Aktuelles

Ersatz für Leuchtstoffröhren im Flur - Inspiration gesucht

KurantRubys

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.067
Ort
Bayern
Hallo zusammen,
in der neuen Wohnung besteht unsere Flurbeleuchtung aus 5 Leuchststoffröhren, die hinter einer Holzblende die Decke indirekt anleuchten. Allerdings ist das noch komplett mit alter Leuchtstoffröhren-Technik. Da soll jetzt was aktuelles rein, allerdings bin ich mir etwas unschlüssig was genau. Einfach neue LED Röhren und die dann mit nem Shelly ansteuern, LED-Streifen, oder gleich was komplett anderes? Bei den LED Streifen bin ich mir etwas unsicher bzgl. der Ausleuchtung, damit das ganze dann nicht zu finster wird. Röhren einfach gegen LED tauschen hab ich schon überlegt, allerdings sind das Lampenträger ohne austauschbaren Starter, da komme ich mit neuen Leuchten von Toom sogar günstiger.

Sind 840mm Röhren, also ca. 4,2m Länge (nur Röhren, ohne die eigentlichen Leuchtenträger) die ausgeleuchtet werden sollen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

amdfreund

Experte
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
1.146
Ich vermute deine 840 bezieht eher auf die Lichtfarbe (Kaltweis) als die Röhrenlänge. Ansonsten handelt es sich wohl um solche Exoten, dass ein Kompletttausch noch ratsamer wäre.
Welche Farbe die neuen Lichtquellen haben sollten, kann ich nicht sagen, da es bei indirektem auch um die verwendeten Wandfarben geht.
Ansonsten schauen was von den Abmessungen und Abstrahlrichtungen (LED Röhren die ich in der Hand hatte, haben einen toten Winkel) hinter diese Blenden passt, sofern diese erhalten bleiben sollen.
Die Ansteuerung ist dann ein Nebenthema, soll das neue dimmbar oder gruppenweise (Teilbeleuchtung) steuerbar sein ober wie bisher über bestehende Taster/Schalter laufen. Dann sollten die Anlaufströme bedacht werden.
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.355
Es gibt T5 Leuchtstoffröhren mit einer Länge von 84,9cm die wurden auch praktisch nur mit elektronischen Vorschaldgerät geliefert deswegen auch kein Starter zum austauschen.

Der Vorteil ist das diese Röhren halt realtive effektive sind , nachteil ist das es ein seltenes Maß ist und so LED replacment sehr teuer sind.
Hier z.B: 5er Pack für 117€:

Also entweder neue Lampen/LED Streifen rein oder bei den alten Röhren bleiben.
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.995
der Preis ist ja nett, dafür kann man besser neu installieren
ich würde da vernünftige LED Stripes mit Farbtemperatureinstellung nehmen.

Beispiel:
(die mit 2300lm/m dürften etwas zu hell sein :-) )
Alu Profile z.B.:
Controller (mit Memory Funktion)
Netzteil (20 Watt reichen):

ca. 40 € für 5m Stripes (ca. 32 € für 4m)
ca. 50 € (40€) für das Aluprofil (2x2,5m /2m mit Abdeckung und Klebestreifen)
ca: 40 € für den Controller
ca. 14 € für's Netzteil
Summe : 145 € bzw. 126 bei 4 Metern

Je nach Anbieter (amzn, alibaba etc.) und technischen Daten kann man da auch noch den ein oder anderen Euro einsparen!
Mit der Firma LED-Konzept habe ich persönlich gute Erfahrungen gemacht, die Links sind aber nur als Beispiele zu betrachten und sollen keine Werbung sein. Generell würde ich eher empfehlen alles aus einer Hand zu bestellen - ausgenommen die Alu-Profile. Bei Alu Profilen lohnt es sich auf jeden Fall bei ebay reinzuschauen!

Oder man macht das richtig nett, aber auch etwas teurer
(Netzteil und Controller in einem)
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.995
Ich bin ja erstaunt....
Ist mein Vorschlag tatsächlich so gut, daß sich da niemand an eine Alternative traut?
 

Falo999

Enthusiast
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
2.355
Evtl. einfach das Falsche Forum gewählt da das Thema hier nicht gerade die Kernkompetenz im Luxx ist ?

Ich selber habe bis vor ca. 10 Jahren auch meine LED Lampen/Leuchtmittel selber zusammengebaut aber inzwischen gibt es eigentlich genug gute und günstige fertige Alternativen.

Damals habe ich bei https://www.ledstyles.de/ meine Teil gekauft und war so ziemlich der beste Shop, allerdings da halt schon sehr lange nichts mehr gekauft.

Grundsätzlich ist so ein Selbstbau sicherlich sinnvoll ich habe damals ca. 10 Leuchten selber gebaut und die haben sehr sehr gut gehalten, so ist mir bislang ein Netzteil und 2 oder 3 einzelne LED's gestorben was ich halt für die Lange Zeit extrem gut finde.

Wichtig halt für den Wohnbereich keine LED mit einen CRI von unter 90 nehmen weil sonst die Farbwiedergabe zu schlecht ist, im Keller/außenbereich kann es dann auch schlechter sein.
 
Oben Unten