Aktuelles

[Sammelthread] Diablo IV

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Cowboy28

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2008
Beiträge
989
Ich hätte gerne 10 Klassen zu Beginn, Vielfalt, Abwechslung, etc.

Schau Dir Grim Dawn an, da hast Du wesentlich mehr als 10 Klassen, sehr viel Freiheit, und es ist weniger komplex als Path of Exile.

@Topic: 5 Klassen reichen erstmal aus, sofern es viele unterschiedliche Builds gibt zum Release. Da hab ich noch Zweifel im Moment. Dann würden auch 10 Klassen wenig bringen.
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.832
Ort
Südhessen
Schau Dir Grim Dawn an, da hast Du wesentlich mehr als 10 Klassen, sehr viel Freiheit, und es ist weniger komplex als Path of Exile.

@Topic: 5 Klassen reichen erstmal aus, sofern es viele unterschiedliche Builds gibt zum Release. Da hab ich noch Zweifel im Moment. Dann würden auch 10 Klassen wenig bringen.

Ich kenne Grim Dawn, ich habs mal kurz gespielt. Leider muss auch die Grafik für mich passen, mir hat sie nicht so sonderlich gefallen. War doch ein wenig zu alt.


@Cowboy

Nun, dass ist es ja. Wie viele "funktionierende" Builds bekommt man aus den Klassen raus?
 

ErFor

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2011
Beiträge
1.190
Ort
Vösendorf (bei Wien), Österreich
PMFJI ...

Ich kenne Grim Dawn, ich habs mal kurz gespielt. Leider muss auch die Grafik für mich passen, mir hat sie nicht so sonderlich gefallen. War doch ein wenig zu alt.
Echt?!

Also ich finde die GRafik nicht viel schlechter als z.B. D3!

Nun, dass ist es ja. Wie viele "funktionierende" Builds bekommt man aus den Klassen raus?
Unzählige!!!

Selbst bei einer Klasse hat man mehrere Möglichkeiten diese zu spielen, mal mit Fokus auf die eine Meisterschaft, mal auf die Andere ... und dann oft auch noch entweder Nah- oder Fernkampf/Magier, oder auch speziell auf einen bestimmten Skill getrimmt, da dieser per Items stark supportet wird ...
 

Melony

Experte
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
713
PMFJI ...


Echt?!

Also ich finde die GRafik nicht viel schlechter als z.B. D3!

Ich finde es nicht ansehnlich, es wirkt nicht rund und hat keinen bestimmten Stil den es verfolgt. Grade das erste startgebiet sieht aus als hätte man ein dutzend Eimer Farbe wild gegen eine Wand geschmissen. Da finde ich ein PoE oder ein D3 deutlich stimmungsvoller.
 

Cowboy28

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2008
Beiträge
989
Ich mag die Grafik und den Artstyle von Grim Dawn sehr! :)

Aber da sind die Geschmäcker halt verschieden...

Die Tage hab ich mal wieder in Wolcen reingeschaut, das ist grafisch aus meiner Sicht bisher das hübscheste spielbare Hack&Slay!

Blöd ist da nur, dass ich nicht weiss wo die Devs mit dem Spiel hinwollen, es wirkt wie ein wilder Mix aus D3 und PoE, da fehlt die eigene Note aus meiner Sicht. Dennoch sicher kein schlechtes Spiel, gerade für Leute, denen Grafik wichtig ist.
 

def

Legende
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.876
Ort
Hamburg
ich finde wolcen wurde leider komplett kaputt-entwickelt :/

das spiel ist quasi aus einem wunderschönen openworld slayer zu einem steifen schlauchmap dauerrift umfunktioniert.

die kämpfe, die anfangs noch schön flüssig wirkten, sind mittlerweile komplett steif. sämtliche coole mechaniken (dots etc) wurden dermaßen kaputt gemacht, dass das spiel unspielbar wird dadurch (server crashes etc.)

ich bin traurig um die paar euros, die ich da damals für investiert hab
 

BacShea

Experte
Mitglied seit
20.02.2014
Beiträge
781
Geht mir leider genauso.
Hatte es damals bei Kickstarter unterstützt, aber mittlerweile sagt es mir absolut gar nicht mehr zu.
 

r4pFTW

Urgestein
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
5.204
Ort
Berlin
Ich find's ganz gut. Aber so sind halt Geschmäcker. Das ewige wipen durch Patches nervt halt [emoji849] Glaube im Januar kommt dann der finale Contest, also Akt 2&3.

Gesendet von meinem Pixel 3a mit Tapatalk
 

def

Legende
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
8.876
Ort
Hamburg
ich find den begriff "akt" irgendwie komplett fehl am platz im aktuellen wolcen ehrlich gesagt. eher schlauch a an schlauch b mit nem kurzen nonsense dialog am ende
 

Cowboy28

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2008
Beiträge
989
eher schlauch a an schlauch b mit nem kurzen nonsense dialog am ende

Das war auch mein Eindruck, aber vielleicht "öffnet" sich das Spiel in den anderen Akten ja etwas mehr.

Trotzdem schade, dass sie das Konzept so komplett über den Haufen geworfen haben... Mein Eindruck ist wirklich, dass sie auf Sicherheit gehen wollten an einem bestimmten Punkt der Entwicklung, also kein Open-World mehr, und Elemente aus den aktuell erfolgreichsten Hack&Slays einbauen, damit es hoffentlich gut ankommt.

Aber ein finales Urteil bilde ich mir dann zum Release, gekauft hab ich es ja vor Ewigkeiten, zumindest einen Durchlauf werde ich mir dann mal geben. ;)
 

Radiant

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
3.143
Auf wenn sich dadurch der Release um Jahre hinauszögern würde?
5 Klassen schüttelt Blizzard nicht mal eben so aus dem Ärmel... Vor allem wenn die auch Abwechslung bieten sollen.

ich mag das auch nicht wenn es zwar zig klassen gibt die sich im Endeffekt dann aber kaum unterscheiden und außerdem spielen die meisten leute im Endeffekt eh nur die Klassen die gerade OP sind ;)
 

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.174
Ort
auf Balkonien
Auf Reddit gibt es einen Post in dem sich einige wünschen dass Matt Uelmen wieder für die Musik zurückkehrt. So verkehrt ist das gar nicht.

Welchen Einfluss die Musik auf das Spielerlebnis hat merkt man schnell wenn man Diablo 3 mit Diablo 1 Musik spielt.


Fühlt sich gleich ganz anders an.



 
Zuletzt bearbeitet:

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.832
Ort
Südhessen
PMFJI ...


Echt?!

Also ich finde die GRafik nicht viel schlechter als z.B. D3!


Unzählige!!!

Selbst bei einer Klasse hat man mehrere Möglichkeiten diese zu spielen, mal mit Fokus auf die eine Meisterschaft, mal auf die Andere ... und dann oft auch noch entweder Nah- oder Fernkampf/Magier, oder auch speziell auf einen bestimmten Skill getrimmt, da dieser per Items stark supportet wird ...

Ich fand die Grafik in D3 zum Teil nie so der Burner. Sie war okay, mehr nicht. Akt 1, Akt 3 und Akt 5 haben mir eigentlich stimmungstechnisch noch am besten gefallen.
Also sowohl die Grafik in D3 und auch Grim Dawn hat mich nie vom Hocker gerissen.

Wenn ich an D2 denke, dann gab es zwar unzählige Builds, aber nicht alle haben so wahnsinnig super funktioniert.
Ist es nicht so, dass die Masse an Builds ungefähr gleich stark sein sollte? Damit nicht wieder jeder den gleichen Build spielt?

@optico

Um ehrlich zu sein, ich hätte damit keine Probleme. Denn wir müssen ja wohl noch ne lange Zeit warten, bis es tatsächlich released wird.
So gesehen, es ist nicht so, dass es demnächst um die Ecke kommt.

Ich warte lieber etwas länger und freue mich über mehr Inhalt/Content, z.B. in Form von weiteren Klassen, gleich zu Beginn.
 

optico

Experte
Mitglied seit
18.05.2012
Beiträge
2.524
Ort
Böblingen
Ich warte lieber etwas länger und freue mich über mehr Inhalt/Content, z.B. in Form von weiteren Klassen, gleich zu Beginn.

Aber das kannst du ja auch machen. Dann wartest du halt solange bis die ersten Addons released wurden und dann hast du viele Klassen auf einmal.
Ich halte es da eher wie die anderen und es ist für mich komplett unverständlich wenn ich manche Profile sehe: 5 Klassen mal so ein bisschen angefangen, aber nicht eine Klasse mal halbwegs ordentlich equippt, sodass da mal ein richtiger Build erkennbar wäre.
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.832
Ort
Südhessen
Aber das kannst du ja auch machen. Dann wartest du halt solange bis die ersten Addons released wurden und dann hast du viele Klassen auf einmal.
Ich halte es da eher wie die anderen und es ist für mich komplett unverständlich wenn ich manche Profile sehe: 5 Klassen mal so ein bisschen angefangen, aber nicht eine Klasse mal halbwegs ordentlich equippt, sodass da mal ein richtiger Build erkennbar wäre.

Nö, ich möchte nicht solange warten, bis erste Addons released wurden. Für die es noch nicht mal ne Timeline gibt, weil es noch gar keine Timeline überhaupt gibt.

Wieso ist das für dich unverständlich? Es ist doch jedem das seine, wie häufig und wie intensiv man eine Klasse spielt und diese equipped.
Ein Build ist in erster Linie vom Skill abhängig und sekundär vom Item.
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.372
Ein Build ist in erster Linie vom Skill abhängig und sekundär vom Item.

Auch nur zu Beginn. Später sind die Items VIEL wichtiger. Im Prinzip ist war das Game bis zum max Level sowieso immer nur "Intro" - das tatsächlich Spiel hat mit dem ersten Paragon Level begonnen.
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.832
Ort
Südhessen
Auch nur zu Beginn. Später sind die Items VIEL wichtiger. Im Prinzip ist war das Game bis zum max Level sowieso immer nur "Intro" - das tatsächlich Spiel hat mit dem ersten Paragon Level begonnen.

Da widerspreche ich dir. Ein Item kann nicht wichtiger sein, als der Skill. Denn ohne den Skill ABC, kannst du auch keinen Build um den Skill ABC spielen.
Ein Skill funktioniert ohne Items. Immer. Das Item, welches Skill ABC stärker macht, ist tendenziell eher nutzlos, wenn du den Skill ABC nicht nutzt oder nicht hast.

Wie stark der Skill durch "Items" verbessert wird, ist natürlich ein anderes Thema.

Deine Antwort lässt auf einen starken Bezug zu D3 schließen. Es gibt aber nicht nur D3 und man sollte auch nicht alles an D3 messen oder vergleichen.
Es gibt auch noch Diablo 2 und dort war es anders. Was den Einfluss eines Items auf Skill ABC anging.
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.372
Ja natürlich rede ich primär von D3 - denn du kannst davon ausgehen, dass darauf aufgebaut wird. Bezug habe ich schon seit D1, das hab ich damals als erstes Game überhaupt mal online gespielt.

Ich verstehe, was du meinst, aber der nackte Skill-Build ist nutzlos und erst die Items boosten die Stats in die notwendige Dimension.

Und eigentlich wird (bei D3) quasi eh von allem immer der aktuell "beste Skill Build" gespielt und dann versucht die Item Sets zu finden und zu pushen.

Aber das Set aus Skills bleibt quasi immer ident. Natürlich müssen die zusammen passen, aber das ist imho eher rudimentär anpassbar (vom Umfang der Skills her), da man ja eh immer die verfübaren Skillpunkte da (in ein paar wenige Skills) reinbuttert und fertig. Eventuell mal ein wenig umstellen, wenn wieder was debuffed wurde, aber eigentlich ist das "relativ" statisch.

Aber die Seteigenschaften der Items + der Itemspezifischen Eigenschaften ermöglich erst Gameplay in höheren Regionen. Das meinte ich.

Dass das bei D2 noch anders war ist mir klar, aber das Spiel hat seit D1 einiges an "Evolution" hinter sich - ob das nun gut oder schlecht war sein dahin gestellt. Aber man muss darum primär davon ausgehen, dass der nächste Evolutionsschrit von der aktuellen Version ausgehen wird, und nicht bei den älteren Teilen ansetzen wird, so sehr man sich das auch wünschen würde.

Sicher werden ein paar Elemente vielleicht wieder ihren Weg in das Spiel finden (wie bspw. Runen o.ä), aber letztlich werden wir kein D2 Neu erleben....
 
Zuletzt bearbeitet:

audioslave

Experte
Mitglied seit
13.01.2016
Beiträge
782
Ort
Hamburg
ich will nicht gehyped sein aber Artstyle und Grafik sehen aus als könnte mir das gefallen verdaaaaaammt!
Und wenn dann noch ein (gutes) Runensystem am Start ist...eigentlich hatte ich Blizzard/Diablo ernsthaft abgeschrieben.
Totgeglaubte leben länger?
(ich glaube nicht)
(aber ich hoffe doch)
 

Digg

Enthusiast
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
8.891
Macht jetzt auf jedenfall besseren Eindruck als damals das D3. :bigok:
 

optico

Experte
Mitglied seit
18.05.2012
Beiträge
2.524
Ort
Böblingen
@optico

Um ehrlich zu sein, ich hätte damit keine Probleme. Denn wir müssen ja wohl noch ne lange Zeit warten, bis es tatsächlich released wird.
So gesehen, es ist nicht so, dass es demnächst um die Ecke kommt.

Ich warte lieber etwas länger und freue mich über mehr Inhalt/Content, z.B. in Form von weiteren Klassen, gleich zu Beginn.

Nö, ich möchte nicht solange warten, bis erste Addons released wurden. Für die es noch nicht mal ne Timeline gibt, weil es noch gar keine Timeline überhaupt gibt.

Also eine Verzögerung des Releases ist ok, wenn dadurch X weitere Klassen dabei sind.
Zu warten bis die X Klassen über die Addons im Spiel sind, ist aber nicht ok.

Die Logik erschließt sich mir nicht ganz.

Eine offizielle Timeline gibt es generell noch für nicht. Nicht mal für die Beta.
 

$oundWave

Enthusiast
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
4.832
Ort
Südhessen
Ja natürlich rede ich primär von D3 - denn du kannst davon ausgehen, dass darauf aufgebaut wird. Bezug habe ich schon seit D1, das hab ich damals als erstes Game überhaupt mal online gespielt.

Ich verstehe, was du meinst, aber der nackte Skill-Build ist nutzlos und erst die Items boosten die Stats in die notwendige Dimension.

Und eigentlich wird (bei D3) quasi eh von allem immer der aktuell "beste Skill Build" gespielt und dann versucht die Item Sets zu finden und zu pushen.

Aber das Set aus Skills bleibt quasi immer ident. Natürlich müssen die zusammen passen, aber das ist imho eher rudimentär anpassbar (vom Umfang der Skills her), da man ja eh immer die verfübaren Skillpunkte da (in ein paar wenige Skills) reinbuttert und fertig. Eventuell mal ein wenig umstellen, wenn wieder was debuffed wurde, aber eigentlich ist das "relativ" statisch.

Aber die Seteigenschaften der Items + der Itemspezifischen Eigenschaften ermöglich erst Gameplay in höheren Regionen. Das meinte ich.

Dass das bei D2 noch anders war ist mir klar, aber das Spiel hat seit D1 einiges an "Evolution" hinter sich - ob das nun gut oder schlecht war sein dahin gestellt. Aber man muss darum primär davon ausgehen, dass der nächste Evolutionsschrit von der aktuellen Version ausgehen wird, und nicht bei den älteren Teilen ansetzen wird, so sehr man sich das auch wünschen würde.

Sicher werden ein paar Elemente vielleicht wieder ihren Weg in das Spiel finden (wie bspw. Runen o.ä), aber letztlich werden wir kein D2 Neu erleben....


Bezogen auf D3 bin ich bei dir. Wenn wir davon ausgehen, dass der nackte Skill Build noch nicht die Set-Boni enthält, damit der Build so richtig zündet.
Ich habe nur die Builds gespielt, die mir Spaß gemacht haben. Wenn darunter die effektivsten Builds waren, ok warum nicht. Waren sie nicht darunter, war es auch nicht schlimm.
Das würde ich also nicht so verallgemeinert darstellen. Wer spielt schon Builds, nur weil es die besten sind, aber einem selbst keinen Spaß machen. Mit Sicherheit nicht jeder.

Ne Evolution muss nicht immer gut sein *g*. Ich fand den D2 Skillbaum ne coole Sache. Das System von D3 war nicht so meins.
Ich glaube, dass man bei einer Evolution nicht nur den aktuellen Titel sondern auch die Vorgänger miteinbezieht. Ein aktueller Titel kann pro und contra Elemente haben, die vielleicht der Vorgänger besser gemacht hat.

Siehe D3 und D2. D3 war nicht das, was sich viele erhofft hatten. Darum gehts wohl wieder mehr in Richtung D2 in einigen Bereichen.

D2 mit aktueller Grafik oder diesen Remaster? Würde ich heute sofort spielen. Weil die Kombination aus Nostalgie und Spielgefühl einfach mega war.


@optico

Ja, ist doch ganz einfach. Kommt zuerst das Hauptspiel heraus oder die Addons/Expansion Sets/whatever? Wohl das Hauptspiel.
Wenn da schon mehr Inhalt/Content drinne ist und es dafür etwas länger gedauert hat, dann ist das doch nicht schlimm. Wir müssen eh ne ganze Weile warten.
Da würde mich 1 Jahr mehr auch nicht stören.

Ein "Addon/Expansion Set/whatever" braucht halt wieder seine Zeit. Je nachdem wie viele geplant sind, wann die nach dem Hauptspiel released werden und wie vielleicht der Content darüber aufgeteilt wird.

Ich bin halt jemand, der sich nicht die Sparversion zum Release wünscht, sondern wo gerne auch mal geklotzt wird.

Natürlich gebe ich mich auch mit 5 Klassen zufrieden, wenn diese dann 3-5 Spezialisierungen/Unterklassen/whatever bieten. Aber das gabs bisher noch nicht in Diablo.
 

Quov

Enthusiast
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.867
Würd mich nicht wundern, wenn Blizzard aus dem Fiasko D3 gelernt hat und mit D4 mehr in Richtung GaaS gehen wird.

Von daher würde es mich auch nicht wundern, wenn wir alle 6-12 Monate mit neuem, zu bezahlendem Content (was u.a. Klassen sein werden), rechnen können.
 

Cowboy28

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2008
Beiträge
989
wenn wir alle 6-12 Monate mit neuem, zu bezahlendem Content (was u.a. Klassen sein werden), rechnen können.

Wenn das Grundpaket stimmt, wäre das okay.

Hauptsache es kommt regelmäßig Content, und keine jahrelanges Dahinsiechen wie bei D3...

Ich hoffe echt das Spiel wird was, wenn es D3 2.0 wird, dann bringt mir frischer Content auch nix...

Wir werden sehen.
 

mitcharts

Urgestein
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
6.729
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
29.047
Ort
Rhein-Main
...Ich bin deutlich neugieriger wie es mit PoE 2.0 und Wolcen weitergeht als dass ich nach D4 schaue. Gratulation Blizzard, vom Stern zum weißen Zwerg in 10 Jahren.
In meiner persönlichen Sympathie-Wahrnehmung ist Blizzard etwa auf einem Level mit EA.
 
Oben Unten