EPYC-Roadmap: Genoa mit 96 Zen-4-Kernen – Bergamo sogar mit 128 Zen-4c-Kernen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.004
zen4.jpg
Zum Abschluss des Accelerated-Events rund um die Neuerungen im Datacenter hat AMD auch noch über die Zukunftspläne bei den EPYC-Prozessoren gesprochen. Die bereits bekannten EPYC-Prozessoren der vierten Generation alias Genoa werden um eine spezielle Variante namens Bergamo ergänzt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hm schade noch immer nur 8 Kern chiplets. Soviel zu den Gerüchten. Um ein ryzen 24 Kerner zu haben bedarf es also nun 3x8 Kerne Chiplets. Ist wohl also günstiger als 12 Kerner chiplets zu Entwickeln. Wohl auch bei dieser 96 kernigen Monster.
 
Und vor allen bleibt AMD damit flexibel in der Anzahl der CCDs.
 
Noch größere Chiplets machen nicht viel Sinn. Weil, wie Don schon sagte AMD die flexibilität verliert. Auch muss AMD seine Consumer CPU (Ryzen) von den Pro (Epyc) klar abgrenzen. Denn so ziemlich jedem Kunden dürfte klar sein das in allen AMD CPUs die gleichen Chiplets stecken.
 
Es ist doch auch gerade der Sinn des Chiplet-Designs, billig zu skalieren.
Was hätte die Entwicklung denn für einen Sinn, wenn mach statt diesen Vorteil zu nutzen dann doch gleich wieder was Neues entwickelt?
 
Bin mal gespannt wann die Consumer Dinger angekündigt werden und wie die dann abgehen werden.
 
Berichte besagen derzeit, dass die Massenproduktion von Zen 3 mit V-Cache Ende 2021, also im Wesentlichen dieser Tage, anlaufen wird. Produktverfügbarkeit dürfte sich dann irgendwann im Frühjahr einstellen. Damit dürften wir dann die letzte und leistungsfähigste reine DDR4-Plattform zu Gesicht bekommen, die auch Alder-Lake nochmal in seine Schranken weisen sollte.
 
Berichte besagen derzeit, dass die Massenproduktion von Zen 3 mit V-Cache Ende 2021, also im Wesentlichen dieser Tage, anlaufen wird. Produktverfügbarkeit dürfte sich dann irgendwann im Frühjahr einstellen. Damit dürften wir dann die letzte und leistungsfähigste reine DDR4-Plattform zu Gesicht bekommen, die auch Alder-Lake nochmal in seine Schranken weisen sollte.
Nur durch Erhöhung des L3-Caches ? Highly doubt it...
 
Man wird sehen :)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh