Aktuelles

[User-Review] Erfahrungsbericht/Kurzeindruck Corsair Virtuoso Wireless RGB vs. Beyerdynamic DT 880 Edition 250 ohm

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.858
Vorweg bitte: Seht es mir bitte nach, dass dies kein rundherum geschliffener, perfekt formatierter und schematisierter Text mit Spiegelreflex fotos ist. Ziel war einfach auf die Schnelle meine Eindrücke zu teilen. Ein echtes Review wäre ich anders angegangen.

Moin,

ich möchte euch mit diesem Kurzeindruck an meinen Erfahrungen mit dem Corsair Virtuoso Wireless RGB teilhaben lassen. Wie vielleicht einige wissen, bin ich aus vielen schlechten Erfahrungen heraus, eigentlich sehr gegen kabellose Headsets und alle Gameraudioprodukte. Wie kommt es also, dass ausgerechnet jemand mit so einer Einstellung auf ein Gameraudioprodukt zurückgreift?
Nunja, die letzten Monate sitze ich beruflich relativ viel vorm Rechner, bin viel zu Hause , trage meine Kopfhörer viel, muss aber auch immer wieder aufstehen. Dabei habe ich vor einigen Wochen leider beinahe den Stecker meines DT 880 Edition zerstört, da ich über das Kabel gefallen bin und mich dabei fast auf die :fresse: gelegt habe.

Darum kam ich auf die Idee mal zu schauen, was mein favorisierter Peripheriehersteller Corsair so an kabellosen Headsets im Angebot hat. Nach einigen gelesenen Tests, unter anderem von Igorslab, welchem ich eine sehr große Kompetenz in Sachen Audiotest zuschreibe, fiel die Wahl auf das Virtuoso von Corsair.
Wegen des Preises von 187€ allerdings kein Spontankauf, sondern ein Kandidat für die Amazon Wunschliste.

ALs ich es dann vorgestern für 120€ im WH Deal gesehen habe, war die Entscheidung sehr leicht.


Heute kam es dann an. Mein erster Eindruck von der Verpackung ist sehr gewohnt Corsair, Premium, durchdacht, passend zum Produkt.

Auch das Headset selbst ist sehr gut verarbeitet, schöne Haptik, gute Optik. Das Mikrofon kann man weglassen und so den Hörer auch unterwegs am Handy nutzen. Außerdem gibt es einen Lautstärkeregler direkt an der rechten Ohrmuschel, was unterwegs sicher praktisch ist. Zudem kann man die Ohrmuschel komplett falten, und den Hörer somit flach hinlegen, wie man es von manchen DJ Kopfhörern kennt.


Die Installation ging durch die schon vorhandene iCue Software wie von selbst. Einstecken, loslegen. Perfekt!

Zum Glück hatte ich heute noch nicht viel Musik gehört und somit "frische" Ohren. Der erste Eindruck war wirklich gut. Klarer Klang, gute Bühne. ordentliche Detailwiedergabe bei Queens "I want it all". Das Headset hat mich wirklich positiv überrascht. Vor allem die enorme Reichweite im Kabellosen Betrieb. Aus dem ersten Stock bis in den Keller und auch eine Etage höher hat es noch übertragen. KRASS.
Für ein Gamerheadset wirklich ausgesprochen gut.


Danach ging es in den 1:1 Vergleich mit dem Dt 880. Was soll ich sagen... auf die den Höhenflug der Begeisterung für das Corsair kam die Ernüchterung. Denn der DT 880 spielt um Welten mehr Details, das ganze Frequenzspektrum wird deutlich besser abgebildet und der Tragkomfort ist eine ganz andere Welt. Es ist, als würde man einem die Watte aus den Ohren ziehen.

Versteht mich nicht falsch. Für ein Headset ist das Corsair sehr gut, vor allem für ein kabelloses, aber der Unterschied ist schon hammerhart riesig.


Jetzt stecke ich in einer Zwickmühle. Einerseits gefällt mir das Gesamtpaket des Corsair sehr, man ist einfach freier und ich habe auch für unterwegs eine kabellose Alternative, andererseits ist der Klang und Tragekomfort des Dt 880 zusammen mit der Verarbeitung mehr als überragend. Evtl behalte ich beide, da ich 120€ jetzt als sehr günstig für den Funktionsumfang erachte.
Beim Originalpreis von 187€ wäre ich eher zum Widerruf geneigt. Aber bei Amazon hat man ja 30 Tage. :)



Soviel zu meinem Eindruck, wenn ihr Fragen habt, bitte einfach unten weiter diskutieren! Danke!


Beste Grüße

Madz
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.321
Ort
Oberbayern
Hey @Madz, die Erfahrung durfte ich auch schon machen, aber ich habe bei meinem Wireless Headset eher auf Preis+Leistung geachtet, so wurde es ein MPow Gaming 2.4G Air, Wiedergabe und Aufnahme sind absolut in Ordnung, aber beim Vergleich mit nem Hifi-Kopfhörer oder anständigem Mikrofon zieht das Headset in beiden Kategorien den Kürzeren. Bei mir wird es jetzt fürs Home-Office verwendet oder wenn ich mal irgendwo mit dem Laptop zocke, dafür tuts seinen Dienst sehr gut, auch ist es bequem mit den ovalen und sehr dicken Polstern.
 

xion4

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2009
Beiträge
1.836
Ort
Schleswig
Die Erfahrung hätte ich wohl auch beinahe genauestens geteilt. Da ich aktuell gerne mal mit nem Kollegen am WOchenede ne Partie daddel und mein Zalman Mic (so dachte ich) den Geist aufgab (dabei war es nur Steam was nicht wollte) und auch ich im Homeoffice geparkt bin, habe ich einiges an Reviews gelesen und gesehen, was ein Wireless Headset angeht. Hing bei dem weißen Teil von Logitech, bis hin zu genanntem COrsair. Hatte das Elo Air von ROccat schon im Warenkorb, aber spätestens beim Lesen der negativen Rezensionen war alles abschreckend. Kompromiss im Audio hinnehmen zu müssen, kein Ding, aber die Mics sind im Wireless Bereich auch eher "medium". Also hab ich mich für die Nutzung des DT880 Edition entschieden, welcher hier glaube ich auch schon 10 Jahre ein Schattendasein führt. Statt also nen Hunni+ in einen Kompromiss zu investieren wurde es bei mir ein Blue Yeti Mic und der DT880 bleibt im Dienst. Somit wird wenn nochmal ein Wireless Kopfhöhrer gekauft, aber das eilt nicht. Homeoffice neigt sich ja auch dem Ende zu.
 

Jolokia

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
846
So geht es mir auch. Ich hoffe jedes Quartal aufs Neue ob Beyer oder ein anderer, meinetwegen auch gaminghersteller, endlich eine gute wireless Alternative auf den Markt bringt.
 

gilglibizzi

Neuling
Mitglied seit
05.07.2021
Beiträge
1
Hi, ich habe auch das Virtuoso, leider ist die Reichweite mit Wireless bei mir total bescheiden. Ich kann kaum den Raum verlassen dann bricht die Verbindung ab. Ich weiß nicht ob ich da was falsch eingestellt habe, kannst du mir evtl. einen Tipp geben? Gibt es unterschiedliche Modi?
 

DuckDuckStop

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
4.253
Die reichweite ist nunmal begrenzt, wenn Wände dazu kommen erst recht.
 

Madz

Miles are my Meditation
Thread Starter
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.858
Hi, ich habe auch das Virtuoso, leider ist die Reichweite mit Wireless bei mir total bescheiden. Ich kann kaum den Raum verlassen dann bricht die Verbindung ab. Ich weiß nicht ob ich da was falsch eingestellt habe, kannst du mir evtl. einen Tipp geben? Gibt es unterschiedliche Modi?
Keine Ahnung, ich kann damit sogar in die Wohnung unter mir und über mir gehen und es spielt noch.
 
Oben Unten