[Sammelthread] Elektroautos

Der EV5 ist ja ebenfalls ein gutes Schiff mit fettem Arsch :fresse:
Bei dem EV6 hatte mich die tatsächliche Größe am meisten überrascht. Sieht aus wie n Stadtflitzer, aber ist tatsächlich n richtig großer Familienbomber. Ist mir, nur für mich selbst, fast schon zu groß.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Huch, meine natürlich den EV6 und egal wie oft ich den Hintern sehe, es wird nicht besser :asthanos:
Der Astra ist für meine Zwecke eigentlich auch schon zu groß, aber es gibt ja immer noch keinen ordentlichen Kleinwagen als BEV, der nicht auf Dacia-Niveau ist.
 
Ich finde den 500e meiner Schwester eigentlich ganz cool, und fährt sich auch sehr gut.
 
Was ist mit dem e-C3? Finde ich als Kleinwagen nicht verkehrt, auch wenn er auch noch die ein oder andere Schwäche hat.
 
Ich finde den 500e meiner Schwester eigentlich ganz cool, und fährt sich auch sehr gut.
Wie sage ich es ... also wenn der Beifahrer keine 50 kg wiegt, dann ist der Wagen sehr grenzwertig von den Platzverhältnissen :fresse:
Vor allem fällt die Kugel wohl eher unter Kleinstwagen, ich bräuchte halt schon mal einen halbwegs ordentlichen Kofferraum auf Polo/Corsa-Größe und eben auch die Option Leute im Fond mitzunehmen, ohne das ich vorher Thrombose-Strümpfe verteilen muss.

Der e-C3 ist ganz nett, halt etwas höher als Dacia Niveau, aber da würden mir einige "Luxus" Features fehlen. Vielleicht kommt vom Konzern noch was in die Richtung mit dem Frontera (wenn der nicht so ein häßlicher Vogel wie der Crossland wird) oder dem Corsa G.
 
Den 500e finde ich auch Ansprechend aber der Preis ist ne Frechheit.
ich weiß nur was mein Schwager dafür im Leasing fürs Büro zahlt... das ist nicht viel
Wie sage ich es ... also wenn der Beifahrer keine 50 kg wiegt, dann ist der Wagen sehr grenzwertig von den Platzverhältnissen :fresse:
Vor allem fällt die Kugel wohl eher unter Kleinstwagen, ich bräuchte halt schon mal einen halbwegs ordentlichen Kofferraum auf Polo/Corsa-Größe und eben auch die Option Leute im Fond mitzunehmen, ohne das ich vorher Thrombose-Strümpfe verteilen muss.

Der e-C3 ist ganz nett, halt etwas höher als Dacia Niveau, aber da würden mir einige "Luxus" Features fehlen. Vielleicht kommt vom Konzern noch was in die Richtung mit dem Frontera (wenn der nicht so ein häßlicher Vogel wie der Crossland wird) oder dem Corsa G.
ich (2m) saß da mit meinem auch nicht gerade zierlichen Schwager drin, war ok für ein Stadtauto. Aber wenn dir das zu winzig ist, ist doch ein Astra genau das richtige? Klar, ein Corsa wäre da zwischen, aber da gibt es imo nix attraktives bis VW eventuell mal mit dem ID2 fertig wird.
 
Als Ersatz für unseren Golf VII 1.6 TDI als Kurzstreckenauto hatte ich auch nach dem 500e geschaut. Das geile an dem ist, den gibt es auch mit einer zusätzlichen Fond-Tür auf der Beifahrerseite. Wäre für uns optimal, weil die Tochter dann, ohne dass wir uns verrenken müssten, in den Kindersitz gesetzt werden könnte. Allerdings ist der Preis auch für uns für ein Zweitauto neben dem Model Y zu happig. Aber ich finde das Auto auch sehr schick. Habe mich mit meinen 1,81m auch nicht eingeengt gefühlt.

1707742339241.png
 
Aber wenn dir das zu winzig ist, ist doch ein Astra genau das richtige? Klar, ein Corsa wäre da zwischen, aber da gibt es imo nix attraktives bis VW eventuell mal mit dem ID2 fertig wird.
Und ich weiß nicht ob ich Bock auf den VAG hab, nach all den Desastern mit den ID-Fahrzeugen hier, immer wenn man denkt man kann nicht tiefer in die Scheiße greifen, setzten die Karren noch einen drauf :fresse: Ich hoffe weiterhin auf ein Model 2.
 
Mit der neuen Software sieht das bei VAG doch inzwischen ganz ok aus? Frech halt, dass sie diese für die alten Modelle nicht mehr bringen werden.
 
Gestern habe ich mit dem Käufer des iX3 den Vertrag unterzeichnet, Fazit nach 19 Monaten und 34.000 km:

Der iX3 war der bisher beste Allrounder den ich bisher hatte. Keine Panne, nur einen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt wegen eines fremd-verursachten Parkschadens. Uns hat das auto immer zuverlässig und sehr komfortabel durch halb Europa gebracht. Auch BMW Charging hat immer zuverlässig funktioniert, ob das in MUC, Marseille oder irgendeiner Spanischen / Französischen Hinterland-11kW AC-Säule war ;).

Durchschnittsverbrauch über 34.000 km: 20,2 kWh/100 km. Sommer-Verbrauch etwa 17-18 kWh / Winterverbrauch 22-25 kWh. Reichweite zwischen 420 und 270 km je nach Profil und Bereifung.

Was hat mir das Auto schlussendlich gekostet?
Anschaffung: 55135 Euro
Umweltbonus: -5000 Euro
THG Prämie: -830 Euro (22, 23, 24)
Wertminderung durch Schaden: -650 Euro
Winterreifen: +2000 Euro
Service: 0 Euro
Verkaufspreis: 49500 Euro
Versicherung: 2340 Euro
Strom habe ich nicht aufgezeichnet

Summe: 3495 Euro - kann sich sehen lassen ;).

Was kommt als nächstes:

Da wir bald Kind 3 bekommen (und alle 3 Kindersitze benötigen), brauchen wir viel Platz. Die Optionen waren daher eingeschränkt: Kia EV9, Volvo EX90, VW ID.Buzz (7-Sitzer). Die verschiedenen Reviews oder Probefahrten waren aber eher ernüchternd: Wenig Reichweite, hoher Verbrauch oder Liefertermin im Jahr 2025… Ehrliche Frage: Was möchte ich mit nem Pampers-Bomber, der (mit Dachbox/Fahrradträger) maximal 300 KM kommt, vor Hartplastik nur so strotzt und dabei 100k+ kostet?

Daher haben wir uns am Ende für einen Diesel X7 im Leasing (3 Jahre, 60k) entschieden, der im Herbst kommen wird. Zum Ende dessen Leasings sollte es genug EV-Großraum Alternativen geben.

Wenn der Leasing-Vertrag für den Tucson PHEV meiner besseren Hälfte ausläuft (Sommer 25), werden wir den durch ein kleines BEV ersetzen und dann via PV am bis dahin vorhandenen EFH laden.

Abschliessend muss ich für mich festhalten: ich bin zu 100% von BEV überzeugt, dennoch gibt es Use-Cases, wo konventionelle Antriebe noch die Nase vorn haben. Worauf ich mich am meisten freue ist, ohne Ladeplanung im Hinterkopf Destinationen auswählen zu können und ohne Prüfung von airElectric und Chargeprice ins Ausland zu fahren.
 

Anhänge

  • IMG_9640.jpeg
    IMG_9640.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 56
4 Personen + Gepäck gehen super, darüber hinaus wird es eben mau. Wobei der Kia EV9 schon echt riesig ist und mir größer erscheint als ein X7 innen? Kann ich mich aber auch täuschen. Ich würden dann wohl eh Bus in irgendeiner Form fahren, da ist dann selbst mit 6 Personen noch Platz fürs Gepäck.
Aber eben nicht elektrisch.
 
Den EV9 hab ich bei der Abholung von meinem EV6 gesehen, das ist wirklich ein Monstrum.
 
Als Ersatz für unseren Golf VII 1.6 TDI als Kurzstreckenauto hatte ich auch nach dem 500e geschaut. Das geile an dem ist, den gibt es auch mit einer zusätzlichen Fond-Tür auf der Beifahrerseite. Wäre für uns optimal, weil die Tochter dann, ohne dass wir uns verrenken müssten, in den Kindersitz gesetzt werden könnte. Allerdings ist der Preis auch für uns für ein Zweitauto neben dem Model Y zu happig. Aber ich finde das Auto auch sehr schick. Habe mich mit meinen 1,81m auch nicht eingeengt gefühlt.
Aber mit deinen 1,81m sitzt du vor deiner Tochter doch auch nicht mehr angenehm oder?
Bei uns fällt der 500e als Zweitwagen zum Model Y auch aus den o.g. Gründen raus.

Wir warten aktuell was Tesla nächstes Jahr auf den Markt bringt.
Soll ja ein kleines Model Y für 25000€ kommen :bigok:
 
Mit der neuen Software sieht das bei VAG doch inzwischen ganz ok aus? Frech halt, dass sie diese für die alten Modelle nicht mehr bringen werden.

Ja, die 4.0 hat schon einige Vorteile aber ich kann über die 3.1 und 3.2 auf unseren ID4 auch nicht meckern. Läuft ohne Abstürze und die Ladeplanung funktioniert gut. Der wohl größte Vorteil von 4.0 sind höhere Geschwindigkeit in der Bedienung und die Akku-Vorkonditionierung.
 
Mit der neuen Software sieht das bei VAG doch inzwischen ganz ok aus? Frech halt, dass sie diese für die alten Modelle nicht mehr bringen werden.
Ich glaube es wäre einfacher aufzuzählen was bei den ID Modellen nicht defekt war (überspitzt geschrieben).
 
4 Personen + Gepäck gehen super, darüber hinaus wird es eben mau. Wobei der Kia EV9 schon echt riesig ist und mir größer erscheint als ein X7 innen? Kann ich mich aber auch täuschen. Ich würden dann wohl eh Bus in irgendeiner Form fahren, da ist dann selbst mit 6 Personen noch Platz fürs Gepäck.
Aber eben nicht elektrisch.
bezogen auf die Abmessungen sind die relativ ähnlich. https://www.carsized.com/en/cars/compare/kia-ev9-2023-suv-vs-bmw-x7-2018-suv/

Für die Füße habe ich in der dritten Reihe im X7 mehr Platz, da das Delta in der Höhe größer ist. Insgesamt hatte ich, als ich die Sitze auf mich eingestellt habe, im X7 die Möglichkeit in jeder Reihe zu sitzen. Im EV9 war das nur mit großen Komfort-Einbußen möglich. Dafür war der Kofferraum im Kia etwas größer.

Die Ladeleistung im Kia war wirklich top, da er Recht viel gebraucht hat (25-35 kWh), hatte ich effektiv kaum Vorteile ggü. meinem iX3 (230kw zu 150).
 
Gerade gelesen:
Nio will 640-kW-Lader
Nio geht bei seinen Ladesäulen zukünftig noch einen deutlichen Schritt weiter, denn die Chinesen wollen es nicht allein bei der patentierten Technik des Wechselakkus an den sogenannten Swap-Stations (mittlerweile in der vierten Generation angekündigt) belassen. Ende des Jahres wurde nicht nur das neue Topmodell des Nio ET9 vorgestellt, sondern auch die den flüssigkeitsgekühlten Powercharger, der bis zu 640 Kilowatt Leistung hat und die angekündigten 500-kW-Charger nochmals deutlich in den Schatten stellt. Diese Hypercharger sind sowohl für den chinesischen als auch den europäischen Markt gedacht. Die ganze Sache nimmt spürbar an Fahrt auf.

Also für mich hört sich das so an, als würde Nio seine Swap-Technik selbst abschaffen... ;)
 
NIO hat sich auch deutlich verbessert, den ersten ET7 konnte man wirklich vergessen.
Der hat auf die Akkugröße gerechnet halt so schnell geladen wie mein Born oder langsamer 😅
 
Aber mit deinen 1,81m sitzt du vor deiner Tochter doch auch nicht mehr angenehm oder?
Bei uns fällt der 500e als Zweitwagen zum Model Y auch aus den o.g. Gründen raus.

Nö? Ich sitze mit 1,86m und der Version ohne höhenverstellbaren Sitz vorne links oder rechts vollkommen unbeengt. Hinten geht halt gar nicht.
 
In 4-5 Jahren regt man sich wahrscheinlich über die lahmen 300kW Alpitronics auf :fresse:
Gibt’s doch jetzt schon: Oh nein, da steht einer, da kann ich nur mit 150-200kW laden. 😂
 
In 4-5 Jahren regt man sich wahrscheinlich über die lahmen 300kW Alpitronics auf :fresse:
Vermutlich wird dann groß die Eröffnung der Schnelllader bei meinen Eltern im Dorf gefeiert. :fresse2:
Hab letztens gerade mal wieder rüber geguckt, an dem einen Schnelllader ist OBI Werbung dran. Vermutlich werden deshalb nicht eröffnet, der nächste OBI ist knappe 60km entfernt.
 
Opelfahrer-Gewäsch wie in den 90ern. :rolleyes:
Das Gewäsch war immerhin so inhaltlich, das wir mittlerweile alle vorzeitig zurückgeben konnten. Wobei, wie schon mal erwähnt, steht und fällt sowas ja oft auch mit dem Händler vor Ort der die Reparaturen durchführt. Ich finds schade das das Projekt E-Auto damit als Poolwagen erstmal beendet wurde. Jetzt müssen erstmal die alten Volvos ran
 
Ich kann nach zwei ID4 und je eineinhalb Jahren nichts sagen, sonst würde ich ja nicht wieder ein MEB Auto kaufen. Die Firma, wo mein Sohn arbeitet und über die wir die Autos als Dauermietwagen haben, hat zig ID3, ID4, Born und Enyiak im Pool und keine größeren Beschwerden.
Seit Software 3.0 laufen die relativ rund.
Was nicht heißt, dass man nicht andere Erfahrungen machen kann, aber sie sind nicht per se Schrott.

Und das sage ich als vorheriger Opelfahrer 😜
 
Die Optionen waren daher eingeschränkt: Kia EV9, Volvo EX90, VW ID.Buzz (7-Sitzer).
Wie sind die Dinger denn platztechnisch innen in Relation zu setzen?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das Gewäsch war immerhin so inhaltlich, das wir mittlerweile alle vorzeitig zurückgeben konnten.
Dass heißt aber nur, dass die Autos, die ihr hattet, dementsprechend waren.
Es ist ja nun ein offenes Geheimnis, dass VW sich mit der ganzen modernen Softwareplattform mächtig einen überhoben hat.
Das ist ja nur bei den BEVs so, auch der Golf8 war am "Anfang" zum Wegrennen.
Sprich also, das ist eine, nennen wir es mal, "Charge" (über etliche Montage), die betroffen ist. Problem ist leider, dass es keine Montagsautos waren, sondern das Problem systematischer Natur war.

Im Laufe der Zeit änderte sich das aber. Und die letzten Autos haben softwaretechnisch mit den Ersten nicht mehr viel zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh