Aktuelles

DVR fordert Prüfbescheinigung für die Nutzung von Elektrokleinstfahrzeugen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.053
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat sich jetzt ebenfalls mit dem Thema Elektrokleinstfahrzeuge und deren Teilnahme am Straßenverkehr befasst. Im Zuge dessen hat der Sicherheitsrat unter anderem beschlossen, dass Elektrokleinstfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von 6 bis 20 km/h nur Personen nutzen dürfen, die mindestens 15 Jahre alt und im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung sind. Außerdem würde der DVR eine Bremsenprüfung nach DIN EN 15194:2017-12 für alle Fahrer zur Pflicht machen wollen. Bei allen Elektrokleinstfahrzeugen mit einer bbH über 6 km/h soll zudem eine Helmpflicht bestehen.{razuna gallerystartat}95996F12BEF7404A8F5FBDEBE3ADB769...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.698
so jungs, hier ist der plan: wir reglementieren alles bis zum sackhaar von ameisen, dann sorgen wir dafür dass die infrastruktur massiv leidet. sobald das erledigt ist wundern wir uns die nächsten 30 jahre wie wir so in den abgrund schlittern konnten"
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.160
System
Desktop System
Maschinchen
Ich stelle mir gerade 50 jährige mit Helm auf so nem Rollerteil vor, wie sie mit wahnsinnigen 6 Kmh um die Ecke düsen.
Ach den Bremstest natürlich vorher gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

WutzDieSau

Banned
Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
315
Ort
Osnabrück
Das ist doch nur logische Konsequenz.

Für ein Fahrrad das bis 20 km/h alleine fährt (also nicht unterstützend) ist ein Mofa-Führerschein nötig.

Warum soll er für einen E-Scooter dann nicht mehr nötig sein?

Das war doch abzusehen und ist folgerichtig.

Alternativ hätte man nur die Regelung für Fahrräder und andere Fahrzeuge aufheben können.
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.023
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Wenn ein Lobbyverband ne Partei schmiert um damit ein Gesetz durchzudrücken, welches von allen Bürgerinitiativen kritisiert wird und auch kein Mensch haben will, dann ist das auch abzusehen und folgerichtig, hmm? Ist ja alles legal - wen interessiert schon Kleinigkeiten wie Realität und Logik.

Die Chinesen bauen grad ihre komplette Infrastruktur auf Zukunft - mit Magnetschwebebahn, komplettes Glasfasernetz, E-Autos etc pp und wir "diskutieren" hier über Zulassungsscheine von Mini-E-Bikes.

Heilige Pfeffernuss - mit Anlauf ins Abstellgleis.
 

geist4711

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
589
Ort
Hamburg
bremstest: richtig!
ich fürchte zb das man bei den scootern vorn überfällt bei vollbremsung bzw die bremsen so schwach sind das ein notbremsen kaum möglich ist.

helmpflicht: leider ja
da wenn man dann vorn über und evtl noch in einem auto landet, ein helm schützt.

mofa-führerschein ist blödsinn
bei scootern, mofa ist ein ganz anderes fahrzeug in einer für mich viel höheren klasse.

radwegpflicht: ja
so wenig mir das als radfahrer gefällt, muss man einsehen das die dinger zwischen den fussgängern zu gefährlich sind.

was bei kleinfahrzeugen bis 45km/h aber mal überarbietet werden könnte (ja ich weis eine andere hier nicht angesprochene klasse), ist dieser heute überflüssige verpflichtende einsatz von sicherheitsglas-frontscheiben. es gibt mittlerweile mindestens ebenso stabile und sichere kunststoff-lösungen und die wiegen nicht so viel. leichtbau ist in dieser klasse ein wichtiger punkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

GenFox

Enthusiast
Mitglied seit
09.08.2007
Beiträge
476
Ort
Karlsruhe
Ich stele mir gerade 50 jährige mit Helm auf so nem Teil vor, wie sie mit wahnsinnigen 6 Kmh um die Ecke düsen.
Ach den Bremstest natürlich vorher gemacht.
Und da sie nicht auf dem Gehweg fahren dürfen, blockieren sie die Fahrradspur. Die 25 km/h fahrenden Fahrräder werden die Rollerfahrer entweder mit der Lenkerstange in den Rücken umnieten oder selber zum überholen auf die Autospur wechseln. Wenn ich mir das hier in der Stadt nur vorstelle....da fahre ich mit dem Roller lieber illegal mit 25 km/h im Verkehrsfluss der Radfahrer.

Verkehrssicherheit ad absurdum.
 

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.933
Und da sie nicht auf dem Gehweg fahren dürfen, blockieren sie die Fahrradspur. Die 25 km/h fahrenden Fahrräder werden die Rollerfahrer entweder mit der Lenkerstange in den Rücken umnieten oder selber zum überholen auf die Autospur wechseln. Wenn ich mir das hier in der Stadt nur vorstelle....da fahre ich mit dem Roller lieber illegal mit 25 km/h im Verkehrsfluss der Radfahrer.

Verkehrssicherheit ad absurdum.
Ist dann das selbe wie die schon erwähnten 45km/h Kleinfahrzeuge/Roller auf der Straße, da frage ich mich auch wer sich diesen Mist ausgedacht hat,
 

WutzDieSau

Banned
Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
315
Ort
Osnabrück
Wenn ein Lobbyverband ne Partei schmiert um damit ein Gesetz durchzudrücken, welches von allen Bürgerinitiativen kritisiert wird und auch kein Mensch haben will, dann ist das auch abzusehen und folgerichtig, hmm? Ist ja alles legal - wen interessiert schon Kleinigkeiten wie Realität und Logik.

Die Chinesen bauen grad ihre komplette Infrastruktur auf Zukunft - mit Magnetschwebebahn, komplettes Glasfasernetz, E-Autos etc pp und wir "diskutieren" hier über Zulassungsscheine von Mini-E-Bikes.

Heilige Pfeffernuss - mit Anlauf ins Abstellgleis.
Was würdest du denn sagen, wenn man über deinem Garten oder direkt neben deinem Haus eine hochbeinige Trasse für eine Magnetschwebebahn errichtet ? Die Dinger sind zudem ziemlich laut - ich habe die Teststrecke in Lathen damals besichtigt, bin mit der Bahn gefahren und habe sie von außen erlebt - leise ist anders.
In China fragt niemand die Anwohner, wenn so etwas gebaut wird.

Komplettes Glasfasernetz wird in China auch einfach gemacht. Da werden zur Not Grundstücke enteignet oder die Eigentümer nicht gefragt, ob durch ihr Grundstück Leitungen und Kabel gezogen werden sollen.

E-Autos haben hier ein gesellschaftliches Problem - kein politisches.

Folgerichtig heißt hier: Ein Fahrrad das mit bis zu 20 km/h alleine fährt benötigt einen Führerschein. Ein Elektroroller der bis 20 km/h alleine fährt ebenfalls - und das sind Fahrzeuge (Fahrrad und Roller) die schon seit langem am Straßenverkehr teilnehmen, die jeder kennt und bei denen die meisten einschätzen können, wie sie sich verhalten. So ein Roller ist schnell zu übersehen - da rechnet man mit einem Fußgänger und im nächsten Moment zieht der mit 20 km/h auf die Straße ...
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.023
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Solche Kritik liest man dieser Tage oft und ich frage mich immer wieder was eigentlich die Forderung ist? Weniger Demokratie?
Was ist China für ein Maßstab? Die erziehen ganze Ethnien um, reißen ihre historischen Innenstädte ab und beuten Millionen ihrer eigenen Leute wie Sklaven aus.
Den Strohmann kannste anzünden. :d

Wenn ein Lobbyverband den "Willen des Volkes" aushebeln kann, sollte die forderung doch eher "mehr Demokratie" sein, hmm? Ich breche es mal runter: komplette Lobby raus aus der Politik. Wer sich schmieren lässt, wird rausgekantet. Der wissenschaftliche Dienst ist auch nicht nur da um anzugucken, wie sie von Lobbyisten überfahren werden. Politiker haben sich an die Realität zu halten und aus den Angaben des wissenschaftlichen Dienstes Konzepte zu entwickeln. Sollte eine andere quelle hergezogen werden, muss diese auf Validität überprüft werden - von unabhängiger Stelle und blind.

Kurzum: Mehr Kompetenz, weniger Korruption und mehr Demokratie.
 

immortuos

Experte
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
3.496
Ort
München
System
Desktop System
Kiste 1 & Kiste 2
Laptop
mobile Kiste 1 & mobile Kiste 2
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600 @4,2 GHz 1,2125V allcore & Ryzen 5 2600 @stock -0,875V
Mainboard
X370 Crosshair VI Hero & B450M Mortar Max
Kühler
WaKü D5 & DDC 1T+ PWM, AC Gigant 3360 & Phobya Xtreme 200, EK & WC Kühler
Speicher
32 GB Micron E-Die & 16 GB Samsung B-Die
Grafikprozessor
Nvidia GTX 980 Ti Xtreme @1550/2000 MHz & GTX 980 Ti Classified @1450/2000 MHz
Display
Acer Predator XB252Q & Philips BDM4350UC
SSD
Corsair MP 510 1TB & Samsung 850 Evo 500 GB
HDD
wer will noch so alte Brüllwürfel...
Opt. Laufwerk
Platzverschwendung
Soundkarte
Unnötig, da S/PDIF
Gehäuse
Silverstone FT05 & Hex Gear R40
Netzteil
Seasonic Platinum 520W Fanless & Corsair RM450
Keyboard
Cherry MX Board 6.0 & Corsair K65
Mouse
Zowie EC2-B Divina Blue & Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
W10 Pro & macOS
Alternativ hätte man nur die Regelung für Fahrräder und andere Fahrzeuge aufheben können.
Genau das wäre eigentlich sinnvoller. Ob ich jetzt mit einem elektrisch auf 20 km/h beschleunigten Rad einen Unfall baue, oder ob ich es mit eigener Muskelkraft auf 20 km/h beschleunigt habe, wo ist da der Unterschied?
Unfall ist Unfall, den kann ich mit Mofaschein auch nicht verhindern. Oder der Gesetzgeber geht davon aus, dass die durchschnittliche Bevölkerung keine 20 km/h aus eigener Muskelkraft schafft :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:

WutzDieSau

Banned
Mitglied seit
03.04.2019
Beiträge
315
Ort
Osnabrück
@Shevchen
Was willst du sagen? Geht es dir hier generell um Kritik am Staat oder trägt das irgendwie zum Thema bei?
Für technisch identische Fortbewegungsmittel unterschiedliche Standards zu setzen wäre hier ein Aushebeln des Rechtsstaates.

@immortus
Der entscheidende Punkt hier ist: Bei einem mit Muskelkraft betriebenen Fahrzeug bewegst du dich mit Absicht mit der Geschwindigkeit.
Bei einem Fahrzeug, das selbstständig die Geschwindigkeit erreicht, kannst du diese auch aus Unachtsamkeit, durch einen technischen Defekt oder aus Versehen erreichen und bist somit potentiell gefährlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

immortuos

Experte
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
3.496
Ort
München
System
Desktop System
Kiste 1 & Kiste 2
Laptop
mobile Kiste 1 & mobile Kiste 2
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600 @4,2 GHz 1,2125V allcore & Ryzen 5 2600 @stock -0,875V
Mainboard
X370 Crosshair VI Hero & B450M Mortar Max
Kühler
WaKü D5 & DDC 1T+ PWM, AC Gigant 3360 & Phobya Xtreme 200, EK & WC Kühler
Speicher
32 GB Micron E-Die & 16 GB Samsung B-Die
Grafikprozessor
Nvidia GTX 980 Ti Xtreme @1550/2000 MHz & GTX 980 Ti Classified @1450/2000 MHz
Display
Acer Predator XB252Q & Philips BDM4350UC
SSD
Corsair MP 510 1TB & Samsung 850 Evo 500 GB
HDD
wer will noch so alte Brüllwürfel...
Opt. Laufwerk
Platzverschwendung
Soundkarte
Unnötig, da S/PDIF
Gehäuse
Silverstone FT05 & Hex Gear R40
Netzteil
Seasonic Platinum 520W Fanless & Corsair RM450
Keyboard
Cherry MX Board 6.0 & Corsair K65
Mouse
Zowie EC2-B Divina Blue & Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
W10 Pro & macOS
So ein Roller ist schnell zu übersehen - da rechnet man mit einem Fußgänger und im nächsten Moment zieht der mit 20 km/h auf die Straße ...
Nachdem du mit den Rollern, die 20 km/h schaffen sowieso auf der Straße zu fahren hast, sehe ich da kein Problem. Problem ist die Ansicht der Deutschen, dass das Auto die Hoheit der Straße ist.

- - - Updated - - -

Der entscheidende Punkt hier ist: Bei einem mit Muskelkraft betriebenen Fahrzeug bewegst du dich mit Absicht mit der Geschwindigkeit.
Bei einem Fahrzeug, das selbstständig die Geschwindigkeit erreicht, kannst du diese auch aus Unachtsamkeit, durch einen technischen Defekt oder aus Versehen erreichen und bist somit potentiell gefährlicher.
Was ist denn das für eine Argumentation? Nur mal so als Beispiel: ich habe nur an einem meiner Räder einen Tacho, beim Rest habe ich keine Ahnung wie schnell ich fahre. Ich fahre einfach so schnell, wie es für mich angenehm ist und achte nicht auf meine Geschwindigkeit. Beim Roller weiß ich, dass ich maximal 20 km/h fahren kann, mit meinem Rad bin ich auch oft mit 25-30 km/h oder mehr unterwegs.
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.023
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Was würdest du denn sagen, wenn man über deinem Garten oder direkt neben deinem Haus eine hochbeinige Trasse für eine Magnetschwebebahn errichtet ? Die Dinger sind zudem ziemlich laut - ich habe die Teststrecke in Lathen damals besichtigt, bin mit der Bahn gefahren und habe sie von außen erlebt - leise ist anders.
In China fragt niemand die Anwohner, wenn so etwas gebaut wird.

Komplettes Glasfasernetz wird in China auch einfach gemacht. Da werden zur Not Grundstücke enteignet oder die Eigentümer nicht gefragt, ob durch ihr Grundstück Leitungen und Kabel gezogen werden sollen.

E-Autos haben hier ein gesellschaftliches Problem - kein politisches.

Folgerichtig heißt hier: Ein Fahrrad das mit bis zu 20 km/h alleine fährt benötigt einen Führerschein. Ein Elektroroller der bis 20 km/h alleine fährt ebenfalls - und das sind Fahrzeuge (Fahrrad und Roller) die schon seit langem am Straßenverkehr teilnehmen, die jeder kennt und bei denen die meisten einschätzen können, wie sie sich verhalten. So ein Roller ist schnell zu übersehen - da rechnet man mit einem Fußgänger und im nächsten Moment zieht der mit 20 km/h auf die Straße ...
Genau, und weil autos doofe Abgase erzeugen, sollte wir alle wieder zurück zum Pferd, das ist leiser.
Lass mich dir als Akustiker sagen, das man sowas entkoppeln und leise machen kann. Wenn ich natürlich am falschen Ende spare, ist das Ding laut. Ich kann auch am Auto den Auspuff absägen und die Austrittsgase durch ein Megaphon jagen - mein Gott ist das laut!
Ich kann alles schlecht reden, wenn ich nur will. Und über U-Bahnen scheint sich irgendwie niemand in Berlin aufzuregen... seltsam. Ich kann alles schön reden, wenn ich nur will.

Glasfaser: Yo, wenn ein Mensch sich weigert für 2 Tage seinen Rasen aufgebohrt zu bekommen und 10.000 Menschen drunter leiden dürfen, find ich das richtig gut, dass da einfach so ein Grundstück aufgerissen wird. Wegen einem Idioten haben nicht tausende von Menschen benachteiligt zu werden. Dein Privatgrundstück steht auf chinesischem Staatsboden und der gehört... China. Wäre natürlich cool, wenn bei solchen Umbaumaßnahmen etwas mehr Umwelt berücksichtigt werden würde und der Mensch, dessen Grundstück evtl. durch eine Straße ersetzt wird, dann ein neues gegeben wird - gerne auch mit Haus. Aber sich hinzustellen und die gesamte Stadtentwicklung zu sabotieren, damit deine Orchidee schön wachsen kann ist absoluter Wahnsinn.

Und das mit den E-Autos hat die Lobby schön in die Köpfe der Menschen propagandisiert. Aber hey, am Ende nutzen dir die ganzen Rechtfertigungen nix. China wird an uns vorbei rauschen, mit der Zeit verbessert sich dann auch deren Lebensstandard und wir gucken dann blöd aus der Röhre, wenn wir für Chinesen am Fließband Handys zusammenschrauben dürfen. Wäre mal ne lehrreiche Lektion.
 
Zuletzt bearbeitet:

immortuos

Experte
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
3.496
Ort
München
System
Desktop System
Kiste 1 & Kiste 2
Laptop
mobile Kiste 1 & mobile Kiste 2
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600 @4,2 GHz 1,2125V allcore & Ryzen 5 2600 @stock -0,875V
Mainboard
X370 Crosshair VI Hero & B450M Mortar Max
Kühler
WaKü D5 & DDC 1T+ PWM, AC Gigant 3360 & Phobya Xtreme 200, EK & WC Kühler
Speicher
32 GB Micron E-Die & 16 GB Samsung B-Die
Grafikprozessor
Nvidia GTX 980 Ti Xtreme @1550/2000 MHz & GTX 980 Ti Classified @1450/2000 MHz
Display
Acer Predator XB252Q & Philips BDM4350UC
SSD
Corsair MP 510 1TB & Samsung 850 Evo 500 GB
HDD
wer will noch so alte Brüllwürfel...
Opt. Laufwerk
Platzverschwendung
Soundkarte
Unnötig, da S/PDIF
Gehäuse
Silverstone FT05 & Hex Gear R40
Netzteil
Seasonic Platinum 520W Fanless & Corsair RM450
Keyboard
Cherry MX Board 6.0 & Corsair K65
Mouse
Zowie EC2-B Divina Blue & Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
W10 Pro & macOS
radwegpflicht: ja
so wenig mir das als radfahrer gefällt, muss man einsehen das die dinger zwischen den fussgängern zu gefährlich sind.
Wäre kein Problem, wenn Deutschland die Radwege endlich mal in einer passenden Größe platzieren würde. Aber nein, hier gibt es lieber 3 spurige Straßen in der Innenstadt und Fußgänger, Radfahrer und sonstiges Gesocks müssen sich zusammen auf 2 Meter Breite quetschen.
 

Tech Enthusiast

Experte
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
1.860
System
Desktop System
PC
Laptop
Surface
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9-9900K
Mainboard
Gigabyte Aorus Master
Kühler
Noctua NH D15
Speicher
32gb - Vengence 3200
Grafikprozessor
Strix 2080ti
Display
4-eckig
SSD
2tb Samsung 970 Evo
Gehäuse
Define zu alt
Netzteil
Asus Thor
Solche Kritik liest man dieser Tage oft und ich frage mich immer wieder was eigentlich die Forderung ist? Weniger Demokratie?
Was ist China für ein Maßstab? Die erziehen ganze Ethnien um, reißen ihre historischen Innenstädte ab und beuten Millionen ihrer eigenen Leute wie Sklaven aus.
Na, ganz einfach: Mehr Sinnhaftigkeit in die Gesetze und Entscheidungen stecken.
Weniger versuchen alles in steife Gesetze zu packen, die dann komplett an der Realität vorbeigehen.

Warum muss man versuchen die negativen Aspekte eines Landes zu nehmen um damit die positiven Aspekte auszuhebeln?
China mag nicht alles richtig machen, aber keiner zwingt uns das zu kopieren. Wir können durchaus die guten Dinge nachmachen, ganz ohne die Negativen nachzumachen.
Und sie machen verdammt viele Dinge richtig, die jeder normal denkende Mensch als "investieren in die Zukunft" versteht. Normal denkend, weil es so offensichtlich ist, dass man nicht mal besonders gebildet sein muss dafür.
Da ist keine Raketenwissenschaft dahinter, es ist einfach gesunder Menschenverstand.

In Deutschland sind wir viel zu sehr an steifen Gesetzen interessiert, als das wir mal 5 Jahre in die Zukunft denken könnten.
Bei dem Beispiel hier sind alle Maße auf den Zentimeter definiert, aber die Sinnhaftigkeit wird komplett ignoriert. Was passiert mit den Dingern, wenn sie auf dem Radweg fahren z.B.?
In nahezu jedem Bereich stellt sich Deutschland selber ein Bein. Noch sind wir auf der Weltbühne relevant. In 25 Jahren sehe ich das schon anders, wenn wir so weiter machen.
Alles was irgendwie mit Technik und Zukunft zu tun hat, wird bei uns quasi unterdrückt, statt gefördert. Entscheidungen werden von Leuten getroffen, die keine Ahnung haben und Gesetze werden nur der Gesetze wegen gemacht, statt mal den gesunden Menschenverstand anzuwerfen.

Dieser Schmarn um die E-Bikes ist leider nur ein weiteres, wenn auch unwichtiges und kleines, Beispiel für die Probleme.
 

DEFSKIDROW

Experte
Mitglied seit
08.03.2014
Beiträge
1.316
Ort
Merzig
Für mich ist das der richtige Weg. Meine Tochter wurde von einem Jungen mit so nem Hoverboard auf 2 Rädern angefahren, weil er meinte, die 4km nicht spazieren zu wollen. Der ist locker mit 15km/h in die Meute gefahren und hat meine Tochter mitgenommen (3 Jahre alt). Der Junge zeigte nicht einmal Einsicht und war der Meinung, das er im Recht war. Das war ein Fußgängerweg und nicht für E-Roller oder was weiß ich. Überall sehe ich nur noch Jungen mit diesen Dingern rumfahren. Können sie auch gerne machen, aber erst, wenn sie alt genug dafür sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshua2go

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2007
Beiträge
188
Ach du Schei**e, Roller mit 20km/h auf der Straße....da sind Megastaus und Unfälle vorprogrammiert. Ich bin für einen Führerschein und Versicherungspflicht. Wenn ich da sehe, wie schnell diese Teile beschleunigen und dann vom Bürgersteig auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu schauen, gefahren wird. Na Hallo Ballo :( Ich dachte eigendlich, das Sprit gespart werden soll. Wenn ich den Sprit denn aber im Stau verbrenne, ist keinem geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

geist4711

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
589
Ort
Hamburg
Wäre kein Problem, wenn Deutschland die Radwege endlich mal in einer passenden Größe platzieren würde. Aber nein, hier gibt es lieber 3 spurige Straßen in der Innenstadt und Fußgänger, Radfahrer und sonstiges Gesocks müssen sich zusammen auf 2 Meter Breite quetschen.

da hast du völlig recht, die radwege in D sind oft mindestens minderwertig.
daran muss gearbeitet werden und so gaaanz langsam, zb hier in HH, begreifen das auch die städte und gemeinden.
wenn es mehr nutzer dieser wege gibt und damit auch probleme mit den zu kleinen oder garnicht vorhandenen wegen, wird es breitere wege geben. nicht sofort, aber in absehbarer zeit.

ich baue zb derzeit an einem vierrad-liegerad, also ein 'kettcar für erwachsene' (ohne E-unterstützung), und da sind dann die neu in HH-mitte angelegten radspuren zb auf der hammer landstrasse, so lang sie denn sind, schon knapp.
und es gibt noch einige 'drängelgitter' oder pfähle damit autos nicht durchfahren die noch stören.

wenn die scooter sich in HH durchsetzen, also es viele davon gibt, werde ich mir wohl einen bügel oder soetwas anbauen müssen, damit diejenigen die 'blind fahren' nicht auf mir zu liegen kommen, sollten es zu einem 'ungewollten kontakt' kommen, wobei, wenn die fahrerin jung und knackig ist ;-) ....
 
Zuletzt bearbeitet:

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.532
Die Chinesen bauen grad ihre komplette Infrastruktur auf Zukunft - mit Magnetschwebebahn, komplettes Glasfasernetz, E-Autos etc pp und wir "diskutieren" hier über Zulassungsscheine von Mini-E-Bikes.
Na dann hoffen wir mal, dass die Chinesen in den nächsten 20a damit fertig werden und bis dahin was gefunden haben, wie sie ihre Leute im Angesicht schwindender Ressourcen, des Klimawandels (sind wohl noch etwas mehr davon betroffen, als wir) und des demographischen Wandels zufrieden stellen. Das sind nämlich exakt die Probleme, um die wir im Moment wild herumtanzen und für die die klassischen Wachstumslösungen einfach nicht greifen, die wir die letzten 300a angebetet haben, ergo wird man da auch in China ein Problem damit haben ;).

Wenn ein Lobbyverband den "Willen des Volkes" aushebeln kann, sollte die forderung doch eher "mehr Demokratie" sein, hmm? Ich breche es mal runter: komplette Lobby raus aus der Politik.
Und der "Volkswille" ist dein Wille, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.023
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Na dann hoffen wir mal, dass die Chinesen in den nächsten 20a damit fertig werden und bis dahin was gefunden haben, wie sie ihre Leute im Angesicht schwindender Ressourcen, des Klimawandels (sind wohl noch etwas mehr davon betroffen, als wir) und des demographischen Wandels zufrieden stellen. Das sind nämlich exakt die Probleme, um die wir im Moment wild herumtanzen und für die die klassischen Wachstumslösungen einfach nicht greifen, die wir die letzten 300a angebetet haben, ergo wird man da auch in China ein Problem damit haben ;).
Klar werden die auch Probleme bekommen - aber die bauen ja schon eine Geisterstäd nach der anderen, um der möglichen Wanderungswelle der Zukunft entgegenzuwirken. Auch siehst du auf den Dächern der Häuser alles mit Solaranlagen zugepflastert und die generelle Lebensqualität steigt enorm an. Die haben sogar so langsam einen gut laufenden binnenmarkt, während der in D einen langsamen, qualvollen Tod verreckt.

edit: Zum Thema Ressourcen: Weil die Chinesen nicht nur gut Technologie, sondern auch Prinzipien kopieren können, haben die sich sowas wie Universitäten aufgebaut, in denen eigenes Fachpersonal ausgebildet wird. Unter anderem haben die so schöne Forschungsbereiche wie Recycling von Industriemüll. Während wie unseren elektroschrott mit den seltenen Erden nach China verschiffen, holen die sich alles wieder raus, was so benötigt wird. Während wir also weiterpennen und aus Kostengründen (wie so ziemlich alles) wegrationalisieren, investieren die grad die Hälfte ihres BIPs zurück in die Infrastruktur.

Die scheinen, was Problemmanagement angeht, wesentlich besser aufgestellt zu sein. Bis die Bevölkerung keinen Bock mehr auf die Partei hat. Das wird aber erst dann passieren, wenn es denen so richtig mies geht. Und mies ging es denen - bis vor Kurzem.
Und der "Volkswille" ist dein Wille, oder?
Und noch eine Unterstellung aus Stroh zum anzünden. Hast du n echtes Gegenargument oder soll ich auch persönlich werden?

- - - Updated - - -

Für mich ist das der richtige Weg. Meine Tochter wurde von einem Jungen mit so nem Hoverboard auf 2 Rädern angefahren, weil er meinte, die 4km nicht spazieren zu wollen. Der ist locker mit 15km/h in die Meute gefahren und hat meine Tochter mitgenommen (3 Jahre alt). Der Junge zeigte nicht einmal Einsicht und war der Meinung, das er im Recht war. Das war ein Fußgängerweg und nicht für E-Roller oder was weiß ich. Überall sehe ich nur noch Jungen mit diesen Dingern rumfahren. Können sie auch gerne machen, aber erst, wenn sie alt genug dafür sind.
Ist Mist sowas - aber das hätte ein Radfahrer auch hinbekommen. Hast ja selbst geschrieben, dass der Bengel ohne Rücksicht auf Verluste in die Menge rein ist. Hat weniger was mit dem Scooter und mehr was mit dem Menschen zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.532
Klar werden die auch Probleme bekommen - aber die bauen ja schon eine Geisterstäd nach der anderen, um der möglichen Wanderungswelle der Zukunft entgegenzuwirken.
Wait, what?! Dir ist schon klar, dass nach heutigem Stand (vmtl. sind allerdings westliche Forscher viel zu blöd...) diese ganzen Geisterstädte, wenn sie nicht heute schon in der Wüste sind, in der Wüste liegen werden?

Auch siehst du auf den Dächern der Häuser alles mit Solaranlagen zugepflastert und die generelle Lebensqualität steigt enorm an.
Zum Beispiel für die Uiguren... Daneben helfen dir Solaranlagen nach heutigem Stand eher wenig, um die folgenden Prozesse CO2-neutral zu gestalten: Wärme (in geeigneter Qualität oder dann, wenn man sie braucht) zu produzieren, Stahl zu erzeugen, Beton zu verwenden, große Rinder/Schweinezuchtanlagen zu betreiben (letztere sorgen i.d.R. dann auch noch dafür, dass du dein Grundwasser vergessen kannst, weil nitratbelastet). Wie hoch die Lebensqualität in Bauten ist, die auf (was man so sieht) dem Niveau von DDR-Plattenbauten hochgezogen werden (nur höher und mit kleineren Räumen), weiß ich nicht zu beurteilen. Es bleibt auf jeden Fall zu hoffen, dass die Lebensqualität an dem Punkt, an dem sie Ihre Wirtschaft schrumpfen müssen auf einem ausreichend hohen Niveau ist und die Bevölkerung weniger xenophob ist, als das z.B. schon bei uns der Fall ist...

Die haben sogar so langsam einen gut laufenden binnenmarkt, während der in D einen langsamen, qualvollen Tod verreckt.
Das glaube ich dir ausnahmsweise gerne. Was schlägst du vor: Importzölle hoch? (so wie das bei Fahrrädern der Fall ist)

Die scheinen, was Problemmanagement angeht, wesentlich besser aufgestellt zu sein. Bis die Bevölkerung keinen Bock mehr auf die Partei hat. Das wird aber erst dann passieren, wenn es denen so richtig mies geht. Und mies ging es denen - bis vor Kurzem.
Die sind halt eine Diktatur, da kann man Probleme i.d.R. recht einfach lösen – im Worstcase bringt man halt ein paar Leute um...

Und noch eine Unterstellung aus Stroh zum anzünden. Hast du n echtes Gegenargument oder soll ich auch persönlich werden?
Ich weiß nicht, ich bin z.B. auch sehr dafür, dass man elektrisch angetrieben Gefährte, so sie denn eine weitere Verbreitung erfahren reglementiert. Einfach weil es einen tatsächlichen Unterschied macht, ob ein zwölfjähriger im Blindflug (vllt. spielt er Pokemon Go) 5-10km/h einhändig auf dem Rad dahintrödelt oder mit 20km/h (und 4-16-facher kinetischer Energie) auf dem Roller dahinfährt. Wenn dir das egal ist: schön. Der erwähnte Lobbyverband ist übrigens der Unfallversicherung zuzuordnen, da stehen eher geringe kommerzielle Interessen im Zusammenhang mit Elektrokleinfahrzeugen dahinter – aber vmtl. ist das ganze Versicherungswesen bei uns (inkl. Dingen wie Unfall und Krankenversicherung) auch nur unnütze Gängelei des Einzelnen...
 
Zuletzt bearbeitet:

DEFSKIDROW

Experte
Mitglied seit
08.03.2014
Beiträge
1.316
Ort
Merzig
Ist Mist sowas - aber das hätte ein Radfahrer auch hinbekommen. Hast ja selbst geschrieben, dass der Bengel ohne Rücksicht auf Verluste in die Menge rein ist. Hat weniger was mit dem Scooter und mehr was mit dem Menschen zu tun.
Das Problem ist, das es zu 90% Kinder im Alter von ~8Jahren sind. Die haben einfach noch nicht den Kopf dazu. Mit Radfahrern hatten wir dort noch nie das Problem.
 

Shevchen

Experte
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.023
System
Desktop System
Rotkäppchen
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700X 50th Anniversary edition @4.15GHz
Mainboard
Asus X570 Crosshair VIII Impact
Kühler
Custom Wasserkühler 4x480
Speicher
32GB (2x16) G.Skill Samsung B-Die @3466 CL14
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT 50th Anniversary edition
Display
Asus VX279Q
SSD
2TB Samsung 970 Evo Plus
Soundkarte
RME ADI-2 pro FS
Gehäuse
Corsair 1000D
Netzteil
Corsair AX1600i
Keyboard
Das Keyboard 5Q
Mouse
Logitech G502
Betriebssystem
Win10 pro/Arch Linux
Wait, what?! Dir ist schon klar, dass nach heutigem Stand (vmtl. sind allerdings westliche Forscher viel zu blöd...) diese ganzen Geisterstädte, wenn sie nicht heute schon in der Wüste sind, in der Wüste liegen werden?
Jupp, und in Hamburg wird in Gewächshäusern Gemüse angebaut, welches dann vor Ort unters Volk gebracht wird. Den Mars wollen wir auch irgendwann besiedeln. Wüste ist kein Problem. Unter Wasser schon.


Zum Beispiel für die Uiguren... Daneben helfen dir Solaranlagen nach heutigem Stand eher wenig, um die folgenden Prozesse CO2-neutral zu gestalten: Wärme (in geeigneter Qualität oder dann, wenn man sie braucht) zu produzieren, Stahl zu erzeugen, Beton zu verwenden, große Rinder/Schweinezuchtanlagen zu betreiben (letztere sorgen i.d.R. dann auch noch dafür, dass du dein Grundwasser vergessen kannst, weil nitratbelastet). Wie hoch die Lebensqualität in Bauten ist, die auf (was man so sieht) dem Niveau von DDR-Plattenbauten hochgezogen werden (nur höher und mit kleineren Räumen), weiß ich nicht zu beurteilen. Es bleibt auf jeden Fall zu hoffen, dass die Lebensqualität an dem Punkt, an dem sie Ihre Wirtschaft schrumpfen müssen auf einem ausreichend hohen Niveau ist und die Bevölkerung weniger xenophob ist, als das z.B. schon bei uns der Fall ist...
Komisch, hab heute morgen einen Artikel über dieses autarke Boot gesehen, welches fähig ist eine ganze Crew mit Strom zu versrogen und sogar Wasser aufzubereiten (was ein sehr Energiehungriger Prozess ist)

Solar hat, was die Konversionsrate angeht den höchsten Wirkungsgrad von allen Technologien. Bevor aus wind Strom wird, musstest du ne riesengroße Menge an Sonnenstrahlung in die Weltmeere pumpen. Bis aus Kohle Strom wird, darfst du mehrere Millionen, ineffiziente Lebewesen auf dem Boden verteilen, ein paar millionen Jahre warten um dann die Hälfte der Nutzleistung wieder in Wärme zu verlieren. Selbst das schöne Atomkraftwerk wurde in einem sehr ineffizienten Brütungsprozess einer sterbenden Sonne mit Material versorgt, welches im Wirkungsgrad wohl unter 1% fällt. Aber nun ja, das eigentliche Problem ist die Speicherung, nicht das Solardach selbst.

Aber zurück zur Infrastruktur: Wasseraufbereitung bekommst du mit Energie und Platz hin. Auch Strom ist kein Problem mit vorhandenem Speichermedium. Wärme ist bei der Klimaerwärmung auch nicht mehr das Problem (ein Schelm der Böses dabei denkt) und die Lebensqualität von Plattenbauten ist definitiv höher als die von Lehmhütten. Hast du dir in letzter Zeit mal ein Foto von so einer Chinesischen Stadt im Wandel angeguckt. Da kannste vor Neid fast verblassen.


Das glaube ich dir ausnahmsweise gerne. Was schlägst du vor: Importzölle hoch? (so wie das bei Fahrrädern der Fall ist)
Eigene binnenwirtschaft stärken? Zum Beispiel dadurch, dass wir nicht alles in China produzieren lassen, sondern ausnahmsweise mal selbst was bauen.

Die sind halt eine Diktatur, da kann man Probleme i.d.R. recht einfach lösen – im Worstcase bringt man halt ein paar Leute um...
Äpfel und Birnen. Dein Mobo wurde in China hergestellt - versucht es dich zu unterdrücken? Dem Kupferkabel interessiert es nicht wo es gefertigt worden ist, es leitet weiterhin deinen Strom. Der Infrastruktur interessiert es nicht, welche Flagge auf dem Regierungspalast weht, sie funktioniert. (oder auch nicht, wenn man sie vernachlässigt)

China ist ne Diktatur - jupp. Sie haben kaum Menschenrechte. Jupp. Sie lassen Leute mit regierungskritischer Meinung "verschwinden" - auch richtig. Und sie laufen uns technologisch davon.


Ich weiß nicht, ich bin z.B. auch sehr dafür, dass man elektrisch angetrieben Gefährte, so sie denn eine weitere Verbreitung erfahren reglementiert. Einfach weil es einen tatsächlichen Unterschied macht, ob ein zwölfjähriger im Blindflug (vllt. spielt er Pokemon Go) 5-10km/h einhändig auf dem Rad dahintrödelt oder mit 20km/h (und 4-16-facher kinetischer Energie) auf dem Roller dahinfährt. Wenn dir das egal ist: schön. Der erwähnte Lobbyverband ist übrigens der Unfallversicherung zuzuordnen, da stehen eher geringe kommerzielle Interessen im Zusammenhang mit Elektrokleinfahrzeugen dahinter – aber vmtl. ist das ganze Versicherungswesen bei uns (inkl. Dingen wie Unfall und Krankenversicherung) auch nur unnütze Gängelei des Einzelnen...
Warum bringst du immerzu Stroh mit? Krebs ist wohl kaum mit einem Crash zu vergleichen, hmm? Aber hier gehts dir hauptsächlich Um die Geschwindigkeit, ja? Dann lass diese Roller auf Fahrradwegen fahren - dort dürfen sie gut und gerne 30 Sachen drauf haben. Und ähnlich wie beim Rädle brauchste da auch nach der StVO auch den Rest - aber keinen Führerschein. Ich sehe bis heute nicht den Unterschied zwischen Muskelkraft und künstlichem Antrieb. Ganz oder gar nicht.

- - - Updated - - -

Das Problem ist, das es zu 90% Kinder im Alter von ~8Jahren sind. Die haben einfach noch nicht den Kopf dazu. Mit Radfahrern hatten wir dort noch nie das Problem.
Was ist mit 8 jährigen Fahrradfahrern? Keine Ahnung, aber irgendwie wirkt das sehr persönlich gefiltert. (Kann ja gut sein, aber ich würde jetzt keine Pauschalisierung abgeben wollen)
 

DARK ALIEN

Enthusiast
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.160
System
Desktop System
Maschinchen
Ich stelle mir gerade 50 jährige mit Helm auf so nem Teil vor, wie sie mit wahnsinnigen 6 Kmh um die Ecke düsen.
Ach den Bremstest natürlich vorher gemacht.
Ich zitiere mich mal selber, meinte damit dieses Rollerteil das nur 6 KMH fährt, das finde ich doch eher lächerlich.
Wenn man mit 25 KMH Motorisiert unterwegs ist dann sollten natürlich die gleiche Bedingungen wie bei anderen gelten.
 

immortuos

Experte
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
3.496
Ort
München
System
Desktop System
Kiste 1 & Kiste 2
Laptop
mobile Kiste 1 & mobile Kiste 2
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 3600 @4,2 GHz 1,2125V allcore & Ryzen 5 2600 @stock -0,875V
Mainboard
X370 Crosshair VI Hero & B450M Mortar Max
Kühler
WaKü D5 & DDC 1T+ PWM, AC Gigant 3360 & Phobya Xtreme 200, EK & WC Kühler
Speicher
32 GB Micron E-Die & 16 GB Samsung B-Die
Grafikprozessor
Nvidia GTX 980 Ti Xtreme @1550/2000 MHz & GTX 980 Ti Classified @1450/2000 MHz
Display
Acer Predator XB252Q & Philips BDM4350UC
SSD
Corsair MP 510 1TB & Samsung 850 Evo 500 GB
HDD
wer will noch so alte Brüllwürfel...
Opt. Laufwerk
Platzverschwendung
Soundkarte
Unnötig, da S/PDIF
Gehäuse
Silverstone FT05 & Hex Gear R40
Netzteil
Seasonic Platinum 520W Fanless & Corsair RM450
Keyboard
Cherry MX Board 6.0 & Corsair K65
Mouse
Zowie EC2-B Divina Blue & Steelseries Sensei 310
Betriebssystem
W10 Pro & macOS
Mit Radfahrern hatten wir dort noch nie das Problem.
Weil Fahrräder nichts für die faule Gesellschaft von heute sind. Heutige Kinder bewegen sich so gut wie gar nicht mehr, da kommen solche Roller und Boards natürlich super an.
 

junkb00ster

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Ich finde die Idee gut, Führerscheine sollte man für alles machen müssen was fährt. Ausserdem sollte es eine Kennzeichenpflicht für alle Fahrzeuge inkl. Fahrräder geben.
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.532
Jupp, und in Hamburg wird in Gewächshäusern Gemüse angebaut, welches dann vor Ort unters Volk gebracht wird. Den Mars wollen wir auch irgendwann besiedeln. Wüste ist kein Problem. Unter Wasser schon.
Gut, wenn du meinst, dass Wüste kein Problem ist, wenn man nur genug Wasser hat, rate ich dir mal mit Bauern im Mittelmeerraum zu sprechen. Stichwort Versalzung. Und ja, langfristig gesehen macht das eh der Replikator, mal sehen, ob wir so lange durchhalten.

Komisch, hab heute morgen einen Artikel über dieses autarke Boot gesehen, welches fähig ist eine ganze Crew mit Strom zu versrogen und sogar Wasser aufzubereiten (was ein sehr Energiehungriger Prozess ist)
Gut, das Boot hat 150m² Solarzellen und funktioniert damit am Besten am Äquator. Soweit ich weiß, wird darauf kein Gemüse angebaut, d.h. der Wasserverbrauch dürfte recht gering sein (Frage: hast du schon mal auf so einem Boot gelebt, da ist nix mit ausgiebig duschen...). Das Teil scheint überdies mit dem vollen Tank etwa 50kg Wasserstoff speichern zu können, wofür man zur Elektrolyse etwa 500l entsalztes Wasser braucht. Das entspricht etwa dem Tagesverbrauch einer 4 köpfigen deutschen Familie – OHNE NAHRUNGSMITTEL. Die Rechenaufgabe, wieviele m² Solarzellen du brauchst, um Getreide in der Wüste mit (regenerativer) künstlicher Bewässerung anzubauen, überlasse ich dir...


Solar hat, was die Konversionsrate angeht den höchsten Wirkungsgrad von allen Technologien. Bevor aus wind Strom wird, musstest du ne riesengroße Menge an Sonnenstrahlung in die Weltmeere pumpen.
Die Weltmeere sind halt auch riesengroß, da kann der Wirkungsgrad auch ein bisschen niedriger sein... Ich denke, Solaranlagen wird man selbst überoptimistisch nicht auf mehr ~5% der Erdoberfläche anbringen können (also etwa die Hälfte der Wüsten). Du kannst mir gerne dein Modell vorstellen, in dem man sämtliche dynamischen Prozesse auf dieser Erde mit der daraus gewonnenen Energie "bekämpft" (die haben vllt. einen schlechten nutzbaren Wirkungsgrad, aber die Energie ist da...) und zugleich noch eine weiter wachsende Zivilisation mit Energie versorgt. Not gonna happen....

Bis aus Kohle Strom wird, darfst du mehrere Millionen, ineffiziente Lebewesen auf dem Boden verteilen, ein paar millionen Jahre warten um dann die Hälfte der Nutzleistung wieder in Wärme zu verlieren.
Immerhin hast du dieses Problem erkannt.


Selbst das schöne Atomkraftwerk wurde in einem sehr ineffizienten Brütungsprozess einer sterbenden Sonne mit Material versorgt, welches im Wirkungsgrad wohl unter 1% fällt. Aber nun ja, das eigentliche Problem ist die Speicherung, nicht das Solardach selbst.

Aber zurück zur Infrastruktur: Wasseraufbereitung bekommst du mit Energie und Platz hin. Auch Strom ist kein Problem mit vorhandenem Speichermedium.
Die Sache mit der Wasseraufbereitung in der Wüste zieht einen ganzen Rattenschwanz an Problemen nach sich (wie oben geschildert). Und ja, auch das mit dem Energie-Speichern bekommt man hin, wenn man gleichzeitig den Energieverbrauch drastisch reduziert, eine deutliche Erhöhung, wie von dir als Reaktion auf Probleme gefordert wird eher schwierig sein. Aber ja, wir bauen auch noch 40m²-Single-Sozialwohnungen (einfach mal in einer deutschen Großstadt auf Immobilienportalen anschauen), das scheinst nicht nur du nicht wahrhaben zu wollen...


Wärme ist bei der Klimaerwärmung auch nicht mehr das Problem (ein Schelm der Böses dabei denkt)
Dein Ernst :lol:


und die Lebensqualität von Plattenbauten ist definitiv höher als die von Lehmhütten. Hast du dir in letzter Zeit mal ein Foto von so einer Chinesischen Stadt im Wandel angeguckt. Da kannste vor Neid fast verblassen.
Ja, ich habe auch schon deutsche Neubauten gesehen. Von innen. Und da ist die Lebensqualität sicher höher, aber nach 40a ist Schluss.


Eigene binnenwirtschaft stärken? Zum Beispiel dadurch, dass wir nicht alles in China produzieren lassen, sondern ausnahmsweise mal selbst was bauen.
Och ja, wie macht man das denn, ohne die Methodik Trump? Der freie Markt funktioniert hier anscheinend nicht so gut...


Äpfel und Birnen. Dein Mobo wurde in China hergestellt - versucht es dich zu unterdrücken? Dem Kupferkabel interessiert es nicht wo es gefertigt worden ist, es leitet weiterhin deinen Strom. Der Infrastruktur interessiert es nicht, welche Flagge auf dem Regierungspalast weht, sie funktioniert. (oder auch nicht, wenn man sie vernachlässigt)

China ist ne Diktatur - jupp. Sie haben kaum Menschenrechte. Jupp. Sie lassen Leute mit regierungskritischer Meinung "verschwinden" - auch richtig. Und sie laufen uns technologisch davon.
Ich frage mich immer noch, was du vorschlägst? Sollen wir auch zur Diktatur werden, weil dann alles schneller und besser geht? Dieses politische Problem wird man nur lösen können (und noch wäre dazu Zeit), wenn man das was Trump macht etwas globaler und intelligenter angeht. Im jetzigen System kommt halt der Bumerang der "freien Märkte" (die für große Teile der Welt eigentlich weiterhin nur Kanonenboot-Diplomatie waren) zurück. Und im Moment scheint China noch nicht soviel Vorsprung zu haben, wenn sie immer noch altmodische Maschinenbauer kaufen... Natürlich kann man Überwachungssysteme mit einem willigen Volk perfektionieren, aber ob das wirklich entscheidend ist? Im ganzen Life-Science und Naturwissenschaftsbereich sind die meisten revolutionären Erkenntnisse – wie vor 100a auch – im Wesentlichen Zufallsprodukte. Da hat China natürlich mit 1Mrd. Menschen einen gewissen statistischen Vorteil, aber da sind genauso viele Dumme dabei, wie bei uns (da hört es dann schon bei Fehlermeldungen bei der Softwareinstallation auf: "file is missing")....

Warum bringst du immerzu Stroh mit? Krebs ist wohl kaum mit einem Crash zu vergleichen, hmm? Aber hier gehts dir hauptsächlich Um die Geschwindigkeit, ja? Dann lass diese Roller auf Fahrradwegen fahren - dort dürfen sie gut und gerne 30 Sachen drauf haben. Und ähnlich wie beim Rädle brauchste da auch nach der StVO auch den Rest - aber keinen Führerschein. Ich sehe bis heute nicht den Unterschied zwischen Muskelkraft und künstlichem Antrieb. Ganz oder gar nicht.
Ja, Roller auf Fahrradwegen ist durchaus sinnvoll, gerade wenn die doch recht zügig fahren... Und zu Muskelkraft vs. künstlicher Antrieb: die Muskelkraft, die du brauchst, um mit dem Roller 20 zu fahren, ist wohl in der Regel auch mit anderen Faktoren korrelliert, die dir z.B. erlauben, vom Roller abzuspringen oder so auszuweichen, dass niemand außer dir Blessuren erleidet. Wenn man sich nur noch draufsetzen und einen Hebel drücken muss, besteht halt kein Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und anderen physischen Features mehr, d.h. es ist durchaus sinnvoll, das zu reglementieren (das gleiche Argument gilt dann allerdings auch bei 70+ Autofahrern). Und ob sie jetzt 20 oder 25 fahren ist mir am Ende dann egal, viel schneller geht vmtl. eh nicht (Akku) und iwann ist ein Roller da (die gibt's übrigens auch aus China und die scheinen richtig fein zu sein... – 2000€ für eine Batterievespa), wo sich auch niemand beklagt, dass man x-Jahre alt sein muss und 'nen Führerschein braucht.
 
Oben Unten