Aktuelles

[Sammelthread] Die HWLuxx 3D Druckerkolonne....

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Woran liegt es eigentlich, wenn der Extruder klackert und kein Filament durchdrückt? Zu geringer Abstand zum Druckobjekt?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ahrimaan

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
1.924
Woran liegt es eigentlich, wenn der Extruder klackert und kein Filament durchdrückt? Zu geringer Abstand zum Druckobjekt?
Hotend verstopf, filament schwankt zu sehr , schlechte hotend Kühlung, zu schnelles drucken und das hotend schafft das volumen nicht , anpressdruck zu hoch , Zahnräder abgenutzt, filament Reste an den Zahnrädern
 

Jahead

Experte
Mitglied seit
01.05.2021
Beiträge
1.027
Ort
HB
Falls hier jemand Interesse an einem SKR 2 inkl. 5" TFT sowie einem Orig. BL-Touch mit Verlängerungskabelk hat, kann sich bei mir melden. Ich hab das alles hier liegen und weiß nicht, wohin mit. Achso. Alles unbebutzt, noch OVP und nur zusammen zu verkaufen.

Edith:
Ich hab da 5 TMC2209 von BTT dazu gekauft. Dierse stehen ebenso zur Disposition.

Gekauft hatte ich für einen Sunlu S8+, den ich vor erhalt dieser Teile bereits abgab. Preis ist VHB und es handelt sich um einen Privatverkauf ohne Garantie.
Bevor es megga vom Mod gibt, Handel/Verkauf/Tausch ist nur im Marktplatz zulässig! :wink: Hoffe Du findest einen Käufer, lg
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
7.990
Ort
127.0.0.1
Obacht! :fresse:
Nein, also drauf aufmerksam machen kann man immer. Haben hier schon einige und ist auch bei etwas, was so extrem Spezifisch ist (und halt eben nur 2-3 mal im Jahr vorkommt) vermutlich auch nichts schlimmes.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Ich glaube kaum, daß jemand außerhalb unseres illustren Kreises überhaupt weiß, was ein SKR2 ist geschweige denn wofür dieses ist. Da ich nicht davon ausgehe, daß jeder der hier amwesemdem den Verkaufsfred abonniert hat, hatte ich das hier gepostet. Ich wollte weder jemandem auf die Füsse treten noch sonstwas.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.355
Das SKR2 wäre natürlich ein nettes Board. Benötige nur keinen neuen BLTouch und habe mir eben erst ein FYSETC Spider geholt ^^.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.775
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
So ich ich habe meinen Genius Pro ja am Samstag bekommen und einiges gecheckt. Habe ja noch nie nen 3D Drucker gehabt oder je was damit zu tun gehabt.
habe dann nen Benchy gedruckt und das war sofort richtig gut!
habe nen Heattower gedruckt und der war auch bei jeder Temperatur richtig gut.
was aber aufgefallen ist das ab 210grad der Glanz halt sichtbar ansteigt und bei 220grad echt top aussieht.
verwendet habe ich PLA von DC Plastics
habe aber auch ein paar mal Ausschuss gehabt weil die haftung nicht da war.
musste dann die erste schicht auf 130% stellen und die dicke war bei 0,44 voreingestellt was ich auf 0,4 gestellt habe.
wenn ich meinen digitalen messschieber bekomme werde ich nochmal alles vermessen.

habe auch ne Alien Figur gedruckt die echt gut kommt und auch den Eiffelturm drucke ich grade welcher bis jetzt mega rüber kommt.
das nächste wird ein Hulkbuster werden in 200mm höhe

p.s. Hätte nicht gedacht das das alles so easy läuft
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Es ist schon erstaunlich, wie sich eine simple Mutter auf die Genauigkeit auswirkt. Der Duet3D SmartEffector wurde mir mit einem mettallenem threaded Heatsink geliefert. Dazu gab es zur Montage eine Mutter aus Kunststoff. Wird nun die Nozzle als Levelling--Sensor eingesetzt, klappt die Nozzlr beim Druck auf das Bett mehr oder minder weg. Ich habe dies mit mehreren Anzugdrehmomenten ausprobiert. Tausche ich nun diese eine Haltemutter gegen eine aus Stahl und einer Unterlagsschebe aus Nylon, tritt dies nicht auf und das Meß-Ergebnis ist weitaus genauer. Und all das nur wegen einer falschen Materialauswahl bei einem Pfennigteil.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.044
Ort
Koblenz
p.s. Hätte nicht gedacht das das alles so easy läuft
Doch klar. Die häufigsten Fehler sind der Abstand zwischen Bett und Düse sowie ein schlecht gereinigtes Bett. An der Druckqualität kann man ja über den Slicer schrauben... Aber generell ist 3D Druck kein Hexenwerk, wenn man sich nicht selbst im Weg steht ;)
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Ich überlege, ob man nicht mal einen Multi-Color-SLA im 500x500x500 Format umbauen könnte. :d
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vorallem bleibt es nicht lange so, weil du den Drucker mit neuen Teilen beglücken wirst. Ist so ein innerer Reflex von 3D Drucker Besitzern :d
Und wenn denn alles umgebaut ist, kauft man sich einen neuen Drucker...
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.355
Ich kann Ahrimaan und GuruSMI nur voll zustimmen. So ein Drucker mutiert ganz fix und ehe man sich versieht hat er sich auch noch vermehrt.
Das geht dann so weit das plötzlich der halbe Raum mit FDM und SLA Druckern samt Zubehör voll ist.
Schlimm sowas ;)

Freut mich, dass die erste Inbetriebnahme so gut lief. Keine Sorge, die ersten Probleme kommen sicherlich noch ;)
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.775
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Vorallem bleibt es nicht lange so, weil du den Drucker mit neuen Teilen beglücken wirst. Ist so ein innerer Reflex von 3D Drucker Besitzern :d
Das wird wohl nicht passieren.
ich habe ja den Genius Pro der schon ne top Ausstattung hat.
einzig das ich ihn in so einen Ikea schrank packe würde aber sonst würde ich da nichts machen.

-Never Touch a Running System-
 
Zuletzt bearbeitet:

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Hmm, magst du kurz erklären was genau das sein soll? Kann mir da gerade nix drunter vorstellen...
FDM hat Multi Extruder, SLA hat Multi-Color, Moötu-VAT, wie immer man das auch nennen mag. Für einen Druck in mehreren Farben. Z.B: Lampen. Gehäuse in Schwarz, Front in Transluzent. ;)
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.355
@GuruSMI Multi Color bei einem SLA würde ja mehrere VAT bedingen. Sonst ergibt sich ja eine Mischung der verschiedenen Farben. Mir wäre kein Gerät bekannt welches in der Lage ist selbstständig das VAT Gefäss zu wechseln.
Oder wie ist das gemeint?

Edit:
Was ist eigentlich eure Meinung zum Elegoo Jupiter? Spiele mit dem Gedanken meinen Mars Pro durch etwas größeres zu ersetzen.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
@GuruSMI Multi Color bei einem SLA würde ja mehrere VAT bedingen. Sonst ergibt sich ja eine Mischung der verschiedenen Farben. Mir wäre kein Gerät bekannt welches in der Lage ist selbstständig das VAT Gefäss zu wechseln.
Oder wie ist das gemeint?

Edit:
Was ist eigentlich eure Meinung zum Elegoo Jupiter? Spiele mit dem Gedanken meinen Mars Pro durch etwas größeres zu ersetzen.
1. Das mit den VAT's war mir bewusst. Aber da es auch keinen SLA in 500x500x500 Bauraum gibt... Ich dachte an Umbau. ;)
2. Ich habe einen Anycubic Photon Mono X gekauft.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.044
Ort
Koblenz
Ich würde mich an der Stelle fragen ob der Bauraum wirklich nötig ist. Sei es nun für große Teile oder weil ich so dermaßen viele Teile parallel drucke. Wobei $600 für 12.8" Mono LCD schon ok sind. Alternativ gibt's ja den genannten Mono X mit 8.9" und sogar die riesigen Drucker mit 15".
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
@Tzk:
Ich nicht. Carl Benz tat es bei der Erfindung seines Motorwagens auch nicht.

Edit:
Bei Carl Benz nahm irgendwann seine Frau den Motorwagen und fuhr von Ladenburg nach Pforzheim. Damit bewies sie, daß man binnen einem Tag über 100km fahren konnte. Sie grundeten eine Firma mit dem Namen der Tochter. Heute ist ein Mercedes Benz der Stolz der Dorfjugend. Und genau so verhält es sich vielleicht auch mit so einem Drucker. Es hat auch niemand nach der Sinnhaltigkeit gefragt, ob man einen Drucker braucht, der Beton als Druckmaterial verwendet. Jetzt druckt man Häuser. Es gibt massig weitere Entwicklungen oder Erfindungn, die gemacht wurden, ohne daß man nach der Notwendigkeit fragte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.044
Ort
Koblenz
Finde ich nicht wirklich vergleichbar. Es gibt zum Beispiel genug Leute, die Tabletop Figuren drucken und davon so 20 Stück im Monat. So einer Person würde man keinen 15" SLA Drucker empfehlen, einfach weil auch was kleineres locker reicht. Sprich wenn du sicher weißt, das du mit einem SLA Drucker keine riesigen Skulpturen drucken willst, dann finde ich den Gedanken einen kleinen Drucker (für weniger Geld) zu kaufen absolut legitim.
Man sollte den eigenen Anwendungsfall schon kennen ;)
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Wenn ich mir die Medizintechnik betrachte, finde ich schon Anwendungsgebiete, bei denen ein Großes Druckvolumen hilfreich wäre und die benötigten Investitionen recht schnell eingefahren wären. Ich brauche momentan eine handgemachte Orthese. Die kostet rd. 800€ und ist aus PP gemacht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was sind TableTop-Figuren?
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.355
Die Strecke welche Bertha gefahren ist kann man sogar nachfahren ;). Da gibt es extra Hinweisschilder. Alle paar Jahre ist eine Art Gedenkfahrt mit Oldtimer auf dem Programm.

Der Grund warum ich mich mit dem Gedanken eines Upgrades trage ist tatsächlich im Bauvolumen begründet. Ich würde gerne ein paar große Teile drucken welche ziemlich filigran sind und mit einem FDM ewig dauern und schlicht nicht so schick aussehen.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.004
Bisher nicht aufgefallen, aber mein Start-Code mit Offset hatte sich wohl verabschiedet.

Hab bisher nur kleine Drucke gemacht. Jetzt einen Größeren wo circa 20% laut dem Drucker im luftleeren Raum hingen….
 

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
Beiträge
174
Wenn ich mir die Medizintechnik betrachte, finde ich schon Anwendungsgebiete, bei denen ein Großes Druckvolumen hilfreich wäre und die benötigten Investitionen recht schnell eingefahren wären. Ich brauche momentan eine handgemachte Orthese. Die kostet rd. 800€ und ist aus PP gemacht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was sind TableTop-Figuren?
Wie wärs mit Lasersintern?
Rate mal warum PP...

Und... @TableTop:
Zu faul zum googeln? Mit der Bildsuche wüsstest du in ca. 3 Sekunden was Sache ist.

Sorry, aber... ein bissl speziell bist du schon manchmal :d.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Wie wärs mit Lasersintern?
Rate mal warum PP...

Ich habe momentan so eine Schiene am Fuß. Ich habe mich auch mit dem Orthopädietechniker darüber unterhalten. PP (Polypropylen) wird verwendet, da das Werkstück ohne Blasenbildung unter Hitze (Heißluftpistole) beim Patienten im Krankenzimmer direkt anpassbar ist.

Zu faul zum googeln? Mit der Bildsuche wüsstest du in ca. 3 Sekunden was Sache ist.

Googeln? Nö. Bin ich niht drauf gekommen. Mir dünkte, es wären spezielle Begrifflichkeiten aus einer Szene, die ich nicht kenne. Also so richtig habe ich das mit den Figuren nicht gepeilt. Das sind wohl die ehemaligen Zinnfiguren. Aber für was man die benötigt? Keine Ahnung. Ich entspringe wohl einer anderen Welt. Ich hatte früher auch einige Bekannte, die Brettspiele aus der Fantasywelt zockten. Auch das ging an mir vorbei. Und ich hatte nie das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Allerdings war ich in den ketzten Monaten frustriert, nicht einmal pro Monat in der Oper gewesen zu sein. Und ja. Da hatte ich das Gefühl ezwas verpassr zu haben.

Ich glaube auch kaum, daß Du weißt, was ein Intraktor Corporaler laserinduzierter Stoßwellen Lithotripter ist, daß er ILISL abgekürzt wird und für was er benutzt wird. Ich glaube auch kaun, daß Dir da Google großartig weiterhilft. Und das, obwohl ILISL ein simpler Fachbegriff ist, den es wir auch die so bezeichnete Maschine bereits seit über 30 Jahren gibt.

Sorry, aber... ein bissl speziell bist du schon manchmal :d.
Danke für das Kompliment. Natürlich bin ich spetiell- Ich bin ich. Speziell bin ich für viele wohl aufgrund meiner Herkunft, Erziehung und Ausbildung. Ich kenne sehr wenige Menschen, die bereits in ihrer kleinsten Kindheit Ballettunterricht hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.428
Der Grund warum ich mich mit dem Gedanken eines Upgrades trage ist tatsächlich im Bauvolumen begründet. Ich würde gerne ein paar große Teile drucken welche ziemlich filigran sind und mit einem FDM ewig dauern und schlicht nicht so schick aussehen.
Die Frage ist nur, ob sich die großen Teile tatsächlich gescheit drucken lassen. Je höher die Teile sind, desto schiefer werden sie. Insgesamt muss man leider sagen, dass sich FDM deutlich vielseitiger als SLA einsetzten lässt, auch wenn bei zweiterem die Oberflächenqualität deutlich besser ist.

@pwnbert nicht nach dem wackeligen Ego pieksen, da kommt nichts als ellenlange Tiraden zur eigenen Genialität, gabs hier in dem Thread jetzt leider schon mehrmals.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.355
Also mein SLA wurde tatsächlich ursprünglich für TableTop Figuren angeschafft ;)
Hat schon etwas wenn man seine eigenen Monster für den D&D Abend drucken kann.
Viele malen solche Figuren auch einfach nur an, ähnlich wie viele schlicht gerne an ihrer Eisenbahn basteln. Hat für mich etwas beruhigendes und ist äußerst gut um ruhige Hände zu bekommen. Das Thema "anmalen von Figuren" habe ich vor mehr als 17 Jahren angefangen und bis auf eine dreijährige Pause auch immer betrieben. Ich habe sogar noch Farben welche 17 Jahre alt und immer noch nutzbar sind.
Wie mit allen Hobbies: Es muss nicht jeder etwas damit anfangen können. Ich persönlich weiß Opern zu schätzen, ein regelmäßiger Besucher bin ich deswegen nicht (Mangels einer Oper in der Stadt). Fehlt mir so wenig wie Kino, ein - zwei Mal im Jahr reicht mir völlig. Auch unser gemeinsames Hobby, der 3D Druck, ist einfach nur eine Nische und für viele hier im Luxx völlig irrelevant. Ich selbst hatte nie einen Gameboy da ich die Commodore und Atari PCs besser fand ;). Manch einer schraubt jedes Wochenende an seinem Auto oder muss sofort nach Fertigstellung des einen PC-Mods den nächsten in Angriff nehmen.
Verpasst hat deswegen niemand etwas. Ich frage mich eh was "verpasst" genau bedeuten soll -> es ist doch jeder für sein eigenes Leben / Glück verantwortlich.
Wir hatten nun auf den letzten 20 Seiten bereits mehrfach die Diskussion über Erziehung, Emporkömmlinge, Schreibstil und Herkunft. Völlig unnötig meiner Meinung nach. Es ist auch egal ob jemand irgendeine spezifische Abkürzung/ ein Wort kennt oder nicht. Meine zweite Fremdsprache ist Mandarin -> das kann vermutlich auch keiner hier lesen, sprechen oder verstehen. Das Verhalten sorgt doch nur für schlechte Stimmung. Gerade die verschiedenen Ansätze, Gedanken und Erfahrungen fand ich bisher hier im Thread sehr angenehm.


Anbei ein paar Bilder meiner Werke aus dem Hobbyraum. TableTop Figuren von GamesWorkshop aus dem Herr der Ringe Universum und mein Bonsai Pot ohne Bonsai (der ist leider eingegangen)

Die Frage ist nur, ob sich die großen Teile tatsächlich gescheit drucken lassen. Je höher die Teile sind, desto schiefer werden sie. Insgesamt muss man leider sagen, dass sich FDM deutlich vielseitiger als SLA einsetzten lässt, auch wenn bei zweiterem die Oberflächenqualität deutlich besser ist.

Ich stimme dir voll zu. Daher bin ich auch noch etwas unentschlossen ^^
 

Anhänge

  • 2021-09-29 10.24.29.jpg
    2021-09-29 10.24.29.jpg
    359,6 KB · Aufrufe: 22
  • 2021-09-29 10.24.39 - Copy.jpg
    2021-09-29 10.24.39 - Copy.jpg
    412,8 KB · Aufrufe: 22
  • 2021-09-29 10.24.55 - Copy.jpg
    2021-09-29 10.24.55 - Copy.jpg
    458,3 KB · Aufrufe: 22

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.293
Ort
::1
Oben Unten