Die Sims 5: EA bestätigt Free-to-Play von Beginn an

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.702
Electronic Arts hat nun bestätigt, dass "Die Sims 5" von Anfang an als Free-to-Play-Titel kostenlos zur Verfügung gestellt werden wird. Die nächste Generation der Sims-Spielreihe wurde bereits im vergangenen Oktober angekündigt und trägt den Codenamen Project Rene. EA erklärte seinerzeit, dass der Titel sowohl mit Solo- als auch Multiplayer-Gameplay ausgestattet werden würde. Dabei soll eine Vielzahl an Endgeräten unterstützt werden, einschließlich Smartphones.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich glaube, mit dem Titel Sims haben sie schnell erkannt, dass mit den DLC's am meisten, kontinuierlich und nachhaltig verdient werden kann. Dass Sims 5 Basisspiel inhaltlich reduziert zur Verfügung gestellt wird, hat schon Kalkül. Da kann man viele Bezahl-Pakete, auch DLC's von Sims 4, neu schnüren. Aber da denke ich, dass die kontinuierliche Arbeit und Inhalte der Programmierer und Designer entsprechend gerecht entlohnt werden. Solange Fans des Spieles die Treue halten, solange gibt es auch sichere Arbeitsplätze und gute Inhalte die an diesem Spiel arbeiten. Ich spiele es zwar nicht, meine Töchter schon und ich finde, dass es schon ein gutes Spiel ist. Vor allem ist es nicht gewaltverherrlichend und man darf, im Groben vorgegeben, kreativ sein. ;)
 
EA macht EA Sachen.
 
Klingt für mich nach dem üblichen Sims-Ablauf:

Erscheint ein neuer Teil, wird er dafür kritisiert, dass er nicht die Inhalte und den Umfang seines Vorgängers bietet. Trotzdem verkauft er sich gut, mit der Zeit treten zahlreiche Inhalte hinzu, die sich ebenfalls gut verkaufen. Der Titel druckt große Mengen an Geld. Dann geht das Spiel irgendwann wieder von vorne los.

Ich vermute mal, dass man sich mit dem F2P-Ansatz schon vom Start weg eine riesige Spielerbasis schaffen wird, so dass der Verkauf zahlreicher Pakete über viele Jahre umso lohnender ausfallen wird. So könnte das oben beschriebene Modell unter Umständen sogar noch besser funktionieren als zuvor. Wir werden sehen.

Ich werde mich vermutlich erstmals seit Die Sims 2 mal wieder an der Reihe versuchen. War damals schon immer ganz witzig, riesige Villen für große Sims-Familien zu konzipieren und einzurichten, nachdem der Motherlode-Cheatcode seine Arbeit getan hatte :d

Ich glaube, mit dem Titel Sims haben sie schnell erkannt, dass mit den DLC's am meisten, kontinuierlich und nachhaltig verdient werden kann. Dass Sims 5 Basisspiel inhaltlich reduziert zur Verfügung gestellt wird, hat schon Kalkül. Da kann man viele Bezahl-Pakete, auch DLC's von Sims 4, neu schnüren. Aber da denke ich, dass die kontinuierliche Arbeit und Inhalte der Programmierer und Designer entsprechend gerecht entlohnt werden. Solange Fans des Spieles die Treue halten, solange gibt es auch sichere Arbeitsplätze und gute Inhalte die an diesem Spiel arbeiten. Ich spiele es zwar nicht, meine Töchter schon und ich finde, dass es schon ein gutes Spiel ist. Vor allem ist es nicht gewaltverherrlichend und man darf, im Groben vorgegeben, kreativ sein. ;)
Das ist absoluter Sims-Standard und traf im Prinzip auf jeden neuen Titel zu. So gesehen ist F2P immerhin insofern ein Fortschritt, dass man nicht schon für das Basisspiel Geld ausgeben muss. Solange eine gewisse Qualität gegeben ist, habe ich persönlich kein Problem damit.
 
Das ist absoluter Sims-Standard und traf im Prinzip auf jeden neuen Titel zu. So gesehen ist F2P immerhin insofern ein Fortschritt, dass man nicht schon für das Basisspiel Geld ausgeben muss. Solange eine gewisse Qualität gegeben ist, habe ich persönlich kein Problem damit.
Der Vorteil dieses Konzeptes, dass ein kontinuierlicher Fluss an Geldern kommt. Wenn es mal sinkt, dann macht man reduzierte Angebote, um der Stagnation entgegenzuwirken. Das geht aber nur, wenn es genug auf der Welt gibt, die die kostenlose Version regelmäßig spielen (mit Super-Code 😜, das haben die Programmierer absichtlich eingebaut :fresse2:). Aber ich denke, dass EA einen finanziellen Puffer hat. Die Idee des Spiels ist ein kontinuierlicher Erfolg, zwar nicht neu (Aufbauspiel), aber die Möglichkeit tiefer und ausbaubar in jede grafischen Einheit zu gehen, das war neu. Eine kleine Welt in sich, was auch der Realität entspricht. Kein Rudel-Verhalten. Für die Entwickler und Ideengeber mal heftig beide (y) hoch 😎
Ich glaube, dass die Qualität bei Sims sicher hochgehalten wird. Wie schnell ist es passiert, dass ein Spiel in der Luft zerrissen wird, wofür viel Geld bezahlt wurde :fresse2:
 
Hatte mir vor langer Zeit Die Sims 4 mal in nem Sale gekauft. Also nur das Grudspiel. Habs aber nicht wirklich lange gespielt, weil mir das mittlerweile alles viel zu überladen ist. Das artet schon kurz nach Beginn richtig hart in Arbeit aus, wenn man all die Bedürfnisse eines einzigen Sims erfüllen will und auch noch die ganzen Aktivitäten nebenher.
Und wenn ein Spiel mehr Arbeit als Spaß ist, kann es mir gestohlen bleiben.
 
Naja ob man nun 800 Euro in Sims4/5 Dlcs versenkt oder sich nen Schiff bei Starcitizen kauft... der Kunde wird doch immer dämlicher und machts mit. Hoffentlich kommts dann zeitgemäß auch als totaler Trümmercode daher , sonst kommt da ja keiner mehr mit klar^^
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh