Aktuelles

Ethereum-Mining-Bremse der GeForce RTX 3060 umgangen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.920
ethereum.jpg
Nun ist es offenbar doch geschehen: Die Bremse für den Hasing-Algorithmus von Ethereum auf der GeForce RTX 3060 scheint umgangen worden zu sein. Entsprechende Meldungen gab es in den vergangenen Tagen und Wochen bereits mehrfach, stellten sich jedoch immer wieder als eine Falschmeldung oder schlichtweg als Fake heraus.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

panopticum

Enthusiast
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
2.013
Ort
Thüringen
Das hätte ich an deren Stelle auch nicht einfach so veröffentlicht, die bekommen jetzt genug Angebot von Zahlungskräftigen Minern zum umgehen der Bremse.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.361
Das hätte ich an deren Stelle auch nicht einfach so veröffentlicht, die bekommen jetzt genug Angebot von Zahlungskräftigen Minern zum umgehen der Bremse.
Siehe das Update in der News: Es ist wohl einfacher als gedacht ...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
26.427
Ort
50.969
Das war ja auch mehr PR-Gag von Nvidia um die erhitzten Gemüter zu besänftigen und die Miner für das Nichtvorhandensein von Grakas verantwortlich zu machen. War doch vornherein klar.

Vielmehr sollte man von Nvidia verlangen, notfalls auch gerichtlich nach zu bessern, es ist immerhin eine zugesicherte Produkteigenschaft gewesen.
Denke das ganze wird noch ein Nachspiel erfahren. /:
 

SH

Urgestein
Mitglied seit
13.01.2010
Beiträge
7.393
Ort
Hessen
Es ist schon komisch. Da wollte Nvidia was machen, aber gemerkt, dass die Gamer nicht drauf reinfallen so eine Karte zu kaufen mit schlechter Leistung und hohem Betrag. Und seitdem die Karten langsam anfangen die Regale zu füllen, da sie keiner will, erscheint ein "Hack" Treiber , welches diesen "HARD"-Lock löst.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
26.427
Ort
50.969
Und wie will man nachbessern.

Keine Ahnung, Nvidia muss sich ja was dabei gedacht haben, die Karte raus zu bringe und zu sagen, man könne damit nicht minen!?

Einfach wieder nur total unseriös alles! /:
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.165
Keine Ahnung, Nvidia muss sich ja was dabei gedacht haben, die Karte raus zu bringe und zu sagen, man könne damit nicht minen!?
Naja, ein echter HARD Lock war es ja nie. Es wurde schlicht im Treiber geprüft was läuft. Es wurde nie gesagt "man kann damit nicht minen", es wurde lediglich ETH um 50% gedrosselt.
Also eine von 200+ Cryptowährungen.
Es war nie eine Produkteigenschaft die man einklagen könnte. Selbst wenn, easy fix für Nvidia: Die offiziellen Treiber haben doch die Bremse.
Der Entwicklungstreiber scheint schlicht die Erkennung momentan nicht eingebaut zu haben, schon ist die GPU in der Lage ETH mit voller Geschwindigkeit zu minen.
Dumm gelaufen da damit das Thema von Tisch ist. Miner installieren einfach diese Treiber Version und lassen zukünftige Updates aus. Voila, 3060 mined ETH....

Wo ist eigentlich das Recht auf eine günstige GPU verbrieft?
 

le0o89

Semiprofi
Mitglied seit
17.12.2020
Beiträge
67
Was will man schon machen. Nintendo, Sony, Apple, Microsoft wollen auch nicht, dass man die Geräte flasht/jailbreaked und Raubkopien abspielen kann. Passieren tut es / wird es immer irgendwann.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.361
Naja, NVIDIA hat uns da einen "sicheren Handshake" zwischen Treiber, GPU und VBIOS versprochen. Das hätte man sicherlich so realisieren können, dass es nicht so einfach umgangen werden kann. Aber NUR durch einen anderen Treiber, oh man ...
 

SH

Urgestein
Mitglied seit
13.01.2010
Beiträge
7.393
Ort
Hessen
Für alle, die noch eine 3060 suchen. Lieber jetzt kaufen :) Gibt es noch für 599 Euro bei NBB. In paar Tagen sind die Karten 100-200 Euro teurer, wenn das die Runde macht.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
26.427
Ort
50.969
Naja, NVIDIA hat uns da einen "sicheren Handshake" zwischen Treiber, GPU und VBIOS versprochen. Das hätte man sicherlich so realisieren können, dass es nicht so einfach umgangen werden kann. Aber NUR durch einen anderen Treiber, oh man ...

Eben aber diese laxe Umsetzung, so wie sie sich jetzt darstellt ist schon eine grobe Täuschung mit Absicht. /:
 

Zyxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.323
Da steckt eine Millionenindustrie als Käufer der GPU hinter. Es war nur eine Frage von Zeit.

Jetzt gilt... frei nach den D-devils "The gates are open".
Marketing Eigentor (?) von Nvidia.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
26.427
Ort
50.969

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.165
Eben aber diese laxe Umsetzung, so wie sie sich jetzt darstellt ist schon eine grobe Täuschung mit Absicht. /:
Sry, da liegt keine Täuschung wie du sie darstellst vor.
Big Green hat mit einer Miningbremse für ETH geworben und die liegt im aktuell releasten Treiber auch vor. Von einer allgemeinen Miningbremse war eh nie die Rede. Ein Entwicklungstreiber ist kein offzielles Release. distributed by Nvidia to developers and via the Windows Insider Program.
Ergo nicht an die Allgemeinheit gerichtet und auch bei NV nur via der Developer Seite verfügbar.
Alles andere ist Wunschdenken deinerseits, Klagemöglichkeit hast du da in DE schonmal keine und in den USA auch nicht.
Was du nun für Rückschlüsse aus dieser PR Aktion ziehst ist dir überlassen.

Es gibt nirgendwo ein Recht auf eine GPU zu 5xx Euro. Es mag zwar ärgerlich sein aber es ist eine ganz normale Angebot-Nachfrage Preisbildung. Gamer und PC Enthusiasten haben da eben das nachsehen oder müssen höhere Preise für GPUs in Kauf nehmen. Dann kann man eben nicht mehr einen halbwegs vernünftigen Gaming PC für 1000-1500 Euro bauen da nun die GPU bereits so viel kostet. Ich bin auch jemand der gerne mal seine Hardware upgraded, das ist nun leider nicht mehr so häufig möglich wie in der Vergangenheit.
 

cunhell

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
188
Vielmehr sollte man von Nvidia verlangen, notfalls auch gerichtlich nach zu bessern, es ist immerhin eine zugesicherte Produkteigenschaft gewesen.
Denke das ganze wird noch ein Nachspiel erfahren. /:
Aber was willst Du denn nachbessern?
Wenn Du in der Situation bist, dass Du eine 3060 hast, kann es Dir doch egal sein, ob Du theoretisch minen kannst oder nicht. Du hast ja keinen Nachteil davon, da zum Zocken beides wohl gleich gut ist.
Wogegen willst Du also klagen? Der fehlende Mining-Schutz stört Dich ja nicht.
Wenn Du Miner bist, wirst Du einen Teufel tun und Nvidia für die schlechte Schutzfunktion belangen wollen. Eigener Ast und so....
Theoretisch könnten noch die Händler motzen, aber denen ist es egal wer die Karten kauft, hauptsache sie werden gekauft. Im schlimmsten Fall würden sie nicht mehr beliefert, dass wollen die sicher nicht riskieren.
Und wenn Du keine Karte hast, weil Du keine bekommen hast, kannst Du auch keine Nachbesserung über eine zugesicherte Produkteigenschaft einklagen, da Du das Produkt ja nicht besitzt/verwendest.

Letzlich hat Nvidia das Mäntelchen des " Wir wollen den Gamern helfen" angezogen, welches optisch nett zu anzusehen ist, aber dessen Nähte letztlich aber schon beim leichtesten Windstoß platzen.

Mich würde es nicht wundern, wenn ein wirklich funktionierendes Hardware-Lock gegen Mining auch massive Einschränkungen beim Zocken hätte, da Teile blockiert werden müssten, die dort eben auch verwendet werden.

Cunhell
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.361
Sry, da liegt keine Täuschung wie du sie darstellst vor.
NVIDIA hat seine Nutzer aber dahingehend getäuscht, dann man eine angeblich sichere Methode beschreiben hat, wie Manipulationen unwirksam gemacht werden sollen. Eben diese scheint aber nicht vorhanden zu sein. Es war von einem sicheren Handshake verschiedener Komponenten die Rede.

Das jetzt ein einfacher (und dazu noch von NVIDIA angebotener Beta-Treiber) ausreicht, ist einfach lächerlich. Dann hätte man es auch gleich bleiben lassen können. NVIDIA hat sich als weißer Ritter Spieler hingestellt: "GeForce Is Made for Gaming, CMP Is Made to Mine" – das war aber wohl mehr Blendwerk als ernstgemeint.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.165
NVIDIA hat seine Nutzer aber dahingehend getäuscht, dann man eine angeblich sichere Methode beschreiben hat, wie Manipulationen unwirksam gemacht werden sollen. Eben diese scheint aber nicht vorhanden zu sein. Es war von einem sicheren Handshake verschiedener Komponenten die Rede.

Das jetzt ein einfacher (und dazu noch von NVIDIA angebotener Beta-Treiber) ausreicht, ist einfach lächerlich. Dann hätte man es auch gleich bleiben lassen können. NVIDIA hat sich als weißer Ritter Spieler hingestellt: "GeForce Is Made for Gaming, CMP Is Made to Mine" – das war aber wohl mehr Blendwerk als ernstgemeint.
Mein Post bezieht sich auf das "ich kann dagegen klagen". Eine Täuschung, welche einem einen Klageweg eröffnen würde ,kann ich nicht erkennen.
Von dem genannten Handshake finde ich auch keine NV Werbung, lediglich einen Twitterpost "There is a secure handshake between the driver, the RTX 3060 silicon, and the BIOS (firmware) that prevents removal of the hash rate limiter" Meinst du das? In dem von dir verlinkten Artikel spricht NV doch auch von "RTX 3060 software drivers are designed to detect specific attributes of the Ethereum cryptocurrency mining algorithm" und genau die Funktion ist im aktuellen Treiber gegeben. Das nun der Dev Treiber die Erkennung nicht hat ist klar unglücklich gelaufen. Aber es ist ein Dev Treiber der nur für einen kleinen Personenkreis bestimmt ist -> kein finales Produkt. Das jetzt damit die ganze Miningbremse effektiv ausgehebelt ist bezweifle ich ja nicht. Der Treiber ist bereits via Oneklick Hoster überall verfügbar.
Ich sehe es wie du, es ist eine schlichte PR Aktion gewesen. Der Handshake wie im Twitterpost beschrieben ist offensichtlich nicht existent. Es wäre sicherlich möglich gewesen da eine saubere Prüfung (z.B. nur bestimmte VBIOS/Treiber Kombi funktioniert) einzubauen.

edit:
Gut finde ich manche Twitterantworten zu dem Thema: Der Handshake kann natürlich nicht funktionieren, wegen Covid soll man ja darauf verzichten ;)
 

eXtremist

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
2.902
Ort
localhost
NVIDIA hat seine Nutzer aber dahingehend getäuscht, dann man eine angeblich sichere Methode beschreiben hat, wie Manipulationen unwirksam gemacht werden sollen. Eben diese scheint aber nicht vorhanden zu sein. Es war von einem sicheren Handshake verschiedener Komponenten die Rede.

Das jetzt ein einfacher (und dazu noch von NVIDIA angebotener Beta-Treiber) ausreicht, ist einfach lächerlich. Dann hätte man es auch gleich bleiben lassen können. NVIDIA hat sich als weißer Ritter Spieler hingestellt: "GeForce Is Made for Gaming, CMP Is Made to Mine" – das war aber wohl mehr Blendwerk als ernstgemeint.

In ebendem Link ist ausschliesslich von einer Treiberlimitierung die Rede - die nun von einem Treiber umgangen wird, der nicht fuer Endverbraucher bestimmt ist. Die "sichere Methode" duerfte vor allem das Geblubber eines Nvidia-Mitarbeiters auf seinem privaten Twitter-Account sein. Vielleicht haette der es mit Dieter Nuhr halten sollen: wenn man keine Ahnung hat ...

Ansonsten verstehe ich immer noch nicht, welcher Schaden hier angerichtet wird - eine GPU rechnet schneller als angekuendigt. Und jetzt?

Wohl eher ein PR Desaster welches man zukünftig im Hinterkopf behalten sollte.

So wie die von Frank "10 Bucks" Azor ebenfalls via Twitter in Aussicht gestellte gute Verfuegbarkeit von BN? Sollen wir die auch mal besser im Hinterkopf behalten?
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.073
Selten so gelacht. War ja klar, dass Treiber und Bios ausgehebelt werden können. Das ist kein Hexenwerk. Na ja, wieder Ankündigungen und schlechte Verfügbarkeit. Ich warte auf die nächste Generation. Ich hab kein Bock auf refurbished Grakas, die noch vor dem Ablauf der Garantie an die Händler als defekt deklariert, an den Hersteller geschickt werden und die dann nach zwei bis 3 Jahren ihren Geist aufgeben. Obwohl das natürlich auch bei neuen Karten sein kann ... 😜
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
26.427
Ort
50.969
So wie die von Frank "10 Bucks" Azor ebenfalls via Twitter in Aussicht gestellte gute Verfuegbarkeit von BN? Sollen wir die auch mal besser im Hinterkopf behalten?

Gut das du das an sprichts.
Bei der Verfügbarkeit von BN wird oft vergessen zu Differenzieren, den die Verfügbarkeit war und ist von Land zu Land sehr unterschiedlich, Frank Azor hatte bei dieser Aussage offenbar den heimischen Markt vor Augen gehabt und eben nicht DACH bzw. hat er nie über die Verfügbarkeit in oder über ein bestimmtes Land gesprochen,
aber das ist ja hier jetzt auch nicht das Thema. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
8.962
Ort
Lübeck
Wohl eher ein PR Desaster welches man zukünftig im Hinterkopf behalten sollte.
Du meinst so, wie die letzten PR Desaster? 3,5gb anyone? NV kann doch eh machen, was sie wollen.
Davon ab hat NV doch gar kein ernstes Interesse daran Miner auszusperren bzw nur dann, wenn man sie so zum Kauf noch teurerer Hardware bewegen kann - die ist aber genauso schlecht lieferbar. Vergiss nicht, dass Miner eine bzw. (aktuell) die zahlungskräftigere Zielgruppe sind und NV ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Edit:
Er hätte auch schreiben können:
KOMM IN DIE GRUPPE, RX6900XT JAWOLLJA!!
und es hätte genauso viel Gehalt gehabt, wie seine sonstigen "Marketing"aussagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

eXtremist

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
2.902
Ort
localhost
(...)Frank Azor hatte bei dieser Aussage offenbar den heimischen Markt vor Augen gehabt und eben nicht DACH(...)

Du bist also nicht nur mit dem amerikanischen Recht vertraut, Du weisst auch, was im Kopf von Frank "10 Bucks" Azor vorgeht?

Uiuiui.

Wie war eigentlich die Verfuegbarkeit im heimischen Markt? Huch. Auch Shice. Aber vielleicht hatte Frankie ja auch eine Vision von einem Inkatempel in den peruanischen Anden. Das weiss am Ende nur Frankie. Und der Holzmann, natuerlich.

(...)bzw. hat er nie über die Verfügbarkeit in oder über ein bestimmtes Land gesprochen,

Oha. Es ging also nie um ein Land, sondern um ... ja, was denn? Einen Himmelskoerper? Immer wenn man denkt Du kannst es nicht mehr toppen haust Du sowas raus ...

aber das ist ja hier jetzt auch nicht das Thema.

Seit wann ist das fuer Dich ein Problem?

Gut das du das an sprichts.

Helfen ist mein Beruf.
 
Oben Unten