Aktuelles

EK stellt hochpreisige Full-Metal-Wasserkühler für NVIDIA vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
23.485
ekwb.jpg
Full-Cover-Wasserkühler für Grafikkarten sind ohnehin meist nicht gerade günstig. Mit zwei neuen Full-Metal-Sondereditionen legt EK Water Blocks preislich nun noch einmal deutlich zu, will aber auch besonders wertige Kühler anbieten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.454
Ort
München
Sorry, aber ich verstehe den Grund für die News nicht. Die Kühler gibt es schon ewig. Man hat sie nur auch noch in schwarz angeboten.
 

cresent15

Semiprofi
Mitglied seit
12.12.2020
Beiträge
62
Bringt das überhaupt spürbar etwas? Laufen die Karten nicht sowieso schon am Limit?
 

David B

Experte
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
282
Ort
Graz
Bringt das überhaupt spürbar etwas? Laufen die Karten nicht sowieso schon am Limit?
Ne FE läuft primär im Powerlimit. Erst wenn du das erhöhst (+25% geht) läufts du ins Temperatur Limit wo die Karte abbremsen anfängt. Wenn du die ordentlich kühlst wird auch das hinausgezögert. Da hast du aber unter Luft schon garantierte 10% Performance Zuwachs. Würde mich schon interessieren wie weit die wirklich raufgehen wenn die im Powerlimit ordentlich gekühlt werden, die Chipgüte wirds bei den meisten FE Karten ja hergeben.
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.454
Ort
München
Bringt das überhaupt spürbar etwas? Laufen die Karten nicht sowieso schon am Limit?
Nein nicht die EK-Wärmeleitpads zu verwenden sollte mehr Unterschied machen als das Material von der Kühlerhaube.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.358
Heftige Preise, wie eigentlich fast bei allem was von EK kommt.
Welches Produkt der letzten Jahre von EK war nicht hochpreisig? Da sind teils deutsche Firmen günstiger und qualitativ m.M.n besser! (Aussage beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen mit mehreren EK Produkten)

Bezüglich des Satzes "Der Kühler wird von CNC-Maschinen gefräst" aus dem Artikel: Gab es in den letzten 10 Jahren einen Wakü-Block eines großen Herstellers bei dem das nicht der Fall war? Egal ob EK, Watercool, Aquacomputer oder irgendein chinesischer Hersteller: Alle fräsen ihre Blöcke aus Alu oder Kupfer. Selbst kleine Firmen wie Anfitec oder liquid extasy arbeiten mit CNC Maschinen soweit ich weiß.

So Dinge wie "The aluminum CNC-machined backplate has a ribbed texture to increase surface area for additional passive cooling power" dürften beim Thema Wakü absolut vernachlässigbar sein. Die Backplate hat ja extra Kontakt zur "coldplate", dem Hauptblock der mit Flüssigkeit durchspült wird. Da wird kaum Wärme an die Umgebungsluft abgegeben werden. Hauptsache es kann noch irgendwie in Marketingblabla verwandelt werden.
 

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
427
Hat der Kühlblock denn nochmal eine separate Abdeckung oder hat mir bei den Verwendung automatisch wieder Aluminium im Kühlkreislauf?
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.386
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Hat der Kühlblock denn nochmal eine separate Abdeckung oder hat mir bei den Verwendung automatisch wieder Aluminium im Kühlkreislauf?
Du hast bei EK, abgesehen von der Fluid-Reihe, nie Alu/Wasser-Kontakt.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.358
Hat der Kühlblock denn nochmal eine separate Abdeckung oder hat mir bei den Verwendung automatisch wieder Aluminium im Kühlkreislauf?
Soweit ich das verstanden habe ist das Alu nur zur Optik da bzw als Kühler für die Rückseite.
EK spricht von einer "copper coldplate" an die der Alu-Teil angrenzt.
Alu im Kreislauf wäre für den Preis echt ein No-Go
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wer bescheuert genug ist, 2000-2500 Euro für ne Grafikkarte auszugeben, den werden 300 Flocken nicht schocken.
Und es gibt Menschen die geben Millionen für Autos aus....
Nur weil man selbst für sowas kein Geld ausgeben würde ist der andere noch nicht bescheuert.
Effektiv könnte man jedes Hobby als "bescheuert" darstellen.
 

Para27

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2011
Beiträge
654
Ort
BY
Einfach zu Teuer
 

zombiewars

Experte
Mitglied seit
25.09.2012
Beiträge
156
Ort
Mainz
Ne FE läuft primär im Powerlimit. Erst wenn du das erhöhst (+25% geht) läufts du ins Temperatur Limit wo die Karte abbremsen anfängt. Wenn du die ordentlich kühlst wird auch das hinausgezögert. Da hast du aber unter Luft schon garantierte 10% Performance Zuwachs. Würde mich schon interessieren wie weit die wirklich raufgehen wenn die im Powerlimit ordentlich gekühlt werden, die Chipgüte wirds bei den meisten FE Karten ja hergeben.

Meiner Meinung und Erfahrung nach glaube ich nicht das der Kühler sonderlich besser kühlt bzw. etwas verbessert. Bei meiner 3090 (Gainward Phoenix GS, Referenz-Layout) bringt die Aktiv (wassergekühlte) Backplate am Meisten, da die Speicherchips und auch der Chip dadurch Kühler sind, jedoch hängt man eigentlich immer im Powerlimit. Ich selbst habe das Kingpin-Bios drauf und dort ist bei bisschen über 2GHZ, zumindest wenn man vernünftig ist, beim Chip Schluss. Die Karte läuft mit 2025Mhz und 0.975V stabil und braucht ca. 450-550 W, je nach Szenario und Spiel (Raytracing). Klar bekommt man die Karte auch auf 2,1GHZ jedoch nicht ohne locker 100-150W mehr zu verbraten, Spannungen von 1.05V + zu fahren und ca. 8-10°C mehr Temperatur in Kauf zu nehmen, was es mir für den 24/7 Betrieb nicht Wert ist. Zumal es dann im Spiel 1-2 FPS Unterschied sind.

Zum Thema: Also bevor man sich diesen Kühler holt, dann lieber den Bykski mit aktiver Backplate für 200€ und man muss sich über den Hotspot und die Speicherchips keine Sorgen machen ;-)
(Hätte ich mir auch geholt, wenn er früher verfügbar gewesen wäre)
 

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
427
Soweit ich das verstanden habe ist das Alu nur zur Optik da bzw als Kühler für die Rückseite.
EK spricht von einer "copper coldplate" an die der Alu-Teil angrenzt.
Alu im Kreislauf wäre für den Preis echt ein No-Go

Gerade auf der Produktseite gelesen:
The block's base is milled out of a 12 mm thick piece of pure electrolytic copper sourced from Europe, which is then nickel-plated, while its top is CNC-machined out of brass that is encased by an anodized aluminum outer shell.
Hab ich beim querlesen wohl übersprungen.
 

Shutterfly

Experte
Mitglied seit
30.01.2016
Beiträge
1.102
Wer bescheuert genug ist, 2000-2500 Euro für ne Grafikkarte auszugeben, den werden 300 Flocken nicht schocken.

Wer sich für 2500 Euro eine Grafikkarte gekauft hat, den juckt Geld tatsächlich offenbar wenig. Wer jedoch ein Normalverdiener ist, der kauft sich sicherlich kein GPU-Kühler für 300 Euro, wo es hochwertige für 140 Euro gibt.
 

TimeTurn

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2002
Beiträge
475
Ort
Berlin
@Shutterfly in der Tat. Glücklicherweise habe ich meine RTX 2070 im Januar 2020 gekauft, bevor der Irrsinn losging mit den Preisen. Meine Grafikkarte ist inzwischen 200-300 Euro teurer, als ich damals neu dafür bezahlt hab. Ich hoffe, das die noch ein Weilchen hält, bis die sch... Krypto-Miner zusammen mit der Chip-Knappheit den Preis nicht mehr in irrwitzige Regionen treiben. Mehr als 500 Euro würde ich nicht für eine Grafikkarte ausgeben.
 

time machine

Enthusiast
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
127
was hat das mit krypto miner zu tun? Es steht dir frei ne non LHR Karte zu kaufen, diese sind für miner völlig uninteressant.
EK bietet doch schon 3090 blöcke an die den vram mit kühlen, preislich ist man dann zwar auf etwas gleichem niveau, aber der markt für 3090 blöcke wo vrams aktiv gekühlt werden ist noch sehr überschaubar.
 

Van_De_Haas

Profi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
552
Mir würde ja eher sowa gefallen wie, eine aktive Backplate die wasserkühlt... die noch kompatible ist zur Karte und jeweiligen verwendeten H2o kühler. :/

denn die backplate wird schweine heiß. bei mir.... :(
 

highko

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2008
Beiträge
1.267
Wieso kann EK solche Preise realisieren? Wo sehen die Leute den Mehrwert?
 

Van_De_Haas

Profi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
552
EK hat nachgelassen die jahre, gibt bessere Wasseerkühlungskomponenten aufm Markt. der service von EK ist aber relativ gut. Auch wenn die sehr laaaange brauchen für eine Abwicklung !
vllt sehen darin die leute den Mehrwert ?
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.386
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Es steht dir frei ne non LHR Karte zu kaufen, diese sind für miner völlig uninteressant.
Gerade die non-LHR sind für die Miner interessant.
Wieso kann EK solche Preise realisieren? Wo sehen die Leute den Mehrwert?
Verfügbarkeit der Kühler, Optik
Auch wenn die sehr laaaange brauchen für eine Abwicklung !
Maximal eine Woche immer bei mir, bis Ersatz da war.
 

time machine

Enthusiast
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
127
Gerade die non-LHR sind für die Miner interessant.
Korrektur, ich meinte natürlich "Es steht dir frei eine LHR Karte zu kaufen"
Der Block hier ist doch eher für die FE? EK hat ja noch die Quantum Vector blocks für 30XX im sortiment.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.386
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
6.587
man muss sagen, das EK optisch sehr zugelegt hat, da beisst die Maus kein Faden ab. Aber das kann nicht der Grund für maßlos überzogene Preise sein. Ich glaube da hat jemand Blut geleckt und will wohl sehen wie weit er die Preise ausreizen kann. Und er kann und macht es, ist ja auch legitim. Solange es Nutzer gibt, die für Geld nicht arbeiten müssen, werden die Preise steigen.
 

editor

Experte
Mitglied seit
10.12.2014
Beiträge
270
Ne FE läuft primär im Powerlimit. Erst wenn du das erhöhst (+25% geht) läufts du ins Temperatur Limit wo die Karte abbremsen anfängt. Wenn du die ordentlich kühlst wird auch das hinausgezögert. Da hast du aber unter Luft schon garantierte 10% Performance Zuwachs. Würde mich schon interessieren wie weit die wirklich raufgehen wenn die im Powerlimit ordentlich gekühlt werden, die Chipgüte wirds bei den meisten FE Karten ja hergeben.
Das sehe ich anders. Vergleicht man die 3090-FE mit Custom Modellen kommen da keine 10% raus. Es lohnt sich in keinster Weise, da der Stromverbrauch und die Abwärme dann in keinem Verhältnis mehr stehen.
 

Aiphaton

Experte
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
1.628
man muss sagen, das EK optisch sehr zugelegt hat, da beisst die Maus kein Faden ab. Aber das kann nicht der Grund für maßlos überzogene Preise sein. Ich glaube da hat jemand Blut geleckt und will wohl sehen wie weit er die Preise ausreizen kann. Und er kann und macht es, ist ja auch legitim. Solange es Nutzer gibt, die für Geld nicht arbeiten müssen, werden die Preise steigen.

Und wer für seine RTX3000 Ref oder RTX6000 Ref einfach nur einen vernickelten Block ohne extra Würste sucht und nur EKWB haben will, wird fairerweise auch fündig: https://www.ekwb.com/shop/classic/gpu-blocks?dir=desc&limit=24&order=created_at

117€: https://www.ekwb.com/shop/ek-classic-gpu-water-block-rx-6800-6900-d-rgb



130€: https://www.ekwb.com/shop/ek-classic-gpu-water-block-geforce-rtx-3080-3090-d-rgb

 

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
6.587
Extra Würste? Habe ich etwas übersehen bei den neuen angebotenen Kühler? Was ausser kühlen kann der oder hat er noch, wir reden hier über 350€ für einen Kühler. Für das Geld kaufen sich andere nen Mora mit 9 Lüftern.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.047
Ort
dieser thread
Sollte das Design der Funktion folgen, wäre das ein außergewöhnlicher Kühler.
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.454
Ort
München
Heftige Preise, wie eigentlich fast bei allem was von EK kommt.
Welches Produkt der letzten Jahre von EK war nicht hochpreisig? Da sind teils deutsche Firmen günstiger und qualitativ m.M.n besser! (Aussage beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen mit mehreren EK Produkten)

Bezüglich des Satzes "Der Kühler wird von CNC-Maschinen gefräst" aus dem Artikel: Gab es in den letzten 10 Jahren einen Wakü-Block eines großen Herstellers bei dem das nicht der Fall war? Egal ob EK, Watercool, Aquacomputer oder irgendein chinesischer Hersteller: Alle fräsen ihre Blöcke aus Alu oder Kupfer. Selbst kleine Firmen wie Anfitec oder liquid extasy arbeiten mit CNC Maschinen soweit ich weiß.

So Dinge wie "The aluminum CNC-machined backplate has a ribbed texture to increase surface area for additional passive cooling power" dürften beim Thema Wakü absolut vernachlässigbar sein. Die Backplate hat ja extra Kontakt zur "coldplate", dem Hauptblock der mit Flüssigkeit durchspült wird. Da wird kaum Wärme an die Umgebungsluft abgegeben werden. Hauptsache es kann noch irgendwie in Marketingblabla verwandelt werden.
Na ja die normalen Fullcover GPU Kühler von EK sind günstiger als die von Watercool, Bitspower, Corsair und co. Nur die Chinesische Importe sind günstiger. Die Fittings sind auch günstig. Aber bei CPU Kühlern und dem hier spinnen Sie völlig.
 

Aiphaton

Experte
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
1.628
Extra Würste? Habe ich etwas übersehen bei den neuen angebotenen Kühler? Was ausser kühlen kann der oder hat er noch, wir reden hier über 350€ für einen Kühler. Für das Geld kaufen sich andere nen Mora mit 9 Lüftern.

Wir sind auf einer Linie.

Du: "EK macht ein Angebot, das nachgefragt wird. Andernfalls würde es diesen Artikel nicht geben."
Ich ergänzend: "Günstig gibt es ja auch noch".

Wenn es von ALC, Bykski und BP keine FE Blöcke geben würde und EKWB die Einzigen mit dieser Art von Kühler wären, könnte man ein Fass aufmachen. In der aktuellen Situation imo aber nicht.

Anscheinend hat sich die erste Ladung seit Januar 2021 gut verkauft ...




und jetzt gibt es im September 2021 Nachschub.


-->Keine Nachfrage, kein Angebot. Ist aber anscheind nicht der Fall. Wie du also sagst "alles legitim".
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten