Aktuelles

Erster Eigenbau. Ram wird nicht erkannt

SchwarzeOlive

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
11
Hallo,

Habe meinen ersten kleinen Pc selber zusammen gebaut.

Asus TUF Gaming B550M wifi
AMD Ryzen 5 5600G
Crucial Ballistix sport 2x16gb 3200 cl16
Be quit shadow Rock Tf 2
be quiet Pure Power 8 500 Watt
Jonsbo v4

Beim einschalten leuchten ein paar regenbogenfarbene Leds am Mainboard und der Powerknopf leuchtet auch.
Lüfter dreht sich.

Nur leider leuchtet auch die Ram LED und ich bekomme kein Bild etc.

Der Ram ist okay. Läuft in einem anderen Rechner problemlos. Sind auch richtig eingebaut und alles ist sauber.

Ist das Mainboard defekt? Widererwarten doch nicht kompatibel das Setup?

Hat da jemand ne Ferndiagnose für mich?

Beste Grüße
 
Lösung
Anderen RAM getestet?
Jo, das hatte ich auch noch gemacht. Der Ram aus dem anderen Rechner hat auch nicht funktioniert.



Mal wieder ein fettes Dankeschön für die schnelle Hilfe!
Ich werde berichten wie es mit dem BIOS Flashback gelaufen ist.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hast du das 2x4 Pin ATX Kabel oben links auf dem Mainboard eingesteckt?
Das hatte ich leider nicht...

Dazu das BIOS Flashback und alles läuft, bzw. ich habe zumindest ein Bild und bin im BIOS.

Direkt tuen sich weitere Fragen auf:) ... ich mache mich dann aber erstmal wieder selber schlau und frage dann im Anschluss;)

Vielleicht eine kleine Sache vorab. Im BIOS wurde der Ram mit 2400mhz angezeigt anstatt mit 3200mhz. Warum?

Beste Grüße

rabautz

Experte
Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
382
Anderen RAM getestet?
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.263
Ort
MeckPomm Seenplatte

@SchwarzeOlive


Hast du nach dem Zusammenbau und dem ersten Start einen CMOS Clear durchgeführt?
Das sollte man immer machen nach dem Zusammenbau.
Der RAM steckt auch in den richtigen Slots, also von der CPU aus gesehen:

leer - RAM - leer - RAM

CMOS Reset

Einen CMOS Reset führe ich folgender Maßen durch ( auch bei Änderungen am PC wie ein BIOS Update gehe ich immer so vor, bisher keine Probleme):

PC ausschalten (falls an ) und NT Schalter ausschalten (Wichtig beim späteren einstecken können sonnst Probleme auftauchen! )

PC Netzkabel entfernen Aber an der Steckdose UND nicht am Kaltgerätestecker!

Den PC Startknopf ein paar mal betätigen um die Kondensatoren zu entleeren

CMOS Reset Kontakte mindestens 10 Sekunden überbrücken

( Falls kein Jumper zur Hand kann man zur Not auch die Kabel vom Reset Schalter, falls das Gehäuse einen hat, hier anschließen. Hat den Vorteil das sollte man RAM OC betreiben nicht immer den PC öffnen muss. Nur nicht vergessen das jetzt ein CMOS Reset durchgeführt wird wenn es heißt: „ Drück aufs Knöpfen, Max!“ )

NT Kabel anschließen und NT einschalten.

PC starten, das kann jetzt eine Weile dauern, mal abwarten.

Normal startet der PC jetzt mit einem Bildschirm bei dem man mit den Tasten F1 und F2 bestätigen kann was als nächstes passieren soll.

Startet der PC jetzt F1 drücken dann muss das BIOS kommen.

Falls dort nicht schon geschehen auf UEFI umstellen.

XMP Profil aktivieren.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.134



Da flashed man das das neueste Bios per USB Bios Flashback und guckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
955
Asus TUF Gaming B550M wifi
AMD Ryzen 5 5600G...leider leuchtet auch die Ram LED und ich bekomme kein Bild...
Wahrscheinlich ist ein älteres Bios installiert, es muss mindestens Bios Version 2403 installiert sein damit die Ryzen 5 5600G CPU vom ASUS TUF Gaming B550M-E WIFI Mainboard erkannt wird.
Wenn du das ASUS TUF Gaming B550M-Plus WIFI Mainboard hast muss mindestens Bios Version 1401 installiert sein damit die Ryzen 5 5600G CPU vom Mainboard erkannt wird.
Die neueste Bios Version 2423 kannst du per USB Stick im FAT32 Format und Asus USB Flashback Button installieren.
Das Bios File muss per Bios Renamer (beim Bios File vorhanden, Bild unten) umbenannt werden, beim Asus B550M-E WIFI in TB550MEW.
Anleitung Asus Bios Flashback Button: https://www.asus.com/ch-de/support/FAQ/1038568/
Asus Flashback Video Anleitung, mit deutschem Untertitel.

----------

Hast du das 2x4 Pin ATX Kabel oben links auf dem Mainboard eingesteckt?

Der Ram muss in Ram Slot A2 und B2 eingesteckt werden.
a2_b2svkq7.jpg

Startet das Mainboard dann immer noch nicht würde ich die Ram Riegel einzeln in Ram Slot A2 testen.
------

Außerdem habe ich mir angewöhnt sobald das neue Mainboard aus dem Karton kommt die Mainboard Batterie zu entfernen, kurz bevor die Grafikkarte eingebaut wird baue ich die Mainboard Batterie wieder ein.
Du kannst stattdessen eine Bios Reset ohne Jumper und Bios Reset Button machen.
Die Mainboard Batterie für mindestens 10 Minuten entfernen.
Bild Quelle: https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm#Nojumper


Anleitung zum CMOS löschen ohne Jumper
  1. PC stromlos machen: d.h. Netzstecker ziehen. (Bei Notebooks zusätzlich alle Akkus entfernen!)
  2. Den Ein-/Ausschalter vorne am PC-Gehäuse mehrmals betätigen (entleert die Kondensatoren).
  3. Entferne die silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) aus dem Batteriesockel.
  4. Lege eine 10 Euro Cent Münze in den Batteriesockel, zum überbrücken der Plus-/Minuskontakte (siehe Bild, rot/grüne Kreise) des Batteriesockels. (wirkt wie ein Jumper)
  5. Zirka 10 Minuten warten (je länger desto besser).
  6. Entferne die 10 Euro Cent Münze aus dem Batteriesockel.
  7. Silberne Knopfzelle (CMOS-Batterie) wieder einbauen.
  8. Netzstecker wieder anschließen. (Bei Notebooks vorher alle Akkus einsetzen)
  9. PC starten, und sofort ins BIOS-Setup gehen um dort die "Setup Defaults/Optimized Settings" zu laden.
  10. Neue BIOS-Einstellungen speichern und Neustart.
  11. Kein Erfolg? Schritt 1-10 mehrmals wiederholen!
 
Zuletzt bearbeitet:

SchwarzeOlive

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
11
Anderen RAM getestet?
Jo, das hatte ich auch noch gemacht. Der Ram aus dem anderen Rechner hat auch nicht funktioniert.



Mal wieder ein fettes Dankeschön für die schnelle Hilfe!
Ich werde berichten wie es mit dem BIOS Flashback gelaufen ist.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hast du das 2x4 Pin ATX Kabel oben links auf dem Mainboard eingesteckt?
Das hatte ich leider nicht...

Dazu das BIOS Flashback und alles läuft, bzw. ich habe zumindest ein Bild und bin im BIOS.

Direkt tuen sich weitere Fragen auf:) ... ich mache mich dann aber erstmal wieder selber schlau und frage dann im Anschluss;)

Vielleicht eine kleine Sache vorab. Im BIOS wurde der Ram mit 2400mhz angezeigt anstatt mit 3200mhz. Warum?

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Lösung

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
32.071
Ort
Rhein-Main
Oben Unten