Aktuelles

Erstaunlich offen: Intel zu Alder, Meteor Lake, Sapphire Rapids und Granite Rapids

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.123
alder-lake-package.jpg
Gestern präsentierte Intel seine Pläne in der Fertigung für die kommenden Jahre und das Ende der Nanometer-Ära. Auch wenn es keinerlei konkrete Produktankündigungen gab, so nannte Intel zumindest Zeiträume für die verschiedenen Produktsegmente. Erstaunlicherweise nannte Intel dabei auch Details, die bisher nicht offiziell bestätigt wurden. Die gezeigten Schaubilder lassen weitere Rückschlüsse zu, die wir nun einmal zusammenfassen wollen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.853
Ort
dieser thread
Hört sich ja schon sehr interessant an das Ganze. Vor allem durch das Baukasten Prinzip könnte man dann ja CPUs und APUs in allen Variationen fertigen, nicht schlecht.
Es ist Bewegung in den schlafenden Riesen gekommen.
Dennoch wird es gegen AMD nicht einfach werden, denn Zen4 wird ein deutlich größerer architektonischer Umbau werden, als noch Zen3.
Und dazwischen muss noch Chagall überwunden werden, dessen Corecount im HDTE Bereich beträchtlich sein wird.

Und man darf nicht vergessen, dass auch ein Zen3 refresh noch nicht vom Tisch ist, Stichwort "V-Cache", der gegen Alder Lake vielleicht auch nötig sein wird.

Alles in allem stehen die Zeichen auf aggressiven Wettbewerb mit allen Vor und Nachteilen.
 

hRy

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
466
Den agressiven Wettbewerb sehe ich so schnell nicht. Die Verbraucher sind an hohe Preise gewöhnt und das wissen auch die Hersteller.
Ich möchte mich zwar nicht an zu hohe Preise bei den CPUs beschweren, dennoch glaube ich nicht an wettbewerbs bedingte Preissenkungen.

Die Inflation tut ihr übriges dazu.
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
789
Mit 192 EUs @1950 Mhz könnten sie theoretisch eine APU bringen, die 6 Tflop GPU Leistung bietet. Das wird noch sehr interessant die nächsten Jahre.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.943
Endlich scheint Intel wieder richtig in Fahrt zu kommen und der Wettbewerb eng zu werden. Hoffen wir mal, dass sich die Pläne dann auch so realisieren lassen.
 

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.593
Ort
Mainz-KH
Ach Intel, weniger labern und erst Mal liefern...

Ich hoffe ja echt, dass der nächste Wurf besser wird als die eher semi-tollen 11000er...
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.943
Die Gen11 war ja nun auch der letzte Aufguss von Skylake und schon Rocket Lake, welches nur eine neue Architektur und immer noch die, wenn auch weiter optimierte 14nm Fertigung nutzt, ist doch schon einiges besser und mit Alder Lake kommt mit einer erneut neuen Architektur nun auch eine neue Fertigung (Intel 7, vormals 10nmESF genannt), dürfte es dann nochmal einen deutlichen Schritt nach vorne gehen und wenn Meteor Lake wirklich 2023 mit der neuen Intel 4 (vormals 7nm) Fertigung kommt, dann geht es doch künftig wieder flott voran.
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
7.519
Ort
Hessen
Kann man das grob einschätzen, was die GPU dann imstande wäre zu leisten? Eine Leistung von einer GTX 1070 würde mir vollkommen ausreiche:bigok:n auf so etwas warte ich schon Jahre.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.943
Bis eine iGPU die Leistung einer GTX 1070 mit ihrem 256 Bit breitem GDDR5 RAM Interface und 150W TDP erreichen kann, wird es noch eine Weile dauern, auch wenn diese noch aus dem relativ alten 16nm Prozess von TSMC stammt. Die Leistung einer GPU hängt eben auch sehr von der RAM Bandbreite ab und da haben iGPUs ein Problem welches auch DDR5 nicht ausgleichen wird.
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
789
Das kann noch gut 5 Jahre dauern, aber schwer vorherzusagen. Wenn man sich timespy anschaut...es braucht grob eine Verdoppplung zu Tigerlake-U und dann nochmal eine Verdopplung. Vielleicht mit Intels 20A oder 18A Generation. Die Rechenleistung muss deutlich höher liegen, um die fehlende Bandbreite auszugleichen. Das bleibt ein Nachteil mit DDR5/LPDDR5x (Dualchannel). Dafür werden aber auch die Architekturen besser.
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
789
Die Leistung wäre bei der Generation nach Meteor Lake durchaus erreichbar, also Lunar Lake bei Intel. Wenn man jetzt davon ausgehen würde, dass Meteor Lake eine Grafik Verdopplung gegenüber Tigerlake-U erzielen kann, würde man auf fast 4000 Punkte im timespy kommen. Das wäre dann schon recht nahe an einer Desktop GTX 1060. In Spielen würde es vermutlich dennoch einen größeren Abstand geben wegen dem Bandbreitendefizit und man würde noch eine weitere Generation dafür brauchen zum Ausgleich. Also mit Lunar Lake ist das denkbar, aber sicher nicht bei 15W Modellen. Da wird es 28W+ brauchen nehme ich an. Lunar Lake soll ja außerdem eine neue Grafikarchitektur (Gen13) bekommen. Das ist jetzt auf die Desktop GTX 1060 bezogen, im Vergleich zur mobilen Variante würde das anders aussehen.
 

Dark_angel

Urgestein
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
7.519
Ort
Hessen
Also min noch zwei Jahre warten? Kann doch nicht so ein Problem sein so ein dingens zu bauen :coolblue: wo ist der Fortschritt, das würde mal ein Sprung sein den ich als Fortschritt bezeichnen würde und nicht als diese Watt Monster.:d
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.943
Die Rechenleistung muss deutlich höher liegen, um die fehlende Bandbreite auszugleichen.
Nein, das geht nicht, denn man kann die Rechenleistung der GPU nicht nutzen, wenn der RAM Durchsatz nicht reicht, der ist dann der Flaschenhals und da nutzt es auch nicht wenn die Flasche dicker ist, es geht nicht mehr durch den Hals als da eben durchgeht.
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
789
Nein, das geht nicht, denn man kann die Rechenleistung der GPU nicht nutzen, wenn der RAM Durchsatz nicht reicht, der ist dann der Flaschenhals und da nutzt es auch nicht wenn die Flasche dicker ist, es geht nicht mehr durch den Hals als da eben durchgeht.


Du gehst von einem 100% Limit aus, der ist aber selten gegeben. Die Steigerungen werden oben raus natürlich immer kleiner wenn die Bandbreite langsam zum Flaschenhals wird, aber man kann trotzdem mit mehr Rechenleistung eben noch mehr rausholen. Das Verhalten hat man bei den iGPUs in der Vergangenheit sehen können.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.943
Man hat aber gerade bei den AMD APUs auch gut sehen können, dass die Mehrleistung dann in keinem Verhältnis zu der theoretischen Mehrleistung der iGPU steht, eben weil man mit mehr Rechenleistung immer öfter durch den Flaschenhals der RAM Bandbreite beschränkt wird. Man hat auch bei Intels Broadwell und einigen der Nachfolger mit eDRAM gesehen, wie viel schon dieser kleine zusätzliche L4 Cache an Mehrleistung mobilisieren kann.
 
Oben Unten