Eher ein Exot: AFOX' GeForce RTX 4080 setzt auf die Blower-Bauweise

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.996
Während NVIDIAs GeForce RTX 4080 Super (Hardwareluxx-Test) mit dem AD103-400-Chip als AD103-Vollausbau die GeForce RTX 4080 abgelöst hat, gibt es noch vereinzelte (eher unbekannte) Grafikkarten-Hersteller, die sich noch an neuen Modellen mit dem AD103-300-Chip heranwagen, der als Basis für die GeForce RTX 4080 zum Einsatz kommt. Eher wenig bekannt ist der Hersteller AFOX, welcher nun eine GeForce RTX 4080 in der Blower-Bauweise ins Sortiment aufgenommen hat.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Positiv fällt der Stromanschluss am Ende der Karte auf. Genau da, wo das Ding hingehört.
Wäre ja auch viel zu einfach gewesen, das bei den anderen Karten auch so zu machen. Dann lieber den Kunden zu breiteren Gehäusen und schmorenden Adaptern zwingen. :fresse:
 
Einen Tod muss man sterben. ^^
 
Und wieso ist das dann besser? Ist doch egal ob Du neu kaufen musst weil zu schmal, oder neu kaufen musst weil zu kurz. Der Anschluss ist schon ok da wo er ist.
 
Weil der Anschluss „hinten“ schon immer am besten war, auch wenn das aus dem Serverbereich kommt, EVGA hat das auch mal gezeigt wie es richtig geht. Ich erinnere an das Geheule in den Foren, da hat das fast jeden getriggert, das der Anschluss plötzlich mitten an der Karte war. Was auch gar keinen Sinn macht, außer nur zu nerven.
 
Hat halt beides seine Vor- und Nachteile.

Ich meine, der Stecker an der Seite ist praktischer weil die meisten Gehäuse recht breit sind.
Die Grakas wurden immer Größer und irgendwann kam sich das mit den Kabeln der Laufwerke in die Quere.

Jetzt, wo es keine Laufwerke mehr gibt, ist das wieder ein Thema.
 
Hängt vom Gehäuse, der Kabelführung und der Länge der Karten ab.

Bei den Karten deren Kühler deutlich Länger als das PCB ist funktioniert das so eh nicht.

Außer man möchte eine eher problematische "Lösung" wie bei den Ampere GPUs von Gigabyte.
 
Weil der Anschluss „hinten“ schon immer am besten war, auch wenn das aus dem Serverbereich kommt, EVGA hat das auch mal gezeigt wie es richtig geht. Ich erinnere an das Geheule in den Foren, da hat das fast jeden getriggert, das der Anschluss plötzlich mitten an der Karte war. Was auch gar keinen Sinn macht, außer nur zu nerven.
Also ich möchte meine Kabel nicht im Airflow der Front Intakes haben.

Insofern war das für mich schon gut so. Kann mich jetzt auch nicht erinnern, welches meine letze Karte mit Stromanschluss am Ende der Karte war. 6800Ultra? Auf jeden Fall ist das keine Besonderheit der Lovelace Karten. Aber die Leute meinten halt ne 4090 passt in jedes Krüppelgehäuse. 2000€ für die Karte kein Problem, 100 bis 200€ für ein passendes Gehäuse auf keeeeiiiiinen Fall. Lächerlich.
 
Die Kabel wären ja nicht im Airflow, oder hast du so ein "Krüppelgehäuse"? :d

Hatte ja selbst kurz die EVGA Karte hier, das war die beste Lösung seit langem.

Aber jeder hat eh seine eigenen Anforderung, deswegen gibt keine Lösung für alle. ^^

Außer man möchte eine eher problematische "Lösung" wie bei den Ampere GPUs von Gigabyte.
Das war eh fail. :fresse:

Auf jeden Fall ist das keine Besonderheit der Lovelace Karten.
Nö, das ging schon bei der 3000er FE los und da gab es das gerede mit Kabel im Airflow. :d


Generell habe ich noch nie Probleme gehabt irgendeine Karte ins Gehäuse zu verbauen, deswegen juckt es mich eh kaum und Airflow noch viel weniger wegen Wakü, aber selbst mit LuKü, wir haben die IDE Kabel überlebt. ^^ Trotzdem wurden ja schon mehrere Ansätze gezeigt wie man den Stecker sinnvoll platzieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Kabel wären ja nicht im Airflow, oder hast du so ein "Krüppelgehäuse"? :d

Hatte ja selbst kurz die EVGA Karte hier, das war die beste Lösung seit langem.

Aber jeder hat eh seine eigenen Anforderung, deswegen gibt keine Lösung für alle. ^^
Die gesamte Front ist bei mir Intake wie bei den meisten Tower Gehäusen im klassischen Design. Aber das sollte bekannt sein. Und "vorne unten rein, hinten oben raus" ist immer noch der beste Airflow für ATX Setups. SFF ist ne andere Kiste, aber genau die haben ja so ihre Problemchen mit den Kabeln. Da würde der Anschluss an der Seite der Karte sicher nicht helfen. ;)
 
Es gibt ja zum Glück 180° Adapter
 
Das Zweislotdesign dürfte vor allem für Racks und SFF-Builder interessant sein. Habe jahrelang eine GTX 1080Ti im Blowerdesign verwendet und war durchaus zufrieden trotz der Geräuschkulisse bei hoher Leistung. Ob die rund 100 Watt mehr aber von der AFAX gut abgeführt werden können, wage ich zu bezweifeln.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh