Erfahrungen mit Black Ice Nemesis Radiator GTS 560?

Roger_Alles

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2023
Beiträge
28
Hallo miteinander. Hat hier jemand den Black Ice Nemesis Radiator GTS 560 und kann was zur Kühlleistung sagen? Gekühlt wird aktuell nur CPU/Spannungswandler/SSD mit einem Monoblock. Ich lese viel vom Mo-Ra3 als Referenz. Kann man da in etwa einordnen wie die Leistungsfähigkeit im Vergleich ausfallen könnte? Montiert werden Arctic P14 PST PWM. Klar, hat der Mo-Ra3 viel mehr Kühlfläche, und der GTS 560 ist noch dazu sehr dünn. Aber vielleicht ist das ja sogar ein Vorteil wenn die Lüfter langsam und leise laufen sollen. Es wird nicht übertaktet, aber der I7-14700k verbrennt ja schon ein paar Watt.
Falls ich weitere Infos von mir braucht, dann lasst es mich wissen. ;-) Danke schon mal für eure Hilfe.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Also der Nemesis ist recht restriktiv aber für langsam drehende Lüfter optimiert. Wenn du ihn für einen guten Kurs bekommen hast, ist der in Ordnung für nur Monoblock. Hab ja selber 3 Stück.

Beste Grüße
 
welches Case verwendest du?

der 560er reicht für dein vorhanden aber von der Kühlleistung her entspricht er 30% von dem was ein Mora 420 leisten könnte.

Sei dir bewusst das die Arctic Lüfter bei bestimmen Drehzahlen brummen sowohl im niedrigen als auch im hohen bereich, wenn du leise willst dann solltest du andere verwenden
 
Hab ein Fractal Design Define 7XL. Könnte da auch ein paar Radiatoren einbauen. Aber ich denke extern drehen die Lüfter langsamer/leiser? Wobei das Gehäuse ja auch den "Lärm" dämmen würde. Hatte mir 2 Black Ice GTS 560 bestellt. Aber da oft der Mo-Ra ins Gespräch kommt und ich ja Wakü wegen leiserem Betrieb nutzen will bin ich da jetzt am überlegen. Ein Mora kostet immerhin noch mehr als doppelt so viel als ich für die zwei GTS 560 bezahlt hatte.
 
ein 560er GTS kostet doch auch um die 140 euro wenn du sie bestellt hast, macht 280 euro laut meiner rechnung, ein Mora kostet 240 euro, klar brauchste noch zubehör dazu aber viel nimmt sich das nicht.

wenn du das ding sowieso extern irgendwie Montieren willst und sowieso etwas basteln willst wieso kein Airplex Evo 1080 für 150 euro ?


da kannste aber vom glück reden das der Evo nach Monaten mal wieder Lieferbar ist, wenn das hier einige lesen ist er bald wieder ausverkauft.

und von dem Airplex sind die Rohre aus Kupfer (kopiert) -> Natürlich wird für die insgesamt 42 Rohre nur Kupfer verwendet.

und für dich der Airplex EVO 1080 R2 = 3 x 360 Radiatoren = 1080

der Mora 420 = 3 x 420 Radiatoren = 1260
der Mora 360 = 3 x 360 Radiatoren = 1080

deine 2 x GTS 560 = 1120 (kannste aber so nicht rechnen weil der GTS viel dünner ist somit weniger wärmeabgabe)
 
Zuletzt bearbeitet:
Für den Preis eines Mora bekommst aktuell bei Aquatuning knapp 4x den 560GTS.

Screenshot_20231121_211629_Firefox.jpg


Der Vorteil eines dickeren Radiators hast du erst bei schneller drehenden Lüftern. Wer ein wirkliches Silentsystem will, geht sogar eher auf dünnere Radiatoren.

Beste Grüße
 
Genau, hatte inkl Versand um die 110 Euro für die zwei GTS bezahlt. Dachte die dürften von der Größe reichen, aber hatte keine wirklichen Tests gefunden. Zum Mo-Ra findet man ja recht viel. Ich fand die Angabe beim Hersteller 'etwas' übertrieben: 1600W "Kapazität" beim GTS 560? Da wurde ich stutzig. Aber wenn ihr sagt auch ein GTS 560 passt für mein Vorhaben, dann könnte ich den zweiten ja dennoch einfach mit dran hängen für ein paar Grad extra Kühlung. Dann spare ich mir das Geld für den mo-ra und investiere das dann evtl in andere Lüfter, wenn die Arctic doch brummen sollten. Auf jedenfall vielen Dank für eure Meinungen und eure Hilfe 👍
 
Der Vorteil eines dickeren Radiators hast du erst bei schneller drehenden Lüftern. Wer ein wirkliches Silentsystem will, geht sogar eher auf dünnere Radiatoren.
Du vergleichs Bananen mit Äpfel

die GTS Radiatoren sind Fächer Radiatoren die Drehzahl brauchen um Kühlleistung zu erreichen

der Mora und der Airplex sind Röhrenradiatoren die extra dafür gemacht sind bei niedriger Lüfterdrehzahl maximale Kühlleistung zu erreichen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich fand die Angabe beim Hersteller 'etwas' übertrieben: 1600W "Kapazität" beim GTS 560? Da wurde ich stutzig.
Ja mit Noctua Industrial Lüfter schaffen die das bei 3000 umdrehungen

und wenn du nicht weisst wie laut die sind und was die leisten
 
Komisch das ich beides hier habe und Vergleichen kann. Bei niedrigen Drehzahlen 400upm, sind die GTS bei selber Fläche trotz schmaler genau so gut wie der MoraLT420. Und das kommt daher, weil sie restriktiver sind und in der selben Zeit mehr Wärme aus dem Wasser bekommen. Wenn man die Drehzahlen erhöht 800upm, ist der Mora um 1,5k besser, kostet aber auch mehr.

Beste Grüße
 
oh man kmwteam und wieder versuchst du irgendwie auf dein recht zu pochen, was ist los mit euch leuten hier im forum?

du kannst doch nicht sagen XY Radiator ist bei drehzahl X (fest) genauso gut

dafür müsstest du erstmal feststellen wieviel abwärme dein system erzeugt! wenn du 10 Radiatoren hast die alle 1000 watt abführen können du ihnen aber nur 200 watt abwärme lieferst ist es logisch das am ende alle gleich sind!

stattdessen müsstest du bei einer fester drehzahl die abwärme soweit erhöhen bis der erste von den 10 radiatoren an seine grenzen kommt und dann immer so weiter.

und wegen solchen schwammigen empfehlen von euch kommen dann die leute im sommer hier wieder ins forum und haben temperatur probleme

es ist immer wieder das selbe mit den hobby bastel fritzen hier......
 
Ich drücke hier 1300 Watt durch das Netzteil und 1000 Watt an Abwärme durch die Radis, ich weiß wovon ich rede. Noch mal ich habe die Teile hier und konnte sie getrennt voneinander testen. Und das bei fest eingestellten Drehzahlen.

Beste Grüße
 
die GTS Radiatoren sind Fächer Radiatoren die Drehzahl brauchen um Kühlleistung zu erreichen
Hardwarelabs wirbt damit dass der Radiator auf langsam laufende Lüfter hin optimiert wurde. Also könnte das bedeuten optimiert - ja, aber eben nur im Rahmen der technischen Möglichkeiten und ein Mora profitiert von langsam laufenden Lüften mehr?
Ich meine in meinem Fall - was fällt da an an Leistung? CPU unter Volllast 240w max + Spannungswandler? Da sind wohl beide ausreichend 🤔 schwierig wenn man wie ich wenig Ahnung hat
 
Ich drücke hier 1300 Watt durch das Netzteil und 1000 Watt an Abwärme durch die Radis
kannste vergessen das eine Mora420 oder zwei 560er GTS bei niedriger Lüfterdrehzahl die Wassertemperatur auf zimmertemperatur halten + 4 Grad maximal, so wahr wie Ich hier sitze vorallem nicht im sommer, das kannst du sowas von vergessen.

aber ich weiss schon solang irgendwelche radiatoren das wasser unter 45 Grad Wassertamperatur halten sind sie in euren augen alle gleich.

ich weiss schon warum ich wochenlang hier nicht im forum war.

Ich meine in meinem Fall - was fällt da an an Leistung? CPU unter Volllast 240w max + Spannungswandler? Da sind wohl beide ausreichend 🤔 schwierig wenn man wie ich wenig Ahnung hat
ein 14700K produziert alleine über 240 watt abwärme wenn man Ihn freie Bahn lässt vorrausgesetzt dein CPU Kühler kann das schaffen ansonsten fährt er in Throttle Limit

und gerade weil du wenig ahnung hast sollst du mit den pfuschen erst garnicht anfangen und irgendwelchen Müll zusammen bauen!

die Lamellen von Radiatoren sind extrem schnell verbogen.

Kauf dir gleich einen Airplex 1080 mit Schutzgitter der ist robust da kannste auch 9 Lüfter montieren und du kannst ihn vernünftig Montieren irgendwo am PC oder unter dem schreibtisch und musst dir später keine gedanken machen wenn du deine Grafikkarte mit kühlst.
 
Wo hab ich was von Zimmertemperatur geschrieben noch von +4 Grad? Es geht hier um den Unterschied Delta K bei einer gewissen Verlustleistung bei selben konstanten Drehzahlen. Und da ist der MoraLT420 bei 400upm eben gleich den 560GTS. Erst wenn man die Verlustleistung beibehält aber die Drehzahl erhöht ist der Mora etwas vor den GTS, aber nicht was den Aufpreis wert ist.

Aber du bist hier anscheinend der Profi und ich lass dich mal machen. Du scheinst die GTS und den 420er Mora ja im direkten Vergleich getestet zu haben.

Beste Grüße
 
Wo hab ich was von Zimmertemperatur geschrieben noch von +4 Grad? Es geht hier um den Unterschied Delta K bei einer gewissen Verlustleistung bei selben konstanten Drehzahlen.

so ist es, das ist keine Kühlleistung sondern die Pufferleistung

das hat nichts mit Kühlleistung zutun da kann der TE gleich zum schrotthändler gehen sich eine Blechtonne holen und neben den schreibtisch stellen voll mit wasser machen und eine 5 watt tauchpumpe rein da hat er noch mehr Pufferleistung bis sich das Wasser mal erwärmt.

Dein vergleich zwischen den zwei Radiatoren und konstanter steigender Temperatur bei beiden rührt eher daher das in einem Mora 420 genausoviel wasser ist wie in zwei GTS 560 und es eben bei beiden genauso lange dauert bis sich alles erwärmt, Pufferleistung eben das hat nichts mit Kühlleistung zutun.

Sieht man ja im anderen Thread wie deine Temperaturen in dem Video immer weiter steigen, von Kühlung ist da nichts zusehen sondern eher reine Pufferleistung bis Sich dein System immer mehr erwärmt......
 
Von was redest du? Was für nen Video? Ich rede von Vergleichen nach einer Aufwärmzeit bis sich die Temperaturen nicht mehr verändern. Und da gibt es eben keinen Unterschied. Darüber habe ich sicher kein Video gemacht weil es logisch ist und Tests auch zeigen. Aber auch hier, glaub was du zu glauben meinst. Und du schreibst wir versuchen unsere Meinung durch zu kloppen aber bist es eigentlich du der keine anderen Erfahrungen zu lassen willst. Nochmal, ich habe das Zeug hier, es ist verbaut, ich habe es getestet, nicht nur kurz mal anlaufen lassen.

Beste Grüße
 
eine vernünftige wasserkühlung hat keine aufwärmzeit, die wärme die man ihr zuführt , führt man ab, so funktioniert eine vernünftige Wasserkühlung.

Aber Ich hab das hier schon verstanden im Forum, Zimmertemperatur 21 Grad der spaß geht los, nach 30 minuten Wassertemperatur 40-45 Grad (aufwärmphase) jetzt Kühlen die Radiatoren. So ist eure Meinung
 
Was erzählst du da? Jede Wasserkühlung hat eine Aufwärmzeit. Du möchstest mir also erzählen das deine Wasserkühlung die Wassertemperatur immer auf Raumtemp hält?

Du hast eine konstante Raumtemperatur, in meinem Fall Klimatisiert. Delta K Raum zu Wasser = 0 da die Kühlleistung größer als Wärmeeintrag in das System.
Ich gebe 1000 Watt an Wärmeeintrag in das System. Die Wassertemperatur steigt im gesamten System bis Kühlleistung und Temperatureintrag ( Das sind nicht nur die Watt sondern auch Reibungsenergie des Wassers/ Pumpe usw.) sich die Waage halten. Es kommt zu keinem weiteren Temperaturanstieg im System. Unter Grafikkarten Vollast Kombuster bei meinem Gamingsystem knapp 660W und Raumtemp 22 Grad habe ich ein Delta K Raumtemp zu Wasser von 2-3 K. Nix mit Wassertemperatur von 40-45 Grad.

Aber nochmal, ich lass dich mal machen, du scheinst mehr Erfahrung zu haben und meine Wasserkühlung ist nicht vernünftig aufgebaut.

Beste Grüße
 
...da fällt mir echt nichts mehr zu ein.
@Roger_Alles :
Lass dich nicht verunsichern. Einer von den 560ern tuts definitiv für deinen Loop. Den zweiten würde ich auch reinhängen, denn was ist besser als ein großer Radiator? Zwei große Radiatoren...
Ganz ehrlich, wenn ich momentan nicht gerade diesen Monat meine Kohle woanders zum Fenster rausgeworfen hätte, würde ich mir da auch vier Stück bestellen und noch nen Raditurm zusätzlich zu meinem aus 4 480er Nexxos bauen (siehe Worklog Ecke im Unterforum, falls es dich interessiert).
@Micha1337 :
Du wirst stellenweise unsachlich und es ist schwer, sich durch die Rant-Wall-of-Text zu arbeiten.
 
Hat hier jemand den Black Ice Nemesis Radiator GTS 560 und kann was zur Kühlleistung sagen?
Ja, 7 Stück...
Einer liefert aber schon genug Leistung für dein Vorhaben. Gut, wenn es konstant 400 Umdrehungen oder weniger sein sollen, wird das Wasser bisschen wärmer, aber alles im grünen Bereich.
Kann man da in etwa einordnen wie die Leistungsfähigkeit im Vergleich ausfallen könnte?
2 560er entsprechen ganz grob 1 Mora 420. Als Richtwert ist das genau genug.
ich weiss schon warum ich wochenlang hier nicht im forum war.
Weil du dein eigenes Geschwätz nicht mehr ertragen konntest?
Nur damit du es weißt, es war sehr angenehm und entspannt ohne dich, man konnte sich fachlich unterhalten, ohne direkt zu eskalieren und sich in für das Thema irrelevanten Details zu verlieren.
Ja, Radiatoren haben ihre Unterschiede. Das ist alles furchtbar interessant zu testen und auszuwerten, aber am Ende Kleinkram.
Ich selbst kann übrigens sehr viel im Forum schreiben, während ich Dinge teste. Die Aufwärmphasen von Wasserkühlungen dauern eben und wenn sich innerhalb von 10 Minuten auf der 1. Stelle nach dem Komma nichts mehr tun soll, muss die Wakü mal eben 1 Stunde und mehr aufheizen. Mehr als genug Zeit, also behalte deine Ausreden, dass du mit testen beschäftigt warst, für dich.
 
Die Aufwärmphasen von Wasserkühlungen dauern eben und wenn sich innerhalb von 10 Minuten auf der 1. Stelle nach dem Komma nichts mehr tun soll, muss die Wakü mal eben 1 Stunde und mehr aufheizen.
Dann müsste man ja zugeben, dass die theoretischen Traumdeltas nach 5 Minuten Last nicht wirklich der Realität entsprechen .... :fresse2:

Aber zurück zum Thema: Meine beiden 560er GTS X-Flows (die sind etwas weniger restriktiv und bestückt mit Arctic P14 COs) sind mit aktuell gepaart mit einer 3090ti (GPU-only) und selbst bei mehr als 500W über wirklich jeden Zweifel erhaben. Und das selbst noch entsprechend "silent" bei 800-1000 rpm.
Ich setze jetzt das entsprechend in Anführungszeichen, weil jeder das anders empfindet, und es dabei definitiv mehr als eine Meinung gibt. Mein persönliches Hörempfinden mit den Arctics entspricht nicht den pauschalen Behauptungen anderer hier, aber die Lüfter haben sich bestimmt komplett grundlos als absoluter Preis-/Leistungstipp etabliert. :fresse:
Vor dem Einbau teste ich jeden Lüfter im gesamten Drehzahlband, um auszuschließen, dass einer rattert / brummt / sonstige nicht gewünschte Fehlgeräusche macht.
 
Den 560 GTS x-flow hatte ich auch im Blick. Was mich nur störte war die Lage der Anschlüsse. Einer links einer rechts fand ich etwas unpraktisch. Aber aus der Fülle an Infos bin ich jetzt dann doch guter Dinge, dass das mit den 560 GTS in Kombination mit den Arctic P14 PST PWM funktionieren wird. Muss nur schauen wie ich die Lüfter anschließe. Das Gehäuse hat zwar eine eingebaute Lüftersteuerung, aber ich möchte die Lüfter dann ja sinnvollerweise nach der Wassertemperatur regeln lassen. Denke das eingesparte Geld für den Mo-Ra fließt dann in eine Lüftersteuerung. Bin ich froh, wenn der neue PC fertig ist und läuft. Bin da ziemlich blauäugig rangegangen.
 
Falls das Motherboard Anschlüsse für Temperaturfühler bieten sollte.
Einfach einen davon auf der Eingangskammer vom ersten Radiator befestigen und die Lüfter können nach der Wassertemp vom Board geregelt werden.
 
oh man kmwteam und wieder versuchst du irgendwie auf dein recht zu pochen, was ist los mit euch leuten hier im
Na da versucht ja der gleiche, wie schon mal, seinen Käse, wie schon mal, als Lichtbringer in die Welt zu tragen.., wie schon mal.. und zeigt dabei wieder auf, das er eigentlich doch nicht so viel Plan hat wie er sich das gewünscht hätte. Das erste mal nen User auf die Ignor gesetzt. GGWP
 
Die meisten hier verwenden Produkte von Aquacomputer (Quadro / Octo / Aquaero) zur Steuerung und Überwachung ihrer Wasserkühlung. Ich glaube mein Aquaero 6 ist mittlerweile mehr als 10 Jahre alt, ich habe auch noch ein Aquaero 5 lt (eigentlich nur für die calitemp Sensoren) in Kombination mit einem Octo laufen. Aufgrund der Software (Aquasuite) und dem Funktionsumfang auch ohne angeschlossenem Rechner, sowie dem Support von Seitens des Herstellers aus meiner Sicht klare Empfehlung.

Aber ja, wie @Kenaz schreibt, bieten viele Mainboards in der Zwischenzeit ähnliche Funktionen zur Überwachung an. Die dazugehörige Software, die mitgeliefert wird, entspricht egal bei welchem Hersteller nicht meinen Vorstellungen. Dein Board bietet ja entsprechend eigentlich Anschlüsse für Wasserkühlungskomponenten.

offtopic: haha, die MSI Seite zu deinem Board bietet ein tolles Schaustück an Marketing unter dem Reiter Wasserkühlung .... :lol:
Klar, ich kauf nen Board mit Monoblock um dann eine AIO draufzuknallen .... :fresse:
 
Verlinkt dem ungläubigem Jakob doch einfach einige Tests mit den GTS Radis , wovon es mittlerweile über 20 geben dürfte, aufgrund der langen Marktpräsenz dieser Radiserie :bigok:
 
Ich glaube so langsam leide ich an Paranoia. Hatte gestern den Radiator ausgepackt. Wollte gerade die Anschlüsse draufschrauben... sieht das immer so aus? Dachte im ersten Moment da schimmert das Kupfer, aber das sieht eher nach Rost aus🤔 Wenn man mit einem Wattestäbchen dran geht löst sich wohl auch etwas davon ab, aber nur minimal. Oder ist das eher im Gegenteil ein Korrosionsschutz 🤔 Ich weiß ich mach mir zu viele Gedanken. 😟
 

Anhänge

  • IMG_20231124_114941.jpg
    IMG_20231124_114941.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 52
  • IMG_20231124_114825.jpg
    IMG_20231124_114825.jpg
    906,8 KB · Aufrufe: 60
das silberne ist Lot... bei dem "braunen" würde ich das anhand der Fotos nicht beurteilen wollen, ob das angelaufenes Kupfer oder Eisen ist (letzteres würde maximal keinen Sinn machen). Aber wenn du da etwas kratzt (Nadel o.Ä. nehmen), müsste darunter ja blankes Kupfer sein? Das wäre für mich okay... das Cu läuft ja eh an.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh