Aktuelles

EU beabsichtigt die Verschlüsselung von Messenger-Diensten zu verbieten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.935
Nach Angaben des österreichischen Rundfunks beabsichtigen die EU-Mitgliedsstaaten die Verschlüsselung von Messenger-Diensten zu verbieten. Der Beschluss soll noch im November verabschiedet werden. Somit wären Betreiber entsprechender Dienste gezwungen, sogenannte Hintertüren in ihrem Programmcode einzubauen. Dies hätte zur Folge, dass die Behörden in der Lage wären, auch verschlüsselte Nachrichten mitzulesen. Besonders kritisch wird das Ganze jedoch, da im genannten Beschluss nicht die Rede von “competent authorities“ ist. Als Konsequenz könnte der Zugriff auf die verschlüsselten Daten nicht nur rein zur Ermittlung von Straftaten erfolgen. Der Bundesnachrichtendienst soll ebenfalls Zugriff auf die Daten erhalten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.742
Ort
Steiamoak
Spätestens seitdem Trump die Wahl verloren hat können wir uns ohnehin auf einen noch totalitäreren Sozialismus gefasst machen (DDR lässt grüßen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.410
Schreie das nicht voraus, es kann auch besser werden mit Biden.

Abwarten und Tee trinken.
Hm, "Listen" für politische Gegner fordern sie schon.
Wäre schön wenn du richtig liegst, und Biden ganz plötzlich ganz anders als mit Obama wäre.
Die Wahrscheinlichkeit davon...? lol...
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.550
Oh ja, der böse Biden ist natürlich daran schuld, dass sich die EU einmal mehr ihren Überwachungsgelüsten hingibt, ist klar.

Der möchtegern Autokrat Trump, der am liebsten jeden, der nicht weiß ist, aus dem Land geworfen hätte und schwer bewaffnete zum teil offen rechtsextreme Gruppierungen hofiert hat, ist da viel besser.
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.950
Wie sieht es da denn mit Threema aus? Die sitzen ja in CH.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.410
@Morrich
Wo hast du das denn gelesen? Meine Güte, das muss ja bei einem linken Alex Jones auf Steroiden gewesen sein.
Oder war das Sarkasmus?
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.026
Ort
Hadamar
Spätestens seitdem Trump die Wahl verloren hat können wir uns ohnehin auf einen noch totalitäreren Sozialismus gefasst machen (DDR lässt grüßen).
Dir ist aber schon klar, dass solche Erweiterungen der Überwachungsmöglichkeiten immer von extrem rechtsgerichteten Innenpolitikern kommen, oder?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ohje, kaum hat Biden die Wahl gewonnen beginnen schon die schlechten Nachrichten.
Aber da hier eh kein Rechtsstaat mehr existiert, ist das ja auch nur schwer verwunderlich...
Was hat denn Biden damit zu tun? Der wäre hier am rechten Rand der Union.
Wenn es wirklich keinen Rechtsstaat gäbe, würdest du es als erster merken.

@Topic: Ich hoffe, das setzt sich nicht durch.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.179
Irgendwie komisch, die Sache ist doch schon wieder vom Tisch und war Thema im Juli. Sind die Kollegen von t3n ein paar Monate im Tiefschlaf gewesen?
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.550
Irgendwie komisch, die Sache ist doch schon wieder vom Tisch und war Thema im Juli. Sind die Kollegen von t3n ein paar Monate im Tiefschlaf gewesen?

Nein, die Sache ist nicht vom Tisch, sondern wurde gerade erst wieder aufgrund der Vorkommnisse in Wien aufgegriffen.
 

alpinlol

Semiprofi
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.051
Richtig fair ist unsere Politik, die machen alles ins Hintertürchen und wir sollen alles offen legen. Vertrauen zwischen Bürger und ihren Vertreter stimmt so nicht mehr über ein, ob das der Sinn einer Demokratie ist?
Demokra... was?

Wir haben lediglich mal ein paar Kreuzchen gesetzt bei Parteien und Vertretern deren in der Wahlbroschüre ausgeschriebene Tendenz in etwa mit einer Eigenen überschnitten hat.

Zu sagen, melden oder eine wirkliche Wahl hat keiner von uns nach dieser Abstimmung. Die im Wahlprogramm enthaltenen Themen und Ziele werden zumeist auch kaum bis gar nicht eingehalten.
Aber es werden zunehmend mehr Entscheidungen über die Köpfe der Wähler hinweg entschieden, die eigentlich laut Definition die Volksherrschaft haben sollten und somit bei solchen Entscheidungen jedes mal aufs neue gefragt werden müssten.

Die einzige Macht die zählt in dieser absurden Welt ist Geld. Möchte jemand was von dir? Dann bist du in der Position zu benennen was es Wert ist.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
15.555
Ort
Koblenz
Was hat denn Biden damit zu tun? Der wäre hier am rechten Rand der Union.
Jop. Und Trump bei der AFD. Genau das macht die "Communism" rufe in den USA gegen Biden doch erst so lustig... :d Die zwei großen Parteien dort drüben sind beide eher konservativ eingestellt, da gibts keine richtigen Sozialisten...
 

majus

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
1.592
Ja die USA sind natürtlich mal wieder wichtiger. Da braucht dann aber auch keiner mehr jammern, wenn die Gestetze immer verabschiedet werden, ohne dass es jemand mitbekommt.
Das dies ernsthaft ohne richterlichen Beschluss möglich sein wird, kann ich mir nicht vorstellen. Das verstößt sicher gegen mehrere Gesetzte der EU selbst und ich kann mir nicht vorstellen, dass die tatsächlich SO dumm sind den ANTI-Demokratie-Staaten der EU so eine fette Waffe in die Hand zu geben (reicht ja so schon..). Wenn doch, dann kann man ab jetzt auch ruhigen gewissens nach China und in die USA ziehen, macht dann auch keinen Unterschied mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.054
Nein, die Sache ist nicht vom Tisch, sondern wurde gerade erst wieder aufgrund der Vorkommnisse in Wien aufgegriffen.
Ja und wider muss man sich fragen was sich dadurch geändert hätte wenn man auf verschlüsselte Messenger-Dienste zugreifen können :(
denn was man so mitbekommen hat war der ja wohl wider mal Behörden bekannt
 

majus

Experte
Mitglied seit
12.06.2015
Beiträge
1.592
Also im Original Text ist zumindest die Rede von: "At the same time, the European Union needs to ensure the ability of competent authorities in the area of security and criminal justice, e.g. law enforcement and judicial authorities, to exercise their lawful powers, both online and offline."
Gibt eine Revision vom 06. November!
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja und wider muss man sich fragen was sich dadurch geändert hätte wenn man auf verschlüsselte Messenger-Dienste zugreifen können :(
denn was man so mitbekommen hat war der ja wohl wider mal Behörden bekannt
Nichts! Das ganze war offensichtliches Versagen der Behörden, aber das gibt selten jemand zu! So ist das ganze viel einfacher und nach den nächsten Anschlägen wird immer wieder aufs neue immer weiter alles überwacht, aber das kennt man ja..
Bis die Leute so manipulierbar sind wie in den USA, viel Spaß! Aber dann ist es ja wieder nur eine Verschwörungstheroie und achja, ich hab ja nix zu verbergen..
 

Thefloater

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
923
Ort
Düsseldorf
Demokra... was?

Wir haben lediglich mal ein paar Kreuzchen gesetzt bei Parteien und Vertretern deren in der Wahlbroschüre ausgeschriebene Tendenz in etwa mit einer Eigenen überschnitten hat.

Zu sagen, melden oder eine wirkliche Wahl hat keiner von uns nach dieser Abstimmung. Die im Wahlprogramm enthaltenen Themen und Ziele werden zumeist auch kaum bis gar nicht eingehalten.
Aber es werden zunehmend mehr Entscheidungen über die Köpfe der Wähler hinweg entschieden, die eigentlich laut Definition die Volksherrschaft haben sollten und somit bei solchen Entscheidungen jedes mal aufs neue gefragt werden müssten.

Die einzige Macht die zählt in dieser absurden Welt ist Geld. Möchte jemand was von dir? Dann bist du in der Position zu benennen was es Wert ist.
Du machst dir das zu einfach. Du könntest ja mal politisch aktiv sein und in Verbänden, Initiativen oder Parteien aktiv sein und dich mehr in den demokratischen Prozess einbringen.

Nur Wählen gehen und dann Meckern, dass es nicht demokratisch genug hier ist, ist in etwa so als würdest du dir ein Restaurant zu Essen aussuchen dir dann aber vom Kellner dir dein Essen aussuchen lassen (denn du hast ja schon das Restaurant ausgesucht, war ja anstrengend genug) und dann meckern, dass er dir das Schweineschnitzel statt dem Kalbsschnitzel rausgesucht hat.
 

alpinlol

Semiprofi
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.051
Du machst dir das zu einfach. Du könntest ja mal politisch aktiv sein und in Verbänden, Initiativen oder Parteien aktiv sein und dich mehr in den demokratischen Prozess einbringen.

Nur Wählen gehen und dann Meckern, dass es nicht demokratisch genug hier ist, ist in etwa so als würdest du dir ein Restaurant zu Essen aussuchen dir dann aber vom Kellner dir dein Essen aussuchen lassen (denn du hast ja schon das Restaurant ausgesucht, war ja anstrengend genug) und dann meckern, dass er dir das Schweineschnitzel statt dem Kalbsschnitzel rausgesucht hat.
Hatte ich tatsächlich vor, aber nachdem ich es von einem guten Kumpel mitbekommen habe wie Chancenlos die sind und wie Sie die ersten 3 Jahre ernst alles versucht haben ist es jetzt nur noch ein "joa wir machen halt weiter" daraus geworden.

Dein Vergleich hinkt allerdings. Denn ich habe selbst entschieden, dass ich den Kellner die Entscheidung gelassen habe mein Gericht rauszusuchen.
 

Jousten

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2010
Beiträge
3.287
Ort
Botswana
Hmmm...
EU:
Datenschutz ist wichtig
Auch EU:
Tut alles, um Datenschutz zu untergraben

Und dann wundert man sich, dass die Bevölkerung frustriert ist

War auch mein erster Gedanke. Ich finde allgemein, dass die EU mittlerweile viel zu weitreichende Befugnisse erhalten hat und ihr einfach viel zu viel Macht zugestanden wurde. Was da teilweise für Verordnung und für ein gut deutsch gesagt absoluter Schwachsinn von denen produziert wird, steht in keinem Verhältnis einer europäischen und gemeinschaftlchen Zusammenarbeit mehr.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.410
Dir ist aber schon klar, dass solche Erweiterungen der Überwachungsmöglichkeiten immer von extrem rechtsgerichteten Innenpolitikern kommen, oder?
Krass. Nach 8 Jahren Obama/Biden und Snowden wird sowas tatsächlich immer noch behauptet.
Kriege haben wohl auch nur die "Rechten" geführt, was?
Ich bin echt mal gespannt wann ihr endlich was merkt...
 

Thefloater

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2006
Beiträge
923
Ort
Düsseldorf
Tatsächlich hinkt der nicht sondern es ist genau der Punkt. Du hast dich für das Restaurant/Kellner entschieden/deine Stimme bei der Wahl für eine Repräsentanten abgegeben und dann entschieden nichts weiter zu tun den Kellner bzw. deinen Repräsentanten machen zu lassen. Und meckerst dann aber an den Entscheidungen rum die Kellner und Repräsentant gemacht haben. Dabei kannst du beiden ja einen Hinweis geben, in dem du Kellner/Repräsentant sagst, dass du gerne was mit Rind möchtest/dass du möchtest, dass der Datenschutz gewahrt wird.

Keiner sagt, dass es leicht ist sich in den demokratischen Prozess einzubringen, aber es kann gelingen. Schau nur wo die Grünen, Piraten und die AFD herkommen.

Ich muss gestehen, dass ich mich bisher nicht in den Prozess mehr eingebracht habe, weil ich mir dafür keine Zeit und Energie genommen habe, aber mit zunehmenden Alter überlege ich immer öfter das zu ändern.
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
5.026
Ort
Hadamar
@Cool Hand Im Vergleich zu hiesigen Parteien sind sowohl die Demokraten als auch die Republikaner in den USA sehr weit rechts. Also worauf willst du hinaus?
 

easy1991

Experte
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.762
Müssen wir das akzeptieren oder haben wir noch chancen das zu verhindern ?Langsam geht es doch echt zu weit, DDR 2.0 soll es bald hier werden oder was ist das ziel, komplette Kontrolle, so kann man ja auch dann später gewissen Menschen erpressen und weiß genau welche menschen welche ziele verfolgen, wissen ist ja halt macht...
 

Redbull0329

Experte
Mitglied seit
27.08.2013
Beiträge
109
Ort
Dortmund
Überrascht das eigentlich noch irgendjemanden? Die sind doch so hängen geblieben, das ist einfach unglaublich. Ohne Weitsicht und ohne jeden Sachverstand werden hier schwachsinnige Vorschläge gemacht, die nicht nur keine Sicherheit bringen und gegen geltendes Recht verstoßen, sondern auch praktisch nicht umsetzbar sind, ohne die Informationssicherheit von hunderten Millionen Menschen nachhaltig beschädigen.

Solange sich die Sicherheitsbehörden weigern oder unfähig sind, ihre Arbeit ordentlich zu erledigen, sollte es ein Moratorium über weitere Gesetze in dieser Richtung geben. Eigentlich müsste der Stand von 2000 wieder hergestellt werden damit man einmal gründlich prüfen kann, was davon überhaupt sinnvoll und hilfreich ist - aber bitte von Fachleuten.
 
Oben Unten