen zu tun.
 
Wieso musste ich beim betrachten dieses Videos an die News zu dem Thread denken? Es wird nie gesagt, wir entrechten euch, sondern die Maßnahmen auf dem Weg dahin werden immer mit einem angeblich Vorteil angepriesen damit die Leute es schlucken und Befürchtungen als Verschwörungstheorien abgetan. Bis sie dann eines Tages wahr werden und dann ist es zu spät etwas dagegen zu tun.
Naja ich denke das es übertrieben wird, aber klar ist auch wer Geld sparen will, wird eine Smarte Versicherung mit einem Smartem Auto koppeln. Ist stand heute auch so das Versicherungsnehmer mit Telematik im Auto Geld sparen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

In den USA sind die noch weiter, die Fahrzeuge dort haben einen Chip der per fernzugang das Auto sperrt. Zahlst du deine Raten nicht, darfst du nicht fahren.
 
Ist stand heute auch so das Versicherungsnehmer mit Telematik im Auto Geld sparen.
Sparen sie das auf Dauer wirklich? Die Kosten für die Schadensfälle müssen ja wieder rein und werden alle mit Telematik dann auch weniger Unfälle machen als wenn sie keine Telematik hätten? Oder können die Versicherungen günstigere Tarife anbieten, weil sie die Daten der Kunden dann anderweitig zu Geld machen können, z.B. indem sie sie verkaufen?
Zahlst du deine Raten nicht, darfst du nicht fahren.
Wer garantiert das es nur passiert wenn man seine Raten nicht zahlt? Wer seine Raten nicht zahlt, keine Versicherung hat oder betrunken ist, der darf nicht mit dem Auto fahren, wogegen ja kaum jemand was sagen wird. Aber bleibt es dabei? Die Regierung die dies einführt, mag Stein und Bein schwören das es dabei bleibt, aber was macht die nächste Regierung dann? Und was passiert wenn Hacker in das System einbrechen und Autos lahmlegen, ggf. genau dort wo dann die Auftraggeber stehen um das Auto zu klauen oder die Insassen auszurauben?

Immer wenn jemand in der Geschichte etwas in guter Absicht geschaffen hat, wurde es auch schnell für andere Zwecke missbraucht. Alfred Nobel hat das Dynamit erfunden um den Bergbau sicherer zu machen und dann hat das Militär die Vorteile von Dynamit für sich entdeckt, was dem Erfinder nicht gefallen hat, was er aber nicht verhindern konnte.
 
Sparen sie das auf Dauer wirklich? Die Kosten für die Schadensfälle müssen ja wieder rein und werden alle mit Telematik dann auch weniger Unfälle machen als wenn sie keine Telematik hätten? Oder können die Versicherungen günstigere Tarife anbieten, weil sie die Daten der Kunden dann anderweitig zu Geld machen können, z.B. indem sie sie verkaufen?
Die Nachverfolgung und Aufklärung von Schadensfällen ist relativ teuer. Eine eindeutige und nachvollziehbare Datenlage kann kosten reduzieren. Ob das hier der Fall ist... idk.

Und was passiert wenn Hacker in das System einbrechen und Autos lahmlegen, ggf. genau dort wo dann die Auftraggeber stehen um das Auto zu klauen oder die Insassen auszurauben?
Naja in dem Fall sollten wir zurück zum Jagen und Sammeln. Wie du selbst schon beschrieben hast, so wurde fast jede Erfindung irgend wie benutzt um Schäden zu verursachen. Mit Beton baut man Bunker und Abschussrampen, aus Stahl Panzer, aus Siede waren Fallschirme, das Internet selbst ist eine Erfindung des Militärs. Mit dem Auto kann ich Menschen überfahren und die Luft verpesten.

Also wie gesagt, ich sehe die Gefahren auch aber eben auch die Vorteile und die überwiegen für mich. Aber man sollte die Risiken gut durchdenken und beobachten. Es ist ja nicht so, als wären Pferdekutschen damals sicherer gewesen und nicht überfallen worden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh