Empfehlung Grafikkarte für I5 4440

Techtrancer

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.701
Ort
Wien
Hallöchen Forumsgemeinde

Ich Freud hat zuhause ein komplettsystem mit I5 4440 stehen

Sein kleiner Sohn zockt seit kurzem ab und zu darauf aber ohne externe Grafikkarte scheint dies nicht gut zu funktionieren

Selbst bin ich aber auch kein Gamer und hab deshalb null Plan welche Grafikkarte man da dazu stecken könnte damit es halbwegs Sinn macht

Was würdet ihr denn empfehlen?

Sollte aber denk ich irgend ne Karte ohne Stromanschluss sein, da ein Netzteil verbaut ist das keine extra Anschlüsse hat

Und sollte auch nicht all zu viel kosten, denn in den Rechner großartig Geld reinstecken lohnt nicht wirklich
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
such dir ne gebrauchte 1050ti
 



und mit gebrauchten GPUs kann man viel "Spaß" haben.
 
Vielen lieben Dank für eure Hilfe

Würde ne GTX 1650 tatsächlich bei der schwachen CPU noch etwas bringen?

GTX 1050 ti werden bei ~ 80€ gehandelt

GTX 1650 werden bei ~ 130€ gehandelt

Kenn mich wie bereits erwähnt überhaupt nicht bei Grafikkarten fürs gamen aus da ich nicht zocke. Bei mir steckt noch ne HD7700 drin^^
 
Würde ne GTX 1650 tatsächlich bei der schwachen CPU noch etwas bringen?
Ich verstehe die Frage nicht.
Aber evtl hilft dir das hier eine Antwort zu finden:
 

Definitiv!



Und der i7-3770 ist fast gleich "schnell".
 
aus der ferne wird das sicher schwer zu beurteilen sein. nimm das was du gebraucht irgendwie abgreifen kannst.

wenn die graka stärker sein sollte als die gpu ist doch kein problem. einfach höhere settings. die gpu steht nämlich sogesehen in keiner verbindung mit der cpu
 
Hallo, also wird zurzeit die Onboardgrafik verwendet?

Neben den genannten 1650 und 1050 TI würde ich noch mehr Karten in den Raum werfen. Auch die RX 460 oder die 1050 haben keinen Stromanschluss. Ebenso manche RX 560. Solche "uralten" Karten findet man mittlerweile öfters mal bei Kleinanzeigen für wenig Geld. Im Prinzip alle Grafikkarten des letzten halben Jahrzehnts sind eine gewaltige Steigerung zur Onboardgrafik. Die genannten Karten kommen zwar nicht unbedingt an die 1050 TI ran, sind aber bei einem preiswerten Einkauf für diesen Anwendungszweck immer noch ihr Geld wert ...
 
Jeden extra Euro in die Haswell i5 Kiste zu stecken, ist Geldverschwendung.
 
Er hat nicht die dicke Kohle um jetzt auf die Schnelle nen Gaming pc um 1000+ für seinen Sohn zu kaufen

Außerdem ist sein Sohn erst 10 und er selbst zockt nicht

Ich selbst würde in so ne alte Kiste mit so schlechter Hardware auch nichts mehr investieren

Aber geht ja nur drum das Teil zumindest spielefähig für ein kleines Kind zu machen, denn mit der HD4600 geht so gut wie nichts
 
Zuletzt bearbeitet:
Für ca. 200 gibt es ne Kiste mit i7 6. Gen. + ded. Gpu :p
 
Für ca. 200 gibt es ne Kiste mit i7 6. Gen. + ded. Gpu :p

Hallo, dummerweiße ist so ein Standard i7 6700 nicht wesentlich schneller als ein Standard i5 4440. Im Endeffekt zahlt man da 200 € für wenige % mehr CPU-Leistung und eine separate Grafikkarte. Da kann man auch gleich eine Grafikkarte für den i5 kaufen ...

Fragt sich halt, ob der Rest des i5 halbwegs brauchbar ist. Mit einer SSD und vielleicht schon vorhandenen 16 GB Ram kann man da für 50 € mit einer "alten" Grafikkarte so manches schöne Spiel Anfang der 2010er Jahre ordentlich zum laufen bringen. Aber selbst mit 8 GB Ram werden viele Perlen dieser Zeit vernünftig laufen.

Anno 1404, Dorfromantik, World of Goo, Trackmania sowas aus der Grabbelkiste oder bei Steam unter 10 € sind doch sehr unterhaltsam.
 
Jetzt mal ohne Witz: Für ein Kind von 10 Jahren ohne "Anforderungen", außer dass man überhaupt 3D-Spiele starten kann, reicht eine RX 460 für die nächsten 3-4 Jahre doch locker. Wenns dann irgendwann mal eSport-Titel & ein besserer Monitor werden, dann kauft man dann eben (gebraucht) einen neuen PC für ein paar Hundert Euro & gut ist.
 
Hallo, dummerweiße ist so ein Standard i7 6700 nicht wesentlich schneller als ein Standard i5 4440. Im Endeffekt zahlt man da 200 € für wenige % mehr CPU-Leistung und eine separate Grafikkarte. Da kann man auch gleich eine Grafikkarte für den i5 kaufen ...

Fragt sich halt, ob der Rest des i5 halbwegs brauchbar ist. Mit einer SSD und vielleicht schon vorhandenen 16 GB Ram kann man da für 50 € mit einer "alten" Grafikkarte so manches schöne Spiel Anfang der 2010er Jahre ordentlich zum laufen bringen. Aber selbst mit 8 GB Ram werden viele Perlen dieser Zeit vernünftig laufen.

Anno 1404, Dorfromantik, World of Goo, Trackmania sowas aus der Grabbelkiste oder bei Steam unter 10 € sind doch sehr unterhaltsam.
Aktuell sind 8 + 4 = 12 GB drin
Und zwei 250gb SSD

Wobei es hängen auch irgendwelche ältere 1TB externe SSD dran die der Vorbesitzer für irgendein Auto Backup installiert hat

Hab überlegt die beiden 1TB externen zu zerlegen und intern zu verbauen und darauf dann zwei OS zu installieren.

Eine davon für den 10 jährigen zum zocken und auf der zweiten Office und co für den Vater

Und halt ne günstige Grafikkarte dazu stecken damit der Junge zocken kann

Und Anstelle des bisherigen 22“ Monitor dann auch gleich am 65“ 4k TV anstöpseln , denn dies war bisher nicht möglich da kein hdmi out vorhanden war und der Vater auch nicht wusste das es dvi auf hdmi Adapter gibt

Quasi das bestmögliche aus dem bestehenden herausholen ohne da Unsummen an Geld zu investieren
 
Aktuell sind 8 + 4 = 12 GB drin
Also in zwei Modulen? Hat das Board nur zwei Slots oder geht da noch mehr rein? Wenn das alles mindestens 1600er Riegel (PC3-12800) sind, würde ich da noch nach einem weiteren passenden 4 GiB schauen (gebraucht). Nix + 8 + 4 + 4 GiB sieht zwar etwas komisch aus, sollte aber komplett in Dual-Channel laufen. (Alter Trick.) Bei nur zwei Slots gesamt würde der 4 GiB einem weiteren 8 GiB weichen müssen, hoffentlich findet sich der gleiche Modultyp. In Single-Channel ist die HD-Grafik natürlich noch langsamer...

Kann mich ansonsten nur den sonstigen Vorschlägen anschließen, RX 460 oder RX 560 (vorzugsweise 4 GiB) oder GTX 1050 Ti gebraucht. Selbst eine 1030 (bitte nicht die mit DDR4) wäre noch ein großer Fortschritt, oder eine 750Ti. Die HD4600 entspricht grob einer GT710, das war schon immer eine HTPC-Karte maximal für sehr anspruchsloses Gaming.
 
Zuletzt bearbeitet:
"auch gleich am 65“ 4k TV anstöpseln"

Fürs zocken ist der natürlich das Todesurteil bei der Kiste, außer man betreibt Ihn da nur mit FHD!
 
Und Anstelle des bisherigen 22“ Monitor dann auch gleich am 65“ 4k TV anstöpseln
Uff...
Ich denke dann ist die Aufgabe eine Grafikkarte zu finden die max. 75w ohne pcie 12v Anschluss braucht, aber dennoch integer scaling kann und 4k ausgeben kann.
Das könnte mit alten AMD Karten gehen (wäre im Detail zu klären was die Treiber und die Monitor Ausgänge können), bei Nvidia geht's erst ab der 2060.

Du kannst natürlich auch ein 1080p auf einen 4k Bildschirm schicken und den Bildschirm linear interpolieren lassen. Sieht dann halt übelst 💩 aus.

Ich hab allerdings das Gefühl dass das am Ende nichts gibt, ohne eine stärkere Grafikkarte nachzurüsten und ein stärkeres Netzteil zu kaufen.
Oder halt den 4k Fernseher aus der Anforderung streichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit einem i5 4570 und 1050ti konnte ich GTA V auf einem 43" TV (auf FHD) überraschend flüssig spielen.
Je nach Spiel ist es bei keinem Budget schon durchaus möglich spielbare Ergebnisse zu haben, wenn man gewisse Einschränkungen akzeptiert.

Wenn wir bei keinem Budget sind, suche eine der genannten 75W Karten. Die Stromrechnung muss ja auch irgendwann bezahlt werden.
 
Mainboard hat leider nur zwei slots

Sobald die Kiste mal läuft werde ich aber eh am gebrauchtmarkt nach nem günstigsten 2x8gb Kit Ausschau halten

4K wird mit so ner Karte & CPU vermutlich nicht in Games laufen . Werde also auf FHD reduzieren . Hauptsache er muss nicht mehr extra nen Monitor aufstellen

Stärkeres Netzteil mit Stromversorgung für graka geht leider nicht. Der Tower ist echt der letzte rotz. Da ist man besser dran gleich nen neuen Rechner zu kaufen als da etwas zu verändern ^^

Solche komplettkisten sind wirklich ein Drama. Für Office ok aber für mehr auch nicht.

PS: bilde ich es mir nur ein oder sind die gebraucht Preise für alte Ryzen Systeme gestiegen? Hab’s in Erinnerung das es da vor nem halben Jahre R3 / R5 ab 300€ gab und jetzt im Moment findet man erst ab 4-500€ etwas. Denn dachte ich schau mal ob’s vielleicht ein günstiges R3 / R5 System mit graka und Netzteil mit Strom für graka gibt wo man später mal nen 8,12,16 kerner und ne stärkere graka reinstecken kann
 
Zuletzt bearbeitet:
4K wird mit so ner Karte & CPU vermutlich nicht in Games laufen . Werde also auf FHD reduzieren . Hauptsache er muss nicht mehr extra nen Monitor aufstellen
1080p Signal auf 4k ausgeben schaut 💩 aus. Das wird verwaschen. Genau wie altes 576p Fernsehen auf 1080p 💩 aussieht.

Kannst du ja mit der IGP testen. Wie es aussieht hat ja nix mit der Performance zu tun.

Stärkeres Netzteil mit Stromversorgung für graka geht leider nicht. Der Tower ist echt der letzte rotz. Da ist man besser dran gleich nen neuen Rechner zu kaufen als da etwas zu verändern
Dann würde ich schauen wie es mit integer scaling auf den alten Radeons ausschaut.
Wenn integer scaling nicht geht weil wir keine Grafikkarte ohne Stromanschluss finden die es kann würde ich das Vorhaben vergessen. Dann geht's halt nicht mit vertretbarem Aufwand.
das Vorhaben vergessen.
Das passt einfach vorn und hinten nicht zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was wäre denn mindestens für ne Grafikkarte notwendig um auf nem 4K tv zocken zu können?

Jetzt nicht mit höchsten Details und 300 FPS sondern damit es zumindest spielbar läuft?
 
Was wäre denn mindestens für ne Grafikkarte notwendig um auf nem 4K tv zocken zu können?

Jetzt nicht mit höchsten Details und 300 FPS sondern damit es zumindest spielbar läuft?


4K = 30 fps +
ich würd mindestens ne RTX 3060 /Ti sagen
oder ne RX 6600-6750 XT.

60 fps gaming

Auch nicht auf max

3070/TI /3080
oder ne 6750 bis 6950 xt

Aber ich sag dir gleich , dein prozessor bottleneckt
ich hab in mein 2ten rechner ne GTX 1070 und nen i5 4570 bzw. die 1070 ist etwa auf AMD RX 5500XT niveau.
selbst da bottle neckt die cpu, du solltest dir was neuen anschaffen. Das macht mit der cpu , kein sinn.

Für die GPU kannste MINDESETENS etwa 400 euro einplanen

Maximal , auch wenns jetzt keine 7900XT/X oder 3090/Ti /4090 /4080 /4070 ti seinn muss.

Aber so ca 600-700 (maximal) bei höheren anforderungen kannste einrechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Teurer Spaß. Werde ihm das mitteilen. Denke aber nicht das er sich so ne Investition aktuell leisten kann

PS: Gott bin ich froh das ich nicht zocke und nur Office am pc mache
 
Wenn man ein günstiges Angebot findet und es im Budget liegt nehmt eine GTX1650 4GB, damit spart ihr Strom und habt noch etwas Spielraum für Details unter Full HD
 
Teurer Spaß. Werde ihm das mitteilen. Denke aber nicht das er sich so ne Investition aktuell leisten kann

PS: Gott bin ich froh das ich nicht zocke und nur Office am pc mache

Ne Bessere investition ist , die anforderung runter zu schrauben.

Ich meine man könnte das system vlt noch gebraucht verkaufen, MB/CPU/RAM

vlt noch 100 euro mit glück dafür kriegen.

Selbst wenns nur nen I3 der 12000er reihe ist oder nen 5600 ryzen , mit board und ddr ddr4 ram dazu für vlt 400 zusammen (maximal) sofern da snetztiel noch in ordnung ist
Grafikkarte n och dazu für full hd/wqhd gaming ca 400 nochmal..ggf nen Monitor mit wqhd für 200-300.

Evtl wäre sowas ne bessere investion.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn man ein günstiges Angebot findet und es im Budget liegt nehmt eine GTX1650 4GB, damit spart ihr Strom und habt noch etwas Spielraum für Details unter Full HD

Grundsätzlich ja. Aber je nachdem wie der groß der tv ist, sagen wir mal 55 zoll ist ne übliche größe. Sagen wir mal 3 Meter sitzabstand auch üblich. sowie dan auf Full hd stellen , ist augenkrebs. ggf hat der tv noch nen 50hz panel..hohe reaktionszeit, wovon auszugehen ist , bei mittlere settings.. ist augenkrebs pur.
 
Teurer Spaß. Werde ihm das mitteilen. Denke aber nicht das er sich so ne Investition aktuell leisten kann
Noch mal die Bitte:
Ich hab dir oben Links gegeben zum Lesen. Da sind auch Videos drin verlinkt. Schau dir das Thema Integer Scaling an, was es ist, wie es funktioniert.
Ich nutze es selbst, für mich funktioniert das extrem gut.

Die kleinste Nvidia Grafikkarte die Integer Scaling im Treiber kann ist die 2060 bzw. 3050. Die kosten 300€ und brauchen einen Stromstecker. Das sehe ich erstmal nicht als Option.

Ich habe mich bei AMD nicht näher mit beschäftigt, aber gerüchteweise hab ich irgendwo gelesen, dass AMD es auch auf älteren Karten freigegeben hat im Treiber.
Wenn dem so ist, und wenn es z.B. eine Radeon RX560 ohne Stromanschluss und mit Integerscaling gibt, dann wäre das meine Lösung für dein Problem.

Arbeitsauftrag:
1) Ab welcher Generation können die AMD Grafikkarten Integerscaling?
2) Gibt es eine Grafikkarte aus der passenden Generation ohne PCIe Stromstecker? z.B. ne RX560
3) Hat Nvidia ggf. ebenfalls Integer Scaling für ältere Grafikkarten freigegeben? Für Modelle älter als die 2060? Ich glaubs nicht, aber schauen kostet nix außer Zeit.

@Sweetangel1988
Deine Sysinfo sagt, dass du ne Pascal (1000er) Titan im PC hast.
Kannst du mal schauen ob du diese Option im NvidiaControlcenter findest?
Das ist Integerscaling: 1920x1080 rendern, aber 4 Pixel (2x2) als einer ausgeben, also Ausgabe in 4k.
1667927036239.png



Evtl kennt einer von euch einen User mit einer RAdeon 560-570-580 und die können mal schauen was in den Radeon Treibern so geht?
Kommt schon, Schwarmintelligenz zur Rettung! :xmas:
 
Hat meine nicht bzw. die 1000er generation generel nicht siehe hier
Weiß ich. Hab ja oben geschrieben ab 2060 bzw. 3050. Ich wollte nur sicher gehen und doppelchecken dass NV nicht in der Zwischenzeit in den Treibern was geändert hat.
Und ne Titan ist ja auch immer n bischen was besonderes. Also WENN es eine 1000er kann, dann deine Titan X (und nicht ne kleine 1050ti)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh