EKWB bietet Kühlerböden mit unterschiedlichen Radien an

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
74.797
ekwb.jpg
Nicht erst seit dem Aufkommen des ungleichmäßigen Anpressdrucks am LGA1700 bei Intel ist bekannt, dass die Oberfläche eines Heatspreaders bei den aktuellen Prozessoren keine vollständig ebene Oberfläche ist. Schleift man den Heatspreader ab, lässt sich sehr schnell erkennen, ob dieser konvex oder konkav geformt ist. Gleiches gilt für die Kontaktfläche des Kühlers.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.914
Schleifpapier und ab geht die sau. Dann brauchste ab 3000er körnung auch keine WLP mehr
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
1.331
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Erinnert ein wenig an die Vario-Modelle der Kryos-Next-Serie von AC. Vorteil bei der Lösung von AC: im laufenden Betrieb kann die Krümmung der Coldplate angepasst werden, ohne den Kühler und gar den Kreislauf zu zerlegen bzw. entleeren. Das geht beim EKWB hingegen nicht.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.605
Ort
127.0.0.1
Erinnert ein wenig an die Vario-Modelle der Kryos-Next-Serie von AC. Vorteil bei der Lösung von AC: im laufenden Betrieb kann die Krümmung der Coldplate angepasst werden, ohne den Kühler und gar den Kreislauf zu zerlegen bzw. entleeren. Das geht beim EKWB hingegen nicht.
Gibts dazu ein Video wie/wo man einstellt? Wird da über eine Vorspannung die Krümmung erzeugt btw "rausgenommen"? Klingt auf jeden Fall interessant. :)

EDIT:
 

-HioB-

Enthusiast
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
1.420
Ort
am Grill
Es ist schon echt echt erstaunlich, wie man versucht die Kuh immer weiter zu melken...

Kann man dann wenigstens (gegen Aufpreis versteht sich) aussuchen mit welchem Boden der überteuerte Kühler ausgeliefert wird? Dass ausgerechnet der gerade Kühlerboden am teuersten ist, sagt schon alles. Das ist für die CNC nämlich viel schwieriger als der Gebogene :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.438
Ort
Laupheim
Die Frage ist doch auch.... wer braucht das? Sicher so gut wie niemand. Jemand dem p/l wichtig ist, kauft sowieso kein ek zeugs.
 

Bl4d3Runn3r

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.492
Ort
Salzgitter
Ich nutze seit ueber 10 Jahren EKWB, aber so langsam drehen die ein bisschen am Rad. Obwohl eigentlich haben sie nur Premium Produkte hinzugefuegt, den normalen Kram kann man ja noch kaufen. Der einzige Grund, warum ich noch ne Wakue habe ist, das ich die meisten Teile sehr lange verwenden kann. Mein AM4 Kuehler kann dann ja sogar in der Zukunft weiter verwendet werden auf AM5. Das einzige was man tauschen muss ist der GPU Kuehler.
 

Sockrattes

Experte
Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
613
Ort
Schwabenland
Gibts dazu ein Video wie/wo man einstellt? Wird da über eine Vorspannung die Krümmung erzeugt btw "rausgenommen"? Klingt auf jeden Fall interessant. :)

EDIT:
Hat Computerbase in einem Test schon durchexperimentiert. Das Ergebnis war ernüchternd. Genauso wie die Erkenntnis daß EKWB Kühler immer zur Schlusslichtfraktion gehören.
Ich würde da lieber auf Radiatorfläche und Flüssigmetall setzen um bessere Temperaturergebnisse zu erzielen.
 

sayer

 Super Moderator   Random cool Title
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
7.125
Ort
Köln
Ich nutze seit ueber 10 Jahren EKWB, aber so langsam drehen die ein bisschen am Rad.
So langsam? Was die aufgerufenen Preise und die dafür gebrachte Qualität angeht ist EK schon seit einigen Jahren völlig abgedreht. Das einzige wo EK wirklich "gut" drin ist, ist GPU Kühler für neue Gens sehr schnell verfügbar zu haben.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.914
So langsam? Was die aufgerufenen Preise und die dafür gebrachte Qualität angeht ist EK schon seit einigen Jahren völlig abgedreht. Das einzige wo EK wirklich "gut" drin ist, ist GPU Kühler für neue Gens sehr schnell verfügbar zu haben.
Und marketing, genauso wie Dyson, WMF und BOSE
 

freshgordon

Profi
Mitglied seit
02.12.2021
Beiträge
284
Die custom Cases von denen sind auch Schmuckstücke finde ich. Sind mir zwar absolut zu teuer, aber toll :) z.b. das ek-inwin 303:drool:
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.438
Ort
Laupheim
Ich nutze seit ueber 10 Jahren EKWB, aber so langsam drehen die ein bisschen am Rad. Obwohl eigentlich haben sie nur Premium Produkte hinzugefuegt, den normalen Kram kann man ja noch kaufen. Der einzige Grund, warum ich noch ne Wakue habe ist, das ich die meisten Teile sehr lange verwenden kann. Mein AM4 Kuehler kann dann ja sogar in der Zukunft weiter verwendet werden auf AM5. Das einzige was man tauschen muss ist der GPU Kuehler.

Mein CPU Kühler ist 10 Jahre alt 😉

Den Vorteil hast du somit nicht nur bei wakü. Wenn man einen guten lukü hat vorausgesetzt.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.218
Ganz verrückter Vorschlag: Einfach planschleifen. Dann passt es auch mit dem Nachbarn äh Kühler.
 

Bl4d3Runn3r

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.492
Ort
Salzgitter
So langsam? Was die aufgerufenen Preise und die dafür gebrachte Qualität angeht ist EK schon seit einigen Jahren völlig abgedreht. Das einzige wo EK wirklich "gut" drin ist, ist GPU Kühler für neue Gens sehr schnell verfügbar zu haben.
Hm, so schlimm ist es gar nicht, wenn man die EK Classic Line nimmt. Da bekommt man noch die normalen Preise. Sind halt die neuen Linien die so viel kosten.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.438
Ort
Laupheim

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
1.331
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Sind halt die neuen Linien die so viel kosten.
Und diese werden aggressiv beworben. Die Classic Line hingegen wird marketingtechnisch vergleichsweise stiefmütterlich behandelt. So rückt diese in den Schatten der Möchtegern-Premiumlinie.
 

MysteriousNap

Legende
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
11.066
Hat EK nicht 20% vom Personal entlassen, weils halt nicht mehr so läuft? 🤭
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
1.331
Ort
Ludwigshafen am Rhein

sayer

 Super Moderator   Random cool Title
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
7.125
Ort
Köln
Hm, so schlimm ist es gar nicht, wenn man die EK Classic Line nimmt. Da bekommt man noch die normalen Preise. Sind halt die neuen Linien die so viel kosten.
Die Premium Linien sind gnadenlos überteuert, die Classic halt nur noch überteuert. Ein Classic CPU oder GPU Kühler kostet so viel wie zB. die Gegenstücke von Watercool nur ist die Qualität bei EK ein ganzes Stück hinter WC. Klar finde ich so manches Design von EKWB auch ganz nett aber wenn man dann die Verarbeitung im Detail sieht oder die Umsetzung mancher Sachen bin ich froh das zeug nicht gekauft zu haben.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.605
Ort
127.0.0.1
Hat Computerbase in einem Test schon durchexperimentiert. Das Ergebnis war ernüchternd. Genauso wie die Erkenntnis daß EKWB Kühler immer zur Schlusslichtfraktion gehören.
Ich würde da lieber auf Radiatorfläche und Flüssigmetall setzen um bessere Temperaturergebnisse zu erzielen.
Ich fands einfach technisch interessant, wobei mir nach dem Video nicht so wirklich einleuchtete, wie das innere "verschieben" die Krümmung gleichmäßig beeinflussen sollte. Wohl eher gar nicht.
 

Aiphaton

Experte
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
1.879
@Mr.Mito

Vielleicht helfen dir die Beschreibung und die Abbildungen der Gebrauchsmusterschrift weiter.


In der Pressemitteilung gibt es auch einen Abschnitt zur Vario-Technik und am Ende auf der letzten Seite eine Explosions- und Schnittansicht:


Der Konus an den Einstellschrauben übersetzt fein einstellbar (200 Mikrometer/Umdrehung) die
Drehung über die Kugeln in eine Linearbewegung. Die Bodenplatte kann von konkav bis konvex
verstellt werden und dies ungleich an den vier Punkten. Ziel ist eine optimale Anpassung an den
Heatspreader der CPU. Der Einstellbereich ist sinnvoll begrenzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten