Aktuelles

Diablo 2: Resurrected: Blizzard fragt Beta-Teilnehmer nach ihrer Meinung

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.567
diablo2_re.jpg
Mit dem Ende der Open-Beta-Phase von Diablo 2: Resurrected wendet sich die Spieleschmiede Blizzard nun an die Teilnehmer und bittet diese um ihre Meinung zu einigen Verbesserungen bei der kommenden Neuauflage des Klassikers. Allerdings haben scheinbar nicht alle Tester eine entsprechende Einladung erhalten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

plitzkra

Profi
Mitglied seit
11.02.2021
Beiträge
381
Welchen Einfluss die Ergebnisse der Umfrage auf die Entwicklung haben werden ist momentan noch unklar. Jedoch ist davon auszugehen, dass besonders schlecht bewertete Punkte nochmals überarbeitet oder gänzlich verschwinden beziehungsweise durch andere Features ersetzt werden.
Brauchen doch nur zu den anderen Blizzard Spielen schauen um dies zu erfahren. Kritikpunkte werden solange ignoriert, bis es den nächsten großen Skandal gibt oder komplett ignoriert.

Bei WoW gibt es zu JEDEM Patch/Addon in den Betas und Alphas diverse Punkte die angeprangert werden, aber noch Jahre später genau so broken im Spiel sind ....
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.963
Ein eigenes Inventar für die Zauber wäre wirklich eine gute Sache. Die verstopfen einem so sehr das eh schon viel zu kleine Inventar, dass man im späteren Spielverlauf im Grunde kaum noch etwas looten kann, ohne ständig in die Stadt porten zu müssen.
Ein Rezeptbuch für den Würfel halte ich ebenfalls für sinnvoll. War mir schon im Original ein Dorn im Auge, dass einem das Spiel bis auf ein einziges Runenwort nicht mal im Ansatz gesagt hat, was da möglich ist und man sich das alles extern von Fanseiten holen musste.
 

chabba

Enthusiast
Mitglied seit
22.12.2007
Beiträge
29
Ort
Bad Homburg
Ich habe die Beta getestet und beim Drücken der Taste G, also dem Wechseln zwischen neuer und alter Version, war mir ziemlich mulmig zumute.
Die Idee mit dem zusätzlichen Inventar nur für Zauber, also dass man dort keine anderen Gegenstände ablegen kann, ist nachvollziehbar.
Dann dürfte man im Gegenzug aber auch keine Zauber im normalen Inventar lagern dürfen.

Die Geschichte mit dem Horadrim-Rezeptbuch finde ich toll, da kann man seitens der Entwickler noch zusätzliche Rezepte ausdenken, die dann als Drops im Spiel auftauchen.
Ob diese Rezepte dann auch für jene funktionieren, die diese noch nicht gefunden bzw. ertradet haben?

Die Frage ist, ob diese Eingriffe in die Spielmechanik dazu führen, dass der Flair, die Einfachheit und Übersichtlichkeit verloren gehen und es den Leuten sauer aufstößt.
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
1.737
Ort
Hannover / Seelze
Einfach so lassen, wie es im Original war. Die Leute, denen das zu unkomfortabel ist oder zu kompliziert, können ja wow spielen gehen

Inklusive Bugs und Sachen die mit ein paar Code Zeilen komfortabler gestaltet werden können?
Verstehe diese seltsame Einstellung nicht, bist du Sadist? Oder irgendsoein extremer Purist?

Manche Sachen waren schon früher Scheisse und sind es heute immer noch.
 

Purged

Enthusiast
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
3.669
Ort
In der Schweiz
Zauber finde ich mit unter sehr stark im Endgame ... die sollte man so lassen.
Rezeptbuch für Würfel und Runenwörter, sowie das stapeln von Pots und Gems wäre allerdings sehr schön.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
alles ja. Macht es einfach optional. Dann kann jeder so spielen wie er will.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
41.844
Ort
Hessen
ultrawide fix! amateure
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
Einfach so lassen, wie es im Original war. Die Leute, denen das zu unkomfortabel ist oder zu kompliziert, können ja wow spielen gehen
das nenn ich trollen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Zauber finde ich mit unter sehr stark im Endgame ... die sollte man so lassen.
Rezeptbuch für Würfel und Runenwörter, sowie das stapeln von Pots und Gems wäre allerdings sehr schön.
beste Lösung für Zauber hat PoD, finde ich. Extra Platz dafür! :)
Man könnte dann gegen-argumentieren: ja aber davon haben die Kleinen ja gar nichts, ist nur für high-end chars.

Tja. Es ist so gelöst, dass man ganzen Loot in beiden Inventar-Fächern ablegen kann, aber die Zauber funktionieren halt nur in einem der beiden. Daraus ergibt sich Vorteil für low-lvl-chars, dass sie doppel soviel Inventar-Platz haben! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.963
Einfach so lassen, wie es im Original war. Die Leute, denen das zu unkomfortabel ist oder zu kompliziert, können ja wow spielen gehen

Was für ein Blödsinn.

Wenn man alles so will wie im Original, dann soll man halt einfach das Original spielen. Ressurected soll kein simples Remaster mit lediglich aufgehübschter Grafik werden, sondern ein Spagat zwischen dem Klassiker und gewissen Modernisierungen.
Und gerade das Thema Zauber und Inventarplatz war ja schon im Original ein sehr großes. Eben deshalb, weil schon damals viele Spieler gefrustet waren, dass das eh schon kleine Inventar durch die Zauber quasi völlig verstopft wird.
Das hat auch nichts mit "unkomfortabel" oder "kompliziert" zutun, sondern ist schlichtweg ein grober Designfehler gewesen damals. Ein Spiel wie Diablo 2 lebt zu einem Gutteil von der Jagd nach Loot. Wenn da dann das Inventar durch die Zauber so zusammenschrumpft, dass höchstens noch 2-3 Items aufgesammelt werden können, bevor man wieder in die Stadt muss, ist das einfach Murks.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.717
Ort
Augsburg
Sind wir doch mal ehrlich. Wofür braucht man in den 2 Spielphasen Inventarplatz?
Im Normalspiel für die paar Items die droppen. Die man nachm inspizieren gleich wieder rauswerfen kann, weil sie ganze 500g oder so wert sind. Für die paar Setitems und Uniqes und Stamiapotions auf jeden Fall genug.
Und im Endgame hat man mit vollem Inventar den Horacube für etwaige Itemdrops. Ein größeres Inventar würde nur bedeuten, dass man nur noch mehr Skiller und 7mf Charms mitnehmen würde.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Deshalb ja der fünfte Punkt:
Eigenes Inventar für Zauber

;)
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.717
Ort
Augsburg
Und wofür ist dann das normale Inventar gut? Für das eine aufhebenswürdige Item, was alle 3-4 MF Runs droppt? Man muss nichts ändern, wo es keine Probleme gibt, nur damit man was geändert hat.
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
Sind wir doch mal ehrlich. Wofür braucht man in den 2 Spielphasen Inventarplatz?
Im Normalspiel für die paar Items die droppen. Die man nachm inspizieren gleich wieder rauswerfen kann, weil sie ganze 500g oder so wert sind. Für die paar Setitems und Uniqes und Stamiapotions auf jeden Fall genug.
Und im Endgame hat man mit vollem Inventar den Horacube für etwaige Itemdrops. Ein größeres Inventar würde nur bedeuten, dass man nur noch mehr Skiller und 7mf Charms mitnehmen würde.
du hast es nicht ganz kapiert. o_O

1. Das meiste Gold im Game kriegst du durch items, die du eben auch sammeln musst, meist sind es Rüstungen, die 20-30k Wert sind später oder Klassen-Items. Die brauchen ALLE Platz, außer du willst jedes item in die stadt einzeln tragen!
2. ich weiß ja nicht wieviel du gespielt hattest, aber so klingen für mich nicht die Argumente von jemandem, der das Spiel ausgebieg getestet/gespielt hatte. :rolleyes2:
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.383
Deshalb einfach optional machen. Dann kann er sich weiter mit dem Minimalinventar rumschlagen und andere können spielen ohne sich über Uraltfehler zu ärgern.

Von der Programmierung her müsste der zusätzliche Platz ja nur eingeblendet werden sobald man den Schalter umlegt. Genauso wie Stapelbar/nicht stapelbar. Oder auch grössere Truhe und gemeinsame Truhe.
 
Zuletzt bearbeitet:

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
Dass die Umfrage nicht an alle rausging kann ich bestätigen, was ich mega schade finde!

Als ich Beta spielte, hab ich wohl nicht mitbekommen, dass da solche Umfrage dabei war. Ich hab es erst durch Artikel bei buffed mitbekommen, hatte dann im Postfach geschaut - da war nichts. Ticket an Blizzard mit der Anfrage geschrieben, die Antwort kam nach 2 Tagen und sie hatte wenig mit meiner Frage zu tun. o_O:ROFLMAO:
"Die open Beta ist schon vorbei die ging bis zum 23 August. Sprich die Beta-Server sind schon geschlossen weil keine weiteren Test mehr benötigt werden."

Ich verstehe das nicht so, dass die Umfrage-Möglichkeit direkt an Beta-Server gekoppelt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

lildemon

Enthusiast
Mitglied seit
27.10.2009
Beiträge
248
Sind wir doch mal ehrlich. Wofür braucht man in den 2 Spielphasen Inventarplatz?
Im Normalspiel für die paar Items die droppen. Die man nachm inspizieren gleich wieder rauswerfen kann, weil sie ganze 500g oder so wert sind. Für die paar Setitems und Uniqes und Stamiapotions auf jeden Fall genug.
Und im Endgame hat man mit vollem Inventar den Horacube für etwaige Itemdrops. Ein größeres Inventar würde nur bedeuten, dass man nur noch mehr Skiller und 7mf Charms mitnehmen würde.
So siehts aus, mehr Platz, mehr charms, selbes Gemecker. Mehr chsrms bedeutet aber auch mehr fps, mehr hp ect.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Charms uns dps sollte es heißen
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.531
Wenn man alles so will wie im Original, dann soll man halt einfach das Original spielen. Ressurected soll kein simples Remaster mit lediglich aufgehübschter Grafik werden, sondern ein Spagat zwischen dem Klassiker und gewissen Modernisierungen.
Was für ein Blödsinn.

Entweder man macht nur ein Remaster und lässt vorallem das Gameplay wie es ist und das Inventarhandling ist eben ein Bestandteil des Gameplays, oder man macht ein Remake, dann solle man aber auch den Ultrawide-Support enstprechend fixen. Also wirklich fixen, nicht nur soweit aufziehen, wie die Originalengine samt Triggern das hergibt.

Ein nur-Remaster ist eben der Gameplayflair von damals, nur halt aus heutiger Sicht ohne Augenkrebsrisiko. Mit allen Vor- und Nachteilen. Wenn man daran etwas ändert, ist es eben nicht mehr nur ein Remaster.

Konnte man damals doch auch so spielen. Wer nicht das Spiel von "damals" will, soll halt Diablo 4 spielen. Wenn man ein Diablo 3.5 draus macht, will z.B. ich das Spiel wiederrum nicht mehr.
Gut, ich wills sowieso nicht, weil den LAN-Support konnte man ja anscheinend aktiv entfernen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.963
Was für ein Blödsinn.

Entweder man macht nur ein Remaster und lässt vorallem das Gameplay wie es ist und das Inventarhandling ist eben ein Bestandteil des Gameplays, oder man macht ein Remake...
Oder man macht etwas dazwischen. So wie Blizzard nun bei Diablo 2 Ressurected.

Es gab nunmal schon im Original gewisse Dinge, die vielen Spielern nicht gefallen haben. Davon nun einige zu verbessern bzw. Designfehler auszumerzen, ist keineswegs Blödsinn.
Dabei nicht vollends den alten Charme über Bord werfen zu wollen indem man ein komplettes Remake mit allen heute gängigen Komfortfunktionen usw. aufzieht, ist doch gut. Denn wer Letzteres will, der spielt einfach Diablo 3.

Ein Diablo 3.5 wird es nicht werden. Vielmehr ein Diablo 2.5. Und ich finde das gut so.
Habe die Open Beta gespielt und mir unter anderem direkt mehr Platz für die Zauber gewünscht. Wenn Blizzard das so einbauen würde, wäre ich happy.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
8.600
Ort
Hamburg / NDS
Wenn man alles so will wie im Original, dann soll man halt einfach das Original spielen. Ressurected soll kein simples Remaster mit lediglich aufgehübschter Grafik werden, sondern ein Spagat zwischen dem Klassiker und gewissen Modernisierungen.
Es ist und bleibt eine Totgeburt. So traurig das auch sein mag, aber die Nostalgiker werden nicht froh und für D3 Spieler ist es eine lahme Krücke. Nicht ohne Grund gab es mehr als 40% refunds der Bestellungen.
Habs geholt um meine Sammlung zu vervollständigen, jedoch ist es halt absolut kein D2 mehr. Habe ich jedoch nie erwartet.
 

Topace

Enthusiast
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
189
War interessiert, weil ich das Spiel mal in Ultrawide spielen wollte.

Tja - auch das hat Blizzard noch verknackt. Die sollten mal in den 2020ern ankommen…
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
War interessiert, weil ich das Spiel mal in Ultrawide spielen wollte.

Tja - auch das hat Blizzard noch verknackt. Die sollten mal in den 2020ern ankommen…
Mh, sehe ich wie du. :-) Es gab Zeiten, da fand ich Blizzard super. Sicher lag es daran, dass ich naiver war. Aber sie waren auch tatsächlich besser, mehr Menschlichkeit, weniger big-money-bling-bling!

Aber es könnte noch kommen!

Ich stelle bei Blizzard interessante (psychologische) Politik fest in den letzten Jahren: die kündigen ein Game an, wird meist gehyped, dann kommt es raus und ist Kacke, dann Shittstorm der Community, dann bringen sie Updates, Änderungen und Fixes, dann ist das Produkt wieder gut, bzw. dem Hype gerecht. Nicht zu 100%, aber so grob.

Daher habe ich bei D II R so ne Vermutung (Hoffnung), die bringen es erst in der Version mit dem nötigsten raus und damit Langzeit-Motivation bleibt, bringen sie weitere Features mit weiteren Updates raus oder so.
So können sie sagen: "wir tun was für unsere Community" etc. :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.963
Habs geholt um meine Sammlung zu vervollständigen, jedoch ist es halt absolut kein D2 mehr.
Bisher ist doch aber, abgesehen von der besseren Grafik, im Grunde alles genau so, wie auch im Original. Wenn Nostalgiker damit also nicht glücklich werden, dann liegt deren Problem offenbar weit tiefer.

Wirklich große Änderungen am Gameplay hat Blizzard bisher gar nicht vorgenommen, sondern fragt erst jetzt danach, was noch verändert werden könnte/sollte.

Ich hatte jedenfalls einige Stunden Spaß damit in der open Beta. Ob ich dafür jetzt nochmal 40€ ausgeben will, weiß ich noch nicht. Mal schauen, ob und was da noch dran gemacht wird. Aber für 20€ würd ichs durchaus mal mitnehmen.
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
Ich verstehe die Beschwerde über das Geld/den Preis nicht wirklich. :rolleyes2:
Alle so: mimimi 40€ ist zu viel!

Also: erstens - es ist Blizzard!
zweitens - die waren schon immer horny for money, nahm aber zu in den letzten 10 Jahren! :poop:
drittens: ich kenne Gamer, die i.wie 500-1000 Spiele gespielt haben. Ich gehe davon aus, dass der große Teil davon nicht kostenlos war. Und die Zeit, die investiert wurde pro game ist meist ein paar bis ein Dutzend Stunden.

Mit D II R will man doch eigentlich nicht nur einmal 10-20 Stunden verbringen und weg damit!
Wenn ich da an WoW denke, Addons Preise + Abo - ist es das teuerste Model überhaupt!

Nächster Punkt, wenn ihr zu euch selbst ehrlich seid: denkt mal nach, was kriegt ihr heute noch was richtig gut ist für 20€?
Natürlich würde es mich nicht stören, wenn das Game sagen wir nur 25-30€ kosten würde, aber wenn ich dann vom Preis auf Qualität schließen würde, will ich es mir lieber gar nicht vorstellen.o_O

Ich fand es in der Beta super(sagen wir 90-95%, wenn man von perfaktion ausgeht), aber noch mit Haufen Macken, habe ca. 20 Reports geschrieben. Auch eniges visuell was mir negativ auffiel. Ich hoffe einfach, wenn es raus kommt ist es stabiler und noch besser und ge-fix-ter! :)
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.963
Ich habe nicht gesagt "40€ sind zuviel", sondern ich bin mir einfach noch nicht sicher, ob mir das Ganze letztlich 40€ wert ist. Denn im Grunde ist das ja dennoch ein Produkt, welches ich schon besitze und dessen Story und Mechaniken ich bereits kenne.
Somit kaufe ich mit dieser Überarbeitung keine völlig neue Spielerfahrung, die mich viele Stunden gebannt an den Bildschirm fesselt und die ich erstmal grundlegend entdecken kann.

Letztlich kaufe ich nur ein Upgrade. Ob mir das am Ende die 40€ wert ist, wird sich noch zeigen müssen.
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
9
Ort
Karlsruhe
Ich habe nicht gesagt "40€ sind zuviel", sondern ich bin mir einfach noch nicht sicher, ob mir das Ganze letztlich 40€ wert ist. Denn im Grunde ist das ja dennoch ein Produkt, welches ich schon besitze und dessen Story und Mechaniken ich bereits kenne.
Somit kaufe ich mit dieser Überarbeitung keine völlig neue Spielerfahrung, die mich viele Stunden gebannt an den Bildschirm fesselt und die ich erstmal grundlegend entdecken kann.

Letztlich kaufe ich nur ein Upgrade. Ob mir das am Ende die 40€ wert ist, wird sich noch zeigen müssen.
okay. dem stimme ich natürlich zu. :)

mehr platz im inventar, auch wen nes nur für zauber ist
evtl. stapelbare items, wobei ich kein großer Freund davon bin alles zu stapeln oder in einem statistik fenster anzuzeigen, wie bei D III
grafische Verbesserungen von manchen Details, die nicht schön aussehen.
Gold-Sammelradius erhöhen, denn aktuell muss man gefühlt direkt drüber laufen, kommt fast das selbe raus wie beim anklicken

und das Altern der Klassen keine so gute Idee(optionales Aussehen wäre doch was, jung oder alt, dann wären alles happy, man müsste nur zu jeder klasse jüngeres Model designen, was sicher schnell gemacht ist) XD

der Paladin darf ruhig dunkel sein, aber man hätte nicht gleich die möglichst dunkelste Farbe nehmen müssen. :d und der Druide... seit wann ist es IN bei nordischen Völkern Solarium zu besuchen(orange-farbene Lederhaut)!? o_O

Sorc hat ziemlich rote und agressive Augen. Amazone wirkt etwas zu männlich vom Gesicht her, villeicht wollten sie diese androgyn erschaffen. -.-
die beschwornene Geister beim Druiden sehen zu physisch aus, sehen aus wie wie parasitäre Aliens -.-
natürlich auch einige gaming-störende-bugs: wie das mit dem chat, der eigentlich eher nicht funktioniert und battle.net-chat und friend list funktionierten noch gar nicht! Das drüfte ruhig so sein wie bei D III, funktionell.

Und ich könnte noch länger fortführen... :LOL:
 

Wutnischl

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
93
Ich fand es ein bisschen Schade, dass es für Besitzer vom originalen Diablo 2 + Diablo 3 keine günstigere Version gab.
Trotzdem habe ich es bereits vorbestellt (auch sowas wollte ich seit Battlefield V eigentlich nicht mehr machen). :rofl:

Aber mein Fazit der Beta ist auch sehr positiv, ich freue mich riesig auf das Release, wenn noch paar Verbesserungen dazukommen nehme ich die gerne mit.(y)
 

MehlstaubtheCat

Experte
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
1.000
War interessiert, weil ich das Spiel mal in Ultrawide spielen wollte.

Tja - auch das hat Blizzard noch verknackt. Die sollten mal in den 2020ern ankommen…
Schon mal drüber nachgedacht das die "Engine" technisch so nicht möglich ist.
Die Gegner sieht man dann rechts und links viel zu früh und vielleicht reagieren die da noch nicht und man kann sie so einfach erledigen? Ich vermute mal das hat einen "anderen" technischen Hintergrund warum sie nicht 21:9 komplett in die breite ziehen, sondern wie jetzt etwas schmaler und dann rechts und links mehr schwarz!
Ich glaub Blizzard weiß warum die das so machen! Das hat mit "verkackt" nichts zu tun, das eine "Engine" oder "Gegner" "KI" Sache die nicht mal eben umprogrammiert werden kann.
Denke Blizzard ist mit der aktuellen Lösung an das best mögliche und vor allen breit möglichstes gegangen ohne Schwierigkeiten zu haben.
Wenn PVP drin wäre wäre 21:9 definitiv ein mega Vorteil zu 16:9 da auch mal drüber nachdenken, könnte auch ein Grund sein!

Also nur schreiben "verkackt" ohne drüber nach zu denken ist halt komplett daneben!
 
Oben Unten