Aktuelles

Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.794
Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards.In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und X570-Mainboards spekuliert und thematisiert. Wie nun von ... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ilovebytes

Active member
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.554
Ort
Kärnten/Österreich
hmm wenn die Boardpreise auch nur annähernd stimmen kann ich wohl bis zum St.Nimmerleins Tag warten bis das Aorus Extreme bei ~500 Euro angekommen ist :fresse: :wall:
 

easy1991

Active member
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.090
so bleibe ich erst mal bei meinen x370, auch wenn ich gerne umgestiegen wäre
 

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.564
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Optisches Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Ryzen 5 3600X für 249 und 199? :fresse:
 

salzCracker

Active member
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
5.260
Weiß jemand, ob die ganzen Boost funktionen auch auf B350 verfügbar sind? Habe gehört CPU Performancemäßig ist b450/x470 gleich wie x570 nur ohne die Features PCIe 4.0 etc.

Aber gilt das auch für b350/X370? möchte eigentlich nicht umsteigen und will es auch erst recht nicht bei den Preisen.
 

__Rush

Active member
Mitglied seit
13.10.2007
Beiträge
1.249
Ort
Hagen
Mein Ryzen 2600X geht in Rente und es kommt der Ryzen 3900X :)
 

Bullseye13

Well-known member
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
1.975
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2050/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
Ich frag mich wie die die Dinger los werden wollen, weil die neuen CPUs auch auf den alten Platinen laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
3.884
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Es gibt nicht nur Leute, die die halbe Zeit des Tages in Foren lesen. Es wird genug geben, die einfach neue CPU zu neuem Board kaufen. Fertig.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.606
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Man kann doch einfach froh sein? Besser als "Ihr müsst ein neues Board kaufen!". Ich nutze mein X370 gerne weiter wenn ich es nicht wechseln muss. Gut für mich! Ich kacke aktuell so richtig auf PCIe Gen4. Weder bei den Erweiterungskarten noch bei m.2 SSDs ist das auch nur im Ansatz interessant, außer man braucht es zwingend (wofür auch immer). Ich kauf mir definitiv den 3700X, wenns sein muss (viel bessere RAM Kompatibilität und damit performance, oder weiß der Geier) dann gibts auch ein X570 Board. Ansonsten reibe ich mir die Hände so günstig an die Performance zu kommen, welche der 3700X gegenüber meinem 1800X generieren wird.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.752
Es gibt nicht nur Leute, die die halbe Zeit des Tages in Foren lesen. Es wird genug geben, die einfach neue CPU zu neuem Board kaufen. Fertig.
Die teuren boards haben eine sehr große Marge, die günstigen eine kleinere. Die teuren Boards werden - mit Ausnahme von dem "König" für Enthusiasten - in den Regalen verstauben. Dann gehen dort auch entsprechend die Preise runter. Die Händler werden schnell merken, dass die Kunden bei AMD etwas... preisbewusster sind und mit ihren Standard 0815 Taktiken nicht weit kommen. In der Produktion nehmen sich die Boards die 250€ kosten und die, die 900€ kosten nicht viel - vielleicht 35€.
 

simbula

New member
Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
7
Eigt wollte ich mir einen 3900k kaufen. Aber bei den Preisen für die Cpu´s und Boards werde ich mir einfach ein 9700k + Aorus Ultra kaufen (560€) und ihn all Core auf 5ghz prügeln. Das gleiche setup bzw Gaming Leistung bei Amd würde mich dann ca 800-900€ kosten... fail!
 

Nimrais

Active member
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.249
Ort
CH
Die CPUs gehen ja voll in Ordnung imo aber die Boards. Entweder ist der X570 wirklich so teuer (X570 ist scheinbar einfach das i/o Die der neuen Ryzen) oder AMD macht strenge Preisvorgaben um das High-End zu unterstreichen...
 

simbula

New member
Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
7
Finde die preise für die Cpu`s auch zu hoch.

9900k ca 480€
3900x ca 560€

Bei fast gleicher gaming leistung. Dazu kommen dann noch die Boards die 2-3x so teuer sind wie Z390.... welchen grund hab ich jetzt noch mir einen AMD zu kaufen?
 

Betabrot

Active member
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.249
Joa, da wird mein X370 noch weiter machen dürfen. Auch wenn einige der neuen Boards verlockend sind (aber nicht zu den Preisen).

Aber die X570 Preise sind wohl eher "early adopter" Preise wegen PCIe 4.0. Also von daher schon sehr gut von AMD einen das nicht auf intel Manier aufzuzwingen (und das obwohl die Ryzen 3000 doch schon sehr anders aufgebaut sind, als die älteren).
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerrwald

Member
Mitglied seit
18.09.2017
Beiträge
176
Ort
Wien
Wenn die Board Preis stimmen kann sich Intel Mal in aller Ruhe zurücklehnen. Den wer ein neues Board braucht den werden solle Preis sicher Mal abschrecken.
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
34.961
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
210-230 euro fürn board ist 3x mal so teuer wie ein z390 ? wo habt ihr eure augen?

zumal jemand mit einem 9900k sicher kein 120 euro "billig" Brett kauft

für mich sind diese 500€ + bretter alles Highend bretter mit schnick schnack.

da wird schon genug brauchbares zeug dabei sein
 
Zuletzt bearbeitet:

simbula

New member
Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
7
210-230 euro fürn board ist 3x mal so teuer wie ein z390 ? wo habt ihr eure augen?

zumal jemand mit einem 9900k sicher kein 120 euro "billig" Brett kauft
es wurde geschrieben 2-3x so teuer ;)

Gigabyte Z390 Gaming 130€ / Gigaybte X570 Gaming X: 1.699 DKK = ca. 210€
Gigabyte Z390 Aorus Pro 180€ / Gigaybte X570 I Aorus Pro: 2.149 DKK = ca. 270€
Gigaybte Z390 Aorus Xtreme 500€ / Gigaybte X570 Aorus Xtreme: 7.399 DKK = ca. 905€

also fast doppelt so teuer wie die intel boards atm
 

MiniM3

New member
Mitglied seit
11.04.2019
Beiträge
4
Finde die preise für die Cpu`s auch zu hoch.

9900k ca 480€
3900x ca 560€

Bei fast gleicher gaming leistung. Dazu kommen dann noch die Boards die 2-3x so teuer sind wie Z390.... welchen grund hab ich jetzt noch mir einen AMD zu kaufen?
Verlinke bitte den vergleichstest der beiden CPUs...
Preise sind UVP...
Bitte ruhe bewahren und abwarten nicht gleich bei jede neue Nachricht den Schlussstrich ziehen.
 

tStorm

Active member
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
1.939
Ich bin gespannt, wie die Straßenpreise aussehen, wenn es so weit ist. Eigentlich war ich mir sicher, dieses Jahr auf nen Ryzen umzusteigen. Diese Sicherheit bröckelt aktuell... da wird der Leistungsunterschied auch Multicore (zum 9900k @5GHz) nicht groß genug um die Ausgabe zu rechtfertigen.

Naja, abwarten, was man hinterher um 300€ rum für ein X570er Board bekommen wird. Mehr werde ich nicht dafür ausgeben und ich werde dabei ganz sicher keine Abstriche zum jetzigen hinnehmen in Bezug auf Qualität der Spannungsversorgung / Lüftersteuerung / Ausstattung.

Sollte ein gleich- oder leicht schnellerer Ryzen dann aber auch noch mehr kosten als ein 9900k... nee. Da muss einfach die Vernunft entscheiden, bei aller Sympathie für AMD.

Aber wie gesagt, erstmal echte Preise abwarten und vor allem auch, ob die neuen Ryzen auch schnell in eine Taktmauer rennen oder ob da noch was geht. Denn letztlich muss ich persönlich immer die Leistung übertaktet vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.597
Ort
Koblenz
Dann nimmste halt ein X470 und schnallst dort den 3900 oder 3950 drauf. Der ist im Multithread definitiv schneller als der 9900K... Damit ist die Plattform günstig und außer fehlendem PCIe4 hast du keine Nachteile.
 

Ycon

Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
361
Schon interessant, dass heutzutage Mainboards für AMD günstiger sind als die Intel-Boards. Früher war es ja immer umgekehrt, sogar ordentlich.
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.211
Finde die preise für die Cpu`s auch zu hoch.

9900k ca 480€
3900x ca 560€

Bei fast gleicher gaming leistung. Dazu kommen dann noch die Boards die 2-3x so teuer sind wie Z390.... welchen grund hab ich jetzt noch mir einen AMD zu kaufen?
Wenn du keinen gesteigerten Wert auf PCIe 4.0 legst, kannst du dir doch noch immer ein deutlich günstigeres X470 Board kaufen. Das mindert die Leistung der CPU nicht. Der 3900X mit seinen 12 Kernen richtet sich auch nicht primär an Spieler. Das sollte eigentlich klar sein.
Nimm nen 3700X mit 8 Kernen und du hast auch ähnliche Spieleleistung wie beim 9900K, zahlst aber insgesamt deutlich weniger. Dazu kommt nach der deutlich geringere Stromverbrauch der AMD CPU, was dir über den Nutzungszeitraum auch nochmal einige Euro spart.
 

Liesel Weppen

Well-known member
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
1.549
Wenn das die Board Preise sind Kauf ich sicher nix neues.
Die Boards sind nur die Oberklasse mit X570. So eines brauchst du aber nicht zwingend für einen Zen2, es geht auch die meisten X470, B450 und wohl sogar noch viele der alten 300er.
Zudem gehe ich schwer davon aus, dass hier auch noch B550s und so weiter nachkommen werden.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.752
Finde die preise für die Cpu`s auch zu hoch.

9900k ca 480€
3900x ca 560€

Bei fast gleicher gaming leistung. Dazu kommen dann noch die Boards die 2-3x so teuer sind wie Z390.... welchen grund hab ich jetzt noch mir einen AMD zu kaufen?
Ich denke, bei Mindfactory/Geizhals wirst du wesentlich bessere Preise finden als die dort oben aufgelisteten. Des Weiteren wollen wir doch Äpfel mit Äpfeln vergleichen, oder? Hier mal der Preisverlauf des 9900k:
https://a.stc-schottenland.de/preistrend/-ppt22113998

Jemand, der einen 9900k hat, wird wohl kaum auf den AMD 8-Kerner umsteigen. Wohl aber Leute, die einen alten 2500k (oder wie bei mir einen altersschwachen 4930k) haben und deren Anwendungsfall für den 12- (Spielen+Streamen) oder 16-Kerner (Pro-Anwendungen) relevant ist.

Zum Thema Preis:
Äpfel mit Äpfel. Ich nehme hier den besten 8-Kerner von AMD und das ist der 3800X, welcher für ~400€ verfügbar sein wird - also etwas unter dem derzeitigen 9900k. Warum du hier einen 12-Kerner mit nem 8-Kerner vergleichst ist mir schleierhaft.

Zum Thema Grund:
Deine persönliche Entscheidung. Du kannst gerne für Intels nächste Generation wieder 1000€ hinblättern, die dann möglicherweise/eventuell/vielleicht AMDs 12-Kerner egalisiert. Was du mit deinem Geld machst ist dein Bier. Hier wird nur diskutiert. Wir sind keine AMD-Verkaufsagenten. Wenn du AMD nicht kaufen willst, musst du das Geld halt weiter in Intel drücken. *schulterzuck*

Meine persönlichen Gründe sind aber:
- Bessere P/L der CPU gegenüber Intel
- Egalisierung der IPC unter Standard RAM-Taktraten
- Keine eklatanten Sicherheitslücken
- Spiele fangen an Mehrkernengines (6+ Kerne, einige sind schon bei 8 und mehr) zu tweaken
- Ich hab für die nächsten 5 Jahre Ruhe was Flaschenhälse angeht
- Passender Speicher zum Tweaken im 4000 MHz-Bereich ist verfügbar
- Die CPUs takten hoch genug um in die Nähe von Intels 5GHz Zone zu kommen
- Ich kann mehrere NVMe SSDs nativ an die CPU koppeln
- Ich bin ein verkappter Enthusiast und hab Spaß am basteln

Zu den Boards:
Wie es von einigen Reviewern schon angedeutet wurde, sind die neuen Boards wegen PCIe 4.0 hochwertiger. Auch haben die Boardpartner angefangen höherwertige Komponenten zu verbauen. Das rechtfertig zwar keine Preise von 900€ und mehr, aber solche Boards gibts auch bei Intels high-end Schiene. Wem es zu teuer ist, der soll ein X470 Board nehmen und vielleicht hat er Glück und der erste PCIe Slot ist 4.0 fähig. Da einfach mal die Updates abwarten und sich dann ein X470 Board von einem Hersteller kaufen, der es unterstützt.

Intel mit ihren 1.000€ CPUs mit beschnittenen Features und Board-Upgrade Zwang hat damals einen bleibenden Eindruck hinterlassen und der ist in der Zwischenzeit nur dank AMD besser geworden. Ich drehe die Prämisse also um und frage mich: Warum Intel?
 

tStorm

Active member
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
1.939
Dann nimmste halt ein X470 und schnallst dort den 3900 oder 3950 drauf. Der ist im Multithread definitiv schneller als der 9900K... Damit ist die Plattform günstig und außer fehlendem PCIe4 hast du keine Nachteile.
Wenn sich das zum Release wirklich bestätigt (sprich keine Nachteile außer PCIE 4.0) ist das in der Tat eine Option, wobei ich in der Hinsicht nicht auf dem aktuellen Stand bin, was die 470er Boards angeht (bzgl. VRM Qualität z.B.). Trotzdem steige ich ungern mit einer "veralteten" Plattform ein. Aber wir werden sehen, wie es aussieht. Vorher möchte ich noch echte Leistungstests sehen und primär geht es mir da um die Spiele-Leistung, denn in Anwendungen bin ich schon jetzt zufrieden. Nur in Spielen läuft man immer wieder ins CPU Limit und da muss die neue CPU eben an einem 5GHz 8700k / 9900k vorbei!
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.606
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Um das mal vorweg zu nehmen: alle X570 Boards haben absolute VRM overkills was die 6 & 8 Kern Ryzen CPUs angeht. Maybe bei OC von den dicken Flagships (12 & 16 Kerner) interessant. Die VRMs von den X470 Brettern werden auch für Ryzen 3000 ausreichend sein.
Hauptvorteil der X570 ist einfach PCIe Gen 4.

Dahingehend noch erwähnenswert: die Mainboards haben aufgrund der PCIe Gen 4 Kompatibilität eine massiv höhere "Grundqualität" - was Material, PCB-Layer, etc. angeht - einfach weil sonst die massiven Übertragungsraten von PCIe Gen 4 nicht unbedingt gehalten werden könnten. Das KÖNNTE auch dem RAM OC zuträglich sein. Da muss man aber erstmal abwarten wie sich die Ryzen 3000 mit mehr als 3733MHz RAM-Takt verhalten, wenn die Infinity Fabric aus dem Tritt kommt.

Also: abwarten. Aktuell siehts so aus als bräuchte niemand wirklich PCIe Gen 4 atm.
 
Oben Unten