Aktuelles

ebay-Kleinanzeigen: Verpflichtende SMS-Verifizierung kommt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.795
ebay.jpg
Um bei eBay-Kleinanzeigen einen Account zu erstellen, reichte es bislang aus, seinen Namen und die eigene E-Mail-Adresse anzugeben. Allerdings wird die Echtheit der Daten seitens eBay-Kleinanzeigen nicht überprüft. Somit ist es für ******** und andere Kriminelle ein Leichtes, sich mit gefälschten Daten anzumelden. Auch diverse Bots treiben ihr Unwesen auf dem Portal. Besonders kritisch sind allerdings die zahlreichen sexuellen Belästigungen, die Nutzerinnen auf ihre Anzeigen in den Job-Rubriken erhalten. Dazu zählen unter anderem “Babysitter & Kinder” oder "Mini- & Nebenjobs".
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeGhost89

Experte
Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
908
Ort
Naila
Absolut sinnvoll. Ich hoffe das wird bald für alle Rubriken verpflichtend und Prepaidnummern werden ausgesperrt.
 

DeGhost89

Experte
Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
908
Ort
Naila
Verstehe ich auch nicht so ganz. :d
 

reinhardrudi

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
4.220
Ort
nähe HD
Zumindest Mal ein Anfang. Beileibe nicht genügend.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.586
Verstehe ich auch nicht so ganz. :d
"Du bist ein Betr*ger" kann als Rufschädigung oder so ausgelegt werden. Ich kenne wen, der deshalb verklagt wurde und im Nachhinein ordentlich blechen durfte. Ich denke um sowas hier zu vermeiden, wurde das Wort deaktiviert. Mit "Ich denke du bist ein Betr*ger" wäre derjenige übrigens davon gekommen, da es dann nur eine Meinungsäußerung gewesen wäre. So musste er deutlich über 1000€ an Gerichtskosten und Strafe zahlen.
 

Emosch

Profi
Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
269
Ort
NRW / OWL
Absolut sinnvoll. Ich hoffe das wird bald für alle Rubriken verpflichtend und Prepaidnummern werden ausgesperrt.

Für alle Rubriken würde ich es auch begrüßen.
Aber Prepaidnummern auszuschließen ist falsch, es gibt noch etliche Menschen, die keinen festen Vertrag haben. Diese von eBay-Kleinanzeigen somit auszuschließen wäre ja nicht gerecht.

Ich würde sogar so weit gehen und sagen, das man sich mit seinem Perso verifiziert. (Dem ehrlichen Käufer sollte es nicht jucken :d)
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.586
Ich würde sogar so weit gehen und sagen, das man sich mit seinem Perso verifiziert. (Dem ehrlichen Käufer sollte es nicht jucken :d)
Der Schutz dadurch hält sich auch nur in Grenzen. Meist sind das ja professionelle Betr*ger mit falschen Bank-Daten. Da wird es kaum ein zusätzliches Hindernis sein auch noch einen KA-Account zu stehlen oder mit falschen Daten zu erstellen.

In dem Artikel hat sich das Ganze ja auch eher gegen sexuelle Belästigungen gerichtet. Ich denke da hat man auch bessere Chancen etwas zu bewirken.
 

benneq

Experte
Mitglied seit
12.11.2013
Beiträge
96
sexuellen Belästigungen, die Nutzerinnen auf ihre Anzeigen in den Job-Rubriken erhalten. Dazu zählen unter anderem “Babysitter & Kinder”
Ich wusste gar nicht, dass "Kinder" ein Job ist. Wenn der Nachwuchs das wüsste, gäbe es da sicherlich einen Haufen Nachzahlungen zu leisten. :d Aber wie heißt es so schön: Wo kein Kläger, da kein Richter :bigok:

Bildschirmfoto 2021-09-22 um 12.15.42.png
 

Emosch

Profi
Mitglied seit
12.06.2019
Beiträge
269
Ort
NRW / OWL
Der Schutz dadurch hält sich auch nur in Grenzen. Meist sind das ja professionelle Betr*ger mit falschen Bank-Daten. Da wird es kaum ein zusätzliches Hindernis sein auch noch einen KA-Account zu stehlen oder mit falschen Daten zu erstellen.
Das ist wahr, aber ich fände es dennoch schöner als ohne. :) Würde ja schon einmal einige Betr*ger rausfiltern.

In dem Artikel hat sich das Ganze ja auch eher gegen sexuelle Belästigungen gerichtet. Ich denke da hat man auch bessere Chancen etwas zu bewirken.
Hoffentlich.
 

BF2-Gamer

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
9.268
Ort
Türkiye
eBay-Kleinanzeigen ist ein Sammelsurium für cheater aller Art und braucht mindestens eine Postident-Verifizierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.095
Ort
Im sonnigen Süden
@Sertix Toller Rundumschlag und Blödsinn hoch drei.
Sorry aber volle Anonymität und Handel passen mit Menschen nicht zusammen. Ebay Kleinanzeigen beweist das ja grade.
Kaufst du etwa auch bei Shops ohne oder mit dubiosem Impressum ein?

Wenn es ums Geschäft geht hab ich kein Problem mindestens meine Telnummer zu geben denn ich erwarte dass meine Geschäftspartner das auch machen. Das schafft zumindest einen Anflug von Vertrauen.

Beim einfachen Googlekonnto nur um Services zu nutzen stimme ich dir halbwegs zu. Dort zwingt aber Google bislang keine Telefonnummer-Angabe sondern schlägt es nur vor. Kenne auch kein Forum oder dergleichen welches das erzwingt. Also lass die Kirche im Dorf..
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
863
@Sertix du bist der einzige der heisser isst als gekocht wird.

dem frosch wurde übrigends vorher das gehirn entfernt, so als kleine info zu dieser anekdote.
 

reinhardrudi

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
4.220
Ort
nähe HD
Letzt endlich hilft nur Hirn und gesundes Mistrauen beim Ein/verkaufen.
 

CommanderBond

Experte
Mitglied seit
16.04.2012
Beiträge
630
Naja ist halt ansonsten auch schwer vermittelbar wieso man bei Facebook seine Handynummer hergeben muss, bei ebay KA aber nicht wo man potentiell sehr hohen finanziellen Schaden anrichten kann.
Bin zwar für Anonymität im Netz, aber wenn man was verkaufen will muss man diese halt ein Stück weit aufgeben.
Grundsätzlich dürfte diese Hürde hier sowieso nichts verhindern, es nur halt bisschen schwieriger machen.
Eigentlich müsste man auch Prepaid Nummern ablehnen oder von Leuten die nur so eine Nummer haben dann weitere Dokumente einfordern.
 

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.071
Ich halte gar nichts von noch mehr Überwachung, Kontrolle und Diskriminierung. Details spielen da überhaupt keine Rolle, denn die Geschichte hat bewiesen, dass diese Art von "Sicherheit" IMMER schlecht endete.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.839
Absolut sinnvoll. Ich hoffe das wird bald für alle Rubriken verpflichtend und Prepaidnummern werden ausgesperrt.

Bin ich komplett dagegen. Wer glaubt das wird nur zur Absicherung für Nutzer gemacht ist einfach naiv. Bin mir sicher das mit den Nummern ganz andere Dinge gemacht werden, bzw diese auch vermarktet werden
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.095
Ort
Im sonnigen Süden
Ich halte gar nichts von noch mehr Überwachung, Kontrolle und Diskriminierung. Details spielen da überhaupt keine Rolle, denn die Geschichte hat bewiesen, dass diese Art von "Sicherheit" IMMER schlecht endete.
Schon mal was von Confirmation Bias gehört?
Details spielen sehr wohl eine Rolle denn ohne Detailbetrachtung wirft man sich bloßen Prinzipien hin (ein beschönigendes Wort für Ideologien).
Z.B. Singapur hat seit langer Zeit ziemlich strenge Überwachung aber keine Diktatur oder dergleichen.
 

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.071
Das würden Bewohner eines Staates in dem jährlich mehrere hundert mal die Todesstrafe verhängt und vollstreckt wird vermutlich ein wenig anders sehen.



















(Und überhaupt Jeder, der mit den Worten Freiheit und Demokratie etwas anfangen kann!)
Abgesehen davon:
PS: Ich gebe dir noch gerne diesen Hinweis: Schon mal etwas von Salamitaktik gehört?
Eine Demokratie braucht zwingend absolute Kriterien, die in keinem Falle, aber auch niemals angekratzt werden dürfen - denn lässt man bedingtes Unrecht erst einmal zu (trifft ja nur diese bösen Anderen...), ist die Diktatur nur noch ein reines Zahlenspiel. Denn für fast Alle bist auch du nur einer "dieser Anderen".

Siehe z.B. "Eine Zensur findet nicht statt". Wer seit den ersten politischen Aufbegehren gegen diesen Grundsatz nicht bemerkt, dass der Anteil der zurückgehaltenen Informationen in rasantem Tempo wächst? Von einstmals zwei oder drei (nachvollziehbar) verfassungswidrigen Symbolen sind wir inzwischen schon bei "Hate Speech" angelangt, also einer Art der Meinungsäußerung, die den Obrigen gerade nicht passt und praktischer Weise doch recht flexibel auslegbar ist. Und glaube bloß nicht, dass die nächsten Jahre da noch eine Menge weiterer "bösartiger Delikte" dazu kommen werden. Dinge die vor 20 Jahren noch völlig selbstverständlich waren, werden nun kriminalisiert.

Und wie war das mit den Renten, die einst als "unantastbar" galten? Davon ist nicht mal mehr genug übrig, als dass es noch nennenswert wäre..#
Die Zahl der Betroffenen wächst ständig.

Oder auch einfach "unveräußerbare Menschenrechte".. ja, praktisch, dass man es dank Hartz4-TV-Propaganda und Bild-Zeitung schaffte allgemein den Eindruck zu verbreiten dass eine menschenwürdige Unterkunft und ebensolche Ernährung natürlich nicht dazu gehören, sofern jemand Leistungen irgendeiner Art bezieht, also kein richtiger Mensch ist.
Die Zahl der Betroffenen wächst ständig.

Oder auch, das Menschen, die sich eine "Nichtzwangsimpfung" nicht verabreichen lassen, mit Einschränkungen rechnen müssen, die sie praktisch zur Impfung zwingen - ganz ohne Zwang!
Die Zahl der Betroffenen wächst ständig.

Ach, ja: Schon das Pimmelgate mitbekommen? Von wegen Angemessenheit der Mittel ...

Usw...
Wer Tabus und Gesetze bricht - der mach vor gar Nichts halt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
4.943
Insbesondere ******** verfügen bereits über zahlreiche Handynummern, da diese ihre Opfer immer wieder vom Nachrichtensystem bei eBay-Kleinanzeigen auf den Messengerdienst WhatsApp locken wollen.
Aha und das bedeutet, dass die Zugriff auf diese Telefonnummer haben, ja?
Das muss ich schnell allen Leuten sagen, deren Telefonnummern ich habe.
 

DeGhost89

Experte
Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
908
Ort
Naila
Bin ich komplett dagegen. Wer glaubt das wird nur zur Absicherung für Nutzer gemacht ist einfach naiv. Bin mir sicher das mit den Nummern ganz andere Dinge gemacht werden, bzw diese auch vermarktet werden
Dann musst du ja kein Kleinanzeigen mehr benutzen. Verbietet dir ja keiner. Ich stehe dazu bin komplett dafür. Bin auch für eine längere IP Speicherung als 7 Tage.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.839
@DeGhost89
Ja, solche Aussagen wundern mich gar nicht mehr, aber dann meckern bzw. sich wundern wenn jeder die persönlichen Daten hat und damit Unfug treibt. Dann ist das Geheule immer groß. ^^
Mit den "über den Tellerrand schauen" haben offensichtlich Viele Probleme. ;)
 

DeGhost89

Experte
Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
908
Ort
Naila
Du scheinst tatsächlich Probleme damit zu haben das stimmt. Aber Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. (y)
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.568
Ort
Augsburg
Ich wäre dafür, dass man einfach die Möglichkeit hat, sich zu verifizieren. Mit Personalausweis und das freiwillig.
Sollte dann auch deutlich im Profil stehen, dann kann sich jeder selber entscheiden, wie wichtig ihm was ist.
Dann müsste man nicht für jeden etwas höher preisigen Artikel jemanden Geld für Käuferschutz abtreten.
 

Crucial M4

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2011
Beiträge
3
@Sertix & @Elmario Ihr scheint welche der wenigen Nutzer hier zu sein die ihre Umwelt mit offenen Augen wahrnehmen und noch nicht der medialen Klappsmühle anheim gefallen sind (y)

Wer sich nur etwas mit Informationstechnologie auskennt der sollte verstehen das die IT/Digitalisierung deren mächtigstes Werkzeug ist und bleiben wird. Die Naiven trifft es immer zu erst, sie glauben sogar es wäre ausschließlich zu ihrem Vorteil.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.884
Ah endlich wird etwas gemacht auch wenn es Daten speichern und so ist,ne richtig gute Alternative gibt es halt eben leider nicht. Ich wurde von 2 Person abgezockt. Es war nen 4 stelliger Betrag gewesen. Das Geld habe ich nie mehr erhalten.Die Polizei hat mir da auch leider nicht helfen können. Vorallem diese mindestens1 Woche bzw 2 Wochen warten bis die da was machen dürfen. Das ist das porblem.Die Personen wissen das und sind darum schon längst über alle Berge.Besonders im Ausland keine chance mehr. Ich hoffe das sich da mal was bessert und ich weis ich war zu Naiv und Blauäugig gewesen.Ich habe aber dazu gelernt Vorsichtiger zu sein.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.884
Oder er hat ne andere Auffassung von dem thema. Sowas soll es ja auch geben, das sich da die Meinung und wahrnehnung unterscheidet. So ist das halt mit allen Themen. Da gibt es nicht das eine thema sondern viele faksetten auserhalb des studiums. Also völlig normal.
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.535
Es geht hier um sexuelle Belästigung. Und die nimmt auf Ebay-KA inzwischen überhand. Bedankt euch bei den ganzen Männern, die meinen man könne seine Fetische doch einfach mal irgendwelchen Leuten aufs Auge drücken.
 
Oben Unten