Eizo Foris FS2735 mit 144 Hz, FreeSync und Cloud-Anbindung im Test

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
2.243
Ort
Franken
<p><strong><img src="/images/stories/galleries/reviews/eizo_fs2735/eizo_fs2735_teaser.jpg" alt="eizo fs2735 teaser" style="margin: 10px; float: left;" />Seit seiner Vorstellung auf der Gamescom gehört der Eizo Foris FS2735 zu den am meisten erwarteten Gaming-Monitoren. Pünktlich am Tag vor Weihnachten erreichte uns unser Testmuster des 27-Zöllers, der FreeSync mit maximal 144 Hz kombinieren kann. Wie gut sich das neue High-End-Modell der Japaner verkaufen kann, klären wir in unserem Test.</strong></p>
<p>Die Vorweihnachtszeit hat uns gleich zwei High-End-Gaming-Monitore beschert, den <a href="index.php/artikel/hardware/monitore/37316-uebertaktbar-auf-165-hz-asus-rog-pg279q-im-test.html">ASUS ROG Swift PG279Q (zum Test)</a> und den <a...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/monitore/37708-eizo-foris-fs2735-mit-144-hz-freesync-und-cloud-anbindung-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Da ist er endlich. Eizo üblich teuer, aber auch hochwertig wie es scheint.
Schade keine Messwerte bezüglich CrC, GtG, oder Signalverzögerung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sieht echt wahnsinnig gut aus!

Ich denke Eizo setzt jetzt einen sehr viel besseren Scaler ein, denn schließlich kann er 35-90 Mhz während viele Displays nur 45-60 Mhz schaffen. Was natürlich noch verbessert werden muss ist das es durchweg von 35 bis 144 Hz nutzbar ist und dies nicht umgestellt werden muss. Aber zukünftige Scaler werden das bestimmt können. Im Prinzip ist das ja die 1. Generation an Scalern aktuell.

Ist zu erwarten das auch andere Hersteller im Jahr 2016 mit ähnlich guten Scalern auf den Markt kommen?

Für mich währe ein Nachfolgegerät interessant das folgende Spezifikationen hat:

3840x2160|120Hz|Freesync(30-120Hz)|IPS oder OLED|24-27"
 
Das Ding mit G-Sync und ich wäre um 1000 Mäuse ärmer. Schade!
 
Motion Blur Reduction sicherlich XOR mit Freesync wie bei anderen Modellen auch? (sowas wird ja gerne mal nicht erwähnt, dass einige Features sich gegenseitig ausschliessen ..)
 
Vielen Dank für den Test :-)

Seid ihr sicher, dass der EIZO keinen Helligkeitssensor hat? Im Datenblatt steht nämlich:

"Auto-EcoView Der EcoView-Sensor misst das Licht der Umgebung und passt die Bildhelligkeit vollautomatisch daran an. Eine manuelle Helligkeitssteuerung ist ebenfalls möglich. Die minimale und maximale Bildhelligkeit kann der Anwender
frei bestimmen"

Vielleicht könnt ihr das noch abklären? :-)
 
Vielen Dank für den Hinweis. Der Sensor ist mir tatsächlich "durchgerutscht", ich habe die Passage im Text angepasst. Einen Anwesenheitssensor gibt es leider trotzdem nicht.

Außerdem fällt die Auto-EcoView-Funktion weniger umfangreich aus. Es kann zwischen "Aus", "Standard", "Hoch" gewechselt werden, leider kann man aber nicht die Ober- und Untergrenzen frei festlegen, wie es bei den FlexScan-Modellen der Fall war. Die Änderung der Helligkeit im Menü legt aber offenbar die Obergrenze fest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anwesenheitssensor im Monitor finde ich auch unnötig und nutze das bei meinem Eizo nicht. Da muss man ja manchmal winken oder sich extra bewegen, damit der Monitor wieder an geht (im Fall, wenn man still sitzt). Ein Helligkeitssensor ist natürlich wirklich nützlich.
 
Erst mal abwarten, was der Prad Test zu sagen hat, dann kann man immer noch vergleichen, für nahezu den halben Preis bekommt man das Selbe bei Asus. Bei solch einem Preis hier hätte man erwarten dürfen, dass das Gerät als absolutes Minimum sowohl G als auch Freesync beherrscht und nicht nur eines davon, da muss der Pradtest schon Rekordwerte in allen Bereichen erzielen und Bestwerte bei Farbraumabdeckung & Helligkeitsverteilung, um solch eine Summe zu rechtfertigen.
 
Das Problem ist doch:
Die Redaktionen bekommen die 1/20 selektierten Monitore mit möglichst guter Ausleuchtung/BLB und der Rest kommt zu uns ;)
Eizo kann auch kein Gold aus Scheiße machen, nur mehr dafür verlangen.

Selbes Pannel -> Selber Schrott nur für 500 Euro mehr :d

Mag sein, dass das ganze ein wenig besser kontrolliert wird, aber dafür 500 Euro draufschlagen.. wers braucht.
 
+@majus
Erst mal abwarten, was der Prad Test zu sagen hat, dann kann man immer noch vergleichen, für nahezu den halben Preis bekommt man das Selbe bei Asus. Bei solch einem Preis hier hätte man erwarten dürfen, dass das Gerät als absolutes Minimum sowohl G als auch Freesync beherrscht und nicht nur eines davon, da muss der Pradtest schon Rekordwerte in allen Bereichen erzielen und Bestwerte bei Farbraumabdeckung & Helligkeitsverteilung, um solch eine Summe zu rechtfertigen.

Also an solchen Posts ist wohl erkennbar, wieso Asus bei der Leserwahl oft einen hohen Stellenwert hatte. Du würdest anders denken, wenn du beim Support das oftmals schlechte Los ziehst. Lest mal http://www.hardwareluxx.de/communit...rven-sonst-verblutet-der-patient-1103380.html (

Aber nö, es wird wohl nur ein Einzelfall gewesen sein und Geiz ist eben geil! (Vorsicht Sarkasmus)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
> 840€ Monitor - "Geiz ist Geil", wirklich Mandara?
Der PG279Q ist jetzt nicht wirklich low-end im Vergleich zum Eizo hier.. da hat der Artikel schon Recht - der Preis ist schon hart an der Schmerzgrenze. Und auch der ASUS MG279Q mit min. 550€ ist jetzt wirklich kein Schnapper. Zumal sich das mit der Serienstreuung noch zeigen muss. Bisher haben ja scheinbar alle Probleme in dem Segment (2,5k Auflösung, 144hz, IPS mit Freesync).
 
Solange der Monitor nicht im Handel erworben wurde vertraue ich auf keine Tests mehr...die können ne Tendenz zeigen mehr nicht
asus,eizo, acer & co werden kaum "zufällige" Monitore an die tester versenden, die dinger sind 100% ausgesucht
wenn das hier echt ein foris ist http://abload.de/img/imgp5641ivsdo.jpg kann man sich vorstellen was einem in "echt" erwartet
 
@Radiant

Das ist ein Foris aus dem Handel. Kommt glaube aus dem PCGH das Foto.
 
+@majus


Also an solchen Posts ist wohl erkennbar, wieso Asus bei der Leserwahl oft einen hohen Stellenwert hatte. Du würdest anders denken, wenn du beim Support das oftmals schlechte Los ziehst. Lest mal http://www.hardwareluxx.de/communit...rven-sonst-verblutet-der-patient-1103380.html (

Aber nö, es wird wohl nur ein Einzelfall gewesen sein und Geiz ist eben geil! (Vorsicht Sarkasmus)

Die meisten halbwegs guten Monitore halten eine Ewigkeit nach der ersten Anschaffung, da spielt es für die meisten keine Rolle, wie gut der Service ist oder nicht, da dieser höchstwahrscheinlich nie in Anspruch genommen werden muss und 100% Aufpreis für Service ist mehr als happig ;)

Ist wie bei den GPUs, 10% Mehrwert für 100% Aufpreis, dass sind Bereiche welche in den Bereich pure Unvernunft abdriften, so Leid es mir tut.
 
Die meisten halbwegs guten Monitore halten eine Ewigkeit nach der ersten Anschaffung, da spielt es für die meisten keine Rolle, wie gut der Service ist oder nicht, da dieser höchstwahrscheinlich nie in Anspruch genommen werden muss und 100% Aufpreis für Service ist mehr als happig ;)

Ist wie bei den GPUs, 10% Mehrwert für 100% Aufpreis, dass sind Bereiche welche in den Bereich pure Unvernunft abdriften, so Leid es mir tut.
So Leid es mir tut, dein toller Anus-Bildschirm hat keinen Helligkeitssensor. Es gibt eben Leute, denen Ergonomie und Qualität wichtig sind und damit einen höheren Preis akzeptieren. Ich bin ja kein Gam0r und daher setze ich auf einen Flexscan.
 
Naja Helligkeitssensor bin ich kein Fan von das nervt wie sau...^^
 
So Leid es mir tut, dein toller Anus-Bildschirm hat keinen Helligkeitssensor. Es gibt eben Leute, denen Ergonomie und Qualität wichtig sind und damit einen höheren Preis akzeptieren. Ich bin ja kein Gam0r und daher setze ich auf einen Flexscan.

Und ich Gamer als auch Bildbearbeiter und wer Anforderung an beide Welten hat, jedoch nicht mehr als 1 Monitor nutzen möchte, wäre mit dem Asus z.B. gut beraten, da alle Ergonomiepunkte erfüllt werden, welche nötig sind und ein Helligkeitssensor ist unnötig, da man an seinem Arbeitsplatz stets gleiche Lichtverhältnisse haben muss, Eigentor ;)

@Blood,

so ist es, aber wenn sich das deaktivieren lässt, kein Thema. Da er scheinbar eh keine Ahnung hat, scheint die Diskussion sowieso sinnlos zu sein, außerdem möchte ich den Mods Arbeit ersparen hier säubern zu müssen, Schlammschlacht muss nicht sein.
 
Sorry, sehe das nicht so, dass sich das preislich lohnt.

LG und Samsung investieren gerade groß in die OLED-Produktion. Das wird in den nächsten Jahren einiges verändern auf dem Displaymarkt. Lasst das noch 2 Jahre dauern, maximal 3. Und dann ärgert man sich 1100€ ausgegeben zu haben für ein LCD.
1100€, also wirklich. Ich bitte euch. Irgendwo ist wirklich mal dann endgültig eine Grenze überschritten.
 
Und ich Gamer als auch Bildbearbeiter und wer Anforderung an beide Welten hat, jedoch nicht mehr als 1 Monitor nutzen möchte, wäre mit dem Asus z.B. gut beraten, da alle Ergonomiepunkte erfüllt werden, welche nötig sind und ein Helligkeitssensor ist unnötig, da man an seinem Arbeitsplatz stets gleiche Lichtverhältnisse haben muss, Eigentor ;)
In deinem Arbeitsraum scheint keine Sonne rein? Nun, jeder wie er mag.


so ist es, aber wenn sich das deaktivieren lässt, kein Thema. Da er scheinbar eh keine Ahnung hat, scheint die Diskussion sowieso sinnlos zu sein, außerdem möchte ich den Mods Arbeit ersparen hier säubern zu müssen, Schlammschlacht muss nicht sein.
Wow, es ist schon eine Glanzleistung, User mit anderer Meinung als jene zu bezeichnen, die keine Ahnung hätten. So lassen sich gute Diskussionen führen. :stupid: Wie war das mit dem Eigentor?

"Schlammschlacht muss nicht sein" - ahjo, aber dann das letzte Wort haben wollen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ist wie bei den GPUs, 10% Mehrwert für 100% Aufpreis, dass sind Bereiche welche in den Bereich pure Unvernunft abdriften, so Leid es mir tut.

Mit einem Bildschirm, der 60 Monate gegenüber 36 Monate Garantie bietet, hat man unter Umständen sogar einen wesentlich höheren Mehrwert - nämlich dann wenn der mit 36 Monaten Garantie kurz nach Ablauf der selbigen die Grätsche macht.

Und die Chancen stehen bei einem Display von Asus noch nicht mal so schlecht dass das passiert. ^^

Wenn Du bei Eizo anrufst weil Dir an Deinem Bildschrim aus hinreichenden Gründen was nicht passt hast Du 1-2 Tage später ein Austauschgerät auf dem Schreibtisch stehen ... schau mal wie das bei Asus läuft.

Wenn Du das Gerät dann auch noch beruflich nutzt Heimarbeitsplatz, Nebenerwerb, Freiberufler, Selbständiger etc. ... dann armortisiert sich der Aufpreis durch den besseren Service sehr schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Acer bietet auch 5Jahre an für nen Aufpreis.
Also zählt das net.
Und man hat immer noch ne menge gespaart.
Eizo hats halt gleich im Preis mit drinne^^
Bei Asus keine Ahnung.

Ob ich nun 2Tage oder 5Tage auf nen neuen Monitor warte macht den Kohl auch net fett und wann geht schon mal nen Monitor kaputt also bei mir noch net 1ner von billig bis teuer alles dabei gewesen.


Das sind alles so fälle die vielleicht 1% betrifft.

Ausserdem haben war in 3Jahre eh alle OLED Monitore.
Dann erwähnt keiner mehr den Eizo FS:d
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein Helligkeitssensor ist eine durchaus sinnvolle Sache, wenn er denn auch vom Hersteller ordentlich kalibriert wurde. Bei meinem EIZO SX2762W bemerke ich nicht einmal, dass ich einen habe, so gut ist er! :d Er greift erst nach einigen Sekunden und nicht sofort, wechselt nicht andauernd die Helligkeit hin und her, sondern bleibt stets im für mich optimalen Bereich. So habe ich immer die ideale Helligkeit bei Tag und Nacht. Auch den Anwesenheitssensor empfinde ich als sinnvolles Feature. Wenn ich kurz aufstehe um aufs Klo zu gehn, schaltet er sich aus, bin ich wieder da und setze mich, geht das Bild wieder an :d

Den Eizo Foris FS2735 hätte ich sehr gerne als Nachfolgemonitor, aber da ich eine NVIDIA Grafikkarte habe bin ich mir nicht so sicher... G-Sync wäre eben schon interessant. Zudem finde ich mehr als 1'000€ etwas viel, vorausgesetzt, die Bildqualität ist besser als bei ASUS (selbes Panel), dann gehts noch :)
 
In deinem Arbeitsraum scheint keine Sonne rein? Nun, jeder wie er mag.



Wow, es ist schon eine Glanzleistung, User mit anderer Meinung als jene zu bezeichnen, die keine Ahnung hätten. So lassen sich gute Diskussionen führen. :stupid: Wie war das mit dem Eigentor?

"Schlammschlacht muss nicht sein" - ahjo, aber dann das letzte Wort haben wollen?

Keine Sonne, Tageslicht -> durchgehend gleichbleibend farbverbindliches Arbeiten, natürlich kein Sonnenlicht erlaubt

Mit einem Bildschirm, der 60 Monate gegenüber 36 Monate Garantie bietet, hat man unter Umständen sogar einen wesentlich höheren Mehrwert - nämlich dann wenn der mit 36 Monaten Garantie kurz nach Ablauf der selbigen die Grätsche macht.

Und die Chancen stehen bei einem Display von Asus noch nicht mal so schlecht dass das passiert. ^^

Wenn Du bei Eizo anrufst weil Dir an Deinem Bildschrim aus hinreichenden Gründen was nicht passt hast Du 1-2 Tage später ein Austauschgerät auf dem Schreibtisch stehen ... schau mal wie das bei Asus läuft.

Wenn Du das Gerät dann auch noch beruflich nutzt Heimarbeitsplatz, Nebenerwerb, Freiberufler, Selbständiger etc. ... dann armortisiert sich der Aufpreis durch den besseren Service sehr schnell.

Ich habe einen Eizo zum Arbeiten, das jedoch aus anderen Gründen, den Service habe ich nie nutzen müssen und so müssen es viele andere ebenfalls nicht, das ist alles eine ziemlich schwache Aussage. Monitore halten in der Regel ohne weiteres deutlich länger als der jeweils gesetzte Garantiezeitraum, insofern ist das höchstens "Nice To Have" und bei dem Preis von Eizo kann man sich einfach ein zweites Gerät von Asus leisten, Jahre später und auch ein Besseres als den Vorgänger, tut mir Leid, aber das sind alles ziemlich faule Ausreden für Geräte die man haben möchte, nicht weil man sie benötigt.
 
Ich habe mir schon Eizos tauschen lassen wegen Makel in Sachen Bildqualität nach 3+ Jahren ... und die Austauschgeräte waren jedes mal nahezu perfekt.

Muss halt jeder mit sich selbst ausmachen ob er garantierten Anspruch auf ein makellos funktionierendes Gerät für fünf Jahre haben möchte oder nicht.

Eizo macht da auch nicht rum ... wenn Dir was nicht passt - Anruf - Zack Austausch ... keine Diskussionen ob man den Mangel nun akzeptieren muss oder nicht.

Muss halt jeder mit sich selbst ausmachen ob man dafür mehr Geld ausgeben möchte oder nicht.
 
Wäre mal interessant gewesen, ob man mit CRO oder per modifiziertem Treiber die Freesyncrange noch erhöhen kann oder ob sie dann zumindest durchgehend ist.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh