Aktuelles

Dreht mit Tiger Lake-H richtig auf: Das Gigabyte AERO 15 OLED XD im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.934
gigabyte_aero_15_xd_oled-teaser.jpg
Mit der Einführung der neuen Tiger-Lake-H-Prozessoren hat auch das Gigabyte AERO 15 ein Hardware-Update erfahren. Wie sich die neue Generation mit OLED-Bildschirm, Intel Core i7-11800H und NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop in der Praxis schlägt, das erfährt man in diesem Hardwareluxx-Test auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben das fast 2.400 Euro teure Gigabyte AERO 15 OLED XD getestet.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.684
Ich habe eure Testmethodologie diesbezüglich nicht im Kopf, aber bis zu über 60 db(A) erscheinen isoliert betrachtet zunächst mal als extrem hoher Wert - und ich bin diesbezüglich schon relativ tolerant :d Dieser Punkt spräche für mich schon deutlich gegen einen Kauf, wenn ich denn Interesse hätte.

Korrigiert mich außerdem, wenn ich falschliege, aber: Ihr redet im Zusammenhang mit der sogenannten Temperatur des Weißpunktes von "Farbwiedergabe" - ist das nicht eine etwas unpräzise Beschreibung des Wertes? Immerhin misst man Farbtreue meines Wissens in der Regel in Abweichungen (Deltas) von fest definierten Optima. Der Weißpunkt hat auf diese Metrik natürlich Einfluss, entspricht ihr aber nicht. Davon mal ganz abgesehen sind durchschnittlich fast 6900K doch schon ziemlich kalt beziehungsweise blaustichig. Für OLED-Bildschirme, die eine gewisse Helligkeit erreichen sollen, ist das freilich nicht unüblich. Ich halte es aber dennoch für etwas irreführend, diesen Wert als sonderlich nah am Ideal zu bezeichnen.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
11.581
Leider viel zu laut und nur ein 16:9 Display. Derzeit setzen ja Viele, was zu begrüßen ist, auf 16:10. Ansonsten gutes Gerät.
 

Iarn

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
37
"Mach den Laptop leiser, ich höre die Bohrmaschine nicht mehr!"
 
  • Haha
Reaktionen: Tzk

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.073
Ort
Winterlingen
Entweder leise und zu heiß (Takt runter)
oder laut und die Temps. / Takt werden gehalten :fresse:
Aber Hauptsache 2cm dick :wall:
Ich vermisse die alten gaming und desktop replacement Monster :heul:
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.364
Ort
Koblenz
Ein Vergleich mit dem Ryzen 5800 wäre klasse. Quad gegen Octa ist irgendwie witzlos…
 

mikefize

Semiprofi
Mitglied seit
26.02.2021
Beiträge
797
Habe das Gerät mit älterer Hardware (9750h + 2060) seit knapp zwei Jahren in Gebrauch.

Fazit: Nicht schlecht, aber ich würde es nicht nochmal kaufen.

Zum Negativen:
  • Nach nicht einmal 6 Monaten hat sich einer der beiden Lüfter nach kurzer "Ratter-Phase" verabschiedet. Bei Gigabyte hat man mir eine Reparatur-Zeit von einigen Wochen (!) in Aussicht gestellt. Für einen Lüfter! Da ich das Gerät auch beruflich nutze, war das keine Option. Also hab ich einen passenden Lüfter bei Aliexpress bestellt, die Garantie weggeworfen und selbst repariert. Nun gut.
  • Lautstärke ist auch so ein Thema - unter Last klingt das Teil wirklich wie eine Turbine, furchtbar. Noch dazu kommt, das die hauseigene Gigabyte Software extrem buggy ist, Ressourcen frisst und einfach nicht ordentlich funktioniert. Ich steuere meine Lüfter inzwischen über die Open Source Software AerCTL, damit klappts gut und die lässt auch eigene Profile zu. Damit bekommt man ein ordentliches Gleichgewicht zwischen Lautstärke, Temperaturen und Leistung.
  • Der Thunderbolt 3 Port unterstützt nur einen Display-Output. Ich weiß nicht, ob das bei den neueren Modellen auch so ist, das war für mich aber ein echtes Ärgernis. Ich musste bei der Docking Lösung deshalb auf eine USB-C zurückgreifen. Der Port am Aero unterstützt aber immerhin DSC und HBR3, erlaubt also das ansteuern von zwei 4k60 Monitoren.
  • Nach etwas über einem Jahr Nutzung als Daily Driver zeigt das Display schon Burn-Ins. Die Startleiste hatte ich zwar ausgeblendet, aber normale Fenster-Umrandungen sind ebenso zu sehen, wie das Papierkorb Logo auf dem Desktop. Nun gut, Oled halt, aber...
Zum Positiven:
  • Von der Burn-in Problematik abgesehen ist das Display wirklich Knaller. Abdeckung, Darstellung, Helligkeit - erste Sahne.
  • Ich finde die Eingabegeräte, also Tastatur und Trackpad ziemlich gelungen. Letzteres dürfte aber größer sein.
  • Akkulaufzeit: Mit ca. 7 Stunden Nutzung bin ich sehr zufrieden. Angesichts der Leistung und des Displays.
  • Anschlüsse und SD-Kartenleser. Als Fotograf freue ich mich vor allem über den SD-Leser, der auch noch verdammt schnell ist.
  • Leistung: Je nach gewähltem Leistungs- und Lüfterprofil ist die Leistung super. Ich habe dem Rechner vor einigen Wochen frische WLP verpasst und zusammen mit einem leichten UV auf der CPU rennt die Kiste wirklich hervorragend.
  • Wartungs- und Aufrüstmöglichkeiten: Habe RAM auf 64gb und Speicher auf insgesamt 3TB erweitert im Nachgang. Bieten ja leider immer weniger Notebooks.

That's it, that's all.
 

DerGoldeneMesia

Enthusiast
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.343
Gaming Laptops werden immer heiß und dadurch auch laut, mir ist schon mal einer abgeraucht nachdem 2Lüfter den Geist aufgegeben haben
 

hugoLOST

Urgestein
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.399
Ort
Wuppertal
CPU Leistung liegt auf einer höhe mit einem Ryzen 5800H.
 

Nonaamee

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2007
Beiträge
2.142
Ort
8XXXX
Gaming Laptops werden immer heiß und dadurch auch laut, mir ist schon mal einer abgeraucht nachdem 2Lüfter den Geist aufgegeben haben

Muss nicht immer sein. Habe hier einen Legion 5 Pro, die RTX3060 bleibt <70°C bei annehmbarer Lautstärke. Und deutlich mehr Leistung hat sie auch noch :fresse:
 

DeathShark

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
1.684
Die aktuelle Lenovo-Riege hat in der Tat ein gutes Kühlsystem.
 

hugoLOST

Urgestein
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
6.399
Ort
Wuppertal
Muss nicht immer sein. Habe hier einen Legion 5 Pro, die RTX3060 bleibt <70°C bei annehmbarer Lautstärke. Und deutlich mehr Leistung hat sie auch noch :fresse:


Bei meinem Legion 5 Pro mit RTX3070 wi d die CPU in BF V 93°C heiß und die GPU 79°C.
 

MSAB

Urgestein
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
9.110
Ort
Darmstadt
Ist es eigentlich bei den mobilen GPUs auch möglich diese zu undervolten? Da sollte ja einiges an Potential für kühlere Temps vorhanden sein.
 

Nonaamee

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2007
Beiträge
2.142
Ort
8XXXX
Mit dem MSI Afterburner kann man eine Volt/Taktkurve einstellen
 

Orklegend

Experte
Mitglied seit
09.05.2016
Beiträge
190
Muss nicht immer sein. Habe hier einen Legion 5 Pro, die RTX3060 bleibt <70°C bei annehmbarer Lautstärke. Und deutlich mehr Leistung hat sie auch noch :fresse:
Der Lüfter kann schon ordentlich aufdrehen aber man hört glücklicherweise nur den Luftstrom. Wesentlich angenehmer als Lüfterrattern und daher auch für mich noch in Ordnung. Im Akku/Silent Betrieb stimme ich zu, dass das Kühlsystem 1a ist.
 
Oben Unten