Aktuelles

[Sammelthread] Die HWLuxx 3D Druckerkolonne....

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
BeitrÀge
174
Habe den Genius Pro grade storniert....
wenn die BestĂ€tigung kommt werde ich den Ghost 5 bestellen 🙈
Lass dich nicht gaga machen, kauf einfach irgendwas von den "bekannten" und "empfohlenen" Dingern.

Wie der Drucker jetzt genau aufgebaut ist etc. ist den dem Preisrahmen eh egal.
Du darfst dich dann erstmal mit Cad, Slicer Einstellungen etc. herumschlagen und ein bisschlen lernen, deine Fehler machen, gewisse Erfolge haben...
Ob du dann mal Bock auf einen anderen Drucker hast, der gewisse Dinge besser kann, das wirst du dann ja sehn. Dann wirst du auch wissen, was dir wichtig ist und was dich stört, so dass du den dann auch entsprechend auswÀhlen kannst.

Vergiss nicht, du bist hier im Internet, Geeks, Fanboys, Basement Dwellers, alle Glaubensrichtungen vertreten, es wird immer was besseres geben, und du wirst immer was falsches kaufen.



Auf eine weiterfĂŒhrende Diskussion möchte ich da eigentlich nicht einsteigen, wozu denn auch.
Dieser Ghost ist nicht besser als andere Sachen in der Preisklasse, einiges dran ist schön gelöst, anderes wieder nicht. Aber hey, was will man von 2-3x volltanken?
Kauf ein Massenprodukt, da kannst wenigstens ein bissl was ergoogeln und bekommst vllt. das eine oder andere gangbare Upgrade.

@Heizbett:
Man hat schon beim RepRap Darwin erkannt, dass ein beheiztes Bett nĂŒtzlich bis notwendig (und daher eine Kernkomponente eines 3D-Druckers) ist. 10 Jahre spĂ€ter könnte man diese Idee vielleicht aufgreifen, wird billiger sein, als die nĂ€chsten 5 Filamente erfolglos durchzuschießen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
BeitrÀge
17.775
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
@pwnbert
Ja ich bin halt neu im Thema und weiß gar nicht was mich erwartet.
Ich wollte halt einfach mal anfangen mit dem 3D Druck.
Gibt da 1000 Meinungen und wie du sagst genauso 1000 Glaubensrichtungen.
Mir ist im Prinzip egal welche marke das ist Hauptsache das teil lÀuft.
Habe bis jetzt auch keine StornierungsbestÀtigung erhalten daher kann es sein das der womöglich schon bald hier ist. geht ja heutzutage recht flott mit dem versandt.
Zum Thema ABS & ASA Druck habe eben in nem Video gesehen das jemand seinen Drucker in der Vitrine drin hatte fĂŒr nen geschlossenen raum :d
Sowas sollte dann wohl auch gehen aber gibt ja voll viele gehÀuse zu kaufen
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
BeitrÀge
18.045
Ort
Koblenz
Dieser Ghost ist nicht besser als andere Sachen in der Preisklasse, einiges dran ist schön gelöst, anderes wieder nicht.
Vollkommen richtig, jeder Drucker hat irgendwo Nachteile oder Kompromisse. Nur hatte er langfristig ABS genannt, da hat der Ghost schon Vorteile bei der Einhausung.

@Powerplay
Mach dich mal nicht verrĂŒckt. Wenn doch der Artillery wird, dann ist das halt so. Du solltest eh erstmal mit PLA starten und dich dann zu anderen Filamenten Vorarbeiten. Und den Drucker in einen Schrank stellen geht immer. Bedenke aber das der Artillery ordentlich Platz braucht. Bei 300er Bett geht ein 60er Schrank schon nicht mehr

 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
BeitrÀge
17.775
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
@Tzk
ABS habe ich gennant weil ich da gelesen habe das ABS sehr stabil sein soll und die drucke halt wohl sauberer sein sollen.
und wie hier schon erwĂ€hnt worden ist habe ich den Genius Pro bestellt der wohl der kleine bruder vom großen sidewinder ist.

ich habe PLA von DC Plastics bestellt weil ich da in nem Video gesehen habe das es wohl sehr gut funktioniert....???
 

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
BeitrÀge
174
@Tzk
ABS habe ich gennant weil ich da gelesen habe das ABS sehr stabil sein soll und die drucke halt wohl sauberer sein sollen.
und wie hier schon erwĂ€hnt worden ist habe ich den Genius Pro bestellt der wohl der kleine bruder vom großen sidewinder ist.

ich habe PLA von DC Plastics bestellt weil ich da in nem Video gesehen habe das es wohl sehr gut funktioniert....???
ABS hat nur wenige Vorteile, ich meine, dass das ein Relikt vergangener Tage ist. Mit einem guten Haftspray lÀsst sich das schön drucken, aber Vorteile?

Schau dass du mit PETG "lernst". Das ist in meinen Augen das beste Universalmaterial. Das hĂ€lt halbwegs was aus, ist recht einfach zu drucken, gĂŒnstig... das kann so alles irgendwie. Das Stringing nervt etwas, aber ist halt so.
PLA ist mir nicht langlebig genug, das verzieht sich ja schon vom in der Sonne liegen, fĂŒr mich hat das keinen wirklichen Nutzen. Es gibt halt viele schöne Farben, und möglicherweise kann man z.B. Skulpturen sauberer drucken.
ASA ist auch nicht so schlecht, das ist das bessere ABS. Kann man verwenden. Meistens reicht PETG wahrscheinlich. ASA ist z.B. UV BestÀndig und noch etwas temperaturfester als PETG.


Zur "Einhausung":
Ich hab den Prusa (mit WakĂŒ) in so einem Schrank, das ist total blöd, wenn man was dran schrauben will, durch die festen Verbindungen (ich hab ja auch das Display rausgelegt).
Am praktischten sind wahrscheinlich diese Ikea "Lack" Modifikationen, musst dir dann selbst ĂŒberlegen.
Wenn man wirklich mit höheren GehĂ€usetemperaturen drucken will, muss mach sich auch Gedanken ĂŒber das Netzteil und die Schrittmotorsteuerplatine machen, ob die dann noch ordentlich gekĂŒhlt werden können.
LĂŒfter mit viel UmwĂ€lzleistung im GehĂ€use sind ja wiederum kontraproduktiv, darum auch die WakĂŒ in meinem Fall.
Das wird dann alles recht schnell recht kompliziert. Ein einfaches Ding zum "drĂŒber stĂŒplen" oder zum Drucker reinstellen ist wahrscheinlich das einfachste. Man muss öfter an dem Ding schrauben, als man will.
 

MyLemons

Banned
Mitglied seit
12.09.2021
BeitrÀge
107
Abend, hat jemand Seiten wo man sich ein wenig einlesen kann also wo unparteiisch berichtet wird?
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
BeitrÀge
2.430
ich habe PLA von DC Plastics bestellt weil ich da in nem Video gesehen habe das es wohl sehr gut funktioniert....???
Noch nie was gehört von denen, aber die Website sieht vernĂŒnftig aus und die Preise sind auch ok. Ich denke da machst du nichts falsch. Gibt eigentlich auch nur wenige Marken, die nicht empfehlenswert sind. Bei den allermeisten findet sich wer, der schon zig Rollen davon ohne Probleme gedruckt hat :d

Schau dass du mit PETG "lernst". Das ist in meinen Augen das beste Universalmaterial. Das hĂ€lt halbwegs was aus, ist recht einfach zu drucken, gĂŒnstig... das kann so alles irgendwie. Das Stringing nervt etwas, aber ist halt so.
PLA ist mir nicht langlebig genug, das verzieht sich ja schon vom in der Sonne liegen, fĂŒr mich hat das keinen wirklichen Nutzen.

Ich verwende auch regelmĂ€ĂŸig PETG und stimme zu, dass es ein gutes Universal-Material ist. Allerdings hat PLA auch einige Vorteile. Es lĂ€sst sich viel besser schleifen und kleben, wodurch es vielseitiger bei der Weiterverarbeitung ist. Die Temperaturempfindlichkeit ist in der Tat ein Problem, aber ganz so schlimm ist es dann auch nicht. Habe einige Teile die regelmĂ€ĂŸig Sonne abbekommen und keinen Schaden nehmen, auch gibt es mehr als genug Projekte, die nicht von Sonnenlicht beeinflusst sind. Im Auto beispielsweise oder in einem GewĂ€chshaus ist PLA aber tatsĂ€chlich fehl am Platz. ZusĂ€tzlich lĂ€sst sich PLA leichter lagern, da es kaum Wasser zieht. PETG-Rollen die lĂ€nger an der Luft waren, neigen zu verstĂ€rkten stringing und die Layerhaftung ist auch schlechter.

Abend, hat jemand Seiten wo man sich ein wenig einlesen kann also wo unparteiisch berichtet wird?
Keine Website, sondern eine Videoserie, aber wenns auf englisch sein kann, ist das hier sehr hilfreich:
E: Die Serie ist von einem 3d-Drucker Hersteller gesponsert, aber der Thomas Sanladerer ist schon lange dabei und hat sich einen guten Ruf aufgebaut. Von daher wĂŒrde ich das nicht als Problem ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
BeitrÀge
17.775
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
Ich habe grade das Video am Laufe.
und hier teil 2
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
BeitrÀge
18.045
Ort
Koblenz
Thomas Sanladerer kann ich auch wÀrmstens empfehlen. Ist leider komplett auf Englisch obwohl er Deutscher ist. Trotzdem bringt er alles super auf den Punkt und bleibt dabei neutral.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
BeitrÀge
3.293
Ort
::1
Manchmal staune ich schon. Ich hatte alles am Predator umgekabelt und dabei peinlichst genau geachtet, die richtigen PolaritĂ€ten zu berĂŒcksichtigen. Ich habe danach auch einiges gedruckt. Ohne Probleme. Einige wenige Tage vor meinem Krankenhausaufenthalt hatte ich dann plötzlich ein Problem. Das Board meldete beim Extruder Verkabelungsprobleme. Er wollte nicht mehr. Nun habe ich ein neues Kabel verwendet und es lĂ€uft. Allein. Ich bin der einzige, der an den Drucker kommt. Andere mĂŒssten durch von mir verriegelte TĂŒren. Wie nun konnte der Drucker zunĂ€chst Ergebnisse liefern und jetzt nicht mehr??? Man könnte geradezu an Geister denken.
 

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
BeitrÀge
1.320
Das ist manchmal echt verrĂŒckt.

Ich mache gerade fĂŒr den Ender 3V2 die Dokumentation.
Da liefen ja auch nach erhalt die ersten Drucke ohne Probleme.
Und jetzt hÀngt z bei jedem ca. dritten Druck.

Werde mir ein Multimeter bestellen damit ich das Mobo durchmessen kann.
Da ich 0,0 BerĂŒhrungspunkte in meinem Leben damit hatte, worauf muss das DrehrĂ€dchen stehen? Die Werte die ich haben mĂŒsste hat der support mir geschickt.
1632382458577.png
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
BeitrÀge
3.293
Ort
::1
Und welche Einheiten haben die Werte, die gemessen werden sollen?
 

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
BeitrÀge
1.320
Na das war mal einfach, danke.
Lasse gerade testweise einen Druck laufen und hab dabei eine Timelabs Aufnahme am Start. Das mache ich so lange bis ich was fĂŒr den Support habe, wehe der Fehler ist weg ^^
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
BeitrÀge
3.293
Ort
::1
DC = Gleichstrom in Volt.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
BeitrÀge
2.355
Na das war mal einfach, danke.
Lasse gerade testweise einen Druck laufen und hab dabei eine Timelabs Aufnahme am Start. Das mache ich so lange bis ich was fĂŒr den Support habe, wehe der Fehler ist weg ^^
Aufpassen mit Timelapse: Je nach verwendeter Hardware generierst du damit mehrere Probleme ^^. Ein einfacher Pi (kein 4er) wie z.b. der zero ist mit Druck und Timelapse bereits so ausgelastet das zeitweise keine WeboberflÀche von Octoprint mehr erreichbar ist. War zumindest bei mir so. Worst Case: Er kommt mit den Commands zum Druck nicht mehr nach. Dann hast du Layershift und sonstige unschöne Resultate. Timelapse daher nur auf Hardware die auch entsprechend LeistungsfÀhig ist.

@Powerplay
GehĂ€use wĂŒrde ich nicht von der Stange kaufen. Mit etwas Holz oder Alu kannst du dir gĂŒnstig ein GehĂ€use nach deinen Vorstellungen bauen. Holz ist dabei etwas gĂŒnstiger als Alu. Ich plane momentan mein 4 in 1 Case.
In meinem Fall kommt noch eine Steuerung von JkTech zum Einsatz zwecks Überwachung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Beleuchtungssteuerung etc,. Sieht dann ungefĂ€hr so aus wie auf Thingiverse, nur eben mit 4 Abteilen fĂŒr meine Drucker.
Am Anfang benötigst du auch noch kein Case, PETG und PLA lassen sich problemlos ohne GehĂ€use drucken. Wer natĂŒrlich direkt mit ABS loslegen will sollte zumindest einen Pappkarton als Einhausung nutzen oder zum bekannten IKEA Lack greifen (Rack, DruckgehĂ€use, echt genial das DIng ;) )
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
BeitrÀge
18.045
Ort
Koblenz
Ich hatte mal einen Druckerschrank geplant und war inklusive 7" Rpi Touchscreen bei 200-250€ Materialkosten. Klar, mit Schubladen, TĂŒr und so weiter... Aber es ist halt nicht gĂŒnstig. Ikea LACK kostet halt 15€ (2 Tische), wackelt dafĂŒr aber auch wie ein Kuhschwanz.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
BeitrÀge
2.355
Ikea LACK ist leider auch ziemlich "eng" sobald ein Drucker mit mehr als 250mm Bettkanten zum Einsatz kommt.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
BeitrÀge
2.430
Holz ist dabei etwas gĂŒnstiger als Alu.
Schön wĂ€rs. Die Preise fĂŒr Holz haben sich zuletzt verdrei- bzw vervierfacht. Wollte die Tage ein kleines HolzgehĂ€use bauen. Vor einem Jahr hĂ€tte das Material dafĂŒr ~10€ gekostet. Jetzt wĂ€ren es knapp 30 gewesen. Eine einfache 80ct Dachlatte kostet 3-4€.
Im Baumarkt hatten die sogar ein Schild da stehen, dass sie auch nichts fĂŒr die Preise können :rolleyes:
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
BeitrÀge
3.293
Ort
::1
Kaum zu glauben. Den ersten Druck hat der Predator nun fertiggestellt. Nun kommen die Weihnachtsgeschenke. Ein Druck. Ein Modell. 25h Druckzeit lt. Cura. Das Ganze 8 mal. In Sunlu PLA+ Skin.


Ich finde das Teil echt Cool.
 

GorgTech

Experte
Mitglied seit
28.08.2015
BeitrÀge
2.506
Ort
NĂŒrnberg
Mein Anycubic Photon Mono hat sich vorhin spontan entschlossen, ganz den Betrieb einzustellen.

Die Z-Achse fÀhrt nicht mehr runter, stattdessen rauf wenn man auf "Home" klickt.

Sehr toll, dann darf ich auch demnÀchst in den Genuss von chinesischen E-Mails kommen...

EDIT: Selbst wenn man die Z-Achse manuell nach unten bewegen will, geht es selbstverstÀndlich nicht und man bekommt eine "Out of Area" Fehlermeldung.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
BeitrÀge
1.320
Aufpassen mit Timelapse: Je nach verwendeter Hardware generierst du damit mehrere Probleme ^^. Ein einfacher Pi (kein 4er) wie z.b. der zero ist mit Druck und Timelapse bereits so ausgelastet das zeitweise keine WeboberflÀche von Octoprint mehr erreichbar ist. War zumindest bei mir so. Worst Case: Er kommt mit den Commands zum Druck nicht mehr nach. Dann hast du Layershift und sonstige unschöne Resultate. Timelapse daher nur auf Hardware die auch entsprechend LeistungsfÀhig ist.

Mach das autag einfach nur so ĂŒber ne IP Cam, ist nicht mit dem 3D Drucker verbunden.

@GorgTech
Ach da beneide ich dich nicht, saudoof das ganze, als wenn man mit einer Wand redet.


Und jetzt mal eine peinliche Frage:
Ich habe heute unter anderem die Fan's unter dem Drucke am Mobo gecheckt, die laufen. Aber wenn ich einen Print starte zeigt der mir im Display auf einmal eine 0 an. Manuell kann ich das ganze natĂŒrlich hoch drehen.
Können meine Probleme daher gekommen sein das der LĂŒfter beim Druck nicht mit lief und durch die wĂ€rme der Z Motor ausgestiegen ist?
 

DaSilva

Enthusiast
Mitglied seit
29.12.2007
BeitrÀge
921
Ich habe zum Geburtstag diesen faltbaren Becher geschenkt bekommen, den ich auf Anhieb sehr zu schÀtzen gelernt habe.
Allerdings vermisse ich dort einen Deckel, den ich nach der Benutzung verwenden kann, um zu verhindern, dass RestflĂŒssigkeit auslĂ€uft.
Da ich anscheinend nicht alleine mit diesem Wunsch bin, konnte ich ein fertiges Deckel-3D-Modell zum Drucken bei Thingiverse fĂŒr einen Ă€hnlichen Becher desselben Herstellers finden.
Jetzt stellen sich mir zwei Fragen:
  1. Wie kann ich den Durchmesser des Modells auf den Durchmesser meines Bechers (10,3cm) anpassen?
  2. Wo/Wie kann ich das mit dem richtigen Material ausgedruckt bekommen?
Danke fĂŒr Hilfe!
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
BeitrÀge
2.430
Und jetzt mal eine peinliche Frage:
Ich habe heute unter anderem die Fan's unter dem Drucke am Mobo gecheckt, die laufen. Aber wenn ich einen Print starte zeigt der mir im Display auf einmal eine 0 an. Manuell kann ich das ganze natĂŒrlich hoch drehen.
Können meine Probleme daher gekommen sein das der LĂŒfter beim Druck nicht mit lief und durch die wĂ€rme der Z Motor ausgestiegen ist?
Worauf bezieht sich denn die 0 im Display? Eigentlich ist die Drehzahl vom Mobo-KĂŒhler nicht geregelt und wird auch nicht im Display angezeigt. Da gibt es eigentlich nur eine Option fĂŒr den BauteilkĂŒhler.

DarĂŒber hinaus ist die Z-Achse von allen die am niedrigsten belastete, bei mangelnder KĂŒhlung wĂŒrde die am letzten aussteigen.
 

mrgrumpy

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
BeitrÀge
1.320
Worauf bezieht sich denn die 0 im Display? Eigentlich ist die Drehzahl vom Mobo-KĂŒhler nicht geregelt und wird auch nicht im Display angezeigt. Da gibt es eigentlich nur eine Option fĂŒr den BauteilkĂŒhler.

DarĂŒber hinaus ist die Z-Achse von allen die am niedrigsten belastete, bei mangelnder KĂŒhlung wĂŒrde die am letzten aussteigen.

Im Display habe ich ein Symbol mit einem Ventilator, daneben eine 0. Wenn ich die Zahl hoch drehe (max 255) springt der Ventilator unter dem Drucker am Motherboard an.
Meine Vermutung war -> könnte es sein das ohne Frischluftzufuhr durch den LĂŒfter am Mobo, Teile am Mobo zu warm werden und deswegen Z nicht mehr angesteuert wird?
 

GorgTech

Experte
Mitglied seit
28.08.2015
BeitrÀge
2.506
Ort
NĂŒrnberg
Normalerweise regelt man die BauteilkĂŒhlung ĂŒbers MenĂŒ, nicht die interne BelĂŒftung des Motherboards.

Vermutlich hat ein Chinese da 2 Stecker vertauscht..
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
BeitrÀge
3.293
Ort
::1
Im Display habe ich ein Symbol mit einem Ventilator, daneben eine 0.
Das klingt nach einem Vent, der aus ist.

Vergleichend mit meinem Dicken habe ich eine "Dreoteolung" des Druckers. Im unteren GehĂ€useteil habe ich das Heizbett. Im Mittleren ist der komplette Druckbereich. Der Obere "Kasten" enthĂ€lt die gesamte Steuerelektronik inkl. Aööer Stepper. BauteilkĂŒhlung, HotEnd KĂŒhlung und die KĂŒhlung der Elektronik erfolgt bei mir Temperaturgesteuert. Das Duet bietet mir die Möglichkeit, ĂŒber einen integrierten Temperatursensor die CPU Temperatir ausledem zu können. Diese kann ich in einer Grafik darstellen. Ich sehe im DWC (Duet Web Control) jedoch nirgends, wie der LĂŒfter der Elektroonik angesteuert wird. Auch kann ich Ihn nicht mit einem Wert (0-255) selbst regeln. Automatisch geregelt wird bei mir (mit der Möglichkeit des Überschreibens) lediglich die BauteilkĂŒhlung.
 
Oben Unten